• Volker Seefeld im Ruhestand – Vorstand beruft Harald Kownatzky zum neuen Vorstandsvorsitzenden – Sicherungshersteller ETI als neues Vereinsmitglied aufgenommen

    BildNach 14-jähriger ehrenamtlicher Tätigkeit als Vorstandsvorsitzender des NH/HH-Recyclingvereins tritt Volker Seefeld (Siemens AG) in den hochverdienten Ruhestand. Gleichzeitig wurde auf der Mitgliederversammlung im Mai dieses Jahres der langjährige zweite Vorsitzende des Vereins, Harald Kownatzky (EFEN GmbH), zu seinem Nachfolger gewählt. Mit der gleichzeitigen offiziellen Aufnahme der deutschen Tochterfirma des Sicherungsherstellers ETI erweitert sich der Kreis der Vereinsmitglieder nun auf neun tragende Mitgliedsfirmen.

    Bei seiner Amtsübernahme betont Harald Kownatzky die Verdienste seines Vorgängers und unterstreicht, dass er das Erfolgskonzept des gemeinnützigen Vereins fortführen wird: „Die Mitgliedsfirmen des Vereins und die vielen treuen Sammler von ausgedienten Schmelzsicherungen aus dem Handwerk, den Berufsschulen, der Stromversorgungsbranche und der Industrie konnten während des 14-jährigen Wirkens von Volker Seefeld einen kontinuierlichen Zuwachs beim Erfolg unseres Vereinskonzepts verfolgen. Die Früchte dieses Arbeitserfolgs fließen in vollem Umfang zurück in die Ausbildung von Nachwuchskräften für die Elektrobranche und in wegweisende Forschungsprojekte für die Sicherheit und Zuverlässigkeit bei der Beherrschung von elektrischer Energie. Im Namen der Vereinsmitglieder und der uns verbundenen Sammler möchte ich mich an dieser Stelle bei Volker Seefeld für diese herausragende Leistung von ganzem Herzen bedanken. Meine Kollegen und ich werden sein Werk mit Fleiß und Hingabe in seinem Sinne fortsetzen. Wir alle werden ihn nicht nur als hochqualifizierten Manager, sondern auch als Mensch vermissen und wünschen ihm viel Freude in seinem neuen Lebensabschnitt.“

    Bei der Mitgliederversammlung wurde durch eine Urkundenübergabe auch das Unternehmen ETI Elektrotechnik GmbH offiziell als neues Vereinsmitglied begrüßt. ETI hat sich seit seiner Gründung im Jahr 1950 bis heute unter anderem zu einem international führenden Lieferanten von Produkten und Dienstleistungen auf dem Gebiet der Elektroinstallation entwickelt. Das Unternehmen ist einer der führenden Hersteller von Schmelzsicherungen. Seine Produkte kommen in elektrischen Verteilungen in Wohnhäusern, Industrie und Energieversorgern weltweit zum Einsatz.

    Zum zweiten Vorsitzenden wurde Thomas Kubiak (SIBA GmbH) berufen. Markus Wahl (JEAN MÜLLER Elektrotechnische Fabrik GmbH) wurde in seiner Position als Vorstandsmitglied und Kassenwart des Vereins bestätigt.

    Im Berichtsjahr 2022 führte der NH/HH-Recyclingverein dem umweltfreundlichen Recycling im Kupferkonverter von Aurubis eine Gesamtmenge von über 182 Tonnen ausgedienter Schmelzsicherungen zu. Daraus wurden 26 Tonnen Kupfer und 222 kg Feinsilber zurück in den Wirtschaftskreislauf geführt. An den weit über 600 Sammelstellen des Vereins, verteilt über die gesamte Bundesrepublik, entsorgen umweltbewusste Sammler ihre abgeschalteten Schmelzsicherungen zur vollkommenen Wiederverwertung im Kreislaufsystem des NH/HH-Recyclingvereins. Der ausführliche Jahresbericht 2022 ist auf der Webseite des Vereins abrufbar.

    Über NH/HH-Recycling

    Der gemeinnützige Verein zur Förderung des umweltgerechten Recyclings von abgeschalteten NH/HH Sicherungseinsätzen e.V. wurde 1995 gegründet. Als freiwillige Initiative der deutschen Sicherungshersteller widmet sich der Verein dem Recycling von ausgedienten Schmelzsicherungen als Beitrag für einen nachhaltigen Wirtschaftskreislauf. Energieversorger, Industrieunternehmen, mittelständische Betriebe und das Elektrohandwerk beteiligen sich in ganz Deutschland über ein vom Verein finanziertes flächendeckendes Sammelsystem. Die Überschüsse verwendet der Verein ausnahmslos in Form von Spenden zur Finanzierung von Forschung, Lehre, Aus- und Weiterbildung. Mitglieder des Vereins sind die deutschen Sicherungshersteller Driescher Wegberg, EFEN, ETI, Hager, JEAN MÜLLER, MERSEN, SIBA und Siemens. www.nh-hh-recycling.de

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Carmen Kassing, Texte und Übersetzungen
    Frau Carmen Kassing
    Alicestraße 76
    63262 Neu-Isenburg
    Deutschland

    fon ..: 015117211299
    web ..: http://www.nh-hh-recycling.de
    email : carmen.kassing@t-online.de

    Nach 14-jähriger ehrenamtlicher Tätigkeit als Vorstandsvorsitzender des NH/HH-Recyclingvereins tritt Volker Seefeld (Siemens AG) in den Ruhestand. Neuer Vorstandsvorsitzender wird der langjährige zweite Vorsitzende des Vereins, Harald Kownatzky (EFEN GmbH). Offizielle Aufnahme der deutschen Tochterfirma des Sicherungsherstellers ETI erweitert den Kreis der Vereinsmitglieder nun auf neun tragende Mitgliedsfirmen. Im Berichtsjahr 2022 führte der NH/HH-Recyclingverein dem umweltfreundlichen Recycling im Kupferkonverter von Aurubis eine Gesamtmenge von über 182 Tonnen ausgedienter Schmelzsicherungen zu.

    Pressekontakt:

    Carmen Kassing, Texte und Übersetzungen
    Frau Carmen Kassing
    Alicestraße 76
    63262 Neu-Isenburg

    fon ..: 015117211299
    email : carmen.kassing@t-online.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-die-ankommen.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Stabwechsel beim NH/HH-Recyclingverein

    veröffentlicht am 18/05/2023 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf News die ankommen 11 x angesehen