• 16. März 2021 – TriStar Gold Inc. (das Unternehmen oder TriStar) gibt eine vorläufige Schätzung der Mineralressourcen für das Goldprojekt Castelo de Sonhos (CDS) im brasilianischen Bundesstaat Pará bekannt. Dieses Modell enthält neue Informationen, die Ende 2020 verfügbar waren. Die Bohrarbeiten dauern noch an, sodass in den kommenden Monaten eine aktualisierte Schätzung für die Verwendung in der Vormachbarkeitsstudie durchgeführt wird. Die vorläufige Schätzung zeigt, dass das CDS-Projekt nun folgende Ressourcen beherbergt:

    – 1,5 Mio. Unzen Gold in der Kategorie angedeutet bei einem Gehalt von 1,2 g/t, enthalten in 40,1 Mio. Tonnen und
    – 0,7 Mio. Unzen in der Kategorie vermutet bei einem Gehalt von 1,0 g/t Gold in 22,2 Mio. Tonnen.

    Diese vorläufigen Ressourcenschätzungen übertreffen bereits das, was wir als Grundlage für die vorläufige Machbarkeitsstudie (PFS) anvisiert hatten. Wir werden die Bohrarbeiten fortsetzen und weitere Bohrergebnisse hinzufügen, wenn die Ressourcen für die PFS aktualisiert werden. Besonders im Zielgebiet Esperança South, das ein Eckpfeiler des Projekts ist, bleibt der Gehalt weiterhin hoch, sagt Nick Appleyard, President und CEO von TriStar. Dieses vorläufige Modell wird verwendet, um Ziele für die verbleibende Bohrungen zu ermitteln, die erforderlich sind zur Beseitigung von Lücken und zur besseren Abgrenzung der Erweiterung, die sich am nördlichen Ende von Esperança South geöffnet hat, sowie zur Ermittlung geotechnischer Untersuchungen zur Stabilität der Grubenwand.

    Tabelle 1. Mineralressourcenschätzung1 für das Goldprojekt Castelo de Sonhos (Gültigkeitdatum: 31. Dezember 2020) unter Anwendung eines Cutoff-Wertes2 von 0,3 g/t Au. Der qualifizierte Sachverständige ist Mo Srivastava, Vice President von TriStar.

    Gebiet KlassifizTonnengehalt Erzgehalt Metallgeha
    ierung (Mio. (g/t lt
    t) Au) 3
    (Mio.
    Unzen
    Au)

    Esperança angedeute24,5 1,3 1,1
    South t

    vermutet 10,4 1,1 0,4
    Esperança angedeute2,4 1,1 0,1
    East t

    vermutet 9,4 0,9 0,3
    Esperança angedeute13,1 0,8 0,3
    Center t

    vermutet 2,4 0,9 0,1
    Projekt, angedeute40,1 1,2 1,5
    gesamt t

    vermutet 22,2 1,0 0,7
    1 Bei der Addition der Projektsummen kann es zu Abweichungen kommen, da alle Zahlen gerundet wurden, um die relative Genauigkeit der vermuteten und angedeuteten Mineralressourcenschätzungen wiederzugeben.
    2 Der Cutoff-Wert für die Berichterstattung entspricht der marginalen Grenze für einen Tagebau mit Verarbeitungs- plus Gemein- und Verwaltungskosten von 12 USD/t, einer metallurgischen Ausbeute von 98 % und einem Goldpreis von 1.250 USD/Unze. Um den Anforderungen an vernünftige Aussichten auf eine mögliche wirtschaftliche Gewinnung gerecht zu werden, müssen die Mineralressourcen innerhalb des Grubenmodells mit 55-Grad-Wänden liegen. Diese Mineralressourcen stellen keine Mineralreserven dar und sind daher nicht notwendigerweise wirtschaftlich rentabel.
    3 Die Metallgehaltschätzungen geben das in situ vorliegende Gold wieder und berücksichtigen keine Faktoren wie externe Verwässerung oder Abbau- und Verarbeitungsverluste.
    4 TriStar ist sich keiner Umwelt-, Genehmigungs-, Rechts-, Besitzanspruchs-, Steuer-, sozioökonomischer, Marketing- oder politischer Faktoren bewusst, die diese Mineralressourcenschätzungen wesentlich beeinträchtigen könnten.

    Ressourcenschätzung

    Datenbestand

    Die für das Modell verwendete Datenbestand der Bohransatzpunkte ist derjenige, der Ende Januar 2021 zur Verfügung stand. Zu diesem Zeitpunkt waren die Analyseergebnisse für alle RC-Bohrlöcher bis RC-20-550 und für alle Diamantbohrlöcher bis CSH-20-491 verfügbar.

