• Vancouver, Kanada – Mawson Gold Limited („Mawson“ oder das „Unternehmen“ – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/mawson-gold-ltd/) (TSX:MAW) (Frankfurt: MXR) meldet, dass seine mehrheitlich in Australien ansässige Tochtergesellschaft, Southern Cross Gold Ltd. („SXG“), weitere Ergebnisse aus vier Bohrlöchern auf dem zu 100 % unternehmenseigenen Grundstück Sunday Creek in Victoria, Australien, gemeldet hat. Mawson besitzt 60 % von SXG nach dessen kürzlich erfolgtem Börsengang an der Australian Securities Exchange (ASX“).

    Highlights für Mawson-Aktionäre:

    – Bohrloch SDDSC046 enthält die höchsten Goldgehalte, die bei Sunday Creek auf einem neuen Ausläufer ‚Rising Sun‘ in einem 350 m langen Abschnitt westlich des hochgradigen Gebiets ‚Apollo‘ durchschnitten wurden. Zu den Highlights gehören:
    o 21,5 m @ 15,0 g/t AuEq (12,2 g/t Au und 1,7 % Sb) aus 183,6 m, einschließlich
    o 2,1 m @ 121,6 g/t AuEq (115,5 g/t Au und 3,9 % Sb) aus 199,0 m
    o Reichlich sichtbares Gold und Ergebnisse von bis zu 380,3 g/t Au auf 0,4 m (Fotos 1-3)
    o 17th >100 g/t AuEq * m Ergebnis aus dem Projektgebiet Sunday Creek.
    – Bohrung SDDSC043 auf dem Rising Sun-Trieb 80 m unterhalb von SDDSC046 und 45 m oberhalb von MDDSC021 (21,7 m @ 6,2 g/t AuEq) gebohrt
    o 12,5 m @ 2,4 g/t AuEq (1,1 g/t Au und 0,8 % Sb) aus 241,0 m, einschließlich
    o 2,8 m @ 4,8 g/t AuEq (3,0 g/t Au und 1,1% Sb) aus 248,8 m
    – Das Bohrloch SDDSC044 erweitert die Kontinuität des Apollo-Stoßes; zu den Highlights gehören
    o 0,5 m @ 11,3 g/t AuEq (11,3 g/t Au) aus 172,5 m
    o 7,6 m @ 8,3 g/t AuEq (3,8 g/t Au und 2,8 % Sb) aus 242,3 m
    – Sechs Bohrungen stehen noch aus, wobei drei Gebiete auf einer Streichlänge von 700 m erprobt wurden und die bisher tiefsten Bohrungen durchgeführt wurden.

    Ivan Fairhall, CEO von Mawson, erklärt: „Ein weiteres ‚bestes bisheriges‘ Ergebnis von SXG bei Sunday Creek! Diesmal wurde die bisher höchstgradige Mineralisierung in einem neuen Gebiet bei Rising Sun durchteuft, das 350 Meter vom Apollo-Ausläufer entfernt liegt, der das frühere spektakuläre Ergebnis in SDDSC033 von 119 m mit 3,9 g/t AuEq enthielt. Ergebnisse wie dieses unterstreichen die Qualität von SXGs Entdeckung in Victoria, der Heimat der höchstgradigen und 10th größten Goldmine der Welt. Mawson ist nach wie vor der größte Aktionär von SXG und konzentriert sich auf die bevorstehende PEA von Rajapalot, die diesen Monat veröffentlicht werden soll, sowie auf Explorationsprogramme in Finnland und Schweden.“

    Ergebnisdiskussion

    SXG berichtet, dass der sich entwickelnde Ausläufer Rising Sun nun bis 260 m vertikal unter der Oberfläche erprobt wurde, wobei einzelne Löcher die Mineralisierung entlang der Achse des mineralisierten Ausläufers und in der Ebene der 50-100 m breiten, nach Norden einfallenden Wirtssequenz, die aus dioritischen Erzgängen und damit in Zusammenhang stehenden intrusiven Brekzien besteht, erweitern. Die mineralisierten Ausläufer bei Sunday Creek bilden sich am Schnittpunkt der subvertikalen bis flacher abfallenden, um 330 Grad abfallenden mineralisierten Adern und der Struktur der Wirtsbrekzien.

    Der Schacht Rising Sun reichte bis in eine Tiefe von 45 m unter der Oberfläche, wo er in den späten 1800er Jahren abgebaut wurde. Die Bohrlöcher SDDSC043 und SDDSC046 wurden konzipiert, um die Neigung der Diorit-Grabenstruktur unterhalb des historischen Bergbaus und der Bohrungen, einschließlich VCRC022, zu erkunden:

    – 2,0 m @ 44,1 g/t AuEq (42,2 g/t Au und 1,0 % Sb) aus 70,0 m
    – 1,0 m @ 20,0 g/t AuEq (16,9 g/t Au und 2,0 % Sb) aus 80,0 m

