• Vancouver, British Columbia – 24. März 2021 – Exploits Discovery Corp. (Exploits oder das Unternehmen) (CSE: NFLD) (OTCQB: RNRRF) (FWB: 634-FF) freut sich, seine Bohrziele auf dem Projekt Jonathans Pond (das Projekt) in der Exploits Subzone in Neufundland vorzustellen. Das Unternehmen gibt außerdem bekannt, dass es am 25. März 2021 ein außerordentliches Online-Meeting für Investoren abhalten wird (siehe Details unten).

    Eckdaten
    – Exploits hat auf dem Goldprojekt Jonathans Pond zwei Ziele mit hoher Priorität ermittelt: der JP-Erzgang und eine 2 Kilometer lange entmagnetisierte Verwerfungszone.
    – Das Ziel des JP-Erzgangs enthält hochgradiges Gold in Quarzaerzgängen mit bis zu 28 g/t Au, niedriggradiges Gold i, Nebengestein mit 0,44 g/t Au auf 5 Metern, einschließlich 1 Meter mit 0,80 g/t Au in Schürfgräben, und eine weitere 300 Meter lange anomale, unerschlossene Streichlänge mit Gold, die durch SGH-Bodenuntersuchungen (Spatiotemporal Gas Hydrocarbon) angezeigt wird.
    – Die 2 Kilometer lange Verwerfungszone ist ein entmagnetisiertes geophysikalisches Ziel, das sich 1,3 km nordöstlich der höchsten dokumentierten Anhäufung von Schwermineralkonzentrat- (HMC)-Proben auf der Insel Neufundland und 1,6 km nordöstlich eines Lesesteins befindet, der 700 g/t Au ergab (Keats, 2004).
    – Diese Ziele haben eine hohe Priorität für das Bohrprogramm im Frühjahr 2021

    Exploits hat Ende 2020 durch Schürfungen, Ausbisskartierungen, SGH-Bodenuntersuchungen und geophysikalische Analysen zwei Zielgebiete mit hoher Priorität auf dem Goldprojekt Jonathans Pond identifiziert. Der JP-Erzgang wurde im Jahr 2020 dem Großteil der Feldarbeiten unterzogen, die zur Identifizierung der goldhaltigen Phase der Quarzgänge und ihrer strukturellen Ausrichtung führten, wobei die Proben bis zu 28 g/t Au ergaben. Die Ergebnisse der SGH-Bodenuntersuchungen in diesem Gebiet stimmten mit dieser Ausrichtung überein und eröffneten weitere 300 Meter an zusätzlicher unerschlossener Streichlänge, die weiterverfolgt werden müssen.

    Die strukturellen Informationen, die während der Ausbisskartierung gesammelt wurden, ermöglichten eine detaillierte geophysikalische Analyse der historischen hochauflösenden magnetischen Luftbilddaten des Projekts. Es wurde eine Reihe von engen Falten mit einer offensichtlichen entmagnetisierten Sekundärverwerfung von 2 Kilometern Länge definiert. Diese sekundäre Verwerfung weist eine bevorzugte Ausrichtung auf, die der goldhaltigen Phase der Quarzaderung ähnlich ist, wie sie beim JP-Erzgang zu sehen ist. Entmagnetisierte Zerstörungs-Verwerfungszonen sind in orogenen Goldsystemen wichtig, da sie zeigen, dass sich Flüssigkeiten, die möglicherweise Gold enthalten, durch diesen strukturellen Kanal ausgebreitet und die magnetischen Minerale durch nicht-magnetische Alterationsminerale wie Serizit (Glimmer) ersetzt haben. Dieses Ziel befindet sich 1,3 km von den stark erhöhten, historischen Goldwerten in Geschiebeproben entfernt (New Found Gold Corp., 2017).

