• 15. März 2021, Toronto, Ontario – Discovery Metals Corp. (TSX-V: DSV, OTCQX: DSVMF) (Discovery oder das Unternehmen – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/discovery-metals-Corp/) gibt die Ergebnisse aus 14 Kernbohrungen bekannt, die auf die hochgradigen Erzgangtrends Josefina und Todos Santos auf ihrem Vorzeigeprojekt Cordero (Cordero oder das Projekt) im mexikanischen Bundesstaat Chihuahua zielen. Mehrere Erzgangtrends mit einer Streichlänge von insgesamt mehr als 5 km flankieren die höhergradige großvolumige Domäne in Cordero. Die Erzgangtrends machen derzeit etwa 3 km dieser Streichlänge aus.

    Zu den wichtigen Abschnitten zählen:

    Erzgang Josefina
    – 1,3 m mit durchschnittlich 2.166 g/t AgÄq1 aus 95,6 m (1.581 g/t Ag, 0,15 g/t Au, 9,9 % Pb und 5,4 % Zn) in Bohrung C20-381.
    – 1,0 m mit durchschnittlich von 1.826 g/t AgÄq1 aus 41,2 m (1.280 g/t Ag, 4,24 g/t Au, 1,6% Pb und 3,4% Zn) in einem Abschnitt von 8,9 m mit durchschnittlich 410 g/t AgÄq1 (267 g/t Ag) 0,91 g/t Au, 0,9 % Pb, 0,8 % Zn) in Bohrung C20-382.
    – 1,3 m mit durchschnittlich 2.290 g/t AgÄq1 aus 136,7 m (1.607 g/tAg, 2,06 g/t Au, 5,2 % Pb und 8,0 % Zn) in Bohrung C20-396.

    South Corridor
    – 2,9 m mit durchschnittlich 1.605 g/t AgÄq1 aus 44,4 m (992 g/t Ag, 0,73 g/t Au, 12,9 % Pb und 2,4 % Zn) in Bohrung C20-383.

    Erzgang Todos Santos
    – 1,4 m mit durchschnittlich 1.107 g/t AgÄq1 aus 135,4 m (552 g/t Ag, 0,33 g/t Au, 11,0 % Pb und 3,4 % Zn) in einem Abschnitt von 4,0 m mit durchschnittlich 763 g/t AgÄq1 (377 g/t Ag 0,28 g/t Au, 7,1 % Pb, 2,7 % Zn) in Bohrung C20-385.
    – 1,2 m mit durchschnittlich 875 g/t AgÄq1 aus 186,5 m (241 g/t Ag, 0,52 g/t Au, 4,6 % Pb und 10,4 % Zn) in Bohrung C20-387.
    – 2,8 m mit durchschnittlich 670 g/t AgÄq1 aus 166,3 m (207 g/t Ag, 0,15 g/t Au, 3,7 % Pb und 7,7 % Zn) in Bohrung C20-397.

    Taj Singh, President und CEO, erklärt: Unser Vertrauen in die Kontinuität der hochgradigen Erzgangtrends in Cordero wächst weiter. Im 1,5 km langen Erzgangtrend Todos Santos wurden jetzt 20 Bohrungen niedergebracht. Bemerkenswerterweise haben alle 20 Bohrungen den Haupterzgang durchteuft und lieferten eine durchschnittliche Bohrlänge von 2,6 m mit 635 g/t AgÄq. Auf Josefina durchteufen wir weiterhin sehr hohe Gehalte (Bonanza Grades) über eine Streichlänge von 1,5 km, einschließlich einiger der höchsten Gehalte, die bisher auf dem Projekt angetroffen wurden (siehe diese Pressemitteilung). Wir werden diese neue und aufregende Komponente unserer Geschichte weiterhin systematisch weiterentwickeln, wenn wir uns auf die Bereitstellung unserer aktualisierten Ressource im 3. Quartal 2021 und die wirtschaftliche Erstbewertung (PEA) im 4. Quartal 2021 zubewegen. Die aktualisierte Ressource und PEA werden sich auf die großvolumige Domäne in Cordero konzentrieren. Wir hoffen, dass wir die Cordero-Projektökonomie im Jahr 2022 um die hochgradige Erzgangkomponente erweitern können.

