• Die wichtigsten Punkte:

    – Auf dem Goldprojekt Kookynie begann ein 6.450 Bohrmeter umfassendes Druckluft-Kernbohrprogramm, das auf eine strukturell kontrollierte hochgradige Goldmineralisierung abzielt.
    – Das Goldprojekt Kookynie liegt im Streichen der und angrenzend an die hochgradigen Lagerstätten Leipold, McTavish Cosmopolitan und Champion der Nex Metals Ltd (NEX) und Metalicity Ltd. (MCT), die von Metalicity Ltd. im Rahmen eines Earn-In-Agreement erfolgreich entwickelt werden.
    – Die kürzlich abgeschlossene hochauflösende aeromagnetische Erkundung wurde verwendet, um die Interpretation der Grundgebirgsgeologie (Abbildung 4) innerhalb des Projekts zu aktualisieren und um mehrere strukturelle Ziele zu identifizieren.
    – Die aktualisierte Interpretation wurde verwendet, um das Druckluft-Kernbohrprogramm zu konzipieren und zu planen.
    – Ein umfassendes Bodenprobenentnahmeprogramm, ca. 1.100 Proben, über den Verwitterungsböden auf dem Goldprojekt Kookynie wurde ebenfalls durchgeführt. Die Proben wurden an das Labor geschickt.
    – Das Liegenschaftspaket ist bis dato nur wenig erkundet worden. Mehrere strukturell kontrollierte Ziele befinden sich unter alluvialen Ablagerungen (Abbildung 3).

    Carnavale Resources Limited (ASX: CAV) teilt mit, dass das 6.450 Bohrmeter umfassende Druckluft-Kernbohrprogramm, das Teil des systematischen Explorationsprogramms auf dem Goldprojekt Kookynie (Abbildung 1) ist, begonnen hat. Das Goldprojekt liegt 60 km südlich von Leonora in den westaustralischen Goldfeldern.

    Das aktuelle Druckluft-Kernbohrprogramm wurde konzipiert, um das Potenzial von Strukturmerkmalen zu überprüfen, die hochgradige Goldvorkommen auf dem Goldprojekt Kookynie beherbergen könnten. Diese Strukturmerkmale wurden mittels einer aeromagnetischen Untersuchung identifiziert.

    Der Executive Chairman Ron Gajewski kommentierte:

    Carnavale freut sich sehr, auf dem Goldprojekt Kookynie vor Ort Bohrungen niederzubringen. Das Gebiet hat einige hervorragende Ergebnisse für unsere Nachbarn geliefert, die an unser stark höffiges Liegenschaftspaket angrenzen und in dessen Streichrichtung liegen.

    Das Unternehmen ist begeistert von den Ergebnissen der kürzlich durchgeführten aeromagnetischen Untersuchung, bei der zahlreiche strukturelle Ziele identifiziert wurden, die das Potenzial haben, eine hochgradige Goldmineralisierung zu beherbergen. Wir freuen uns auf die Ergebnisse der Bohrungen im neuen Jahr.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/54453/20201125_ASX_Kookynie_Aeromag_Soils_and_Drilling_DE.001.png

    Abbildung 1. Lageplan der Projektgebiete von Carnavale

    Kriterien für die Generierung von Zielgebieten für Druckluft-Kernbohrungen

    Das Goldprojekt Kookynie wurde nur in begrenztem Umfang erkundet, insbesondere in Gebieten mit umgelagerten Deckschichten, und stellt ein vorrangiges Ziel für eine hochgradige Goldmineralisierung dar, ähnlich den Lagerstätten, die von NEX und MCT erfolgreich entwickelt werden, wie z. B. Cosmopolitan, Champion, Leipold und McTavish (Abbildung 2). Der zentrale Bereich des Projekts ist von umgelagerten Deckschichten und Flusssedimenten bedeckt. Diese Deckschicht machte das Projekt für frühe Explorer unattraktiv und für traditionelle übertägige Probenentnahmetechniken ungeeignet.

    Infolgedessen wurden die Planung und Entwicklung der Explorationsprogramme, die auf dem Goldprojekt Kookynie durchgeführt werden, von der Geologie und dem Gelände bestimmt, wobei die ersten Bodenprobenentnahmen in Gebieten mit Verwitterungsböden erfolgten. Druckluft-Kernbohrungen wurden zur Überprüfung der identifizierten strukturellen Ziele niedergebracht, die mittels detaillierter aeromagnetischer Erkundung identifiziert wurden, wo aufgrund der Oberflächenbedeckung die Bodenprobenahme unwirksam wäre.

    Diese Arbeitsprogramme werden gleichzeitig auf dem Projekt ausgeführt. Goldanomalien, die durch das anfängliche Druckluft-Kernbohrprogramm und das Bodenprobenentnahmeprogramm identifiziert wurden, werden je nach Ergebnis in einer Druckluft-Kernbohrungen oder RC-Bohrungen umfassenden zweiten Phase weiterverfolgt. Das erste Bodenprobenentnahmeprogramm wurde abgeschlossen und die Proben wurden zur Analyse an das Labor geschickt.

