• Vancouver, BC – (9. September 2021) – Maple Gold Mines Ltd. (TSX-V: MGM) (OTCQB: MGMLF) (FSE: M3G) („Maple Gold“ oder das „Unternehmen“ – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/maple-gold-mines-ltd/ ) freut sich, zusätzliche Ergebnisse aus den letzten drei Bohrlöchern in der Zone 531 sowie aus vier regionalen Explorationslöchern bekannt zu geben, die während der Winterbohrkampagne auf dem Goldprojekt Douay („Douay“ oder das „Projekt“) in Quebec, Kanada, auf 10.217 Metern gebohrt wurden. Douay wird von einem 50/50-Jointventure (das „JV“) zwischen dem Unternehmen und Agnico Eagle Mines Limited gehalten.

    Höhepunkte:
    – Bohrloch DO-21-310 durchteufte 28,5 Meter (m) mit 8,8 g/t Gold (Au) (ab 295,0 m im Bohrloch), einschließlich 10,0 m mit 12,7 g/t Au (ab 301,0 m im Bohrloch) und 0,5 m mit 31,1 g/t Au (ab 303,5 m im Bohrloch) im zentralen Teil der Zone 531.
    – DO-21-310 ist bei weitem der beste Abschnitt, der bisher in der Zone 531 gebohrt wurde und der zweitbeste Abschnitt, der jemals bei Douay in Bezug auf die Goldanreicherung (Gehalt x Mächtigkeit) gebohrt wurde.
    – Bohrloch DO-21-307 durchteufte mehrere schmale Goldzonen zwischen 244,8 m und 475,5 m im Bohrloch, einschließlich 5,2 m mit 2,9 g/t Au (von 244,8 m im Bohrloch) und 6,5 m mit durchschnittlich 1,32 g/t Au von 282 m im Bohrloch.
    – Es wird erwartet, dass die Ergebnisse den Gesamtgehalt der aktuellen, auf die Grube beschränkten Mineralressource RPA 531 Zone 2019 erhöhen und die abgeleiteten Ressourcenblöcke lokal aufwerten werden.

    Fred Speidel, VP Exploration von Maple Gold, erklärte: „Die heute veröffentlichten Ergebnisse setzen einen Trend von sehr beeindruckenden Ergebnissen in der Zone 531 fort. Seit 2019 hat unser erneuter Bohrschwerpunkt in diesem Gebiet einige der breitesten hochgradigen (>2,5 g/t Au) Abschnitte auf dem gesamten Grundstück erbracht, was sowohl eine bedeutende Bestätigung unseres sich entwickelnden 3D-Modells und unserer Zielphilosophie als auch einen Hinweis auf das verbleibende Entdeckungspotenzial bei Douay darstellt. Das Joint Venture freut sich darauf, die Kontinuität der höhergradigen mineralisierten Trends und der verbleibenden offenen Bereiche innerhalb der Zone 531 im Rahmen unserer voraussichtlichen Bohrprogramme im vierten Quartal 2021 und ersten Quartal 2022 weiter zu erproben.

    Das Unternehmen hat nun 13 von insgesamt 22 Bohrlöchern aus der Winterbohrkampagne 2021 gemeldet. Weitere Untersuchungsergebnisse werden voraussichtlich in den kommenden Wochen veröffentlicht, sobald sie eingegangen sind und interpretiert wurden.

    Hintergrund und Interpretation der Ergebnisse
    Die Zone 531 wurde erstmals 1986 bei Douay entdeckt und in den Jahren 1992 und 1993 von einem früheren Betreiber bebohrt; die Kontrolle der Goldmineralisierung war zu diesem Zeitpunkt jedoch noch nicht ausreichend bekannt. In der Zone 531 wurden zwischen 2008 und 2019 keine weiteren Bohrungen durchgeführt, als Maple Gold das Bohrloch DO-19-262 bohrte, um die Kontinuität der Goldmineralisierung neigungsabwärts zu testen. DO-19-262 durchteufte eine obere Zone von 28 m mit 2,6 g/t Au, einschließlich 9 m mit 4,7 g/t Au, und endete effektiv in einer unteren Zone von 51 m mit 2,8 g/t Au, einschließlich 16 m mit 4,6 g/t Au und 9 m mit 4,9 g/t Au (siehe News vom 5. Juni 2019). Im Jahr 2020 wurde bei der Vertiefung von DO-19-262 eine dritte Zone mit 3,5 m mit 6,0 g/t Au durchteuft, darunter 1,7 m mit 11,4 g/t Au (siehe News vom 16. März 2020).

