• Beauftragt einen kompetenten Branchenexperten mit Leitung des Projekts

    Toronto, ON., 1. November 2021 – BacTech Environmental Corporation (OTC:BCCEF, CSE:BAC, FWB:0BT1) (BacTech oder das Unternehmen), ein kommerziell bewährtes Umwelttechnologieunternehmen, das eine effektive Biomining-Metall-Rückgewinnung und umweltfreundliche Sanierungslösungen anbietet, gab heute bekannt, dass es eine neue Initiative gestartet hat, um die Möglichkeiten von Bioleaching-Projekten in Peru offiziell zu untersuchen.

    Ähnlich wie der Beginn der aktuellen kommerziellen Beteiligungen des Unternehmens in Ecuador, wird die Feldstudie in Peru mit der Identifizierung von Arsenopyrit-Produzenten beginnen, die versuchen, die Erträge für ihre Konzentrate zu maximieren, während mit anderen Bergleuten über Möglichkeiten gesprochen wird, die Arsenopyrit-Produktion auszuweiten, da bekannt ist, dass eine sichere und rentable Verarbeitungslösung zur Behandlung von hohen Arsenkonzentraten im Land in Betracht gezogen wird.

    Es gibt viele bekannte Arsen-Goldminen in diesem Gebiet, und das immer wieder verbreitete Gerücht, dass China in diesem Monat begonnen habe, Beschränkungen für den Import von Arsen einzuführen, hat auf dem Markt Verwirrung gestiftet, insbesondere für diejenigen, die neben Gold hohe Arsenwerte produzieren.

    China war in der Vergangenheit der dominierende Käufer von Arsenopyrit-Konzentraten in Ecuador, und diese Importbeschränkungen haben BacTech gut positioniert, um von diesem Szenario zu profitieren, sagte Ross Orr, President und CEO von BacTech Environmental. Wir haben gehört, dass die Preise um bis zu 20 % gesunken sind, was bedeutet, dass lokale Bergleute weniger als 50 % des Goldwerts erhalten. BacTech wird Perus handwerklicher Bergbaugemeinde das gleiche Angebot wie in Ecuador machen – sichere, umweltfreundliche Lösungen zu erstklassigen Preisen.

    Wir wissen, wie zeitaufwändig es ist, potenzielle Quellen zu identifizieren, repräsentative Proben für Bioleaching-Testarbeiten zu sammeln, eine externe Machbarkeitsstudie durchzuführen und schließlich den Anlagenbau abzuschließen. Unsere Aktivitäten in Peru passen gut zu unserem Projekt in Ecuador, von dem wir glauben, dass es 2022 Erz verarbeiten wird, so Orr weiter.

    Um die Marktstudie in Peru zu unterstützen, hat BacTech Herrn Oscar A. Alvarado Sr. beauftragt. Herr Alvarado ist Bergbauexperte und leitender technischer Berater mehrerer internationaler Unternehmen. Mit einem MBA und MSc in Mineral Economics und über 40 Jahren globaler Erfahrung umfasst seine Karriere Exploration, Bergbau, Verarbeitung, Schmelzen/Raffination, Geschäftsentwicklung und Marketing für Unedel- und Edelmetallbetriebe. Er war Mitglied des Noranda-Führungsteams, das 1996 das $2,4 Milliarden-Projekt Antamina in Peru erwarb und entwickelte, und seine internationale Erfahrung umfasst die Arbeit mit Noranda, Placer Dome, Brunswick Mining, BHP, WMC, Kazakahmys, Hochschild, Vedanta und IFC sowie andere große Bergbau- und Schmelzunternehmen.

    Der Erwerb einer bestehenden Flotationsanlage zur Aufnahme von Erz von Bergleuten oder der Kauf von Konzentraten direkt aus den Minen sind Optionen, die erkundet werden müssen. Da Trujillo über einen Hafen verfügt, würde auch eine Bio-Oxidationsanlage in dieser Region zur Abscheidung von Material, das für die dortige Verarbeitung gedacht ist, in Betracht gezogen. BacTech ist der Ansicht, dass eine Anlage die lokale wirtschaftliche Entwicklung unterstützen würde, auch weil das Arsen, das mit der Goldproduktion in diesem Gebiet verbunden ist, auf nachhaltige Weise behandelt werden würde.

    BacTech untersucht weiterhin die Aussichten der Errichtung unserer eigenen Bioleaching-Anlagen in anderen Gebieten Ecuadors, Perus, Kolumbiens und Mittelamerikas. Soweit möglich wird das Unternehmen mit nationalen und lokalen Regierungen, Nichtregierungsorganisationen (NGO) und anderen Entitäten zusammenarbeiten, um bei der Finanzierung dieser Projekte zu helfen.