    Geologisches Modell

    In Abbildung 1 sind Beispiele für die litho-geochemischen Einheiten und Erosionsoberflächen in einem Profilschnitt dargestellt, die mithilfe von GoldSpot Discoveries interpretiert wurden. Auf dem gesamten Plateau wurden 15 Einheiten interpretiert und als Gitterrahmenkörper dargestellt. Einige davon sind Sedimenteinheiten, die subparallel zur schüsselförmigen Stratigrafie der Metasedimente des Plateaus verlaufen. Andere verlaufen nicht parallel zur allgemeinen Schichtungsrichtung. Stattdessen handelt es sich um nicht sedimentäre Gesteine, die die Stratigrafie durchschneiden. Diese wurden in sieben Domänen gruppiert, die durch zwei Erosionsdiskordanzen getrennt sind.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/57304/Tristar_160321_DEPRcom.001.png

    Abbildung 1. Modell der litho-geochemischen Einheiten im Profilschnitt B-B am südwestlichen Arm von Esperança South, wo sich die mafischen Intrusionsgänge kreuzen. HINWEIS: Mit Ausnahme von Kieselsäure sind die in den Namen der Cluster verwendeten spezifischen Elemente keine Hauptbestandteile. Sie treten nur in geringen Mengen und in Spuren auf, werden jedoch durch die Clusteranalyse mithilfe von maschinellem Lernen als wichtige unterscheidbare Faktoren identifiziert.

    Blockmodell

    Das Ressourcenblockmodell verwendet 20 × 20 × 4 m große Blöcke. Die horizontale Abmessung der Blöcke beträgt etwas weniger als die Hälfte des 50 m langen Bohrabstands. Die Blockhöhe entspricht der Höhe der Abbauterrassen, die für die wirtschaftliche Erstbewertung im Jahr 2018 ausgewählt wurde.
    In jedem Block wurde der volumetrische Beitrag der sieben Domänen direkt aus den litho-geochemischen Drahtgittern und den Erosionsdiskordanzen berechnet. Ungefähr die Hälfte der Blöcke liegt vollständig in einer einzelnen Domäne. Die andere Hälfte besteht aus zwei oder mehr Domänen.

    Für alle Gesteine im Ressourcenmodell wird eine Trockenrohdichte von 2,68 t/m3 angenommen, was dem Durchschnitt der Dichtemessungen entspricht, die im Jahr 2018 an Bohrkernen durchgeführt wurden.

    Für jede Domäne, die zu einem Block beiträgt, wurde Multiple Indicator Kriging (MIK) verwendet, um die Goldgehaltsverteilung seiner selektiven Bergbaueinheiten (SMUs) unter Verwendung nahegelegener Proben aus derselben Domäne zu schätzen, wobei die SMU-Größe auf der geplanten Gerätegröße, Höhe der Abbauterrasse, dem Abstand der Sprenglöcher und der Erfahrung aus der sich in Betrieb befindlichen Mine in Tarkwa in derselben Art von Paläo-Seifengoldlagerstätte basiert. Ein 200 × 200 × 25 m großes Suchellipsoid wurde für die MIK-Schätzungen für jede Domäne in jedem Block verwendet. Das Suchellipsoid wurde an das Variogramm-Modell der dominanten Domäne angeglichen.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/57304/Tristar_160321_DEPRcom.002.png

    Abbildung 2. Medianindikatorvariografie für die eisenhaltigen Sedimente, wobei die rote Linie das omnidirektionale Variogramm in der Schichtungsebene und die gepunktete dunkelrote Linie das Variogramm senkrecht zur Schichtung zeigt.

    Klassifizierung von Mineralressourcen

    Die Mineralressourcen in Tabelle 1 werden durch das Tagebaugrubenmodell begrenzt, um der Anforderung gerecht zu werden, dass Ressourcen vernünftige Aussichten auf eine mögliche wirtschaftliche Gewinnung haben. Innerhalb des Grubenmodells wurde das Material (über einem Cutoff-Wert von 0,3 g/t) als angedeutet eingestuft, wenn bei den Blöcken eine Gehaltsschätzung auf Grundlage der Daten von mindestens zwei eigenständigen Bohrlöchern in vier Oktanten möglich war und wenn der durchschnittliche Abstand zum nahegelegenen Datenmaterial weniger als die Hälfte der Variogrammreichweite betrug. Diese Kriterien werden fast nur in Bereichen erfüllt, in denen der Abstand zwischen den Bohrlöchern weniger als 50 Meter beträgt. Alle anderen Blöcke mit Gehaltsschätzungen wurden als vermutete Ressourcen eingestuft. Da die Suchellipse mit den Variogrammreichweiten übereinstimmte, müssen als vermutet eingestufte Blöcke mindestens eine Probe innerhalb der Reichweite des Variogramms der dominanten Domäne aufweisen. Diese blockweisen Klassifizierungscodes wurden dann räumlich geglättet, um eine inkonsistente Klassifizierung isolierter Blöcke zu vermeiden.

    Qualifizierter Sachverständiger

    Mo Srivastava (P.Geo.), VP von TriStar, ist der qualifizierte Sachverständige für die in dieser Pressemeldung ausgewiesenen Mineralressourcenschätzungen und hat ihre Veröffentlichung genehmigt.

