• Salt Lake Potash Limited (SO4 oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass es mit der HELM AG eine verbindliche Absichtserklärung hinsichtlich des Verkaufs von Premium-Kaliumsulfat vom Projekt Lake Way unterzeichnet hat. Die HELM AG ist ein weltweit führendes Chemie- und Düngemittelunternehmen, das SO4 Zugang zu großen Märkten in wichtigen geografischen Regionen ermöglicht.

    HÖHEPUNKTE

    – Verbindliche Absichtserklärung mit dem weltweit führenden Düngemittelunternehmen mit einem vereinbarten Volumen von 50.000 t pro Jahr für 10 Jahre unterzeichnet
    – SO4 hat sich nun eine Abnahme von 220.000 t pro Jahr gesichert, was 90 % der gesamten geplanten Produktion für 5- bzw. 10-jährige Laufzeiten ab Lieferbeginn im Jahr 2021 mit Take-Or-Pay-Vereinbarungen für den Wiederverkauf von Produkten entspricht
    – Endgültige Kaufverträge auf Basis der unterzeichneten Absichtserklärungen mit jeder der Abnahmeparteien in fortgeschrittenem Stadium
    – Verbindliche Abkommen unterstützen die Strategie von SO4, den Vertrieb auf die wichtigsten globalen Premium-Kaliumsulfatmärkte für den Seeweg zu diversifizieren

    TONY SWIERICZUK
    Chief Executive Officer von SO4

    Es ist ein großartiger Erfolg von SO4, einen solch erstklassigen Partner wie HELM für den Verkauf und Vertrieb von Premium-Kaliumsulfatprodukten zu gewinnen, die bei unserem Produkt Lake Way produziert werden. Damit steigt unser zugesagter Verkauf auf 220.000 Tonnen pro Jahr, was 90 Prozent der insgesamt geplanten Produktion bei Lake Way entspricht. Dies ist ein wichtiger Meilenstein für SO4 und unterstützt unsere Finanzierungs- und Entwicklungsstrategie für das Projekt Lake Way.

    ANFRAGEN
    Tony Swiericzuk (Perth) | Telefon: +61 (8) 6559 5800

    Diese ASX-Pressemitteilung wurde vom CEO des Unternehmens, Tony Swiericzuk, genehmigt und zur Veröffentlichung freigegeben.

    ABNAHME-ABSICHTSERKLÄRUNG

    SO4 hat mit einem der weltweit führenden unabhängigen Chemie- und Düngemittelunternehmen ein verbindliches Abkommen hinsichtlich des Verkaufs von 50.000 Tonnen pro Jahr auf wichtigen geografischen Märkten in Südostasien und dem Mittleren Osten unterzeichnet.

    HELM AG

    Die HELM AG (HELM) ist ein Unternehmen mit Sitz in Deutschland und einer über 115-jährigen Geschichte. Es ist ein multifunktionales Vertriebsunternehmen, das auf folgende Bereiche spezialisiert ist:

    – Düngemittel
    – Chemikalien: Rohstoffe und Derivate
    – Pflanzenschutz
    – Arzneistoffe und Pharmazeutika

    Heute ist HELM eines der weltweit größten unabhängigen Chemie- und Düngemittel-Marketingunternehmen mit über 100 Tochtergesellschaften und Vertriebsbüros in über 30 Ländern. Das spezifische lokale Know-how ermöglicht den Zugang zu den größten Märkten der Welt.

    Tab. 1: Absichtserklärung mit HELM – Grundlegende Bedingungen

    Bedingungen
    Vertragspartner HELM AG
    Vorbedingungen In Kraft nach der Inbetriebnahme des
    Projekts Lake
    Way

    Vereinbarter Richtpreis
    Vereinbarte endgültige Spezifikationen
    Produkt Kaliumsulfat von Lake Way, das für die
    typischen Werte in den folgenden
    Spezifikationen repräsentativ
    ist:

    – Hochgradiges Kalium
    o K-44 %
    o K2O-53 %
    o Cl-< 1,0 %
    – Fertigationsgehalt – Wasserlösliches
    Kaliumsulfat

    o K-44 %
    o K2O-53 %
    o Cl-< 0,1 %
    o Nicht lösliche Stoffe-< 0,09 %
    o Löslichkeit-11,9 g / 100 g H2O
    o Zerfall-> 95 % in 1 Minute
    Laufzeit 10 Jahre ab Produktionsbeginn
    Region Asien und Mittlerer Osten (spezifiziert
    nach
    Land)