    Michael Collins, President und Chief Executive Officer von Exploits, erklärte: Jonathans Pond hat uns fantastische Ziele geliefert, die durch solide geologische Feldarbeit mit hochgradigen Proben und großflächigen Zielstrukturen untermauert sind.

    Wir laden Sie außerdem ein, morgen an einer Live-Diskussion über die Geschichte und die Aussichten der produktiven Exploits-Subzone teilzunehmen, die auch als Newfoundland Gold Belt bekannt ist. Teilnehmen werden auch Al und Kevin Keats und Gary Lewis, die eine entscheidende Rolle bei der Identifizierung von Jonathans Pond und anderen Zielen innerhalb des Exploits Subzone Gold Belt gespielt haben.

    Karte der Ziele bei Jonathans Pond
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/57465/20210324_Exploits_dePRcom.001.png

    Abbildung 1: Geologische Karte von Jonathans Pond, die die strukturellen Gegebenheiten des Projekts sowie die vorrangigen Ziele, den JP-Erzgang und die entmagnetisierten Verwerfungszone von 2 Kilometern Länge – zeigt. Es werden Ausbiss-Zufallsproben (Kreise) und makellose Goldkörner im Geschiebe (Quadrate) angezeigt, wobei das Geschiebe 1,3 km von der Verwerfungszone entfernt liegt. Wichtige Strukturen sind durch dickere schwarze Linien hervorgehoben.

    Über die Ziele bei Jonathans Pond

    Jonathans Pond ist ein zu 100 % im Besitz von Exploits befindliches Goldprojekt, das sich entlang des Highway 330, 17 Kilometer nördlich von Gander, Neufundland, befindet. Das Projekt liegt entlang der Verwerfungszone Gander River Ultramafic Belt (GRUB) Line und beherbergt Gold-in-Geschiebe-Anomalien mit Schwermineralkonzentrat (HMC), wobei 24 Proben Werte im Bereich von 720 bis 410.000 ppb Au, Lesesteinproben bis zu 700 g/t Au und Ausbissproben bis zu 28,0 g/t Au in Quarzgängen lieferten. Im Dezember 2020 erwarb Exploits ein zusätzliches 11,25 Quadratkilometer großes Konzessionsgebiet von New Found Gold Corp. Dadurch wurde das Projektgebiet konsolidiert, was eine ungehinderte Exploration auf den identifizierten Zielen ermöglicht.

    Schürfungen und Ausbisskartierungen, die Exploits im Herbst 2020 beim JP-Erzgang durchführte, trugen dazu bei, das Projekt im Hinblick auf das Verständnis der Geologie, der Struktur und der Art der Goldmineralisierung voranzubringen. Ausbissproben und Schlitzproben haben gezeigt, dass die hochgradige Goldmineralisierung in einem späten Stadium der Quarzgänge lokalisiert ist, das mit einer dritten Phase der strukturellen Deformation verbunden ist. Schürfungen wiesen auf das Vorhandensein einer niedriggradigen Goldmineralisierung im Muttergestein hin, die 0,44 g/t Au auf 5 Metern in alteriertem Gabbro ergab, einschließlich 1 Meter mit 0,80 g/t Au. Dies deutet darauf hin, dass das hochgradige Gold in den Quarzgängen innerhalb einer niedriggradigen Hülle im Wirtsgestein enthalten sein könnte. Die Ergebnisse der SGH-Bodenuntersuchungen stimmten auch in der Ausrichtung des anomalen Goldes in der SGH-Signatur mit der Ausrichtung des hochgradigen Goldes in den Quarzgängen überein und beschrieben eine weitere, 300 Meter lange unerschlossene Streichlänge.

