• – Die „Fouilac“-Sichtung, von Renforth im Feld wiedergefunden, erworben durch Abstecken, wurde historisch (1960er) nach Gold gebohrt, kürzlich durch Abholzung beräumt.

    – Die Bohrungen auf dem Vorzeige-Projekt, der Parbec Gold-Tagebaulagerstätte, dauern an, fast 6000 m wurden bisher in 17 Löchern gebohrt, Ergebnisse liegen nur für 176 m (Hälfte der 1. Bohrung) vor.

    – Das Surimeau Bohrprogramm zur Gewinnung von frischem Gestein entlang der polymetallischen Victoria West Struktur wurde begonnen.

    – 219 Claims wurden abgesteckt, was die Größe von Surimeau mehr als verdoppelt und ein bekanntes mineralisiertes System und weitere geophysikalische Anomalien sichert .

    Pickering, ON, 12. November 2020. Renforth Resources Inc. (CSE: RFR) (OTC Pink: RFHRF) (WKN: A2H9TN) (Renforth oder das Unternehmen) freut sich, die Aktionäre darüber zu informieren, dass ein Bohrprogramm auf dem jüngst vergrößerten, zu 100% im Besitz befindlichen und 215 km² großen, polymetallischen Surimeau-Projekt, das an die Canadian Malartic Mine außerhalb von Malartic, Quebec, angrenzt, begonnen wurde.

    „Wir haben ein Bohrprogramm bei Surimeau begonnen, da wir ein hervorragendes Bohrunternehmen mit einer mobilen Maschine mit geringer Umweltbeeinträchtigung anwerben konnten, um uns kostengünstig einen Einblick in Teile des über 20 km langen südlichen Trends von Victoria West-Colonie zu öffnen“, sagte Nicole Brewster, Präsidentin & CEO von Renforth. „Der Victoria West-Colonie-Trend ist ein sehr großer geophysikalischer Trend, der größtenteils verdeckt ist. Das Vorhandensein von Deckmaterial über einer Anomalie dieser Größe stellt zwar eine Explorationsherausforderung dar, aber das Deckmaterial ist auch der Grund dafür, dass wir Surimeau mit den verschiedenen historisch explorierten Mineralisierungsgebieten zu einer großen Liegenschaft zusammenfassen konnten. Nun werden wir innovativ an diese Herausforderung herangehen und mit einem kleinen Bohrgerät effektiv Prospektierung vornehmen. Gleichzeitig liegt unser Hauptaugenmerk auf dem laufenden Bohrprogramm auf unserem Vorzeigegrundstück Parbec, wofür separates Personal eingesetzt wird. Bisher sind fast 6000 m Bohrungen niedergebracht und haben erst Ergebnisse für 176 m, daher freuen wir uns auf den Erhalt weiterer Untersuchungsergebnisse“.

    Fouillac Sichtung

    Erste Prospektierungsarbeiten auf der Fouillac Sichtung ergaben, dass mehrere Proben aus potentiell goldhaltigen Umgebungen und einem Nickelziel genommen wurden, das dem Teil von Victoria West des Surimeau Projekts ähnlich ist.

    Vor Ort wurden drei verschiedene prospektive Gegebenheiten beobachtet: (1) ein potentielles Goldumfeld, das aus stark blättrigen und alterierten Pontiac-Sedimenten innerhalb einer vorherrschende Biotit-Kordierit-Umgebung besteht, die ein Netzwerk von weißlichen bis dunkelblauen Quarzgängen mit verstreutem Pyrit beherbergt, (2) ein Gebiet mit Pontiac-Sedimenten, das eine ungleichmäßig gefaltete, flach einfallende graphit- und sulfidreiche Schicht beherbergt, die einem lokalen Faltenknick entsprechen könnte. Die nähere Untersuchung des Aufschlusses ergab stark serizitisierte, steil nach Osten einfallende QFP-Linsen, die die Schichung mit blauen brekziösen Quarzadern durchschneide, die mit Kontakten assoziiert sind und (3) eine mafische Linse von ca. 5 m Stärke, die mit Sedimenten durchsetzt ist, wobei die Verformung deutlich eine Scherung der beiden Strukturen erkennen lässt. Bei genauer Beobachtung ist eine stark blättrige Textur mit faserigem Amphibole, Pyroxen und einem kleinen Prozentsatz von Sulfiden festzustellen, die um 50 Grad nach SW einfallen. Die Proben wurden vor Ort entnommen und werden zu gegebener Zeit untersucht.

    Nach der Entdeckung der Sichtung haben Untersuchungen ergeben, dass das Gebiet in den 1960er und 70er Jahren nur wenig Aufmerksamkeit auf sich gezogen hat. Es wurden Aufzeichnungen über „Packsack“-Bohrungen und Grabungsprogramme gefunden, die denen verschiedene Arten von Mineralisierungen festgestellt wurden. Der Ort der Prospektierung von Renforth korreliert auch mit diskreten Magnet-Hochs.