    ERZGANG JOSEFINA:
    Der Erzgangtrend Josefina besteht aus mehreren nach Südwesten streichenden subparallelen Erzgängen mit einer interpretierten Streichlänge von ungefähr 1,5 km. Die acht Bohrungen in dieser Pressemitteilung bestätigten erfolgreich die Kontinuität der sehr hochgradigen Vererzung entlang des zentralen und nordöstlichen Teils des Erzgangtrends. Die Bohrungen haben auf Josefina die Kontinuität der Erzgänge in der Tiefe bis etwa 370 m unter der Oberfläche bestätigt. Der Erzgangtrend ist darunter zur Tiefe und im Streichen in beide Richtungen offen.

    Die Erzgänge entlang des Josefina-Trends fallen steil nach Nordwesten ein, und die Vererzung besteht typischerweise aus halbmassivem Pyrit, Bleiglanz und Zinkblende. Weitere Bohrungen sind noch erforderlich, um die wahre Mächtigkeit der Erzgänge genau abzuschätzen. Die Lage der Bohrungen und aktuellen Interpretationen der Erzgänge sind in Abbildung 1 dargestellt (siehe die Links unten). Detaillierte wichtige Bohrergebnisse aus den Bohrungen in dieser Pressemitteilung, die auf Josefina niedergebracht wurden, sind in der folgenden Tabelle aufgeführt.

    Bohrung von bis LängeAg Au Pb Zn AgÄq1 (
    (m) (m) (g/t)(g/t)(%) (%) g/t)
    (m)
    C20-379 91,1 91,4 0,4 713 0,18 5,0 8,4 1.253
    und 99,1 99,8 0,7 304 0,15 4,5 15,6 1.122
    und 171,9172,20,3 1.0100,27 5,7 9,3 1.620

    C20-381 95,6 96,9 1,3 1.5810,15 9,9 5,4 2.166
    einschlie95,9 96,4 0,5 3.7500,26 23,3 11,5 5.067
    ßlich

    C20-382 34,0 42,9 8,9 267 0,91 0,9 0,8 410
    einschlie41,2 42,2 1,0 1.2804,24 1,6 3,4 1.826
    ßlich

    C20-386 141,3164,022,7 35 0,04 0,5 1,3 111
    und 197,9199,61,7 333 0,41 3,3 6,2 741
    und 215,9218,52,7 416 0,21 5,8 6,3 899

    C20-392 36,2 39,2 3,1 58 0,10 1,9 6,9 419
    einschlie36,6 37,4 0,8 98 0,33 2,8 16,4 904
    ßlich

    C20-394 179,8180,81,1 135 0,61 3,3 6,9 588

    C20-395 410,7420,710,0 92 0,09 2,4 3,4 324
    und 410,7414,73,9 110 0,05 2,7 4,4 392

    C20-396 84,2 84,6 0,4 572 0,13 7,4 11,2 1.306
    und 136,7138,01,3 1.6072,06 5,2 8,0 2.290
    einschlie136,7137,10,4 3.9305,89 8,8 14,6 5.327
    ßlich
    1 Eine vollständige technische Offenlegung finden Sie unter Fußnote 1 in der Tabelle der Ergebnisse aus weiteren Erzgängen.