    Das hier berichtete SXG-Bohrloch SDDSC046, das 75 m unterhalb von VCRC022 gebohrt wurde, durchteufte extrem hochgradige Abschnitte einer Gold-Antimon-Mineralisierung. Das Bohrloch ist insofern von Bedeutung, als es die bisher höchsten Goldgehalte auf dem Projekt aufweist, die sich in einem neuen Gebiet 350 m westlich des Gebiets Apollo entwickeln. Zu den Highlights von SDDSC046 gehören:

    – 21,5 m @ 15,0 g/t AuEq (12,2 g/t Au und 1,7 % Sb) aus 183,6 m, einschließlich
    o 0,2 m @ 40,4 g/t AuEq (12,7 g/t Au und 17,5% Sb) aus 187,5 m
    o 0,3 m @ 11,2 g/t AuEq (1,1 g/t Au und 6,4% Sb) aus 191,3 m
    o 0,6 m @ 19,5 g/t AuEq (0,3 g/t Au und 12,2 % Sb) aus 193,1 m
    o 0,3 m @ 10,1 g/t AuEq (0,6 g/t Au und 6,0 % Sb) aus 194,8 m
    o 1,1 m @ 21,0 g/t AuEq (5,2 g/t Au und 10,0% Sb) aus 196,8 m
    o 2,1 m @ 121,6 g/t AuEq (115,5 g/t Au und 3,9 % Sb) aus 199,0 m

    Das SXG-Bohrloch SDDSC043, über das hier berichtet wird, wurde 80 m unterhalb von SDDSC046 und 45 m oberhalb von MDDSC021 (21,7 m @ 6,2 g/t AuEq) gebohrt:

    – 12,5 m @ 2,4 g/t AuEq (1,1 g/t Au und 0,8 % Sb) aus 241,0 m einschließlich
    o 0,5 m @ 13,7 g/t AuEq (1,8 g/t Au und 7,6 % Sb) aus 241,4 m
    o 0,8 m @ 6,2 g/t AuEq (2,6 g/t Au und 2,3 % Sb) aus 243,1 m
    o 2,8 m @ 4,8 g/t AuEq (3,0 g/t Au und 1,1% Sb) aus 248,8 m

    MDDSC020, das zwischen SDDSC043 und SDDSC046 gebohrt wurde, wurde abseits des hochgradigen mineralisierten Haupttrends gebohrt (siehe Abbildungen 3 und 5). Das Bohrloch durchteufte:

    – 15,0 m @ 2,0 g/t AuEq (1,3 g/t Au und 0,4 % Sb) aus 207,0 m, einschließlich
    o 1,0 m @ 8,8 g/t AuEq (8,4 g/t Au und 0,2 % Sb) aus 207,0 m
    o 0,7 m @ 8,2 g/t AuEq (2,8 g/t Au und 3,5% Sb) aus 216,7 m

    Das tiefste Bohrloch, das bisher bei Rising Sun gebohrt wurde, ist MDDSC021, das einen Abschnitt durchteufte:

    – 21,7 m @ 6,2 g/t AuEq (4,7 g/t Au und 1,0 % Sb) aus 274,7 m, einschließlich
    o 0,4 m @ 177,1 g/t AuEq (145,5 g/t Au und 20,0% Sb) aus 277,0 m
    o 1,1 m @ 31,1 g/t AuEq (19,2 g/t Au und 7,5% Sb) aus 280,4 m
    o 0,4 m @ 19,8 g/t AuEq (14,7 g/t Au und 3,3 % Sb) aus 287,4 m

    Der Ausläufer von Rising Sun ist in der Tiefe unterhalb von MDDSC021 nach wie vor offen und wird derzeit durch das Bohrloch SDDSC050 erprobt, das noch im Gang ist (Abbildung 2).

    Gold ist bei Sunday Creek oft sichtbar, doch die Wiederholbarkeit der Golduntersuchungen ist bei den hochgradigen Proben gut und es gibt keine Anzeichen für unregelmäßiges Gold. So ergaben beispielsweise die Wiederholungen des halben Bohrkerns von SDDSC046 427 g/t Au (Laborwiederholung auf Zellstoff 411 g/t Au) und 325 g/t Au (Laborwiederholung 358 g/t Au). Eine ähnliche Wiederholbarkeit wird bei anderen hochgradigen Viertelkern- und Laborwiederholungsproben nachgewiesen.

    Bohrloch SDDSC041, über das hier ebenfalls berichtet wird (Abbildung 2), wurde in den flachen Ebenen von Rising Sun östlich der hochgradigen Mineralisierung gebohrt. Es wurde eine geringfügige Gold- und Antimonmineralisierung durchteuft (Tabelle 3).

