• Das Berliner Immobilien-Fintech will mit Investments in die institutionellen Immobilienfonds von Partnerfirmen höhere Renditen als herkömmliche Dachfonds erzielen.

    Die auf der Onlineplattform des Immobilienfinanzierers LINUS Digital Finance registrierten Kunden konnten bislang an privaten Immobilienfinanzierungen und Investitionen in Bestandsimmobilien mitverdienen. Bewegten sich die jährlichen Renditen in diesen beiden Geschäftsfeldern zwischen sechs und zehn Prozent, soll der Zugang zu Immobilien-Investmentfonds von LINUS-Partnern Renditen von mehr als zehn Prozent ermöglichen.

    Den ersten dieser auf der LINUS-Plattform zugänglichen Partnerfonds hat das Berliner Immobilien-Fintech in der vergangenen Woche vorgestellt. Der Multi-Family Value-Add Fonds aus den USA investiert in Wohnimmobilien in den Vereinigten Staaten mit mehr als 500 Wohneinheiten. Die Investmentgesellschaft beabsichtigt 25 bis 50 Wohnobjekte zu erwerben, zu verwalten und später gewinnbringend zu veräußern.

    LINUS habe sich als ersten Partnerfonds für ein Produkt mit dem Fokus Wohnimmobilien entschieden, weil die Kunden bislang Wohnobjekte eindeutig favorisieren, erklärt Frederic Olbert, der Finanzvorstand von LINUS Digital Finance. Diesem ersten Produkt sollen laut Olbert bald weitere folgen: Partnerfonds sind das Produkt in unserem Portfolio, welches am besten Kundenbedürfnisse und Unternehmensfortgang zusammenbringt. Für LINUS eröffnet sich für die Zukunft eine weitere lukrative Erlösquelle.

    LINUS sieht sich hier unter den Immobilien-Fintechs als Vorreiter. Gegenüber Immobilien-Dachfonds, die bis dato das Geschäft mit Immobilien-Beteiligungen dominieren, führt LINUS einige Vorteile an. Sind bei den Dachfonds in der Regel 200 000 Euro als Mindestanlage erforderlich, können sich die LINUS-Kunden mit einer Vermögensanlage ab 50 000 Euro an den Fondsinvestments beteiligen. Ein weiterer Pluspunkt ist die freie Wahl der investierten Objekte. Während bei den Dachfonds die Investoren keinerlei Einflussnahme auf die Auswahl ihrer eigenen Investmentfonds haben, können die LINUS-Kunden über ein LINUS-Vehikel Zugang zu dem Partnerfonds ihrer Wahl bekommen. Darüber hinaus liegen die Gebühren für Aufwand und Abwicklung unter denen der Verwaltungsgebühren, die Dachfonds berechnen.

    Während der Partnerfonds in den USA den Anlegern eine Diversifikation nach Geografie und Währung bietet, wird LINUS in Kürze mit einem Special Situation Fonds das erste Produkt als Co-Investment anbieten, bei dem die Plattform-Nutzer von der im Dezember 2021 abgeschlossenen Partnerschaft mit Bain Capital profitieren. Das Bain-Produkt investiert in notleidende Kreditportfolios, Immobilienverkäufe und komplette Geschäftsfelder mit hohen Preisnachlässen. Mit seiner langjährigen Erfahrung investiert Bain hier etwa in Immobilien, die von Banken aufgrund einer nicht optimal verlaufenden Finanzierung wegen bilanzieller Risikovorsorge zu Discounts von bis zu 70 bis 80 Prozent verkauft werden. Bain optimiert danach den Wert dieser Immobilien für den Wiederverkauf, erläutert LINUS-Vorstand Olbert.

    Für LINUS verbessert das neue Geschäftsfeld die Chance, die für 2022 beim operativen Geschäft gesetzten Ziele auf jeden Fall zu erreichen. Das Investmentvolumen soll gegenüber 2021 von 500 auf 750 Millionen Euro wachsen, der Umsatz soll die Marke von 18 Millionen Euro erreichen. 2500 neue qualifizierte Nutzer will LINUS in diesem Jahr gewinnen, womit sich die Gesamtzahl auf 4000 Nutzer erhöhen würde.

    Möchten Sie auf dem Laufenden gehalten werden über interessante Nebenwerte-Aktien? Oder direkt zur Linus Digital Finance AG? Dann lassen Sie sich in unseren kostenlosen Verteiler eintragen mit dem Stichwort: Nebenwerte bzw. Digital Linus Finance. Einfach per Email an Eva Reuter: e.reuter@dr-reuter.eu

    Linus Digital Finance AG
    ISIN: DE000A2QRHL6
    www.linus-capital.com
    Land: Deutschland
    Marktkapitalisierung: 169 Mio. Euro
    Kurs (Xetra): 26,40 Euro
    52W Hoch: 40,00 Euro
    52W Tief: 24,60 Euro

    Disclaimer/Risikohinweis

    Interessenkonflikte: Mit der Linus Digital Finance AG existiert ein entgeltlicher IR und PR-Vertrag. Inhalt der Dienstleistungen ist u.a., den Bekanntheitsgrad des Unternehmens zu erhöhen. Dr. Reuter Investor Relations handelt daher bei der Erstellung und Verbreitung des Artikels im Interesse von Linus Digital Finance AG. Es handelt sich um eine werbliche redaktionelle Darstellung.

    Unternehmensrisiken: Wie bei jedem Unternehmen bestehen Risiken hinsichtlich der Umsetzung des Geschäftsmodells. Es ist nicht gewährleistet, dass sich das Geschäftsmodell entsprechend den Planungen umsetzen lässt. Weitere Informationen zu den Unternehmensrisiken können der Investor Relations-Webseite von Linus Digital Finance AG abgerufen werden: www.linus-finance.com/investor-relations

    Investitionsrisiken: Investitionen sollten nur mit Mitteln getätigt werden, die zur freien Verfügung stehen und nicht für die Sicherung des Lebensunterhaltes benötigt werden. Es ist nicht gesichert, dass ein Verkauf der Anteile über die Börse zu jedem Zeitpunkt möglich sein wird. Grundsätzlich unterliegen Aktien immer dem Risiko eines Totalverlustes.

    Disclaimer: Alle in diesem Newsletter / Artikel veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältigen Recherchen. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

    Quellen: Insbesondere werden zur Darstellung & Beurteilung der Gesellschaften Informationen der Unternehmenswebseite verfügbaren Informationen berücksichtigt. In der Regel besteht zudem ein direkter Kontakt zum Vorstand / IR-Team der jeweiligen analysierten bzw. vorgestellten Gesellschaft. Verfasste Artikel können vor der Veröffentlichung Linus Digital Finance AG vorgelegt worden sein, um die Richtigkeit aller Angaben prüfen zu lassen.

    Aktien von Linus Digital Finance AG können sich im Besitz von Mitarbeitern oder Autoren von Dr. Reuter Investor Relations – unter Berücksichtigung der Regeln der Market Abuse Regulation (MAR) befinden.

    Verantwortlich & Kontakt für Rückfragen
    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    +49 (0) 69 1532 5857
    www.dr-reuter.eu

    Für Fragen bitte Nachricht an ereuter@dr-reuter.eu

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    Deutschland

    email : ereuter@dr-reuter.eu

    Pressekontakt:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt

    email : ereuter@dr-reuter.eu


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-die-ankommen.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Dr. Reuter Investor Relations: LINUS Digital Finance baut lukratives Standbein aus

    veröffentlicht am 02/08/2022 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf News die ankommen 0 x angesehen