• Radongas ist ein großes Problem in Gebäuden. Es ist ein radioaktives Gas, das man weder sehen noch riechen kann, und das in zu hohen Werten zu schweren Gesundheitsschäden wie Lungenkrebs führen kann. Herkömmlicherweise wird Radongas manuell gemessen, wobei die Ergebnisse lediglich auf Tagesdurchschnittswerten beruhen. Neue Geräte, wie der OY1500 LoRaWAN-Radongassensor von Talkpool, melden die Daten dagegen exakt und in Echtzeit an das Internet.

    Moderne Radongasmesser wie der Sensor von Talkpool ermöglichen es auf Basis innovativer Funk- und Sensortechnik, Radongaswerte alle 10 Minuten genau messen und diese Daten in Echtzeit an das Internet zu übermitteln. Auf diese Weise trägt die Technologie mit dazu dabei, Immobilien in intelligente, gesundheitsförderliche und nachhaltige Gebäude zu verwandeln, wie die drei folgenden Anwendungsbeispiele zeigen.

    Der erste Anwendungsfall, der durch die Randonmessung in Echtzeit ermöglicht wird, ist die Optimierung der HLK-Anlage (Heizung, Lüftung, Klima). Dabei können nicht nur Radonsgaswerte, sondern auch Daten zur Luftqualität (zum Beispiel Kohlendioxidgehalt) sowie Temperatur und Luftfeuchtigkeit ermittelt und von einer KI verarbeitet werden, die wiederum das HLK-System des Gebäudes steuert und optimiert. Auf diese Weise lässt sich sicherstellen, die Luftqualität immer auf einem akzeptablen Niveau zu halten – etwa indem die Belüftung erhöht wird, wenn viele Menschen einen Raum betreten oder der Radongehalt kritische Werte erreicht. Wenn das Gebäude jedoch leer ist, wie zum Beispiel in einem Schulgebäude während der Nacht wird die Belüftung automatisch heruntergefahren und rechtzeitig vor Tagesbeginn wieder erhöht. Auf diese Weise lässt sich der Energieverbrauch um 10 bis 25 Prozent reduzieren, was nicht nur zum Klimaschutz, sondern auch zu signifikanten Kosteneinsparungen beiträgt. Entsprechend kurz ist die Amortisationsdauer von Investition in moderne Sensoren. Häufig sind die Kosten dafür schon nach ein bis zwei Jahren wieder eingespielt.

    Der zweite Anwendungsfall betrifft die Erfassung der Radonwerte, um nationalen Vorschriften und Regulationen hinsichtlich des Strahlenschutzes gerecht zu werden. In Norwegen zum Beispiel sind Radonmessungen in Schulen und Mietwohnungen gesetzlich vorgeschrieben. In Schweden wiederum sind die Arbeitgeber dafür verantwortlich, die Radonexposition der Arbeitnehmer während der Arbeitszeit zu begrenzen. Der große Vorteil von Radonmessgeräten, die mit dem Internet verbunden sind, besteht darin, dass diese Messungen automatisch online gemeldet werden. Wenn ein Gebäude zielgerichtet während der Arbeits- oder Schulzeiten gelüftet wird, kann ein Gerät, das alle 10 Minuten automatisch Radonmessungen durchführt, dazu verwendet werden, einen Radonstatusbericht während der Arbeitszeiten zu erstellen. Ein herkömmlicher Sensor hingegen zeigt nur einen Tagesdurchschnitt an, der stark von der Tatsache verzerrt wird, dass die Radonwerte nachts, wenn die Lüftung ausgeschaltet ist, ansteigen.

    Der dritte und letzte neue Anwendungsfall basiert auf Langzeitmessungen, über die sich wichtige Erkenntnisse der strukturellen Schwachstellen eines Gebäudes gewinnen lassen. Durch das Sammeln von Messdaten über einen längeren Zeitraum durch die Platzierung von statischen Radongassensoren, die Daten über das Internet übertragen, wird eine große Menge an Daten angesammelt. Durch die Auswertung dieser Daten wird es möglich, Mängel in einem Gebäude zu erkennen, etwa wo das Lüftungssystem nicht ausreicht und bauliche Verbesserungen vorgenommen werden müssen.