    Die Bohrungen in anderen Gebieten wurden ebenfalls fortgesetzt; das Bohrloch SDDSC044, über das hier berichtet wird, wurde auf dem Apollo-Stoß gebohrt, um eine Lücke im Bereich von zwei „Beinahe-Fehlbohrungen“ (MDDSC017 und MDDSC027) und 90 m oberhalb von MDDSC025 (11,7 m @ 18,0 g/t AuEq, einschließlich 0,5 m @ 21,2 g/t AuEq) zu schließen. SDDSC044 war erfolgreich und die Kontinuität des Apollo-Schusses in der Tiefe wurde bestätigt. Zu den Highlights von SDDSC044 gehören:

    – 0,5 m @ 11,3 g/t AuEq (11,3 g/t Au) aus 172,5 m
    – 7,6 m @ 8,3 g/t AuEq (3,8 g/t Au und 2,8 % Sb) aus 242,3 m, einschließlich
    o 1,7 m @ 17,6 g/t AuEq (11,1 g/t Au und 4,1% Sb) aus 243,1 m
    o 1,9 m @ 16,6 g/t AuEq (4,1 g/t Au und 7,9 % Sb) aus 248,0 m
    – 0,7 m @ 9,3 g/t AuEq (0,7 g/t Au und 5,5% Sb) aus 275,4 m

    Die Bohrungen mit zwei Geräten werden an drei Standorten bei Sunday Creek fortgesetzt: Apollo, Rising Sun (400 m westlich von Apollo gelegen) und Golden Dyke (700 m westlich von Apollo gelegen). Vier Löcher (SDDSC042, 45, 47, 49, plus ein aufgegebenes SDDSC048) wurden gebohrt und werden derzeit verarbeitet und analysiert; zwei Löcher (SDDSC048A, SDDSC050) sind im Gange (Abbildung 2).

    Die Abbildungen 1 bis 5 zeigen die Lage des Projekts sowie Grundriss-, Längs- und Querschnittsansichten der hier berichteten Bohrergebnisse, und die Tabellen 1 bis 3 enthalten Halsband- und Analysedaten. Die tatsächliche Mächtigkeit der mineralisierten Abschnitte wird auf etwa 60-70 % der beprobten Mächtigkeit der hochgradigen Mineralisierung geschätzt. Alle angegebenen Bohrergebnisse weisen einen unteren Schnitt von 0,3 g/t Au über eine Breite von 3,0 m auf, wobei höhere Gehalte mit einem Schnitt von 5 g/t Au über 1,0 m gemeldet werden.

    Geologischer und maßstäblicher Vergleich mit anderen viktorianischen Epizonalvorkommen

    SXG ist der Ansicht, dass Sunday Creek das Potenzial hat, eine wirklich bedeutende Explorationsentdeckung in Victoria zu sein, da mittlerweile siebzehn (17) Bohrlöcher mit einem kumulativen Gehalt von mehr als 100 Metern („AuEq g/t x m“) durchteuft wurden.

    Sunday Creek verfügt über einen 10 km langen Mineralisierungstrend, der sich über das Bohrgebiet hinaus erstreckt und durch historische Abbaustätten und Bodenproben definiert ist, in denen noch keine Explorationsbohrungen durchgeführt wurden.

    Das Epizonen-Goldprojekt Sunday Creek befindet sich 60 km nördlich von Melbourne und umfasst 19.365 Hektar an bewilligten Explorationsgrundstücken. SXG ist auch der Grundbesitzer von 132,64 Hektar, die den wichtigsten Teil in und um das gebohrte Gebiet auf dem Sunday Creek Projekt bilden.

    Geologisch gesehen befindet sich das Projekt innerhalb der strukturellen Zone Melbourne im Lachlan Fold Belt. Das regionale Wirtgestein der Mineralisierung Sunday Creek ist eine zwischengelagerte Turbiditsequenz aus Siltsteinen und kleineren Sandsteinen, die zu einer subgrünschieferartigen Fazies metamorphisiert und zu einer Reihe offener, nach Nordwesten verlaufender Falten gefaltet ist. Die Mineralisierung bei Sunday Creek wird durch Adern, Stibnit-Gold-Matrix-Brekzien und spröde Verwerfungen kontrolliert. Das unmittelbare Wirtsgestein für die Mineralisierung ist eine Zone mit stark alterierten weißen Glimmer-Pyrit-Schluffsteinen und weißem Glimmer-Pyrit-Karbonat-veränderten Gesteinsschichten.

    Wie für epizonale Lagerstätten wie Fosterville und Costerfield typisch, ist das (örtlich sichtbare) Gold bei Sunday Creek in Quarz- und Karbonaterzgängen enthalten, die später von intensiven stibnithaltigen Adern und Brekzien überlagert werden. Eine größere Arsenanomalie steht in Zusammenhang mit der Goldmineralisierung, die größtenteils aus Arsenpyrit besteht, sich jedoch zu arsenpyrithaltigen Zonen entwickelt, die in einer klaren räumlichen Beziehung zu hochgradigem Gold stehen.

    Weitere Informationen sind in der Pressemitteilung von Southern Cross vom 4. Oktoberth und auf der Website www.southerncrossgold.com.au zu finden.

    Technischer Hintergrund und qualifizierte Person

    Die qualifizierte Person, Michael Hudson, Executive Chairman und Director von Mawson Gold sowie Fellow des Australasian Institute of Mining and Metallurgy, hat den technischen Inhalt dieser Pressemitteilung geprüft, verifiziert und genehmigt.

