• Individuell angepasste Schachtabdeckungen von KHK-Kunststoffhandel

    BildEgal, ob für den Einsatz im Fernwärmenetz, um Gerüche zu stoppen oder um schwere Stahlbeton- oder Beton-Guss-Abdeckungen zu sanieren, für die vielfältigen Herausforderungen im Kanal- und Tiefbau bietet die KHK-Kunststoffhandel Cromm und Seiter GmbH mit Schachtabdeckungen aus Faserverbundwerkstoff eine intelligente Lösung. Denn sie lassen sich den Anforderungen des jeweiligen Anwendungsbereichs weitestgehend anpassen.

    Standardschachtabdeckungen sind nicht für alle Einsatzgebiete geeignet. Deshalb bietet KHK-Kunststoffhandel eine große Auswahl an Faserverbundwerkstoffprodukten an, die in ihrer Beschaffenheit, Form und Optik variieren: So werden die Maße der Deckel oder Versteifungen und Verstärkungen in der Glasfaserstruktur stets den Anforderungen des individuellen Bauprojektes angepasst.

    Effizient gelöst
    FibreIndustrial-Schachtabdeckungen gibt es in den verschiedensten Formen und Größen sowie als Reihen- und Flächenabdeckungen. Durch Zugabe von Partikeln während der Herstellung können sie zudem eingefärbt oder auf Wunsch mit Logo und Aufschrift des eigenen Unternehmens versehen werden. Besonders dabei ist, dass sich die Abdeckungen auch in bereits bestehende Einfassungen einbauen lassen: So entfällt ein kostspieliges Herausbrechen und Wiedereinfügen eines Beton- beziehungsweise Schachtabdeckungsrahmens. Ein Zwei-Komponenten-Epoxidharzsystem sorgt dann beim Einbau der Glasfaserverbundwerkstoffprodukte für eine homogene Verbindung mit dem Unterteil.

    Flexibel einsetzbar
    Glasfaserverbundwerkstoffprodukte können variabel eingesetzt werden: Je nach Beschaffenheit halten sie auch chemischen Einflüssen und hohen Umgebungstemperaturen stand. Grund dafür ist der im Schichtpressstoff verwendete Harzanteil, der die Produkte korrosions-, frostbeständig und tagwasserdicht macht. Durch Keramikzuschläge in der Oberflächenstruktur wird den Abdeckungen außerdem ein erhöhter Haftreibwert nach DIN 51130 und DIN 51097 verliehen. Mit dem Einsatz von FibreIndustrial-Produkten wird so Rutschsicherheit gewährleistet. Zudem sorgen bei Bedarf integrierte Innendeckel dafür, dass ein schneller Einblick in die unterirdische Infrastruktur möglich ist. Dies wiederum garantiert ein hohes Maß an Bedienkomfort.

    Gemäß der Einteilung in die Belastungsklassen von A (1,5 Tonnen) bis zu F (90 Tonnen) nach Europäischem Standard EN 124, eignen sich die FibreIndustrial-Variationen für Flächen, auf die bis zu 900 Kilonewton einwirken. Damit finden die Schachtabdeckungen von KHK Kunststoffhandel unter anderem auch auf Flughäfen Verwendung.

    „Die Anforderungen sind bei jedem Projekt andere. So müssen etwa Fernwärmeabdeckungen besonders hohen Temperaturen von bis zu 200 Grad Celsius standhalten, während beim Einbau in Wassernähe insbesondere die Korrosionsbeständigkeit eine wichtige Rolle spielt. Im Sportbereich hingegen kann vor allem die Eigenschaft der Rutschhemmung im Mittelpunkt stehen“, erklärt Carsten Cromm, Geschäftsführer von KHK-Kunststoffhandel.

    Weitere Informationen erhalten Interessierte im Internet unter www.kunststoff-schachtabdeckungen.com.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    KHK-Kunststoff-Handel Hassel & Seiter GmbH
    Herr Carsten Cromm
    Zeppelinring 11
    76344 Eggenstein
    Deutschland

    fon ..: 07 21 9 44 25 – 0
    fax ..: 07 21 40 40 57
    web ..: http://www.khk-karlsruhe.de/
    email : info@khk-karlsruhe.de

    KHK-Kunststoffhandel Karlsruhe ist seit über 30 Jahren leistungsfähiger Partner für Industrie, Bauunternehmen, Kommunen und Energieversorger im Bereich Tiefbau. Das Portfolio des Unternehmens umfasst neben den Produkten aus Glasfaserverbundwerkstoff auch den Kompetenzbereich „erdverlegter Kabelbau“. Hierzu gehören Kabelschächte aus Stahlbeton und Kunststoff, sowie Kabelschutzrohre und Zubehör rund um den Kabelbau. Erfolgreich pflegt das mittelständische Handelsunternehmen vom Firmensitz im badischen Eggenstein aus auch internationale Geschäftsverbindungen zu Kunden und Lieferpartnern.

    Pressekontakt:

    Kommunikation2B
    Frau Mareike Wand-Quassowski
    Westfalendamm 69
    44141 Dortmund

    fon ..: 0231 330 49 323
    web ..: http://www.kommunikation2b.de
    email : info@kommunikation2b.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-die-ankommen.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Alle Anforderungen gedeckelt

    veröffentlicht am 14/12/2018 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf News die ankommen 5 x angesehen