    Update zum Parbec Bohrprogramm

    Renforth ist zuversichtlich, dass das Ziel, vor Weihnachten 7.000 m zu bohren, erreicht wird. Bislang wurden in 17 Bohrlöchern fast 6.000 m gebohrt. Diese Löcher füllen das 43-101 Tagebau-Ressourcenmodell bei Parbec auf, wobei einige Einfüllbohrungen bei historischen Bohrungen der 1980er Jahre stattfinden sowie die Ausdehnung am Einfallen getestet werden soll. Die Bohrungen der 1980er Jahre, die sich auf den historischen Tuff -Horizont in der Camp -Zone konzentrierten, werden aufgefüllt und überprüft, da die Probenergebnisse aus den 1980er Jahren oder für alles vor 2007 aus der Ressourcenberechnung vom Mai 2020 ausgeschlossen wurden. Positive Ergebnisse dieser oder anderer gebohrter Löcher erhöhen die Parbec-Ressource. Während jedes Bohrloch bisher die angestrebten Lithologien erfolgreich durchschnitten hat, sind Probenergebnisse erforderlich, um den Goldgehalt in den Löchern zu bestimmen, falls vorhanden. Renforth hat erst Ergebnisse von 4 der 47 Chargen an Proben, die bis dato an das Labor geliefert wurden (was 176 m des ersten Bohrlochs entspricht), erhalten und muss noch die Spaltung von Bohrloch PAR-20-108 bis zum aktuellen PAR-20-116 durchführen, bevor diese Proben eingereicht werden können.

    Surimeau-Bohrprogramm

    Renforth hat ein mobiles, auf eine Raupe montiertes Bohrgerät gemietet, das von einem erfahrenen Bohrer/Mechaniker zusammen mit einem Geologen besetzt ist, um ein Tages-Bohrprogramm von geplanten 1000 m Länge durchzuführen. Die Bohrlöcher werden so gebohrt, dass sie den bekannten mineralisierten Verlauf der Nickel-Zink-Kupfer-Mineralisierung von Victoria West unterschneiden, um neue mineralisierte Abschnitte, frisches Gestein und ein vollständigeres Bild des mineralisierten Verlaufs zu erhalten, als dies bei einer Oberflächenprospektierung aufgrund der begrenzten Menge an Aufschlüssen und deren verwitterten Zustand möglich ist. Historisch gesehen wurden bei luftgestützten Untersuchungen auf Teilen des Victoria-Trends starker Leiter identifiziert; Folgebohrungen, die zwischen den fünfziger und siebziger Jahren durchgeführt wurden, haben eine starke mehrere Kilometer lange Zone mit einer starken verstreuten Sulfidmineralisierung identifiziert, doch ein genetisches Modell konnte nicht bestimmt werden. Renforth beabsichtigt, mit Hilfe unseres erfahrenen geologischen Teams einen innovativen Explorationsansatz anzuwenden, um das Surimeau-Projekt voranzubringen.

    Auf der Karte unten ist das allgemeine Gebiet des Bohrprogramms mit „Area of Proposed Drilling“ bezeichnet.

    Der Abschluss des ersten Bohrlochs in diesem Programm führte im Bohrkern zur Identifizierung verschiedener Mineralisierungstypen: blaue Quarzadern mit Sulfiden in felsischen Gängen, Kalk-Silikat-Alteration als Ersatz für ultramafische Linsen, sulfidhaltige Sedimente mit starker Biotit-Cordierit-Alteration. All diese Einheiten teilen sich die gleiche Sulfid-Assemblage aus Pyrrhotit, Pyrit und Sphalerit. Die Proben wurden ausgewählt und werden aufgeteilt und zur Untersuchung eingesandt.

    Surimeau-Abstecken

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/54213/Renforth_Resources_121120.001.png

    In der obigen Karte ist das ursprüngliche Surimeau Projekt (das 7336 Hektar umfasste) schwarz eingezeichnet und grenzt an das grau eingezeichnete Canadian Malartic Minenprojekt an. Die 219 neu abgesteckten Claims sind blau eingezeichnet, wodurch sich die Größe des Projekts auf 21.583 Hektar oder 215 km² erhöht. Die Fouillac Sichtung befindet sich innerhalb der Kette von 7 hochmagnetischen Bullaugen im Zentrum des auf der Karte markierten Surimeau-Erweiterungsgebietes. Weitere Claims wurden außerhalb des Fouillac-Gebiets abgesteckt, um alle geophysikalischen Signaturen von Interesse sowie Pufferzonen, die zuvor in Surimeau abgesteckt wurden, zu erfassen.