    Die Analyseproben werden zur Einrichtung von On Site Laboratory Services („On Site“) in Bendigo transportiert, die sowohl nach ISO 9001 als auch nach dem NATA-Qualitätssystem arbeitet. Die Proben wurden aufbereitet und mit Hilfe der Brandprobe (PE01S-Methode; 25-Gramm-Charge) auf Gold analysiert, gefolgt von der Messung des Goldes in Lösung mit einem Flammen-AAS-Gerät. Die Proben für die Multi-Element-Analyse (BM011- und Over-Range-Methoden nach Bedarf) werden mit Königswasser aufgeschlossen und mit ICP-MS analysiert. Das QA/QC-Programm von Southern Cross Gold besteht aus dem systematischen Einsetzen von zertifizierten Standards mit bekanntem Goldgehalt, Leerproben innerhalb des interpretierten mineralisierten Gesteins und Viertelkernduplikaten. Darüber hinaus werden vor Ort Leerproben und Standards in den Analyseprozess eingefügt.

    Das Goldäquivalent „AuEq“ für Sunday Creek ist = (/) + 1,58 × (%) auf der Grundlage von angenommenen Goldpreisen von 1.700 US$/Unze Au und Antimonpreisen von 8.500 US$/Metalltonne sowie Gesamtjahresmetallgewinnungsraten von 93 % für Gold und 95 % für Antimon. In Anbetracht der geologischen Ähnlichkeiten der Projekte wurde diese Formel zur Angleichung an den technischen Bericht der an der TSX notierten Mandalay Resources Ltd. vom 25. März 2022 über ihr Costerfield-Projekt verwendet, das 54 km von Sunday Creek entfernt liegt und in der Vergangenheit Mineralisierungen des Grundstücks verarbeitet hat.

    Über Mawson Gold Limited (TSX:MAW, FRANKFURT:MXR, OTCPINK:MWSNF)

    Mawson Gold Limited ist ein Explorations- und Erschließungsunternehmen, dessen Vorzeige-Gold-Kobalt-Projekt Rajapalot in Finnland nun in die Phase der technischen Studien eintritt, um das Risiko der abgeleiteten Ressourcen und des Explorationsprogramms zu verringern. Neben den laufenden Explorationen auf Rajapalot besitzt Mawson eine Option auf eine Beteiligung von bis zu 85 % am Goldprojekt Skelleftea in Schweden. Mawson besitzt auch eine bedeutende Mehrheitsbeteiligung an drei hochgradigen, historischen, epizonalen Goldfeldern mit einer Fläche von 470 km² in Victoria, Australien, durch Southern Cross Gold Ltd. („Southern Cross“), dessen Aktien erfolgreich an der ASX notiert sind. Mawson hält derzeit eine 60%ige Beteiligung an Southern Cross, die bis zum 16. Mai 2024 hinterlegt ist.

    Über Southern Cross Gold Ltd (ASX:SXG)

    Southern Cross Gold besitzt das zu 100 % im Besitz befindliche Sunday Creek Projekt in Victoria und das Mt Isa Projekt in Queensland, die Redcastle und Whroo Joint Ventures in Victoria, Australien, sowie eine strategische 10 %ige Beteiligung an der an der ASX notierten Nagambie Resources Limited (ASX:NAG), die Southern Cross ein Vorkaufsrecht auf ein 3.300 Quadratkilometer großes Grundstückspaket im Besitz von NAG in Victoria gewährt.

    Im Namen des Verwaltungsrats,

    „Ivan Fairhall“
    Ivan Fairhall, Geschäftsführer

    Weitere Informationen
    www.mawsongold.com
    1305 – 1090 West Georgia St., Vancouver, BC, V6E 3V7
    Mariana Bermudez (Kanada), Unternehmenssekretärin
    +1 (604) 685 9316 info@mawsongold.com

    In Europa:
    Swiss Resource Capital AG
    Jochen Staiger & Marc Ollinger
    info@resource-capital.ch
    www.resource-capital.ch