    ERZGANG TODOS SANTOS:
    Der Erzgangtrend Todos Santos, der aus dem Haupterzgang und dem Erzgang im Liegenden besteht, erstreckt sich laut Interpretation über eine Streichlänge von 1,5 km nach Südwesten und besitzt eine Tiefenausdehnung von mindestens 300 m, basierend auf historischen Untertageabbaustätten und Bohrungen. Insgesamt wurden auf Todos Santos 20 Bohrungen niedergebracht; 9 historische und 11 von Discovery niedergebrachte Bohrungen (einschließlich vier Bohrungen in dieser Pressemitteilung). Alle 20 Bohrungen durchteuften den Haupterzgang und lieferten eine durchschnittliche Bohrlänge von 2,6 m mit 635 g/t AgÄq1. Die Bohrungen C20-385 (4,0 m mit durchschnittlich 763 g/t AgÄq1) und C20-387 (3,2 m mit durchschnittlich 576 g/t AgÄq1) in dieser Pressemitteilung verlängerten die durch Bohrungen bestätigte Streichlänge des Haupterzganges um ca. 50 m nach Südwesten. Der Erzgangtrend Todos Santos ist im Streichen in beide Richtungen und zur Tiefe offen.

    Die hochgradige Vererzung sowohl im Haupterzgang als auch im Erzgang im Liegenden steht typischerweise mit Quarzkarbonatgängen in Zusammenhang, die steil nach Nordwesten einfallen. Die Vererzung besteht typischerweise aus Bleiglanz, Zinkblende und Pyrit. Weitere Bohrungen sind noch erforderlich, um die wahre Mächtigkeit der Erzgänge auf Todos Santos genau abzuschätzen. Die Lage der Bohrungen und aktuellen Interpretationen der Erzgänge sind in Abbildung 1 dargestellt (siehe die Links unten). Detaillierte wichtige Bohrergebnisse aus den Bohrungen in dieser Pressemitteilung, die auf Todos Santos niedergebracht wurden, sind in der folgenden Tabelle aufgeführt.

    Bohrung von bis LängeAg Au Pb Zn AgÄq1 (
    (m) (m) (g/t)(g/t)(%) (%) g/t)
    (m)
    C20-385 132,9136,84,0 377 0,28 7,1 2,7 763
    einschlie135,4136,81,4 552 0,33 11,0 3,4 1.107
    ßlich

    C20-387 184,5187,73,2 175 0,48 3,3 5,9 576
    und 186,5187,71,2 241 0,52 4,6 10,4 875

    C20-391 116,2117,71,5 274 0,05 4,4 2,8 551

    C20-397 166,3169,12,8 207 0,15 3,7 7,7 670
    1 Eine vollständige technische Offenlegung finden Sie unter Fußnote 1 in der Tabelle der Ergebnisse aus weiteren Erzgängen.

    ZUSÄTZLICHE ERZGÄNGE:
    C20-383, die nordwestlich von Josefina und in der Mitte des South Corridor niedergebracht wurde, durchteufte eine zuvor nicht identifizierte oberflächennahe Brekzien-Verwerfung. Die Bohrung lieferte 1,7 m mit durchschnittlich 2.242 g/t AgÄq1. C20-389, die im North Corridor südwestlich von Todos Santos niedergebracht wurde, durchteufte zwei bisher unbekannte Erzgänge in der Tiefe. Diese Bohrung lieferte aus den Erzgängen 2,4 m mit durchschnittlich 463 g/t AgÄq1 und 0,8 m mit durchschnittlich 941 g/t AgÄq1. Die Bewertung dieser neuen Erzgänge einschließlich der nachfolgenden Bohrzielerstellung ist noch nicht abgeschlossen. Weitere wichtige Bohrergebnisse aus diesen beiden Bohrungen finden Sie in der folgenden Tabelle.