    Über das Bioleaching-Projekt Ponce Enriquez

    BacTech plant den Bau einer neuen, inhabergeführten Bioleaching-Anlage in Ponce Enriquez, Ecuador, in einer Region, in der Arsen mit Golderz (Arsenopyrit) verbunden ist. Das Unternehmen plant den Bau einer Bioleaching-Anlage mit einer Kapazität von 50 tpd, die in der Lage ist, hochgradiges Gold-/Arsenmaterial zu behandeln. Eine Anlage mit einer Kapazität von 50 Tonnen pro Tag, die 1,5 Unzen Gold pro Tonne Ausgangsmaterial verarbeitet, würde, bei ähnlichen dem Unternehmen zur Verfügung stehenden Ausgangsmaterialien, etwa 26.000 Unzen pro Jahr produzieren. Die Anlagendesigns sind modular aufgebaut und können ohne Beeinträchtigung der laufenden Produktion erweitert werden.

    BacTech untersucht weiterhin die Aussichten der Errichtung weiterer moderner Bergbaubetriebe in anderen Gebieten Ecuadors, Perus, Kolumbiens und Mittelamerikas. Soweit möglich wird das Unternehmen mit nationalen und lokalen Regierungen, Nichtregierungsorganisationen (NGO) und anderen Entitäten zusammenarbeiten, um bei der Finanzierung dieser Projekte zu helfen.

    Über BacTech Environmental Corporation

    BacTech ist ein bewährtes Umwelttechnologieunternehmen, das effektive und umweltfreundliche Biobergbau- und Sanierungslösungen für kommerzielle Betriebe bereitstellt, um bevorzugte Metalle (Gold, Silber, Kobalt und Kupfer) intelligent zu verarbeiten und zu gewinnen sowie schädliche Verunreinigungen wie Arsen sicher zu entfernen und in unbedenkliche, von der EPA zugelassene Produkte für Deponien zu verwandeln. BacTech nutzt zahlreiche ökologische und wirtschaftliche Vorteile seiner proprietären Methode des Bioleachings und nutzt natürlich vorkommende Bakterien, die sowohl für Mensch als auch für die Umwelt unbedenklich sind, um toxische Abbaustätten mit hohem Gewinnpotenzial zu neutralisieren. BacTech wird an der CSE unter dem Symbol BAC und an der OTC als BCCEF gehandelt.

    Nähere Informationen erhalten Sie über:
    Ross Orr
    President & CEO, BacTech Environmental Corporation
    416-813-0303 DW 222

    Folgen Sie uns auf:
    Facebook www.facebook.com/BacTechGreen
    Twitter twitter.com/BacTechGreen
    LinkedIn www.linkedin.com/company/1613873
    Vimeo vimeo.com/bactechgreen
    YouTube www.youtube.com/user/bactechgreen

    Sonderhinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen, die unter anderem Aussagen über künftige Abraumhalden, Probenahmen oder andere Untersuchungen von Abraumhalden, die Fähigkeit des Unternehmens, die Infrastruktur um die Abraumhalden herum zu nutzen, oder die Betriebsleistung des Unternehmens und seiner Projekte beinhalten können, jedoch nicht darauf beschränkt sind. Oft, aber nicht immer, können zukunftsgerichtete Aussagen durch Wörter wie plant, erwartet, wird erwartet, Budget, geplant, schätzt, prognostiziert, beabsichtigt, erwartet oder glaubt bzw. Abwandlungen (einschließlich negativer Abwandlungen) solcher Wörter und Phrasen identifiziert werden oder besagen, dass bestimmte Maßnahmen, Ereignisse oder Ergebnisse ergriffen werden, eintreten oder erreicht werden können, könnten, würden, dürften oder werden. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften des Unternehmens erheblich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden. Das Unternehmen lehnt jede Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist, sei es aufgrund neuer Informationen, Ergebnisse, zukünftiger Ereignisse, Umstände oder falls sich die Schätzungen oder Meinungen des Managements ändern oder aus anderen Gründen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Aussagen als zutreffend erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse erheblich von denen abweichen können, die in solchen Aussagen erwartet werden. Dementsprechend wird der Leser davor gewarnt, sich vorbehaltlos auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen.

    Ausstehende Aktien: 144.654.704

    Die Canadian Securities Exchange (CSE) hat den Inhalt dieser Pressemeldung nicht geprüft und übernimmt keine Verantwortung für deren Angemessenheit oder Genauigkeit.

    Diese Pressemeldung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Aktien dar, noch ist sie eine Aufforderung zur Interessensbekundung seitens eines potenziellen Investors.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    BacTech Environmental Corporation
    M. Ross Orr
    37 King St East, Suite 409
    M5C 1E9 Toronto, ON
    Kanada

    email : info@bactechgreen.com

    Pressekontakt:

    BacTech Environmental Corporation
    M. Ross Orr
    37 King St East, Suite 409
    M5C 1E9 Toronto, ON

    email : info@bactechgreen.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-die-ankommen.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    BacTech untersucht Bioleaching-Potenzial in Peru

    veröffentlicht am 01/11/2021 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf News die ankommen 2 x angesehen