    Die Ausbisskartierung beim JP-Erzgang half dabei, die strukturelle Vorgeschichte des Projekts zu definieren und die Ausrichtung der goldhaltigen Quarzgänge zu beschreiben. Diese neuen strukturellen Informationen ermöglichten eine anschließende geophysikalische Analyse historischer, hochauflösender magnetischer Luftbilddaten. Dies gipfelte in der Identifizierung einer 2 Kilometer langen Entmagnetisierungszone, ähnlich jener, die in der Fosterville-Mine von Kirkland Lake (Australien) beobachtet wird und die in der bevorzugten strukturellen Ausrichtung der hochgradigen Goldmineralisierung im Ausbiss des JP-Erzgangs zu sehen ist. Eine frühere duktile Faltung, wie sie beim JP-Erzgang beobachtet wurde, wurde in der Luftmagnetik zusammen mit einer späteren brüchigen Verwerfung beobachtet. Die Verwerfungen im späteren Stadium wurden als steil abfallende Überschiebungen interpretiert, die schräg zu den Faltungsscharnieren verlaufen. Damit Überschiebungen in steilen Winkeln auftreten können, müssen Flüssigkeiten vorhanden sein, die das Gestein schmieren, damit diese Bewegung stattfinden kann. Diese Flüssigkeiten sind potenziell goldhaltig und entlang dieser Überschiebungen mit hohem Winkel kann sich Gold ablagern, wie in der Swan Zone in Fosterville. Ein Beweis, der die Interaktion der Flüssigkeiten in der identifizierten Verwerfung unterstützt, ist das Vorhandensein der entmagnetisierten Zone, in der magnetische Mineralien im Wirtsgestein durch nichtmagnetische Alterationsmineralien wie Serizit (Glimmer) ersetzt wurden. Diese Zonen sind bei der Exploration von orogenen Goldlagerstätten sehr wichtig und die Streichlänge von 2 Kilometern bietet eine große Chance auf Entdeckungen.

    Über die außerordentliche Präsentation von Exploits für Investoren

    Nehmen Sie am Donnerstag, dem 25. März 2021 um 13:00 Uhr Pacific Standard Time (21 Uhr MEZ) an einer Sonderveranstaltung von Exploits Discovery teil, bei der das wachsende Potenzial bei Jonathans Pond und die bevorstehenden Meilensteine erörtert werden, während das Unternehmen Bohrungen durchführt und neue Ziele im Exploits Subzone Gold Belt erschließt.

    Das Update und die Diskussion werden den Investoren die Möglichkeit bieten, von Al und Kevin Keats und Gary Lewis zu hören; diese Schürfer waren von Beginn des Goldrausches in Neufundland an dabei. Außerdem werden die Explorationspläne und Katalysatoren von Exploits im Frühjahr/Sommer 2021 erläutert. Um einen geordneten Ablauf zu gewährleisten, bittet Exploits die Teilnehmer, eventuelle Fragen vor der Präsentation einzureichen. Eine Aufzeichnung des Updates und der Diskussion wird bis Montag, 29. März 2021, auf die Exploits-Website hochgeladen.

    Etwaige Fragen können vor der Präsentation per E-Mail an die unten angegebene Investoren-E-Mail-Adresse von Exploits gesendet werden. Für alle anderen Anfragen bezüglich der Exploits-Präsentation rufen Sie bitte die Zentrale unter 604-681-3170 an oder senden Sie eine E-Mail an investors@exploits.gold.

    Informationen zum Meeting:

    zoom.us/j/97970039930?pwd=RjR5RS9HbTZ5UkRvekw3THhRazI3UT09

    Meeting-ID: 979 7003 9930, Passwort: 270350

    Wählen Sie sich je nach Ihrem Standort ein:

    +1 778 907 2071 CAN (Vancouver)
    +1 647 558 0588 CAN (Toronto)
    +1 646 558 8656 US (New York)
    Meeting-ID: 979 7003 9930, Passwort: 270350

    Finden Sie Ihre lokale Nummer: zoom.us/u/acTkqLDIfS

    Das Update und die Diskussion werden den Investoren die Möglichkeit bieten, mehr über die Menschen zu erfahren, die seit Beginn des Goldrausches im gesamten NL Gold Belt beteiligt waren. Es werden auch die Explorationspläne und Katalysatoren von Exploits im Frühjahr/Sommer 2021 erläutert. Um einen geordneten Ablauf zu gewährleisten, bittet Exploits die Teilnehmer, ihre Fragen vor der Präsentation einzureichen. Eine Aufzeichnung des Updates und der Diskussion wird bis Montag, 29. März 2021, auf die Exploits-Website hochgeladen.

