• Halifax (Nova Scotia), 22. März 2021. Fortune Bay Corp. (TSX-V: FOR, Frankfurt: 5QN) (Fortune Bay oder das Unternehmen) freut sich, eine neue Mineralressourcenschätzung (die MRS) für das zu 100 Prozent unternehmenseigene Projekt Goldfiels (Goldfields oder das Projekt) im Norden von Saskatchewan (Abbildung 1) bekannt zu geben. Diese neue MRS ersetzt die historische MRS, die in der historischen vorläufigen Machbarkeitsstudie (Pre-Feasibility Study) aus dem Jahr 2011 (die PFS) beschrieben wurde, und dient zur Klassifizierung der aktuellen Mineralressourcen für das Projekt gemäß National Instrument 43-101 (NI 43-101).

    Höhepunkte der Mineralressourcenschätzung:
    – Angedeutete Mineralressourcen von 975.000 Unzen Gold (oz Au) (22,6 Millionen Tonnen [Mio. t] mit einem durchschnittlichen Gehalt von 1,34 Gramm pro Tonne [g/t])
    – Vermutete Mineralressourcen von 176.000 oz Au (6,0 Mio. t mit einem durchschnittlichen Gehalt von 0,92 g/t)
    – Basierend auf verifizierten historischen Bohrdaten sowie neuen geologischen und Mineralisierungsmodellen, die strukturelle Grenzen der Goldmineralisierung berücksichtigen
    – Abgleich innerhalb von 1 % von historischer Minenproduktion
    – Angedeutete Mineralressourcen machen 85 % der Schätzung aus, die restlichen 15 % werden als vermutet klassifiziert
    – Bestätigung von Möglichkeiten zur Ressourcenerweiterung bei Lagerstätten Box und Athona sowie für Ressourcenpotenzial durch weitere Ergänzungs- und Bestätigungsbohrungen

    Tab. 1: Mineralressourcenerklärung für Goldfields per 15. März 2021
    LagerstKategorie Tonnen Au-Gehalt Au
    ätte insgesamt

    (Mio. t) (g/t) (1.000 oz)
    Box Angedeutet 15,2 1,47 717
    Athona Angedeutet 7,4 1,09 258
    Angedeutet 22,6 1,34 975
    insgesamt

    Box Vermutet 2,4 1,04 80
    Athona Vermutet 3,6 0,84 96
    Vermutet 6,0 0,92 176
    insgesamt
    Anmerkungen:
    1) Mineralressourcen sind keine Mineralreserven und haben keine wirtschaftliche Machbarkeit ergeben.
    2) Mineralressourcen werden unter Anwendung eines Cutoff-Gehalts von 0,3 g/t Au innerhalb eines konzeptuellen Grubenmodells gemeldet.
    3) Mineralressourcen werden unter Anwendung eines Goldpreises von 1.600 US-Dollar pro Unze gemeldet.
    4) Sämtliche Zahlen werden gerundet, um die relative Genauigkeit der Schätzung widerzuspiegeln.

    Dale Verran, CEO von Fortune Bay, sagte: Die Ressourcenschätzung stellt einen wichtigen Meilenstein für das Projekt Goldfields dar, zumal sie im Rahmen einer zuverlässigeren und geologisch repräsentativeren Schätzung fast eine Million Unzen Gold in der angedeuteten Kategorie im Tagebau bestätigt. Ein beträchtlicher Teil der Arbeiten, sowohl im Büro als auch vor Ort, lag in der Vorbereitung der Schätzung, die die Verifizierung des umfassenden historischen Datensatzes, die Entwicklung neuer detaillierter geologischer und Mineralisierungsmodelle für beide Lagerstätten sowie einen umfassenden Schätzungsprozess beinhaltete.

    Verran fügte hinzu: Mineralressourcenschätzungen werden schließlich durch den Abgleich mit der Minenproduktion bewertet. Der exakte Abgleich der Ressourcenschätzung mit der historischen Minenproduktion bei der Lagerstätte Box sorgt für beträchtliche Zuversicht hinsichtlich der Schätzung und stellt eine solide Grundlage für die Weiterentwicklung des Projekts dar.

    Die MRS wurde von SRK Consulting (Canada) Inc. (SRK) erstellt, einem unabhängigen Beratungsunternehmen mit beträchtlicher Erfahrung mit der Schätzung von Goldlagerstätten – sowohl in Kanada als auch international. SRK war auch für die Entwicklung der unterstützenden Mineralisierungsmodelle verantwortlich, die auf strukturellen und petrografischen Studien basierten, die von SRK durchgeführt wurden – zusätzlich zu den Überprüfungen der historischen Daten.