    Talkpools neuer LoRaWAN-Radon-Gassensor OY1500 ist hier zu finden:
    talkpool.com/shop/lorawan-radon-gas-sensor/

    Darüber hinaus bietet Talkpool intelligente Gebäudedienste für Immobilieneigentümer an, wie z. B. die KI-HKL-Optimierung zur Kontrolle der Luftqualität in Innenräumen:
    talkpool.com/hvac-optimization/
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/66275/TalkpoolAnwendungsfälleRandongassensorfinal_IRW.001.png

    Talkpool OY1500 LoRaWAN Radon-Gassensor

    Lassen Sie sich in den Verteiler für Talkpool oder in den Verteiler rund um Nebenwerte eintragen. Einfach eine Email an Eva Reuter: e.reuter@dr-reuter.eu mit dem Hinweis: Verteiler Talkpool bzw. Verteiler Nebenwerte.

    Talkpool AG
    ISIN: CH0322161768
    www.talkpool.com
    Land: Schweiz

    Disclaimer/Risikohinweis
    Unternehmensrisiken: Wie bei jedem Unternehmen bestehen Risiken hinsichtlich der Umsetzung des Geschäftsmodells. Es ist nicht gewährleistet, dass sich das Geschäftsmodell entsprechend den Planungen umsetzen lässt. Weitere Unternehmensrisiken von Talkpool können dem Information memorandum for listing on Nasdaq OMX First North ab Seite 2 ff. entnommen werden:
    talkpool.com/wp-content/uploads/2016/05/TalkPool_Memorandum_final_10maj_locked-1.pdf

    Investitionsrisiken: Investitionen sollten nur mit Mitteln getätigt werden, die zur freien Verfügung stehen und nicht für die Sicherung des Lebensunterhaltes benötigt werden. Es ist nicht gesichert, dass ein Verkauf der Anteile über die Börse zu jedem Zeitpunkt möglich sein wird. Grundsätzlich unterliegen Aktien immer dem Risiko eines Totalverlustes.

    Disclaimer: Alle in diesem Newsletter / Artikel veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältigen Recherchen. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

    Quellen: Insbesondere werden zur Darstellung & Beurteilung der Gesellschaften Informationen der Unternehmenswebseite verfügbaren Informationen berücksichtigt. In der Regel besteht zudem ein direkter Kontakt zum Vorstand / IR-Team der jeweiligen analysierten bzw. vorgestellten Gesellschaft. Der Artikel wurde vor Veröffentlichung der Talkpool AG vorgelegt, um die Richtigkeit aller Angaben prüfen zu lassen.

    Interessenkonflikte: Mit der Talkpool AG existiert ein entgeltlicher IR und PR-Vertrag. Inhalt der Dienstleistungen ist u.a., den Bekanntheitsgrad des Unternehmens zu erhöhen. Dr. Reuter Investor Relations handelt daher bei der Erstellung und Verbreitung des Artikels im Interesse von der Talkpool AG. Es handelt sich um eine werbliche redaktionelle Darstellung. Aktien von Talkpool können sich im Besitz von Mitarbeitern oder Autoren von Dr. Reuter Investor Relations – unter Berücksichtigung der Regeln der Market Abuse Regulation (MAR) befinden.

    Verantwortlich & Kontakt für Rückfragen
    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    +49 (0) 69 1532 5857
    www.dr-reuter.eu

    Für Fragen bitte Nachricht an ereuter@dr-reuter.eu

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    Deutschland

    email : ereuter@dr-reuter.eu

    Pressekontakt:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt

    email : ereuter@dr-reuter.eu


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-die-ankommen.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Dr. Reuter Investor Relations zu Talkpool: Innovation bei der Radonkontrolle: drei Anwendungsfälle

    veröffentlicht am 15/06/2022 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf News die ankommen 2 x angesehen