    Die Mineralisierung im Bezirk Kookynie scheint durch Strukturen kontrolliert zu werden, die laut Interpretation nach Osten einfallen und weitgehend von Nord nach Süd streichen. Diese Strukturen beherbergen hochgradiges Gold in sulfidischen Quarzgängen, die in historischen Minen neben dem Projekt abgebaut wurden. Die in Leipold und Cosmopolitan innerhalb der Wirtsstrukturen identifizierte Goldmineralisierung scheint einen einheitlich nach Südosten abzutauchen (Abbildung 2 und 4). Diese bevorzugte Ausrichtung wurde bei der Planung von Carnavales Druckluft-Kernbohrprogramm berücksichtigt.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/54453/20201125_ASX_Kookynie_Aeromag_Soils_and_Drilling_DE.002.png

    Abbildung 2. Kookynie-Liegenschaften mit historischer Produktion und anfänglicher struktureller Interpretation.

    Für das Goldprojekt Kookynie und die an das Projektgebiet angrenzenden Liegenschaften wurde von Carnavales Geologen eine Datenerfassung und detaillierte Überprüfung der historischen Explorationsdaten durchgeführt. Die von Western Resources Ltd. bereitgestellten Bohr- und Oberflächendaten wurden überprüft und mit den WAMEX-Daten verglichen und zusammen mit historischen Daten rund um das Projektgebiet in die Datenbank hochgeladen. Die Explorationsarbeiten, die kürzlich von NEX/MCT durchgeführt wurden und gemeinfrei sind, wurden ebenfalls in die Datenbank hochgeladen.

    Zusätzlich wurden die im WAMEX-System für die kürzlich erworbene Liegenschaft P40/1480 aufgezeichneten historischen Daten zusammengestellt und dem Datensatz hinzugefügt. Die Kombination all dieser Informationen half dabei, die Strukturen innerhalb der Aeromagnetik-Aufnahmen zu identifizieren, von denen gezeigt wurde, dass sie Gold beherbergen. Diese Strukturen können in den überdeckten Projektbereich extrapoliert werden. Mithilfe dieser Daten konnte Carnavale eine aktualisierte Karte der Grundgebirgsgeologie erstellen und anhand der Daten mineralisierte Trends identifizieren (Abbildung 4).

    Detaillierte aeromagnetische Erkundung abgeschlossen

    Durch Interpretation der kürzlich durchgeführten aeromagnetischen Erkundung wurden mehrere strukturelle Ziele identifiziert, die das Potenzial besitzen, eine hochgradige Goldmineralisierung zu beherbergen. Das Unternehmen ist sehr zufrieden mit der hohen Qualität der durch die Erkundung erhaltenen Daten (Abbildung 5).

    Das Unternehmen beauftragte Magspec Ltd. mit der Durchführung einer detaillierten aeromagnetischen Erkundung, die in einer Höhe von 35 m und einem Linienabstand von 20 m in Nord-Süd-Richtung geflogen wurde. Ziel der Erkundung war, die strukturellen Merkmale zu identifizieren, die möglicherweise hochgradiges Gold beherbergen könnten und von den umgelagerten Deckschichten verdeckt werden. Die Erkundung wurde in einer Höhe durchgeführt, die den Einfluss des Mag-Hämatits in dem umgelagerten Material minimieren würde, und war so ausgerichtet, dass die Gemeinde Kookynie vermieden wurde.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/54453/20201125_ASX_Kookynie_Aeromag_Soils_and_Drilling_DE.003.png

    Abbildung 3. Strukturelle Goldziele über Aeromagnetik-Aufnahmen mit hoher Auflösung. (TMI RTP TILT)

    Precision Geophysics verarbeitete und generierte eine Reihe von Bildern aus den aeromagnetischen Erkundungsdaten, um eine bessere Darstellung der zugrunde liegenden geologischen Merkmale zu liefern. Carnavales Geologen überprüften die Aufnahmen in Verbindung mit der bekannten Geologie, der Zusammenstellung historischer Daten, Satellitendaten und mineralisierten Systemen, die mittels der Bohrdatenbank identifiziert wurden, um strukturelle Bohrziele mit einer hohen Wahrscheinlichkeit für das Vorkommen einer hochgradigen Goldmineralisierung zu erstellen (Abbildung 3). Das aktuelle Druckluft-Kernbohrprogramm wurde konzipiert, um diese verschiedenen strukturellen Ziele zu überprüfen.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/54453/20201125_ASX_Kookynie_Aeromag_Soils_and_Drilling_DE.004.jpeg

    Bodenprobenentnahmeprogramm

    Über den Verwitterungsböden wurde ein Bodenprobenentnahmeprogramm durchgeführt (Abbildung 6). In fünf Zonen wurden ungefähr 1.100 Proben entnommen. Die Proben wurden 20 cm unter der Oberfläche entnommen und im Feld auf -180 Mikron gesiebt. Das Programm zielt im Streichen der Lagerstätten Leipold, McTavish und Champion auf interpretierte strukturelle Goldzonen im Verwitterungsbodenprofil ab.