    Details der Mineralressourcenschätzung

    Geologische Modellierung und Ressourcenschätzung
    Die MRS für Goldfields basiert auf einer Bohrlochdatenbank mit insgesamt 826 Bohrlöchern, von denen sich 488 innerhalb der Lagerstätte Box und 338 innerhalb der Lagerstätte Athona befinden. Insgesamt sind 38.560 Probenintervalle mit Goldanalysedaten in der Datenbank enthalten, von denen sich etwa 60 Prozent innerhalb der Lagerstätte Box und 40 Prozent innerhalb der Lagerstätte Athona befinden.

    Geologische und Erzgang-Mineralisierungsmodelle (Erzgangmodelle) wurden erstellt, um die Modellierung der Goldmineralisierung innerhalb der Minengranite bei Box und Athona zu unterstützen, wo höhere Gehalte in Quarzerzgangreihen, die die bevorzugten strukturellen Ausrichtungen aufweisen, offensichtlich sind. Die Erzgangmodelle basierten auf einer Integration von Analyseergebnissen unter Anwendung eines unteren Cutoff-Gehalts von drei Gramm Gold pro Tonne mit bekannten Quarzerzgangausrichtungen – sowohl von historischen Berichten als auch von neuen Feldmessungen vor Ort. Zusammengestellte Analysedaten lieferten vielversprechende Unterstützung für die Modellierung von Erzgangreihen, die den bekannten strukturellen Ausrichtungen entsprechen.

    Die Erzgangmodelle ermöglichten die räumliche Eingrenzung von hochgradigeren Ergebnissen innerhalb des Gehaltsmodells unter Anwendung harter Grenzen für die Gehaltsschätzung. Die Erzgangmodelle beschränken nicht die gesamte Mineralisierung, da die Granite der Minen Athona und Box auch Mineralisierungen beherbergen, die mit dem Vorkommen kleinerer und weniger kontinuierlicher Quarzerzgangreihen oder Erzgang-Stockwerken in Zusammenhang stehen, die in den Erzgangmodellen nicht vernünftig dargestellt werden können. Daher wurde der Gehalt in den Grubengraniten anhand der Analyseergebnisse geschätzt, die außerhalb der Erzgangmodelle liegen.

    Die Gehaltsschätzung wurde auf Basis von Analysedaten durchgeführt, die in 1,5-Meter-Intervallen zusammengesetzt wurden, wobei die Ordinary Kriging-Interpolationsmethode mit geeigneten Suchparametern angewendet wurde. Dieser Ansatz hat Gehaltsmodelle für Box und Athona generiert, die in Blockmodellen mit einer Blockgröße von fünf mal fünf mal fünf Metern (unterteilt in einen mal 2,5 mal einen Meter für Box bzw. in einen mal einen mal einen Meter für Athona) geschätzt wurden, die für die Art der vorhandenen Mineralisierung aus geologischer Sicht als repräsentativ erachtet werden. Die Modelle für die Lagerstätten Box und Athona sind in den Abbildungen 2 bzw. 3 dargestellt.

    Abgleich mit historischer Minenproduktion
    Der historische Untertage-Goldabbau bei der Mine Box produzierte zwischen 1939 und 1942 etwa 64.000 Unzen von 1,29 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 1,54 Gramm pro Tonne, ehe sie aufgrund des Arbeitskräftemangels infolge des Zweiten Weltkriegs stillgelegt wurde. Es wurden 3-D-Modelle der Hohlräume erstellt, um die abgebauten Volumina darzustellen, und die MRS wurde für das historisch abgebaute Material korrigiert. Diese Hohlraummodelle ermöglichen auch einen Abgleich der MRS mit der historischen Produktion. Der gesamte Goldgehalt, der aus dem MRS-Blockmodell unter Anwendung dieser Hohlraummodelle extrahiert wurde, beläuft sich auf 66.110 Unzen, was mit der historischen Produktion innerhalb von einem Prozent abgeglichen werden kann, wenn die historisch gemeldete Gewinnungseffizienz der Prozessanlage von 96 Prozent angewendet wird.

    Verifizierung der Daten
    Die umfassende Ressourcendatenbank für Goldfields enthält Datensätze, die zwischen 1935 und 2011 erzeugt wurden. Sämtliche Ressourcendaten wurden von Fortune Bay erneut zusammengestellt und verifiziert. Dieser Prozess beinhaltete die erneute Erfassung und Überprüfung von Bohrdaten, die Überprüfung von Analyseergebnissen sowie die Umwandlung von Datensätzen aus lokalen Minenrastern (für Box und Athona) in ein UTM NAD83-projiziertes Koordinatensystem. Die Standorte der Bohrkragen wurden vor Ort mit einem GPS-Gerät mit einer Genauigkeit von unter einem Meter verifiziert, wodurch sowohl die Standorte der Bohrkragen als auch die Umwandlungen zu UTM NAD83 zuverlässig waren. Die im Rahmen der neuen MRS durchgeführte Datenverifizierung ergänzt die für die historischen MRSs durchgeführte Datenverifizierung und bestätigte, dass die historischen Datensätze für eine zuverlässige Schätzung der Mineralressourcen geeignet sind.