    Über TriStar

    TriStar Gold ist ein Explorations- und Erschließungsunternehmen, das sich vor allem auf Edelmetall-Konzessionsgebiete auf dem amerikanischen Kontinent konzentriert, die Potenzial haben, sich zu bedeutenden Produktionsbetrieben zu entwickeln. Das Vorzeigeprojekt des Unternehmens ist derzeit das Konzessionsgebiet Castelo de Sonhos im brasilianischen Bundesstaat Pará. Die Aktien des Unternehmens werden an der TSX Venture Exchange unter dem Börsenkürzel TSG bzw. am OTCQB-Markt unter dem Kürzel TSGZF gehandelt. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.tristargold.com.

    Für das Board of Directors des Unternehmens:

    Nick Appleyard
    President & CEO

    Weitere Informationen erhalten Sie über:

    TriStar Gold Inc.
    Nick Appleyard
    President & CEO
    480-794-1244
    info@tristargold.com

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung. Keine Börse, Wertpapierkommission oder andere Regulierungsbehörde hat die in dieser Pressemeldung enthaltenen Informationen genehmigt oder dementiert.

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Bei bestimmten Aussagen in dieser Pressemitteilung könnte es sich um zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetze handeln, die keine historischen Fakten darstellen und im Einklang mit den Safe Harbour-Bestimmungen des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995 getätigt wurden. Im Allgemeinen sind solche zukunftsgerichteten Informationen an der Verwendung von zukunftsgerichteten Begriffen wie erwartet oder wird erwartet bzw. von Abwandlungen solcher Begriffe und Phrasen oder Aussagen, wonach bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse eintreffen werden, zu erkennen. Zu den zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung zählen auch das Ausmaß und der Erfolg des geplanten Explorationsprogramms im Projekt Castelo de Sonhos und die Meinung des Unternehmens, dass es einen klaren Rechtsanspruch auf das Konzessionsgebiet Castelo de Sonhos hat. Solche zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf den angemessenen Erwartungen und dem Geschäftsplan des Unternehmens zum aktuellen Zeitpunkt, die sich je nach wirtschaftlichen, politischen und wettbewerbsbedingten Rahmenbedingungen und Eventualitäten ändern können. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass solche zukunftsgerichteten Aussagen bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren unterliegen, die dazu führen können, dass sich solche Annahmen ändern bzw. die Ergebnisse und Schätzungen erheblich von den geschätzten oder erwarteten zukünftigen Ergebnissen, Erfolgen oder Positionen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die Pläne des Unternehmens ändern, sind unter anderem: Änderungen bei der Nachfrage nach und dem Preis von Gold und anderen Rohstoffen (wie etwa Kraftstoff und Strom) sowie Währungen; Änderungen oder Fehlentwicklungen an den Wertpapiermärkten; die gesetzlichen, politischen oder wirtschaftlichen Entwicklungen in Brasilien; die Notwendigkeit, Genehmigungen einzuholen und die Gesetze und Vorschriften sowie andere regulatorische Auflagen zu erfüllen; die Möglichkeit, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den Prognosen/Erwartungen abweichen oder das wahrgenommene Potenzial der Projekte des Unternehmens sich nicht realisieren lässt; das Risiko von Unfällen, Anlagenausfällen und Personalstreitigkeiten oder unvorhersehbare Schwierigkeiten oder Unterbrechungen; die Möglichkeit von Kostenüberschreitungen oder unvorhergesehenen Ausgaben bei den Erschließungsprogrammen; betriebliche oder technische Schwierigkeiten in Verbindung mit den Explorations-, Förder- oder Erschließungsaktivitäten; der spekulative Charakter der Goldexploration und -erschließung, einschließlich der Risiken, die aus abnehmenden Mengen oder Erzgehalten von Reserven und Ressourcen resultieren; und die Risiken in Zusammenhang mit dem Explorations-, Erschließungs- und Bergbaugeschäft. Das Management des Unternehmens hat sich bemüht, wichtige Faktoren aufzuzeigen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in zukunftsgerichteten Aussagen bzw. zukunftsgerichteten Informationen enthaltenen Ergebnissen abweichen. Es können aber auch andere Faktoren dazu führen, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Das Unternehmen betont ausdrücklich, dass es weder die Absicht noch die Verpflichtung hat, solche zukunftsgerichteten Aussagen zu korrigieren oder zu aktualisieren, weder aufgrund neuer Informationen bzw. zukünftiger Ereignisse noch aus sonstigen Gründen, sofern dies nicht in den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben ist.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Tristar Gold Inc.
    Nicholas Appleyard
    7950 East Acoma Drive, Suite #209
    85260 Scottsdale
    USA

    email : nappleyard@tristargold.com

    Pressekontakt:

    Tristar Gold Inc.
    Nicholas Appleyard
    7950 East Acoma Drive, Suite #209
    85260 Scottsdale

    email : nappleyard@tristargold.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-die-ankommen.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    TriStar verdoppelt die angedeuteten Ressourcen, während die Bohrarbeiten in Castelo de Sonhos fortgesetzt werden

    veröffentlicht am 16/03/2021 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf News die ankommen 4 x angesehen