    Brian H. Newton, P. Geo und Martin Demers P. Geo (ogq# 770) sind beides „qualifizierte Personen“ gemäß NI 43-101 und haben die in dieser Pressemeldung enthaltenen technischen Informationen geprüft und genehmigt.

    Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

    Renforth Resources Inc.
    Nicole Brewster
    Präsidentin und Chief Executive Officer
    Tel.: (416) 818-1393
    Email: nicole@renforthresources.com
    #269 – 1099 Kingston Road, Pickering, ON L1V 1B5

    Deutsche Anleger:
    Metals& Mining Consult Ltd.
    Tel.: 03641 / 597471

    Über Renforth

    Renforth Resources Inc. ist ein in Toronto ansässiges Gold-Explorationsunternehmen mit 5 vollständig im Besitz befindlichen Liegenschaften mit Oberflächen-Goldmineralisierung in den Provinzen Quebec und Ontario, Kanada.

    In Quebec hält Renforth das Parbec Projekt im Malartic Gold-Camp am Cadillac Bruch, das Gold an der Oberfläche und bis in eine gewisse Tiefe aufweist und an den East Amphi Teil des Canadian Malartic Minenprojekts angrenzt. Parbec besitzt eine grubenbezogene und außerhalb der Gruben gelegene NI 43-101 Ressource mit weiteren goldhaltigen Strukturen außerhalb des Cadillac Bruchs auf dem Projekt, außerhalb der aktuellen Ressource. Anlagen für Vertragsverarbeitung befinden sich in der Nähe von Parbec, nur ca. 10 km entfernt. Renforth besitzt auch Malartic West, das sich an die westliche Grenze des Canadian Malartic Minenprojekts anschließt und sich in den Pontiac-Sedimenten befindet. Dieses Projekt ist goldhaltig und dort wurde jüngst eine Kupferentdeckung gemacht. Renforth hat das Surimeau Projekt erworben, das ebenfalls an Canadian Malartic und die südliche Grenze des Malartic West Projekts angrenzt. Surimeau beherbergt eine polymetallische Mineralisierung und stellt zum ersten Mal die Konsolidierung von vier historischen Projekten zu einem dar, wodurch ein etwa 50 km langes mineralisiertes geophysikalisches System innerhalb des südlichen (20 km) und nördlichen (30 km) Arms geschaffen wurde. Außerdem hat Renforth das zu 100% eigene, goldhaltige Denain-Pershing Projekt in der Nähe von Louvicourt, Quebec, an O3 Mining Inc. veroptioniert.

    In Ontario besitzt Renforth das Nixon-Bartleman Oberflächen-Goldvorkommen westlich von Timmins, das über 500 m gebohrt, von Kanälen durchzogen und beprobt wurde. Dieses historische Projekt erfordert weitere Exploration, um die Ausdehnung der Mineralisierung zu testen.

    Keine Wertpapier-Regulierungsbehörde hat den Inhalt dieser Pressemeldung genehmigt oder nicht genehmigt.

    In die Zukunft gerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen und Informationen gemäß den geltenden Wertpapiergesetzen. Alle Aussagen, mit Ausnahme der Aussagen über historische Fakten, sind zukunftsgerichtet. In die Zukunft gerichtete Aussagen sind häufig durch Wörter wie „können“, „werden“, „planen“, „erwarten“, „glauben“, „voraussehen“, „schätzen“, „beabsichtigen“ und ähnliche Wörter gekennzeichnet, die sich auf zukünftige Ereignisse und Ergebnisse beziehen. Solche Aussagen und Informationen basieren auf den aktuellen Meinungen und Erwartungen des Managements. Alle vorausschauenden Informationen sind von Natur aus unsicher und unterliegen einer Vielzahl von Annahmen, Risiken und Ungewissheiten, einschließlich der spekulativen Natur der Mineralexploration und -entwicklung, schwankender Rohstoffpreise, der Risiken beim Erhalt der erforderlichen Genehmigungen, Lizenzen und Erlaubnisse und der Verfügbarkeit von Finanzierungen, wie in den Wertpapierunterlagen des Unternehmens näher beschrieben, die unter www.sedar.com verfügbar sind. Die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse können sich erheblich von den in den vorausschauenden Aussagen prognostizierten unterscheiden und der Leser wird davor gewarnt, sich unangemessen auf diese zu verlassen. Vorausschauende Informationen gelten nur zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung und das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, diese vorausschauenden Aussagen zu revidieren oder zu aktualisieren, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Renforth Resources Inc.
    #269 – 1099 Kingston Road
    L1V 1B5 Pickering, Ontario
    Kanada

    Pressekontakt:

    Renforth Resources Inc.
    #269 – 1099 Kingston Road
    L1V 1B5 Pickering, Ontario


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-die-ankommen.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Renforth erweitert und bohrt Surimeau, Parbec Bohr-Update

    veröffentlicht am 12/11/2020 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf News die ankommen 1 x angesehen