    Im Rahmen des Datenverifizierungsprozesses führte SRK im September 2020 eine Standortbesichtigung beim Projekt Goldfields durch, bei der die Bohrkerne der Lagerstätten Box und Athona überprüft und neu protokolliert wurden, insgesamt 70 Proben für die Verifizierung der Analysen entnommen wurden, 48 Proben für petrografische Analysen entnommen wurden, um das Vorkommen und die Grenzen der Goldmineralisierung zu bewerten, Ausbisskartierungen bei beiden Lagerstätten durchgeführt wurden und die Positionen der Bohrlöcher sowie die Koordinaten der Kragen vor Ort bestätigt wurden. Weitere Details zu diesem Datenverifizierungsprozess sind in der Pressemitteilung des Unternehmens vom 25. November 2020 enthalten.

    Qualifizierte Sachverständige und technischer Bericht

    Die Mineralressourcenschätzung wurde von Cliff Revering, P.Eng., Principal Consultant von SRK, und Dr. Ron Uken, PhD, P.Geo., Principal Consultant von SRK, erstellt, die die entsprechende Veröffentlichung der Mineralressourcen in dieser Pressemeldung gelesen und genehmigt haben. Beide sind unabhängige qualifizierte Sachverständige (Qualified Persons) gemäß den Anforderungen von NI 43-101. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen technischen Daten wurden von Dale Verran, MSc, P.Geo., Pr.Sci.Nat., Chief Executive Officer von Fortune Bays, der auch ein qualifizierter Sachverständiger gemäß den Anforderungen von NI 43-101 ist, geprüft und genehmigt. Ein aktualisierter unabhängiger technischer Bericht (Technical Report) wird für das Projekt Goldfields erstellt und innerhalb von 45 Tagen nach dieser Pressemitteilung auf SEDAR (www.sedar.com) veröffentlicht werden.

    Über Goldfields
    Das zu 100 Prozent unternehmenseigene Projekt Goldfields ist das am weitesten fortgeschrittene Projekt des Unternehmens und liegt im Norden von Saskatchewan, etwa 13 Kilometer von Uranium City entfernt. Das Projekt ist mit einer etablierten Infrastruktur ausgestattet, einschließlich bestehender Straßen, einer Stromleitung zum Standort sowie Einrichtungen in der Nähe und einem Flughafen in Uranium City. Das Projekt kann auf eine Geschichte mit Goldproduktionen (64.000 oz Au wurden zwischen 1939 und 1942 produziert), zahlreichen Explorationsbohrprogrammen (etwa 80.000 Bohrmeter in etwa 675 Bohrlöchern) sowie unterschiedlichen Abbaustudien (einschließlich einer Machbarkeitsstudie aus dem Jahr 2007 für die Lagerstätte Box und einer vorläufigen Machbarkeitsstudie aus dem Jahr 2011 für die Lagerstätten Box und Athona, die gemäß NI 43-101 erstellt wurden) zurückblicken. Die Erschließung einer Tagebaugrube und Verarbeitungsanlage bei der Lagerstätte Box ist genehmigt, nachdem im Mai 2008 die Ministerialgenehmigung gemäß dem Environmental Assessment Act erteilt wurde. Das 10.300 Hektar große Konzessionsgebiet Goldfields bietet zahlreiche Explorationsmöglichkeiten, einschließlich des Potenzials für die Erweiterung der Lagerstätten Box und Athona und die Entdeckung zusätzlicher Ressourcen im Bereich mehrerer anderer Goldprospektionsgebiete und -vorkommen.