    Zukunftsgerichtete Aussage
    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen oder zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze (zusammenfassend als „zukunftsgerichtete Aussagen“ bezeichnet). Alle hierin enthaltenen Aussagen, mit Ausnahme von Aussagen über historische Fakten, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Obwohl Mawson der Ansicht ist, dass solche Aussagen angemessen sind, kann Mawson keine Garantie dafür geben, dass sich diese Erwartungen als richtig erweisen werden. Zukunftsgerichtete Aussagen sind in der Regel durch Wörter wie glauben, erwarten, vorhersehen, beabsichtigen, schätzen, postulieren und ähnliche Ausdrücke gekennzeichnet oder beziehen sich auf zukünftige Ereignisse. Mawson weist Investoren darauf hin, dass zukunftsgerichtete Aussagen keine Garantie für zukünftige Ergebnisse oder Leistungen sind und dass die tatsächlichen Ergebnisse aufgrund verschiedener Faktoren erheblich von jenen in zukunftsgerichteten Aussagen abweichen können, einschließlich der Erwartungen von Mawson hinsichtlich seiner Beteiligung an Southern Cross Gold, Kapital- und andere Kosten, die erheblich von den Schätzungen abweichen, Veränderungen auf den Weltmetallmärkten, Veränderungen auf den Aktienmärkten, die potenziellen Auswirkungen von Epidemien, Pandemien oder anderen Krisen des öffentlichen Gesundheitswesens, einschließlich der aktuellen Pandemie, die als COVID-19 bekannt ist, auf das Geschäft des Unternehmens, Risiken im Zusammenhang mit negativer Publicity in Bezug auf das Unternehmen oder die Bergbauindustrie im Allgemeinen; Explorationspotenzial, das konzeptioneller Natur ist, unzureichende Exploration zur Definition einer Mineralressource auf den australischen Projekten, die sich im Besitz von SXG befinden, und die Ungewissheit, ob weitere Explorationen zur Bestimmung einer Mineralressource führen werden; geplante Bohrprogramme und -ergebnisse, die von den Erwartungen abweichen, Verzögerungen bei der Erzielung von Ergebnissen, Ausrüstungsausfälle, unerwartete geologische Bedingungen, Beziehungen zu den lokalen Gemeinden, Umgang mit Nichtregierungsorganisationen, Verzögerungen beim Betrieb aufgrund von Genehmigungen, Umwelt- und Sicherheitsrisiken sowie andere Risiken und Ungewissheiten, die unter der Überschrift „Risikofaktoren“ in Mawsons jüngstem Jahresinformationsblatt, das auf www.sedar.com. Jede zukunftsgerichtete Aussage bezieht sich nur auf das Datum, an dem sie gemacht wird, und Mawson lehnt jede Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder Ergebnisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies wird von den geltenden Wertpapiergesetzen verlangt.

    Abbildung 1: Lage des Projekts Sunday Creek zusammen mit den anderen Projekten von SXG in Victoria.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67676/04102022_DE_MAW_MAWPRcom.001.png

    Abbildung 2: Planansicht von Sunday Creek mit den Standorten der Bohrlöcher für die in dieser Meldung gemeldeten Ergebnisse und die noch ausstehenden Bohrlöcher.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67676/04102022_DE_MAW_MAWPRcom.002.jpeg

    Abbildung 3: Sunday Creek-Längsschnitt des Rising-Sun-Triebes mit Blick in Richtung 100 Grad und den hier berichteten Bohrlöchern SDDSC041/43/46 (100 m breit)
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67676/04102022_DE_MAW_MAWPRcom.003.jpeg

    Abbildung 4: Sunday Creek Apollo-Längsschnitt des Apollo-Hauptvorkommens mit Blick in Richtung 300 Grad und dem hier berichteten Bohrloch SDDSC040 (30 m breit)
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67676/04102022_DE_MAW_MAWPRcom.004.jpeg

    Abbildung 5: Ost-West-Längsschnitt von Sunday Creek mit Blick in Richtung 000, entlang des Deiches/der Struktur mit den einzelnen bisher definierten Trieben.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67676/04102022_DE_MAW_MAWPRcom.005.jpeg

    Fotos 1,2, 3: Ausgewählte Quarz-Karbonat-Adern und Stockwork-Zone mit reichlich sichtbarem Gold auf 199,0-199,4 m (380,3 g/t Au und 0,24 % Sb) im Bohrloch SDDSC046 des Rising-Sun-Triebes. Brekziöses goldmineralisiertes Wandgestein wird durch Quarz-Karbonat-Adern geheilt und weist in der Regel einen Halo aus verstreutem Arsenopyrit und Pyrit in den Wänden auf, der sich bis zu 50 cm über die Adern hinaus erstreckt. Dies ist ähnlich wie bei anderen epizonalen Lagerstätten wie Fosterville.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67676/04102022_DE_MAW_MAWPRcom.006.jpeg

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67676/04102022_DE_MAW_MAWPRcom.007.jpeg

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67676/04102022_DE_MAW_MAWPRcom.008.jpeg

    Tabelle 1: Zusammenfassende Tabelle der Bohrkragen für die in dieser Meldung gemeldeten Bohrlöcher (einschließlich der laufenden Bohrungen).

    Bohrung_ID Größe des Lochs Tiefe (m) Aussicht Ost Norden Erhebungen Azimut Eintauchen
    GDA94_Z55 GDA94_Z55
    SDDSC041 HQ 174.0 Rising-Sun 330776.9 5867890.5 295.4 221.0 -67.0
    SDDSC042 HQ 250.5 Apollo 331019.3 5867839.9 299.3 137.5 -61.6
    SDDSC043 HQ 323.4 Rising-Sun 330753.0 5868022.7 294.5 198.0 -61.6
    SDDSC044 HQ 338.9 Apollo 330977.0 5867847.6 296.7 91.6 -63.9
    SDDSC045 HQ 237.3 Apollo 331019.0 5867840.2 299.4 139.0 -69.8
    SDDSC046 HQ 240.0 Rising-Sun 330753.4 5868022.0 294.6 188.6 -47.2
    SDDSC047 HQ 260.8 Golden Dyke 330613.1 5867886.0 300.0 209.1 -60.7
    SDDSC048 HQ 62.6 Apollo 330814.3 5867599.0 295.7 36.8 -49.4
    SDDSC048A HQ In Arbeit Apollo 330814.3 5867599.0 295.7 39.9 -46.4
    Plan 700 m
    SDDSC049 HQ 308 Golden Dyke 330615.8 5867886.4 300.2 218.4 -54.6
    SDDSC050 HQ In Arbeit Rising-Sun 330538.6 5867885.4 295.5 77 -63.5
    Plan 390 m

