• Die Handyortung (durchführbar mit http://handyortung-kostenlos.org/)wird seit 2008 immer wieder angesprochen und ist ein sehr brisantes Thema und ist technisch sehr aufwendig, was dazu führt das es definitiv nicht einfach so kostenlos durchführbar ist.
    Für Amtliche Behörden wie die Polizei ist dies natürlich kein Problem ein Handy zu orten, ebenso wie für den Netzanbieter.

    Funktionieren tut dies über ein GPS Signal welches jedes Handy versendet und empfängt, jedoch ist dies die ungenauere Methode von 2 die hier aufgeführt werden. Ein GPS Signal kann von nahezu jedem Satelliten aufgefangen werden jedoch sind diese wie schon erwähnt nicht genau genug für die Handyortung, dafür gibt es noch eine bessere und präzisere Methode.

    Eine wesentlich exaktere Methode ist die Dreiecks-Peilung, welche ein Handy bis auf 25 Meter genau orten kann, Diese wird zumeist von Polizei und Co eingesetzt. Die Funktionsweise ist denkbar einfach.

    Werbeanzeige

    Es werden 3 Sendemasten benötigt die in unmittelbarer Nähe sind. In der Stadt beziehungsweise in Ballungsräumen sind diese zumeist nicht weiter als 200 Meter voneinander entfernt, wobei es in Ländlichen Gegenden auch Funkmasten gibt die ein Areal von ca. 100 Quadratkilometer abdecken.
    Diese drei Funkmasten müssen eine Verbindung mit dem Handy aufbauen, und können so den Winkel und die Reaktionszeit der einfallenden Signale bestimmen. Haben alle 3 Masten diese Daten kann daraus eine Position ermittelt werden, die bis auf 25 Meter genau ist.

    Um dies zu erreichen wird eine “Silent SMS“ versendet, dies sind SMS die der Handyhalter nicht bemerkt da sie vom Handy nicht angezeigt werden.

    In erster Linie wird diese Technik eingesetzt um in Notfällen handeln zu können, wie zum Beispiel wenn sie auf einer Skipiste oder alleine in den Bergen verunglückt sind.
    Sie können aber auch wenn sie bei solchen Ortungsdiensten angemeldet sind ein gestohlenes Handy orten (wenn es eingeschaltet ist), oder den Schulweg ihres Kindes nachverfolgen.

     

    Aussender:
    Sarah Fragolo
    Zollnerstraße 13
    96047 Bamberg
    sarahfragolo@googlemail.com

    Sarah Fragolo
    Sarah Fragolo
    96047 Bamberg
    Deutschland

    E-Mail: sarahfragolo@googlemail.com
    Homepage: http://handyortung-kostenlos.org
    Telefon: +491768528625

    Pressekontakt:
    Sarah Fragolo
    Sarah Fragolo
    96047 Bamberg
    Deutschland

    E-Mail: sarahfragolo@googlemail.com
    Homepage: http://handyortung-kostenlos.org
    Telefon: +491768528625


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-die-ankommen.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Die Funktionsweise der Handyortung

    veröffentlicht am 24/12/2013 in der Rubrik Telekommunikation
    Dieser Content wurde auf News die ankommen 245 x angesehen