• – Wirksamkeits- und Ertragsergebnisse der biologischen MustGrow-Produkte auf Basis von natürlichem Senfkorn vergleichbar mit Chlorpikrin.
    – Feldstudie finanziert über Zusammenarbeit mit einer unabhängigen Forschungsorganisation.
    – Das organische Biopestizid von MustGrow ist pflanzlich und nutzt den natürlichen Abwehrmechanismus des Senfkorns zur Bekämpfung von Krankheiten, Schädlingen und Unkraut.

    SASKATOON, Saskatchewan, Kanada, 12. April 2021 – MustGrow Biologics Corp. (CSE: MGRO) (OTC: MGROF) (FRANKFURT: 0C0) (MustGrow) meldet erfolgreiche Feldstudien, in denen das senfkornbasierte Biopestizid von MustGrow mit führenden synthetischen Chemikalien zur Bodenbegasung, Chloropicrin 100 band (Chlorpikrin) verglichen wurde. Wie bereits im Juni 2020 berichtet, wird das Tabakpflanzenschutzprogramm von MustGrow von einer unabhängigen Forschungsorganisation (3rd PRO) finanziert und durchgeführt.

    Die 3rd PRO führte eine Feldstudie durch, um die Wirksamkeit des Biobegasungsmittels und Bio-Nematizids von MustGrow zu untersuchen, die vor dem Umpflanzen mit Raten von 46,77 Liter pro Hektar (5,0 gal/acre) sowie 23,38 Liter pro Hektar (2,5 gal/acre) und anschließend 28 Tage nach dem Umpflanzen mit einer Rate von 23,38 Liter pro Hektar (2,5 gal/acre) angewendet wurden. Die MustGrow-Anwendungen wurden mit Chlorpikrin verglichen. Pflanzenwachstum, Pflanzenschädlichkeit, Nematoden (Formen von parasitären Rundwürmern) und Bodenpilzen (Fusarium und Pythium) wurden regelmäßig untersucht, und das Blatttrockengewicht bei der Ernte ermittelt.

    Insgesamt ergab die 3rd PRO-Studie ähnliche oder vergleichbare Wirksamkeits- und Ertragsergebnisse bei der Bewertung der natürlichen biologischen, senfkornbasierten Produkte von MustGrow im Vergleich zu der weit verbreiteten synthetischen Begasungschemikalie Chlorpikrin.

    MustGrow und die 3rd PRO werden die Produkte von MustGrow während der Anbausaison 2021 weiter untersuchen, um den Ertrag der Tabakblätter und die chemischen Daten auszuwerten, sobald die Tabakblätter aufbereitet wurden. Die Feldversuchsdaten werden verwendet, um möglicherweise eine Produktregistrierung zur Bekämpfung von Krankheiten und Insektenschädlingen zu erreichen, die den Tabakanbau beeinträchtigen.

    Der Bedarf an Biopestiziden steigt, da Landwirte, Verbraucher und Aufsichtsbehörden nach natürlichen biologischen Alternativen zu chemisch-synthetischen Pestiziden suchen. Mehrere schädliche synthetische Chemikalien werden verboten oder verlieren ihre Zulassung, so dass die Tabakbauern nur noch begrenzt praktikable Pflanzenschutzoptionen zur Verfügung haben. MustGrow ist der Ansicht, dass diese Feldversuche eine Möglichkeit darstellen unsere Kernprodukttechnologien auf den 28 Milliarden USD-schweren Tabakanbau auszuweiten(1).

    Chlorpikrin ist eine weit verbreitete synthetische Chemikalie in der landwirtschaftlichen Bodenbegasung. Als starkes Hautreizmittel kann die Toxizität von Chlorpikrin bei Exposition über die Haut, durch Einatmen und über die Augen beim Menschen Erbrechen, Bronchitis, innere Verätzungen und tödliche Lungenödeme hervorrufen(2).

    Nematoden befallen das Wurzelsystem einer Tabakpflanze, wodurch der Wasser- und Nährstofftransport in die Pflanze reduziert wird, was zu unreifen Pflanzen und geringeren Erträgen führt. Ertragseinbußen durch Nematoden wurden von elf tabakproduzierenden Ländern auf vier Kontinenten gemeldet, darunter die USA und Kanada(3).

    Trotz des umfangreichen Einsatzes von chemisch-synthetischen Pestiziden zur Bekämpfung dieser parasitären Krankheit verursachenden Nematoden weiterhin Schäden im weltweiten Tabakanbau, dessen Größe auf 28 Milliarden USD geschätzt wird (1,1 Milliarden USD in den USA)(1). Der weltweite Verlust der Tabakernte durch Schäden, die von Nematoden verursacht werden, wird auf 4,2 Milliarden USD bzw. 15 Prozent geschätzt(4), was auf infizierten Feldern zu einem geschätzten Verlust von 1.000 USD pro acre (1 acre = ca. 4.047 m2) führt(5).