    Menge 20 % der Produktion während der
    Anlaufphase und 50.000 t pro Jahr
    danach mit effektiver
    Abnahme-oder-Zahlung-Vereinbarung beim
    Wiederverkauf des
    Produkts

    Preis Vereinbarter Net-Back-Preismechanismus

    ANHANG A – ERKLÄRUNG DER KOMPETENTE PERSON (COMPETENT PERSON) UND HAFTUNGSAUSSCHLUSS

    Erklärung der verantwortlichen Personen

    Die Informationen in dieser Mitteilung, die sich auf Produktionsziele und Erzreserven für Lake Way beziehen, sind der Pressemeldung mit dem Titel „Outstanding Bankable Feasibility Results for Lake Way“ vom 11. Oktober 2019 entnommen. Diese Pressemeldung ist unter www.so4.com.au verfügbar. Die Informationen in der ursprünglichen ASX-Mitteilung, die sich auf Produktionsziele und Erzreserven bezogen, basierten auf Informationen, die von Herrn Ben Jeuken, Mitglied des Australasian Institute of Mining and Metallurgy und Mitglied der International Association of Hydrogeologists, und Herrn Robert Kinnell, Mitglied des Australasian Institute of Mining and Metallurgy und Fellow der Geological Society of London, zusammengestellt wurden und stellen diese auch angemessen dar. Herr Jeuken ist bei Groundwater Science Pty Ltd, einem unabhängigen Beratungsunternehmen, beschäftigt. Herr Kinnell ist Vollzeitmitarbeiter bei Salt Lake Potash Limited. Sie beide verfügen über ausreichende Erfahrung über die Art der Mineralisierung und den betreffenden Lagerstätten-Typ sowie für die Tätigkeit, um sich als kompetente Person im Sinne der Ausgabe 2012 des „Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves“ zu qualifizieren. Salt Lake Potash Limited bestätigt, dass keine neuen Informationen oder Daten bekannt sind, die einen wesentlichen Einfluss auf die in der ursprünglichen Meldung enthaltenen Informationen haben. Salt Lake Potash Limited bestätigt, dass Form und Kontext, in dem die Ergebnisse der zuständigen Person präsentiert werden, gegenüber der ursprünglichen Pressemeldung nicht wesentlich geändert wurden.

    Produktionsziel

    Das in dieser Präsentation genannte Produktionsziel von 245.000 Tonnen pro Jahr bei Lake Way basiert auf der bankfähigen Machbarkeitsstudie (Bankable Feasability Study) des Unternehmens, die am 11. Oktober 2019 bei den ASX veröffentlicht wurde. Die Informationen in Zusammenhang mit dem Produktionsziel, die das Unternehmen in einen öffentlichen Bericht gemäß ASX Listing Rule 5.16 und 5.17 aufnehmen muss, wurden in die am 11. Oktober 2019 veröffentlichte ASX-Pressemitteilung des Unternehmens integriert. Das Unternehmen bestätigt, dass die wesentlichen Annahmen, die dem in der Pressemitteilung vom 11. Oktober 2019 genannten Produktionsziel zugrunde liegen, weiterhin gelten und sich nicht wesentlich geändert haben.

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemeldung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten. Diese zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf den Erwartungen und Überzeugungen von Salt Lake Potash Limited hinsichtlich zukünftiger Ereignisse. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen zwangsläufig Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren, von denen viele außerhalb der Einflussmöglichkeiten von Salt Lake Potash Limited liegen, was dazu führen könnte, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von diesen Aussagen abweichen. Salt Lake Potash Limited übernimmt keine Verpflichtung, die in dieser Pressemitteilung gemachten zukunftsgerichteten Aussagen nachträglich zu aktualisieren oder zu überarbeiten, um Umstände oder Ereignisse nach dem Datum dieser Pressemeldung zu berücksichtigen.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Salt Lake Potash Limited
    Ground Floor, 239 Adelaide Terrace
    6000 Perth WA
    Australien

    Pressekontakt:

    Salt Lake Potash Limited
    Ground Floor, 239 Adelaide Terrace
    6000 Perth WA


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-die-ankommen.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Produktionsabnahme von 50.000 t pro Jahr mit erstklassigem internationalem Düngemittelunternehmen HELM AG gesichert

    veröffentlicht am 18/12/2019 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf News die ankommen 5 x angesehen