    Bohrung von bis LängeAg Au Pb Zn AgÄq1 (
    (m) (m) (g/t)(g/t)(%) (%) g/t)
    (m)
    C20-383 44,4 47,2 2,9 992 0,73 12,9 2,4 1.605
    einschlie44,4 46,1 1,7 1.3751,04 19,4 2,4 2.242
    ßlich

    und 83,4 84,1 0,7 1.8650,85 7,0 7,9 2.510
    und 138,0163,525,5 28 0,06 0,4 0,6 72

    C20-389 362,7365,22,4 120 0,51 3,3 4,5 463
    und 367,9368,70,8 416 0,10 8,8 5,0 941
    1Alle Ergebnisse in dieser Pressemitteilung sind gerundet. Die Analyseergebnisse sind nicht gedeckelt und unverdünnt. Bei den Mächtigkeiten handelt es sich um erbohrte Mächtigkeiten, nicht um die wahren Mächtigkeiten, da eine vollständige Interpretation der tatsächlichen Ausrichtung der Vererzung nicht vollständig ist. Die Abschnitte mit Stockwork-Vererzung wurden auf der Grundlage eines Cut-off-Gehalts von 25 g/t AgÄq mit einer Verdünnung von nicht mehr als 10 m gewählt. Die Abschnitte mit Gangvererzung wurden auf der Grundlage eines Cut-off-Gehalts von 100 g/t AgÄq mit einer Verdünnung von nicht mehr als 1 m gewählt. AgÄq-Berechnungen werden als Grundlage für Berechnungen des Gesamtmetallgehalts verwendet, da Ag in etwa 70 % der vererzten Abschnitte des Unternehmens der dominierende Metallbestandteil als Prozentsatz des AgÄq-Werts ist. AgÄq-Berechnungen für gemeldete Bohrergebnisse basieren auf US$16,50/Unze Ag, US$1.350/Unze Au, US$0,85/Pfund Pb, US$1,00/Pfund Zn. Die Berechnungen gehen von einer metallurgischen Ausbringung von 100 % aus und sind indikativ für den In-situ-Bruttometallwert zu den angegebenen Metallpreisen. Siehe technische Anmerkungen unten für metallurgische Ausbringung, die in der 2018 auf Cordero abgeschlossenen PEA angenommen werden.

    UPDATE PHASE-1-BOHRPROGRAMM:

    Das Unternehmen hat im Rahmen seines erweiterten 65.000 Bohrmeter umfassenden Phase-1-Bohrprogramms 148 Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 58.600 m fertiggestellt. Die Analyseergebnisse von 24 Bohrungen stehen noch aus. Derzeit sind vier Bohrgeräte vor Ort im Einsatz. Zusätzliche Bohrgeräte können hinzugefügt werden, wenn das Unternehmen zuversichtlich ist, dass die mit COVID-19 verbundenen Gesundheits- und Sicherheitsrisiken effektiv beherrscht werden können.

    Die Bohrungen konzentrieren sich auf zwei Schlüsselkonzepte: (1) Die Bohrungen werden auf die großvolumige Vererzung innerhalb und östlich sowie nordöstlich beider vererzter Korridore zielen; und (2) sie werden die Mächtigkeit, den Gehalt und der Kontinuität ausgedehnter hochgradiger Gangsysteme systematisch überprüfen, die die Lagerstätte durchziehen.
    Unser unmittelbarer Fokus liegt auf Bohrungen auf den Zielen mit großer Tonnage für die Aufnahme in die aktualisierte Ressourcenschätzung im 3. Quartal 2021 und PEA im 4. Quartal 2021.

    Unterstützende Karten und Abschnitte, Lage der Bohrungen und vollständige Analyseergebnisse finden Sie unter folgendem Link: dsvmetals.com/site/assets/files/5645/20210315_dsv_sa.pdf

    Ein PDF dieser Pressemitteilung mit unterstützenden Karten und Abschnitten als Anhänge finden Sie unter folgendem Link: dsvmetals.com/site/assets/files/5645/20210315_dsv_nr.pdf

