• Es gibt viele Vorteile, die für die Anschaffung einer PV-Anlage mit Speicher-System sprechen. Welche Fördermöglichkeiten für Photovoltaik-Speicher gibt es?

    BildIn Sachen Photovoltaik Zubau mischt Deutschland seit Jahren weltweit ganz vorne mit. Mit dem Erneuerbaren-Energien-Gesetz (EEG) aus dem Jahr 2000 erlebte das Land einen stetigen Photovoltaik-Boom. Neu angefacht wurde dieser mit dem Atomunglück von Fukushima in Japan aus dem Jahre 2010. Daraufhin fand ein Umdenken statt.
    Im Rahmen der Subventionskürzungen der letzten Jahre gerät der Eigenverbrauch immer weiter in den Fokus. Dabei ist die klassische Photovoltaikanlage, bestehend aus Photovoltaik- Modulen und Wechselrichter, ein Auslaufmodell. Neuerdings ist der Einbau eines Photovoltaik- Speicher-System immer erste Wahl. Doch lohnt die Anschaffung eines solchen Speicher Systems überhaupt? Immerhin investiert man viele tausend Euro für solch ein System und wie funktioniert ein Photovoltaik-Speicher?
    Die Funktion lässt sich ganz einfach erklären: Der von der Sonne am Tag gewonnene Solarstrom geht von den Photovoltaik-Solar-Modulen in den Wechselrichter und von dort direkt in den Speicher. Dieser gespeicherte Strom kann abends und nachts, wenn die Sonne nicht mehr scheint, verbraucht werden. Der Vorteil liegt auf der Hand: Der Strom muss nicht vom Energieversorger zugekauft werden und der zu viel produzierte Strom kann ohne Weiteres an den Energieversorger verkauft werden.
    Seit dem 01. Mai 2013 gibt es ein spezielles Förderprogramm der KfW (Programm 275) für Photovoltaikanlagen mit Speicher-System. Hierbei erhält der Besitzer eines PV-Speichers eine bestimmte Summe an Fördergeld, welche bis zu 660 Euro pro kWp liegen kann. Dies kann in der Summe ein paar tausend Euro Photovoltaik-Speicher-Förderung ergeben.
    Resultierend ist es möglich, dass sich eine Photovoltaikanlage mit Speicher nach wenigen Jahren rechnet. Mittlerweile sind die PV-Speicher den Kinderschuhen entwachsen. Selbstverständlich können auch bestehende Photovoltaikanlagen mit einem Speicher nachgerüstet werden. Bei einem optimal funktionierenden Photovoltaik-Speicher-System sind heutzutage bis zu 80-90 % Eigenverbrauch realistisch. Somit schafft dieses eine Unabhängigkeit vom Stromversorger und beugt eventuellen Strompreiserhöhungen vor. Deshalb rechnet sich die Anschaffung einer Photovoltaikanlage mit Speicher-System. Weiterführende Informationen und ausführliche Tests finden Sie hier.

    Werbeanzeige

    Über:

    Photovoltaik – Solar – Speicher
    Herr David Volbracht
    Gustav-Adolf-Weg 28
    48356 Nordwald
    Deutschland

    fon ..: + 49 1773392594
    web ..: http://www.photovoltaik-solar-speicher.de
    email : info@photovoltaik-solar-speicher.de

    „Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

    Pressekontakt:

    Photovoltaik – Solar – Speicher
    Herr David Volbracht
    Gustav-Adolf-Weg 28
    48356 Nordwald

    fon ..: + 49 1773392594
    web ..: http://www.photovoltaik-solar-speicher.de
    email : info@photovoltaik-solar-speicher.de


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-die-ankommen.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Lohnt die Anschaffung einer Photovoltaikanlage mit Speicher-System?

    veröffentlicht am 01/03/2016 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf News die ankommen 69 x angesehen