    Etwaige Fragen können vor der Präsentation per E-Mail an die unten angegebene Investoren-E-Mail-Adresse von Exploits gesendet werden. Für alle anderen Anfragen bezüglich der Exploits-Präsentation rufen Sie bitte die Zentrale unter 604-681-3170 an oder senden Sie eine E-Mail an investors@exploits.gold.

    Qualitätssicherung/Qualitätskontrolle (QA/QC)

    Alle Gesteinsproben werden von Personal des Unternehmens entnommen und vor Ort mit einem Probenetikett zur Identifizierung verpackt. Die Beutel werden mit Klebeband versiegelt und in einer Einrichtung des Unternehmens sicher aufbewahrt, bis sie von Personal von Exploits direkt zum Labor transportiert werden.

    Alle Gesteinsproben werden bei Eastern Analytical unter der Anschrift 403 Little Bay Road, Springdale, NL, einem kommerziellen Labor, das gemäß ISO/IEC 17025 akkreditiert und von Exploits Discovery Corp. völlig unabhängig ist, analysiert. Eastern Analytical hat 1.000 Gramm einer jeden Probe auf 95 bis weniger als 89 Mikrometer pulverisiert. Die Proben werden mittels einer Brandprobe (30 Gramm) mit AA-Abschluss und ICP-34, einem Aufschluss aus vier Säuren und anschließender ICP-OES-Analyse analysiert. Alle Proben mit sichtbarem Gold oder mit einem Gehalt von über 8,00 g/t Au werden unter Anwendung eines Metallsiebs weiter analysiert, um das Vorkommen eines Nugget-Effekts von grobkörnigem Gold zu minimieren. Die Proben in diesem Bericht wurden für die Erzgehaltsanalyse mit einem Aufschluss aus mehreren Säuren mit AA-Abschluss für Proben oberhalb der Erfassungsgrenze von Silber durchgeführt.

    Bekanntmachung gemäß NI 43-101

    Ian Herbranson, P.Geo, ist der Vice President of Exploration des Unternehmens und ein qualifizierter Sachverständiger im Sinne der Vorschrift National Instrument 43-101. Herr Herbranson hat die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung geprüft und genehmigt.

    Über Exploits Discovery Corp.

    Exploits Discovery Corp. ist ein kanadisches Mineralexplorationsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf den Erwerb und die Erschließung von Mineralprojekten in der kanadischen Provinz Neufundland gerichtet ist. Das Unternehmen besitzt zurzeit die Projekte Jonathans Pond, Dog Bay, Mt. Peyton, Middle Ridge, True Grit, Great Bend und Gazeebow, die zusammen eine Fläche von ungefähr 2.111 Quadratkilometern aufweisen.

    Alle Projekte des Portfolios von Exploits liegen innerhalb der Exploits Subzone.

    Exploits ist der Auffassung, dass die Exploits Subzone, die sich 200 Kilometer von der Dog Bay südwestlich bis zur Bay dEspoir erstreckt, seit den letzten großen Explorationsprogrammen in den 1980er Jahren vernachlässigt wurde. In den vergangenen 40 Jahren wurden hinsichtlich des Verständnisses der Goldmineralisierung in der Region schrittweise Fortschritte verzeichnet. Dieses gesamte Wissen fließt nun in diskrete und effektive Explorationsmodelle ein, die zu Entdeckungen geführt haben, wie etwa jene von New Found Gold im Jahr 2019 mit 92,86 g/t Au auf 19,0 Metern in Oberflächennähe. Die Exploits Subzone und die GRUB-Regionen standen während des gesamten Jahres 2020 im Mittelpunkt größerer Absteckungen und Finanzierungen, wobei für das Gebiet bis 2021 verstärkte Explorationsaktivitäten prognostiziert werden. Exploits ist finanzstark und verfügt über zwei von fünf Bohrgenehmigungen für ein umfassendes Bohrprogramm im Frühjahr 2021.