    Über Discovery
    Discoverys Vorzeigeprojekt ist das zu 100 % unternehmenseigene Silberprojekt Cordero im mexikanischen Bundesstaat Chihuahua. Unsere bisherigen Bohrergebnisse zeigen, dass Cordero alle Merkmale eines Tier-1-Projekts entwickelt – Gehalt, Umfang, beträchtliche organische Wachstumschancen und eine gute Lage in einem der wichtigsten Bergbaugürtel Mexikos. Das Projekt wird durch eine branchenführende Bilanz unterstützt, in der über 90 Millionen CAD an Barmittel für aggressive Exploration, Ressourcenerweiterung und zukünftige Erschließung bereitgestellt werden. Discovery wurde mit dem TSX Venture 50 Award 2020 und dem OTCQX Best 50 Award 2021 ausgezeichnet.

    Probenanalyse und QA/QC-Programm
    Die wahren Mächtigkeiten der gemeldeten Bohrabschnitte wurden nicht ermittelt. Die Proben sind nicht gedeckelt, sofern nicht anders angegeben. Alle Bohrkernanalysen stammen, sofern nicht anders angegeben, aus Bohrkernen mit HQ-Durchmesser. Bohrkerne werden protokolliert und in einem sicheren Kernlager am Projektstandort 40 km nördlich der Stadt Parral beprobt. Die Kernproben aus dem Programm werden mit einer Diamantsäge halbiert und an ALS Geochemistry-Mexico zur Vorbereitung in Chihuahua City (Mexiko) und anschließend zur Analyse an ALS Vancouver (Kanada), einem akkreditierten Mineralanalyselabor, gesandt. Alle Proben werden nach einem Verfahren aufbereitet, bei dem die gesamte Probe zerkleinert wird, 70 % kleiner als 2 mm. Eine Teilprobe von 250 g wird pulverisiert, 85 % kleiner als 75 Mikron. 50 Gramm dieser Teilprobewerden mittels Standard-Brandproben-AAS-Techniken (Au-AA24) auf Gold analysiert. Bei Gehalten über dem Grenzwert erfolgt eine Analyse mittels Brandprobe und anschließender Gravimetrie. Die Proben werden auch mittels induktiv gekoppelten Plasmas („ME-ICP61“) auf 30 Elemente analysiert. Bei Gehalten über dem Grenzwert erfolgt eine erneute Analyse: (1) Zinkgehalte > 1 %; (2) Bleigehalte > 1 %; und (3) Silbergehalte > 100 g/t. Die Proben werden mittels ME-OG62 (hochgradiges Material ICP-AES) Analysepaket erneut untersucht. Bei Silbergehalten über 1.500 g/t werden die Proben mit der Analysemethode Ag-CON01, einer Standard-Brandprobe von 30 g mit anschließender Gravimetrie, erneut untersucht. Zertifizierte Standards und Leerproben werden routinemäßig in alle Probenlieferungen eingefügt, um die Integrität des Analyseverfahrens zu gewährleisten. Ausgewählte Proben werden aus dem grobkörnigen Ausschuss und dem Gesteinspulver der Originalprobe für eine Doppelanalyse ausgewählt. Bei den hier berichteten Ergebnissen wurden keine QAQC-Probleme festgestellt.

    Qualifizierte Person
    Gernot Wober, P.Geo, VP Exploration, Discovery Metals Corp., ist die vom Unternehmen für diese Pressemitteilung ernannte qualifizierte Person gemäß National Instrument 43-101 Standards of Disclosure for Mineral Projects („NI 43-101“) und hat die Richtigkeit der in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen überprüft und bestätigt.