    Tabelle 2: Tabellen der mineralisierten Bohrlochabschnitte, die in dieser Meldung unter Anwendung von zwei Cutoff-Kriterien gemeldet wurden. Niedrigere Gehalte mit einem Cutoff-Gehalt von 0,3 g/t über maximal 3 m und höhere Gehalte mit einem Cutoff-Gehalt von 5,0 g/t AuEq über maximal 1 m

    Bohrung_ID Von (m) Bis (m) Breite (m) Au g/t Sb %. AuEq g/t
    SDDSC041 72.0 79.4 7.3 0.6 0.1 0.7
    SDDSC041 82.5 86.0 3.6 0.6 0.3 1.0
    SDDSC041 129.7 130.1 0.4 0.9 0.0 0.9
    SDDSC043 241.0 253.5 12.5 1.1 0.8 2.4
    einschließlich 241.4 241.9 0.5 1.8 7.6 13.7
    einschließlich 243.1 243.9 0.8 2.6 2.3 6.2
    einschließlich 248.8 251.6 2.8 3.0 1.1 4.8
    SDDSC043 257.7 261.4 3.7 0.3 0.0 0.3
    SDDSC044 4.7 5.7 1.0 0.3 0.0 0.3
    SDDSC044 171.2 172.9 1.8 3.4 0.0 3.4
    einschließlich 172.5 172.9 0.5 11.3 0.0 11.3
    SDDSC044 242.3 249.9 7.6 3.8 2.8 8.3
    einschließlich 243.1 244.7 1.6 11.1 4.1 17.6
    einschließlich 248.0 249.9 1.8 4.1 7.9 16.6
    SDDSC044 256.3 257.0 0.8 1.0 0.5 1.7
    SDDSC044 265.0 266.4 1.4 0.1 0.5 0.9
    SDDSC044 273.7 276.1 2.4 0.4 1.6 3.0
    einschließlich 275.4 276.1 0.7 0.7 5.5 9.3
    SDDSC046 183.6 205.1 21.5 12.2 1.7 15.0
    einschließlich 187.5 187.7 0.2 12.7 17.5 40.4
    einschließlich 191.3 191.6 0.3 1.1 6.4 11.2
    einschließlich 193.1 193.6 0.6 0.3 12.2 19.5
    einschließlich 194.8 195.1 0.3 0.6 6.0 10.1
    einschließlich 196.8 197.9 1.1 5.2 10.0 21.0
    einschließlich 199.0 201.1 2.1 115.5 3.9 121.6
    Tabelle 3: Alle in dieser Meldung gemeldeten Einzelergebnisse von SDDSC037/40 >0,1 g/t AuEq.