    Quellen:
    (1) World Bank, Statistica
    (2) ScienceDirect.com
    (3) Virginia Tech – Virginia Polytechnic Institute and State University
    (4) Plant Nematode Interactions. Chapter 22: Tobacco
    (5) College of Agricultural & Environmental Sciences University of Georgia.

    Über MustGrow
    MustGrow (CSE: MGRO, OTC: MGROF, Frankfurt: 0C0) ist ein börsennotiertes landwirtschaftliches Biotechunternehmen, das sich auf die Bereitstellung natürlicher, wissenschaftsbasierter biologischer Lösungen für hochwertige Nutzpflanzen, einschließlich Obst und Gemüse, und andere Industrien konzentriert.

    MustGrow hat eine zu 100 % unternehmenseigene natürliche Lösung entwickelt, die bereits von der US-Umweltbehörde EPA genehmigt wurde. Die Lösung nutzt den natürlichen Abwehrmechanismus des Senfkorns, um die Pflanzen vor Krankheiten und Schädlingen zu schützen. Es wurden über 110 unabhängige Tests durchgeführt, die die sicheren und wirksamen Vorzeigeprodukte von MustGrow validiert haben.

    Das Produkt im Granulatformat ist von der EPA in allen wichtigen US-Bundesstaaten und von der PMRA (Pest Management Regulatory Agency) von Health Canada als Biopestizid für hochwertige Nutzpflanzen wie Obst und Gemüse zugelassen. MustGrow hat daraus nun ein flüssiges Senfextrakt-Biopestizidkonzentrat namens TerraMG entwickelt, das nach einer behördlichen Genehmigung durch Standard-Tropf- oder Sprühgeräte ausgebracht werden könnte, wodurch Funktionalität und Leistungsmerkmale verbessert werden.

    Darüber hinaus könnten die aus Senfkornextrakt gewonnene Technologien des Unternehmens weitere Anwendungen in unterschiedlichen Branchen finden – von der Bodenbehandlung vor der Aussaat bis zur Unkrautkontrolle, Krankheitsbekämpfung nach der Ernte und der Lebensmittelkonservierung.

    Das Unternehmen verfügt über 42,8 Millionen ausgegebene und ausstehende Stammaktien (50,6 Millionen Aktien auf voll verwässerter Basis).

    Nähere Einzelheiten erhalten Sie unter www.mustgrow.ca.

    FÜR DAS BOARD

    Corey Giasson

    Director & CEO
    Tel: +1-306-668-2652
    info@mustgrow.ca

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Bestimmte Aussagen in dieser Pressemeldung stellen zukunftsgerichtete Aussagen dar, die bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren unterworfen sind, die die Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge von MustGrow beeinflussen können.

    Im Allgemeinen sind zukunftsgerichtete Informationen am Gebrauch von zukunftsgerichteten Begriffen wie plant, erwartet, erwartungsgemäß, Budget, schätzt, beabsichtigt, rechnet mit bzw. rechnet nicht mit, glaubt oder Variationen solcher Wörter und Ausdrücke zu erkennen oder beinhalten Aussagen, wonach bestimmte Maßnahmen, Handlungen oder Ergebnisse eintreten oder erzielt werden können, könnten, würden, oder dürften.

    Zukunftsgerichtete Aussagen sind mit einer Reihe von Risiken und Unsicherheiten verbunden, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse von MustGrow wesentlich von jenen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben werden, und selbst wenn solche tatsächlichen Ergebnisse realisiert oder im Wesentlichen realisiert werden, kann nicht gewährleistet werden, dass sie die erwarteten Folgen für – oder Auswirkungen auf – MustGrow haben werden.

    Diese Risiken sind im Prospekt von MustGrow und anderen regelmäßig von MustGrow bei den zuständigen Wertpapieraufsichtsbehörden eingereichten Offenlegungsunterlagen (verfügbar unter www.sedar.com) im Detail beschrieben. Die Leser werden wegen genauerer Informationen über MustGrow, die den darin angegebenen Einschränkungen, Annahmen und Anmerkungen unterliegen, auf diese Unterlagen verwiesen.

    Diese Pressemeldung stellt kein Verkaufsangebot bzw. kein Vermittlungsangebot zum Kauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten dar.

    Die CSE und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der CSE als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

    © 2021 MustGrow Biologics Corp. Alle Rechte vorbehalten.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    MustGrow Biologics Corp.
    Corey Giasson
    1005 – 201 1st Ave. S.
    S7K 1J5 Saskatoon
    Kanada

    email : info@mustgrow.ca

    Pressekontakt:

    MustGrow Biologics Corp.
    Corey Giasson
    1005 – 201 1st Ave. S.
    S7K 1J5 Saskatoon

    email : info@mustgrow.ca


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-die-ankommen.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    MustGrow Biologics meldet positive Ergebnisse von Feldversuchen bei Tabakpflanzen im Vergleich zu chemisch-synthetischem Chlorpikrin

    veröffentlicht am 12/04/2021 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf News die ankommen 3 x angesehen