    Im Auftrag des Board of Directors,

    Taj Singh, M.Eng, P.Eng, CPA,
    President, Chief Executive Officer und Director

    Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

    Forbes Gemmell, CFA
    VP Corporate Development & Investor Relations
    Tel.: 416-613-9410
    E-Mail: forbes.gemmell@dsvmetals.com

    In Europa:
    Swiss Resource Capital AG
    Jochen Staiger
    info@resource-capital.ch
    www.resource-capital.ch

    TECHNISCHE ANMERKUNGEN & ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN:

    Der neueste technische Bericht für das Cordero-Projekt ist die 2018 Preliminary Economic Assessment (PEA, wirtschaftliche Erstbewertung), die von M3 Engineering und Technology Corp. erstellt wurde und die jüngste Ressourcenschätzung enthält, die von Independent Mining Consultants, Inc. durchgeführt wurde. Sie ist auf der Website von Discovery und auf SEDAR unter Levon Resources Ltd., einer 100%igen Tochtergesellschaft der Discovery verfügbar. Die PEA geht von metallurgischen Ausbringungsraten von 89 % für Ag, 84 % für Pb, 72 % für Zn und 40 % für Au aus.

    Weder die TSX Venture Exchange noch deren Regulierungsdienstleister (wie dieser Begriff in den Richtlinien der TSX Venture Exchange definiert ist) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemitteilung.

    Diese Pressemitteilung ist nicht zur Weitergabe an Nachrichtendienste der Vereinigten Staaten oder zur Verbreitung in den Vereinigten Staaten bestimmt.

    Diese Pressemitteilung stellt weder ein Verkaufsangebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Kaufangebots dar, noch soll es einen Verkauf der Wertpapiere in einer Rechtsordnung geben, in der ein solches Angebot, eine solche Aufforderung oder ein solcher Verkauf rechtswidrig wäre, einschließlich der Wertpapiere in den Vereinigten Staaten von Amerika. Die Wertpapiere wurden und werden nicht gemäß dem United States Securities Act von 1933 in der geltenden Fassung (der „Act von 1933“) oder den Wertpapiergesetzen eines Bundesstaates registriert und dürfen nicht innerhalb der Vereinigten Staaten oder an oder für Rechnung oder zu Gunsten von US-Personen (wie in Regulation S des Gesetzes von 1933 definiert) angeboten oder verkauft werden, es sei denn, sie sind gemäß dem Gesetz von 1933 und den geltenden Wertpapiergesetzen eines Bundesstaates registriert oder es liegt eine Ausnahme von diesen Registrierungsanforderungen vor.

    Warnhinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die inhärenten Risiken und Ungewissheiten unterliegen. Alle Aussagen in dieser Pressemitteilung, mit Ausnahme von Aussagen über historische Fakten, sind als zukunftsgerichtete Aussagen zu betrachten. Obwohl Discovery der Ansicht ist, dass die Erwartungen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht werden, auf vernünftigen Annahmen beruhen, sind solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen, und die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können erheblich von den in zukunftsgerichteten Aussagen beschriebenen abweichen. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von denen in vorausschauenden Aussagen beschriebenen unterscheiden, gehören Schwankungen der Marktpreise, einschließlich Metallpreise, die fortgesetzte Verfügbarkeit von Kapital und Finanzierung sowie die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage. Es kann nicht zugesichert werden, dass sich solche Aussagen als richtig erweisen werden, und daher wird den Lesern empfohlen, sich auf ihre eigene Einschätzung solcher Ungewissheiten zu verlassen. Es kann nicht garantiert werden, dass die Privatplatzierung zu den angekündigten Bedingungen abgeschlossen wird. Discovery übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist nach geltendem Recht erforderlich.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Discovery Metals Corp.
    Forbes Gemmell
    55 University Avenue, Suite 701
    M5J 2H7 Toronto
    Kanada

    email : forbes.gemmell@dsvmetals.com

    Pressekontakt:

    Discovery Metals Corp.
    Forbes Gemmell
    55 University Avenue, Suite 701
    M5J 2H7 Toronto

    email : forbes.gemmell@dsvmetals.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-die-ankommen.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Discovery meldet 2.290 g/t AgÄq über 1,3 m und 1.605 g/t AgÄq über 2,9 m aus Bohrungen auf Erzgängen in Cordero

    veröffentlicht am 15/03/2021 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf News die ankommen 3 x angesehen