    Bohrung_ID von (m) bis (m) Breite (m) Au g/t Sb% Bohrung_ID
    SDDSC041 34.1 35.0 0.9 0.1 0.0 0.1
    SDDSC041 66.9 68.2 1.3 0.1 0.0 0.1
    SDDSC041 69.0 70.0 1.0 0.3 0.0 0.3
    SDDSC041 71.0 71.5 0.5 0.1 0.1 0.2
    SDDSC041 71.5 72.0 0.5 0.2 0.0 0.2
    SDDSC041 72.0 73.0 1.0 0.3 0.0 0.3
    SDDSC041 73.0 74.0 1.0 0.3 0.5 1.1
    SDDSC041 74.0 75.0 1.0 0.4 0.0 0.4
    SDDSC041 75.0 75.4 0.3 0.4 0.0 0.4
    SDDSC041 75.4 76.3 0.9 0.5 0.0 0.5
    SDDSC041 76.3 77.0 0.8 0.1 0.0 0.1
    SDDSC041 77.0 78.0 1.0 2.2 0.0 2.2
    SDDSC041 78.0 79.4 1.3 0.4 0.0 0.4
    SDDSC041 81.4 82.5 1.1 0.1 0.0 0.1
    SDDSC041 82.5 82.9 0.4 2.5 1.1 4.2
    SDDSC041 82.9 84.0 1.2 0.1 0.1 0.3
    SDDSC041 85.3 86.0 0.7 1.2 0.6 2.1
    SDDSC041 88.0 89.0 1.0 0.1 0.0 0.1
    SDDSC041 97.6 99.0 1.5 0.1 0.0 0.1
    SDDSC041 128.6 129.7 1.1 0.1 0.0 0.1
    SDDSC041 129.7 130.1 0.4 0.9 0.0 0.9
    SDDSC041 130.1 131.0 0.9 0.3 0.0 0.3
    SDDSC043 96.7 97.8 1.1 0.1 0.0 0.1
    SDDSC043 213.7 215.1 1.4 0.1 0.0 0.1
    SDDSC043 240.0 241.0 1.0 0.1 0.0 0.1
    SDDSC043 241.0 241.4 0.4 0.5 0.0 0.5
    SDDSC043 241.4 241.9 0.5 1.8 7.6 13.7
    SDDSC043 241.9 243.1 1.2 0.3 0.1 0.4
    SDDSC043 243.1 243.9 0.8 2.6 2.3 6.2
    SDDSC043 243.9 244.8 0.9 0.1 0.0 0.1
    SDDSC043 244.8 245.9 1.0 0.4 0.0 0.5
    SDDSC043 245.9 246.9 1.1 0.3 0.1 0.3
    SDDSC043 246.9 248.0 1.1 0.2 0.0 0.2
    SDDSC043 248.0 248.8 0.8 0.1 0.0 0.2
    SDDSC043 248.8 249.3 0.5 5.0 1.2 7.0
    SDDSC043 249.3 250.2 0.9 0.4 0.0 0.4
    SDDSC043 250.2 250.6 0.4 4.5 3.8 10.5
    SDDSC043 250.6 250.9 0.3 0.0 0.1 0.2
    SDDSC043 250.9 251.6 0.7 5.8 1.7 8.5
    SDDSC043 251.6 252.5 0.8 0.2 0.1 0.3
    SDDSC043 252.5 253.2 0.8 0.8 0.1 1.0
    SDDSC043 253.2 253.5 0.3 0.2 2.1 3.5
    SDDSC043 253.5 254.2 0.7 0.2 0.0 0.2
    SDDSC043 254.2 255.8 1.6 0.2 0.0 0.2
    SDDSC043 255.8 256.4 0.6 0.0 0.0 0.1
    SDDSC043 257.3 257.7 0.4 0.2 0.0 0.3
    SDDSC043 257.7 258.0 0.3 0.3 0.0 0.3
    SDDSC043 258.0 258.7 0.6 0.3 0.0 0.4
    SDDSC043 258.7 259.6 0.9 0.1 0.0 0.1
    SDDSC043 259.6 260.0 0.4 0.3 0.0 0.4
    SDDSC043 260.0 260.4 0.4 0.3 0.0 0.3
    SDDSC043 260.4 261.4 1.0 0.4 0.0 0.4
    SDDSC043 286.0 287.0 1.0 0.1 0.0 0.1
    SDDSC044 3.4 4.7 1.4 0.3 0.0 0.3
    SDDSC044 4.7 5.7 1.0 0.3 0.0 0.3
    SDDSC044 5.7 7.0 1.3 0.1 0.0 0.1
    SDDSC044 10.0 11.3 1.3 0.1 0.0 0.1
    SDDSC044 12.0 13.0 1.0 0.1 0.0 0.1
    SDDSC044 13.0 14.0 1.0 0.1 0.0 0.1
    SDDSC044 14.0 15.2 1.2 0.1 0.0 0.1
    SDDSC044 15.2 16.7 1.5 0.1 0.0 0.1
    SDDSC044 17.4 18.0 0.6 0.1 0.0 0.1
    SDDSC044 152.6 152.9 0.3 0.2 0.0 0.2
    SDDSC044 161.8 162.2 0.4 0.1 0.0 0.1
    SDDSC044 163.4 164.1 0.8 0.0 0.0 0.1
    SDDSC044 164.6 166.0 1.4 0.0 0.0 0.1
    SDDSC044 167.0 168.1 1.1 0.0 0.0 0.1
    SDDSC044 171.2 172.5 1.3 0.6 0.0 0.6
    SDDSC044 172.5 172.9 0.5 11.3 0.0 11.3
    SDDSC044 197.0 198.0 1.0 0.1 0.0 0.1
    SDDSC044 224.5 225.0 0.5 0.0 0.0 0.1
    SDDSC044 242.3 243.1 0.8 0.4 0.0 0.4
    SDDSC044 243.1 243.6 0.5 26.3 8.7 39.9
    SDDSC044 243.6 243.9 0.3 1.1 0.6 1.9
    SDDSC044 243.9 244.3 0.4 0.1 0.0 0.1
    SDDSC044 244.3 244.7 0.4 12.1 5.6 20.9
    SDDSC044 244.7 245.0 0.3 1.4 0.1 1.5
