• Es gibt viele Situationen im Leben, in denen ein Rechtsbeistand nötig werden kann: eine plötzliche Kündigung, ein geplanter Hauskauf oder ein Strafverfahren. Ein fachkundiger Anwalt hilft Ihnen dabei.

    Die Rechtsanwälte der Kanzlei Schwarz in Berlin haben sich unter anderem auf das Arbeitsrecht spezialisiert. Sie beraten Klienten nicht nur persönlich, sondern geben auf ihrer offiziellen Homepage bereits viele Antworten auf häufig gestellte Fragen rund um das Arbeitsrecht. Im Mittelpunkt der Beratung stehen der Arbeitnehmer und seine Rechte. Wurde er etwa ohne Grund gekündigt oder erhält keine Abfindung, dann kann ein Anwalt für Arbeitsrecht weiterhelfen. Oftmals entstehen auch Streitereien bezüglich der Überstunden, des Urlaubsanspruches oder einer Versetzung. Ein Anwalt für Arbeitsrecht hilft auch Eltern weiter, die Fragen rund um die Elternzeit haben.

    Straf- und Sozialrecht: Der Staat als Freund oder Feind

    Die Berliner Kanzlei steht ihren Mandanten sowohl bei Anklagen von Polizei und Staatsanwaltschaft als auch rund um den Anspruch auf staatliche Leistungen zur Seite. Ob als Vertreter bei Ordnungswidrigkeiten oder als Strafverteidiger bauen sie auf strategisches Handeln und eine vertrauensvolle Beziehung zu ihren Klienten. Prozessfehlern wird so aktiv vorgebeugt. Auch Ansprüche auf Sozialleistungen vom Staat werden von den Anwälten auf Wunsch der Klienten eingefordert. Dazu gehören unter anderem Arbeitslosengelder, Leistungen der Sozial-, Renten- und Krankenversicherung sowie Kinder- und Jugendhilfe. Auch Pflegeleistungen sowie die Berücksichtigung der Umstände behinderter Menschen am Arbeitsplatz fallen in dieses Feld. Egal in welcher Beziehung der Klient zum Staat steht, die Anwälte der Kanzlei Schwarz bieten eine umfassende, passgenaue Beratung und gegebenenfalls die nötige Verteidigung.

    Immobilien- und Maklerrecht: Vermittlung zwischen (Ver-)Käufer und Makler

    Werbeanzeige

    Ein Hausverkauf kann für viele involvierte Parteien problematisch werden: Käufer oder Mieter und Hauseigentümer wie auch oftmals ein Makler, der zwischen den beiden vermitteln sollte. Die Anwälte der Kanzlei Schwarz vertreten alle Parteien, Makler wie Kunden, um Lösungen zur Zufriedenheit aller Beteiligten zu finden. Dabei stehen die Anfertigung von Maklerverträgen und die Einigung bezüglich Provisionsgebühren im Mittelpunkt. Gleichfalls können Streitigkeiten wegen nicht erbrachter Leistungen oder vorsätzlichem Betrug geklärt werden.

    Beratung in Berlin, auf die man sich verlassen kann

    Die zentral gelegene Kanzlei Schwarz in Berlin ist für Klienten von Charlottenburg-Wilmersdorf bis Mitte gut zu erreichen. Auch Mandanten aus anderen Berliner Bezirken sowie Brandenburg profitieren von der Kompetenz des Teams in den Bereichen Arbeitsrecht, Straf- und Sozialrecht sowie Immobilien- und Maklerrecht. Die Anwälte der Kanzlei stehen jederzeit zur telefonischen Beratung zur Verfügung, immer bestrebt eine Lösung im Sinne des Klienten zu finden – in vertrauensvoller Zusammenarbeit und mit nötiger Kreativität und Penibilität.

    Über:

    Kanzlei Schwarz – Rechtsanwälte
    Herr Daniel Schwarz
    Potsdamer Straße 107
    10785 Berlin
    Deutschland

    fon ..: 030 60505150
    fax ..: 030 60505151
    web ..: http://kanzleischwarz.com/
    email : info@kanzleischwarz.com

    Die Rechtsanwälte der Kanzlei Schwarz sind spezialisiert auf die Rechtsgebiete Sozialrecht, Arbeitsrecht, Strafrecht, Immobilien- und Maklerrecht und Gesellschaftsrecht.

    Pressekontakt:

    RegioHelden GmbH
    Herr Benjamin Oechsler
    Rotebühlstraße 50
    70178 Stuttgart

    fon ..: 0711 128 501-0
    web ..: http://www.regiohelden.de
    email : pressemitteilungen@regiohelden.de


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-die-ankommen.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Arbeitsrecht: Von Kündigungsschutz bis Elternzeit

    veröffentlicht am 20/04/2018 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf News die ankommen 9 x angesehen