    Über Fortune Bay
    Fortune Bay Corp. (TSXV: FOR, Frankfurt: 5QN) ist ein Explorations- und Erschließungsunternehmen mit Schwerpunkt Gold, das über sämtliche Anteile (100 %) an zwei Goldprojekten in einem fortgeschrittenen Explorationsstadium verfügt: das Projekt Goldfields in Saskatchewan (Kanada) und das Projekt Ixhuatán in Chiapas (Mexiko). Beide Projekte verfügen über Explorations- und Erschließungspotenzial. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, durch den Ausbau seiner bestehenden Projekte und die strategische Akquisition neuer Projekte zur Schaffung einer Pipeline von Wachstumsmöglichkeiten ein mittelständisches Goldexplorations- und -erschließungsunternehmen aufzubauen. Die Unternehmensstrategie wird von einem Vorstands- und Managementteam mit nachweislichen Erfolgen in der Entwicklung, Projekterschließung und Wertschöpfung vorangetrieben. Weitere Informationen über Fortune Bay und seine Projekte erhalten Sie auf der Website des Unternehmens unter www.fortunebaycorp.com bzw. per E-Mail an info@fortunebaycorp.com oder unter der Rufnummer 902-334-1919.

    Für Fortune Bay Corp.

    Dale Verran
    Chief Executive Officer
    902-334-1919

    Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen
    Die in dieser Pressemeldung enthaltenen Informationen beinhalten zukunftsgerichtete Aussagen, die auf Annahmen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemeldung basieren. Diese Aussagen spiegeln die aktuellen Schätzungen, Überzeugungen, Absichten und Erwartungen des Managements wider. Sie sind keine Garantien für zukünftige Leistungen. Fortune Bay Corp. (Fortune Bay oder das Unternehmen) weist darauf hin, dass alle zukunftsgerichteten Aussagen von Natur aus unsicher sind und dass die tatsächlichen Leistungen durch eine Reihe von wesentlichen Faktoren beeinflusst werden können, von denen viele jenseits des Einflussbereiches von Fortune Bay liegen. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem Risiken und Ungewissheiten in Bezug auf Metallpreise; wetterbedingte Änderungen der geplanten Arbeiten; Einschränkungen infolge von COVID-19; logistische, technische oder andere Faktoren; die Möglichkeit, dass die Arbeitsergebnisse nicht den Erwartungen entsprechen und das wahrgenommene Potenzial der Mineralkonzessionsgebiete von Fortune Bay nicht realisiert werden kann; Ungewissheiten in Bezug auf die Interpretation von Bohrergebnissen und anderen Untersuchungen; die Möglichkeit, dass erforderliche Genehmigungen nicht rechtzeitig oder überhaupt nicht erteilt werden; das Risiko von Unfällen, Geräteausfällen oder anderen unvorhergesehenen Schwierigkeiten oder Unterbrechungen; die Möglichkeit von Kostenüberschreitungen oder unvorhergesehenen Ausgaben im Rahmen von Arbeitsprogrammen; das Risiko von Umweltkontaminationen oder -schäden infolge von Explorationstätigkeiten; die Notwendigkeit der Einhaltung von Umwelt- und Regierungsvorschriften; und die mangelnde Verfügbarkeit von notwendigem Kapital, das Fortune Bay möglicherweise nicht – nicht zu akzeptablen Bedingungen oder überhaupt nicht – zur Verfügung steht. Fortune Bay ist den spezifischen Risiken, die mit dem Bergbaugeschäft verbunden sind, sowie der allgemeinen Wirtschafts- und Geschäftslage ausgesetzt. Dementsprechend können die tatsächlichen und zukünftigen Ereignisse, Bedingungen und Ergebnisse wesentlich von den Schätzungen, Überzeugungen, Absichten und Erwartungen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Informationen ausgedrückt oder impliziert werden. Sofern nicht von den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben, übernimmt Fortune Bay keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Informationen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren. Fortune Bay beabsichtigt nicht und übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist nach den geltenden Wertpapiergesetzen erforderlich. Nähere Informationen über Fortune Bay erhalten Leser auf der Website von Fortune Bay unter www.fortunebaycorp.com.

    Abb. 1: Infrastruktur und Standortkarte des Projekts Goldfields
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/57404/202103_FortuneBay_de_PRCOM.001.png

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/57404/202103_FortuneBay_de_PRCOM.002.png

    Abb. 2: Modelle der Lagerstätte Box

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/57404/202103_FortuneBay_de_PRCOM.003.png

    Abb. 3: Modelle der Lagerstätte Athona

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Fortune Bay Corp.
    Dale Verran
    1969 Upper Water Street
    B3J 3R7 Halifax
    Kanada

    email : info@fortunebaycorp.com

    Pressekontakt:

    Fortune Bay Corp.
    Dale Verran
    1969 Upper Water Street
    B3J 3R7 Halifax

    email : info@fortunebaycorp.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-die-ankommen.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Fortune Bay meldet neue Mineralressourcenschätzung für Goldfields, einschließlich ca. 1 Mio. Unzen Au in angedeuteter Kategorie

    veröffentlicht am 22/03/2021 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf News die ankommen 4 x angesehen