    Die Proben wurden an ALS zur Multi-Elementanalyse einschließlich Gold geschickt. Die Ergebnisse werden im Dezember 2020 erwartet. Das Bodenprogramm wird gleichzeitig mit dem Druckluft-Kernbohrprogramm durchgeführt.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/54453/20201125_ASX_Kookynie_Aeromag_Soils_and_Drilling_DE.005.png

    .
    Abbildung 6. Bodenprobenentnahmeprogramm auf dem Goldprojekt Kookynie über Sentinel-Satellitenaufnahmen

    Genehmigungen liegen vor

    Das Unternehmen hat zusammen mit den traditionellen Grundbesitzern eine Erhebung des ethnografischen Kulturerbes im Liegenschaftspaket durchgeführt, um sicherzustellen, dass potenzielle Bereiche von kultureller Bedeutung nicht gestört werden. Die Erhebung ergab keine Bereiche, die sich auf die aktuellen Explorationspläne des Unternehmens auswirken würden.

    Das Programm der Arbeitsanträge (PoW) für die Explorationsarbeiten auf dem Goldprojekt Kookynie wurde vom DMIRS genehmigt.

    Diese Mitteilung wurde vom Board von Carnavale Resources Limited genehmigt.

    Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

    Ron Gajewski-
    Chairman-
    Tel: +61 8 9380 9098–

    Humphrey Hale
    Managing Geologist

    Erklärung der sachkundigen Personen

    Die Informationen in dieser Mitteilung, die sich auf die Explorationsergebnisse des Projekts beziehen, basieren auf einer angemessenen und genauen Darstellung der verfügbaren Daten und Studien sowie Informationen und unterstützenden Unterlagen, die von Herrn Humphrey Hale, einer sachkundigen Person und Mitglied des Australian Institute of Geoscientists, geprüft wurden, und stellen diese angemessen dar. Herr Hale ist ein Berater von Carnavale Resources Limited. Herr Hale verfügt über ausreichende Erfahrung, die für die Art der Mineralisierung und die Art der betrachteten Lagerstätte sowie für die Tätigkeit, die er ausübt, relevant ist, um sich als sachkundige Person im Sinne der Ausgabe 2012 des Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves zu qualifizieren. Herr Hale stimmt der Aufnahme der Angelegenheiten in den Bericht auf der Grundlage seiner Informationen in der Form und dem Umfang zu, in der sie erscheinen.

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Aussagen bezüglich der Pläne von Carnavale in Bezug auf die Mineralliegenschaften, Ressourcenüberprüfungen, Programme, wirtschaftliche Studien und die zukünftige Erschließung sind zukunftsgerichtete Aussagen. Es kann nicht garantiert werden, dass die Pläne von Carnavale zur Erschließung seiner Mineralliegenschaften zu irgendeinem Zeitpunkt in der Zukunft umgesetzt werden. Es kann auch nicht garantiert werden, dass Carnavale in der Lage sein wird, das Vorhandensein zusätzlicher Mineralressourcen/-reserven zu bestätigen, dass sich jede Mineralisierung als wirtschaftlich erweisen wird oder dass auf einem den Konzessionsgebieten von Carnavale eine Mine erschlossen werden kann.

    Informationen bezüglich früherer Bekanntmachungen

    Zu den zuvor gemeldeten wesentlichen Informationen über das Goldprojekt Kookynie gehören:

    Exploration
    Carnavale erwirbt ein hochgradiges Goldprojekt – Kookynie, 4. August 2020
    Carnavale sichert sich zusätzliche Flächen beim Goldprojekt Kookynie, 14. September 2020
    Strategischer Erwerb und intensive Exploration vor Aufnahme im hochgradigen Goldprojekt Kookynie, 22. Oktober 2020
    Strategic Acquisition and Intensive Exploration to commence at Kookynie High-Grade Gold Project, 22 Oct 2020
    Aktueller Stand der Exploration bei Kookynie, 9. November 2020

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Carnavale Resources Limited ABN 49 119 450 243
    Level 2, Suite 9, 389 Oxford Street, Mt Hawthorn, WA, 6016 T + 61 8 9380 9098 F + 61 8 9380 6761
    E: admin@carnavaleresources.com W: www.carnavaleresources.com

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Carnavale Resources Ltd.
    Ron Gajewski
    Level 2, Suite 9, 389 Oxford Street
    6016 Mount Hawthorn, WA
    Australien

    email : gajewskir@crcpl.com.au

    Pressekontakt:

    Carnavale Resources Ltd.
    Ron Gajewski
    Level 2, Suite 9, 389 Oxford Street
    6016 Mount Hawthorn, WA

    email : gajewskir@crcpl.com.au


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-die-ankommen.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Carnavale Resources: Goldprojekt Kookynie – Druckluft-Kernbohrungen haben begonnen

    veröffentlicht am 01/12/2020 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf News die ankommen 4 x angesehen