    DO-21-310 stellt im Hinblick auf die Goldanreicherung (Gehalt x Mächtigkeit) einen deutlich besseren Abschnitt dar als DO-19-262 oder 70531 (das Entdeckungsbohrloch der Zone 531) und wird voraussichtlich sowohl den Gehalt der aktuellen Mineralressource erhöhen als auch die abgeleiteten Ressourcenblöcke lokal aufwerten. Basierend auf den positiven Ergebnissen des Winters 2021 und früherer Bohrungen in der Zone 531 erstreckt sich ein hochgradiger, von Nordwesten nach Südosten verlaufender Mineralisierungstrend über ein Gebiet, das etwa 500 mal 200 Meter groß ist und, was besonders wichtig ist, entlang des Streichs, insbesondere in Richtung Ost-Südosten, offen bleibt (siehe Abbildung 1).

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/61374/09092021_DE_MapleGoldDE.001.png

    Abbildung 1: Übersichtskarte der ersten vertikalen Ableitung der luftgestützten Magnetik mit dem konzeptionellen Grubenumriss von RPA 2019 an der Oberfläche. Beachten Sie die Position des Abschnitts DO-21-310 im Verhältnis zu den umliegenden Abschnitten, einschließlich DO-19-262. Gelbe Ellipsen zeigen offene Bereiche im Nordwesten und Südosten an.

    Die Goldmineralisierung in der Zone 531 steht häufig in Zusammenhang mit sedimentären und exhalativen Zwischenströmungshorizonten sowie mit bestimmten Verwerfungszonen. Die jüngsten Bohrergebnisse liefern weitere Belege für das Vorhandensein von Mineralisierungsstrossen, die bereits zuvor vorgeschlagen wurden (siehe News vom 21. Juni 2021), einschließlich einer westlich verlaufenden Hauptstrosse der Goldmineralisierung mit drei interpretierten östlich verlaufenden suborthogonalen Strossen. Diese interpretierten Strossen sind weiterhin in mehrere Richtungen offen und stellen zusätzliches Ressourcenerweiterungspotenzial dar (siehe Abbildung 2).

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/61374/09092021_DE_MapleGoldDE.002.png

    Abbildung 2: Nach Norden gerichteter Längsschnitt (70 m Gesamtkorridorbreite) durch die Zone 531 mit den RPA-Ressourcenblöcken 2019, den Mineralisierungsabstürzen, den Spuren der Bohrlöcher und dem Abschnitt DO-21-310.

    Tabelle 1: Zusätzliche Highlights des Winterbohrprogramms 2021
    (Löcher DO-20-293, DO-21-301, -303, -307, -310, -311, -312)

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/61374/09092021_DE_MapleGoldDE.003.png
    Alle gemeldeten Ergebnisse sind ungedeckte Bohrkernlängen. Die tatsächlichen Mächtigkeiten werden auf etwa 70-90 % der Bohrlochlängen geschätzt.

    Zusätzlich zu den gemeldeten Untersuchungsergebnissen aus der Zone 531 wurden die Ergebnisse von vier regionalen Explorationsbohrlöchern übermittelt, darunter zwei Bohrlöcher im Zielgebiet P8 und zwei Step-out-Bohrlöcher im Zielgebiet Northeast IP (siehe Tabelle 1 für die vollständigen Ergebnisse). Es ist wichtig anzumerken, dass in diesen Bohrlöchern zwar keine bedeutenden Goldabschnitte gemeldet wurden, beide Gebiete jedoch sporadisch anomales Gold (bis zu 0,36 g/t) über Abschnitte von mehreren Metern aufwiesen. Die noch ausstehenden Multi-Element-Untersuchungen werden eine weitere geologische Erkundung der Gold- und Basismetallmineralisierung ermöglichen, die als Grundlage für zukünftige Bohrungen in diesen beiden aussichtsreichen Gebieten dienen wird.

    Qualifizierte Person
    Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen wissenschaftlichen und technischen Daten wurden unter der Aufsicht von Fred Speidel, M. Sc., P. Geo., Vice-President Exploration von Maple Gold, geprüft und erstellt. Herr Speidel ist eine qualifizierte Person gemäß National Instrument 43-101 Standards of Disclosure for Mineral Projects. Herr Speidel hat die Daten im Zusammenhang mit den Explorationsinformationen, die in dieser Pressemitteilung veröffentlicht werden, durch seine direkte Teilnahme an den Arbeiten überprüft.