    SDDSC044 245.0 246.1 1.1 0.6 0.1 0.8
    SDDSC044 246.1 247.5 1.4 0.9 0.0 1.0
    SDDSC044 247.5 248.0 0.5 0.3 0.0 0.3
    SDDSC044 248.0 248.6 0.6 5.7 19.3 36.1
    SDDSC044 248.6 249.0 0.4 0.7 0.1 0.9
    SDDSC044 249.0 249.9 0.8 5.0 4.7 12.4
    SDDSC044 249.9 251.0 1.2 0.1 0.0 0.1
    SDDSC044 253.0 253.9 0.9 0.1 0.0 0.1
    SDDSC044 256.3 257.0 0.8 1.0 0.5 1.7
    SDDSC044 258.0 258.6 0.7 0.0 0.0 0.1
    SDDSC044 260.6 262.0 1.4 0.1 0.0 0.1
    SDDSC044 262.0 263.0 1.0 0.0 0.0 0.1
    SDDSC044 265.0 265.7 0.7 0.2 0.6 1.2
    SDDSC044 265.7 266.4 0.7 0.1 0.3 0.5
    SDDSC044 267.4 267.7 0.3 0.2 0.0 0.2
    SDDSC044 267.7 268.3 0.6 0.2 0.0 0.2
    SDDSC044 268.3 268.6 0.3 0.1 0.0 0.1
    SDDSC044 272.0 273.4 1.4 0.1 0.0 0.1
    SDDSC044 273.4 273.7 0.3 0.1 0.0 0.2
    SDDSC044 273.7 274.5 0.8 0.3 0.0 0.3
    SDDSC044 274.5 275.4 0.9 0.3 0.1 0.4
    SDDSC044 275.4 276.1 0.7 0.7 5.5 9.3
    SDDSC044 276.1 277.0 0.9 0.2 0.0 0.2
    SDDSC044 277.0 278.0 1.0 0.1 0.0 0.1
    SDDSC044 287.0 288.0 1.0 0.1 0.0 0.1
    SDDSC044 289.7 290.1 0.5 0.1 0.0 0.1
    SDDSC044 299.0 300.0 1.0 0.1 0.0 0.1
    SDDSC046 182.9 183.6 0.7 0.3 0.0 0.3
    SDDSC046 183.6 183.9 0.3 0.8 0.1 0.9
    SDDSC046 183.9 185.1 1.2 0.1 0.0 0.1
    SDDSC046 185.1 185.7 0.6 0.2 0.0 0.3
    SDDSC046 185.7 186.0 0.3 0.5 0.0 0.5
    SDDSC046 186.0 186.3 0.4 0.1 0.0 0.1
    SDDSC046 186.7 187.5 0.9 0.1 0.0 0.1
    SDDSC046 187.5 187.7 0.2 12.7 17.5 40.4
    SDDSC046 187.7 188.9 1.2 0.3 0.9 1.7
    SDDSC046 188.9 190.3 1.4 0.1 0.0 0.1
    SDDSC046 190.3 191.3 1.1 1.4 0.1 1.6
    SDDSC046 191.3 191.6 0.3 1.1 6.4 11.2
    SDDSC046 191.6 192.3 0.7 0.6 2.4 4.4
    SDDSC046 192.3 193.1 0.8 0.2 0.0 0.2
    SDDSC046 193.1 193.6 0.6 0.3 12.2 19.5
    SDDSC046 193.6 193.8 0.2 0.3 0.0 0.4
    SDDSC046 193.8 194.8 1.0 0.1 0.0 0.1
    SDDSC046 194.8 195.1 0.3 0.6 6.0 10.1
    SDDSC046 195.1 195.8 0.6 0.2 0.0 0.2
    SDDSC046 195.8 196.8 1.0 0.4 0.5 1.2
    SDDSC046 196.8 197.5 0.7 4.6 12.2 23.8
    SDDSC046 197.5 197.9 0.4 6.3 6.4 16.4
    SDDSC046 197.9 199.0 1.1 1.8 0.3 2.2
    SDDSC046 199.0 199.4 0.4 380.3 0.2 380.6
    SDDSC046 199.4 200.5 1.1 55.5 5.7 64.5
    SDDSC046 200.5 201.1 0.6 57.3 2.9 61.9
    SDDSC046 201.1 201.8 0.7 1.2 0.2 1.4
    SDDSC046 201.8 202.2 0.4 0.9 0.0 0.9
    SDDSC046 202.2 203.0 0.8 0.4 0.0 0.4
    SDDSC046 203.0 204.5 1.5 0.1 0.0 0.1
    SDDSC046 204.5 204.8 0.4 1.2 0.0 1.2
    SDDSC046 204.8 205.1 0.3 0.8 0.0 0.8

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Mawson Gold Ltd.
    Michael Hudson
    1305 – 1090 West Georgia Street
    V6E 3V7 Vancouver, BC
    Kanada

    email : mhudson@mawsonresources.com

    Pressekontakt:

    Mawson Gold Ltd.
    Michael Hudson
    1305 – 1090 West Georgia Street
    V6E 3V7 Vancouver, BC

    email : mhudson@mawsonresources.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-die-ankommen.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Mawsons Tochterunternehmen SXG bohrt 21,5 m mit 15,0 g/t AuEq in einer 350-Meter-Stufe bei Sunday Creek, Victoria, Australien

    veröffentlicht am 04/10/2022 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf News die ankommen 4 x angesehen