    Das Team von Exploits, das über beträchtliche Erfahrung und Know-how vor Ort verfügt, hat die gesamte Exploits Subzone untersucht und einzelne Landpakete für Absteckungen oder Joint Ventures ausgewählt, wo die Möglichkeit für erstklassige Entdeckungen und die Erschließung von Minen besteht. Exploits beabsichtigt, sein lokales Team und die größere Verlagerung des Verständnisses zu nutzen und zu einem der umfassendsten Erkundungsunternehmen in der Exploits Subzone zu werden.

    FÜR DAS BOARD
    /gez./ Michael Collins
    President und CEO

    Nähere Informationen erhalten Sie über:
    Michael Collins, CEO
    Tel: (604) 681-3170

    #1100-595 Howe Street, Vancouver, BC, V6C 2T5
    (+1) 604-681-3170
    investors@exploits.gold
    CSE: NFLD

    Die Canadian Securities Exchange und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der Canadian Securities Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemeldung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die sich auf zukünftige Ereignisse oder zukünftige Leistungen beziehen und die aktuellen Erwartungen und Annahmen der Unternehmensführung widerspiegeln. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Ausdruck der aktuellen Ansichten der Unternehmensführung und basieren auf Annahmen, die vom Unternehmen auf Grundlage der ihm derzeit zur Verfügung stehenden Informationen getroffen wurden. Die Leser werden ausdrücklich darauf hingewiesen, dass diese zukunftsgerichteten Aussagen keine Versprechen oder Garantien darstellen und Risiken und Unsicherheiten unterworfen sind, die dazu führen können, dass die zukünftigen Ergebnisse wesentlich von den in diesen Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen abweichen. Diese beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf: die Marktlage; die Verfügbarkeit von Finanzierungen; die tatsächlichen Ergebnisse der Exploration und anderer Aktivitäten des Unternehmens; Umweltrisiken; zukünftige Metallpreise; Betriebsrisiken; Unfälle; arbeitsrechtliche Angelegenheiten; Verzögerungen bei der Einholung von Regierungsgenehmigungen und -zulassungen; sowie andere Risiken in Verbindung mit dem Bergbausektor. Alle zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung sind durch diesen vorsorglichen Hinweis bzw. jene Hinweise in unseren Einreichungen auf SEDAR (www.sedar.com) eingeschränkt. Diese zukunftsgerichteten Aussagen gelten zum Zeitpunkt dieser Mitteilung und das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung sie zu aktualisieren oder zu revidieren, um neuen Ereignissen oder Umständen Rechnung zu tragen, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

    Danksagung
    Exploits Discovery möchte sich für die finanzielle Unterstützung durch das Junior Exploration Assistance Program des Department of Natural Resources, Government of Newfoundland and Labrador, bedanken.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Exploits Discovery Corp.
    Investor Relations
    #1100-595 Howe St
    V6C 2T5 Vancouver, BC
    Kanada

    email : info@exploits.gold

    Pressekontakt:

    Exploits Discovery Corp.
    Investor Relations
    #1100-595 Howe St
    V6C 2T5 Vancouver, BC

    email : info@exploits.gold


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-die-ankommen.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Exploits identifiziert Bohrziele bei Jonathan’s Pond und kündigt außerordentliches Online-Meeting für Investoren an

    veröffentlicht am 24/03/2021 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf News die ankommen 4 x angesehen