• Die dunklen Geheimnisse einer Familie werden in Nicolas Rutschmanns „Der Borgward“ nach und nach auf spannende Weise aufgedeckt.

    BildDer Borgward ist eines von vielen Fahrzeugen, die in dem neuen Roman von Nicolas Rutschmann Auslöser für turbulente aber auch dramatische Ereignisse zwischen 1923 und 1957 sind. Daniel, der Ich-Erzähler, findet beim Stöbern im Nachlass seiner Großeltern auf Zeitungsausschnitte, Gerichtsdokumente, Briefe und Fotos, die bis dahin unbekannte dunkle Kapitel seiner Familiengeschichte zum Vorschein bringen. Seine Nachforschungen beinhalten etwa den aufregenden Lebensweg der Bauernmädchen Frida und Lou, die sich während der Weimarer Republik mutig dazu entschlossen hatten, nach Amerika auszuwandern. Sie finden in New York nicht nur Arbeit, sondern auch privates Glück – doch wie werden sie mit der heraufziehenden Weltwirtschaftskrise umgehen? Und auf welche Weise ist der Tod von Grace und Ben, Daniels Bruder, durch einen Autounfall mit ihnen verbunden?

    Obwohl sich „Der Borgward“ von Nicolas Rutschmann mit den Verfehlungen der Deutschen im Dritten Reich auseinandersetzt, präsentiert das Buch eine spannende, spektakuläre, emotionale, turbulente, teils kuriose und schillernde Geschichte, die nach der Lektüre noch lange widerhallen wird. Das Thema Automobil zieht sich wie ein roter Faden durch den gesamten Roman, da viele der wichtigen Momente auf die ein oder andere Weise mit Fortbewegungsmethoden verbunden sind. „Der Borgward“ erzählt eine unterhaltsame Geschichte über Auswanderinnen, die sich um Krieg, aber auch amouröse Verwicklungen, spannende Abenteuern, allerlei Irrungen und Wirrungen und vor allem um die Liebe dreht.

    „Der Borgward“ von Nicolas Rutschmann ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7439-1511-4 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

    Werbeanzeige

    Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

    Über:

    tredition GmbH
    Frau Nadine Otto
    Halenreie 40-44
    22359 Hamburg
    Deutschland

    fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
    fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
    web ..: https://tredition.de/
    email : presse@tredition.de

    Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

    Pressekontakt:

    tredition GmbH
    Frau Nadine Otto
    Halenreie 40-44
    22359 Hamburg

    fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
    web ..: https://tredition.de/
    email : presse@tredition.de


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-die-ankommen.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Der Borgward – eine schillernde Auswanderergeschichte zwischen zwei Kriegen

    veröffentlicht am 01/12/2017 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf News die ankommen 7 x angesehen