    Qualitätssicherung (QA) und Qualitätskontrolle (QC)
    Das Joint Venture wendet bei Douay strenge Qualitätssicherungs- („QA“) und Qualitätskontroll- („QC“) Protokolle an, die die Planung und Platzierung von Bohrlöchern im Feld, das Bohren und die Entnahme der Bohrkerne in NQ-Größe, die Vermessung der Bohrlöcher, den Transport der Kerne zum Lager in Douay, die Protokollierung der Kerne durch qualifiziertes Personal, die Entnahme von Proben und die Verpackung der Kerne für die Analyse, den Transport der Kerne vom Standort zum SGS-Labor in Val-d’Or (QC), die Vorbereitung der Proben für die Untersuchung sowie die Analyse, die Aufzeichnung und die abschließende statistische Überprüfung der Ergebnisse umfassen. Eine vollständige Beschreibung der Protokolle finden Sie auf der QA/QC-Webseite des Unternehmens unter www.maplegoldmines.com.
    Über Maple Gold
    Maple Gold Mines Ltd. ist ein kanadisches Explorationsunternehmen, das sich in einem 50/50-Joint-Venture mit Agnico Eagle Mines Limited befindet, um gemeinsam die Goldprojekte Douay und Joutel in Quebecs produktivem Abitibi Greenstone Gold Belt voranzutreiben. Die Projekte profitieren von einem außergewöhnlichen Zugang zur Infrastruktur und verfügen über ~400 km2 äußerst aussichtsreiches Gelände, einschließlich einer etablierten Goldressource bei Douay (RPA 2019), die ein beträchtliches Erweiterungspotenzial aufweist, sowie der in der Vergangenheit produzierenden Minen Eagle, Telbel und Eagle West bei Joutel. Das Unternehmen besitzt eine exklusive Option auf den Erwerb von 100 % des Grundstücks Eagle Mine.
    Die Liegenschaft auf Distriktgröße beherbergt auch eine beträchtliche Anzahl an regionalen Explorationszielen entlang einer 55 km langen Streichlänge der Casa Berardi Deformationszone, die noch nicht durch Bohrungen erprobt wurden, wodurch das Projekt reif für neue Gold- und Polymetallentdeckungen ist. Das Unternehmen ist gut kapitalisiert und konzentriert sich derzeit auf die Durchführung von Explorations- und Bohrprogrammen, um die Ressourcen zu erweitern und neue Entdeckungen zu machen, um einen aufregenden neuen Goldbezirk im Herzen des Abitibi zu schaffen. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.maplegoldmines.com

    IM NAMEN VON MAPLE GOLD MINES LTD.
    „Matthew Hornor“
    B. Matthew Hornor, Präsident und CEO

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
    Herr Joness Lang
    Exekutiv-Vizepräsident
    Mobil: +1778.686.6836
    E-Mail: jlang@maplegoldmines.com

    Herr Kiran Patankar
    SVP, Wachstumsstrategie
    Mobil: 604.935.9577
    E-Mail: kpatankar@maplegoldmines.com

    In Europa:
    Swiss Resource Capital AG
    Jochen Staiger
    info@resource-capital.ch
    www.resource-capital.ch

    WEDER DIE TSX VENTURE EXCHANGE NOCH IHR REGULIERUNGSDIENSTLEISTER (WIE DIESER BEGRIFF IN DEN RICHTLINIEN DER TSX VENTURE EXCHANGE DEFINIERT IST) ÜBERNEHMEN DIE VERANTWORTUNG FÜR DIE ANGEMESSENHEIT ODER RICHTIGKEIT DIESER PRESSEMITTEILUNG.

    Vorausschauende Aussagen:
    Diese Pressemitteilung enthält „zukunftsgerichtete Informationen“ und „zukunftsgerichtete Aussagen“ (zusammenfassend als „zukunftsgerichtete Aussagen“ bezeichnet) im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze in Kanada, einschließlich Aussagen über Explorationsarbeiten und Ergebnisse aus aktuellen und zukünftigen Arbeitsprogrammen. Zukunftsgerichtete Aussagen beruhen auf Annahmen, Ungewissheiten und der bestmöglichen Einschätzung zukünftiger Ereignisse durch das Management. Tatsächliche Ereignisse oder Ergebnisse können erheblich von den Erwartungen und Prognosen des Unternehmens abweichen. Investoren werden darauf hingewiesen, dass zukunftsgerichtete Aussagen mit Risiken und Ungewissheiten verbunden sind. Dementsprechend sollten sich die Leser nicht in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen. Eine detailliertere Erörterung solcher Risiken und anderer Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in solchen vorausblickenden Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden, finden Sie in den Unterlagen von Maple Gold Mines Ltd. die bei den kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörden eingereicht wurden und unter www.sedar.com oder auf der Website des Unternehmens unter www.maplegoldmines.com verfügbar sind. Das Unternehmen hat nicht die Absicht und lehnt ausdrücklich jegliche Absicht oder Verpflichtung ab, vorausblickende Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Maple Gold Mines Ltd.
    Gregg Orr
    2200 – 885 West Georgia Street
    V6C 3E8 Vancouver
    Kanada

    email : gorr@maplegoldmines.com

    Pressekontakt:

    Maple Gold Mines Ltd.
    Gregg Orr
    2200 – 885 West Georgia Street
    V6C 3E8 Vancouver

    email : gorr@maplegoldmines.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-die-ankommen.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Maple Gold bohrt 28,5 meter mit 8,8 g/t Gold in der Zone 531 auf Goldprojekt Douay

    veröffentlicht am 09/09/2021 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf News die ankommen 0 x angesehen