• Stepout-Bohrungen bestätigen neue Entdeckung östlich der Mine Castle von Canada Cobalt

    14. Dezember 2018 – Canada Cobalt Works Inc. (TSXV: CCW) (OTC: CCWOF) (Frankfurt: 4T9B) (das Unternehmen oder Canada Cobalt) freut sich, bekannt zu geben, dass zwei weit auseinander liegende Bohrlöcher ein augenscheinliches in Syenit lagerndes Goldsystem mit Potenzial für nahegelegene Kobaltmineralisierung in einem bisher ungebohrten Bereich des Konzessionsgebiets Castle unweit von Gowganda, einem ehemaligen hochgradigen Silberproduktionsgebiet, rund 75 Kilometer von Kirkland Lake entfernt, durchteuft haben. Indes haben die unterirdischen Bohrungen auf der ersten Ebene der Mine Castle, 1,5 Kilometer west-nordwestlich der neuen Entdeckung, weitere Erzgangstrukturen mit Kobalt- und Silberanreicherung und gelegentlicher Gold- und Nickelmineralisierung identifiziert.

    Wichtigste Ergebnisse:

    – Im Osten der Mine ist ein erweitertes Bohrprogramm im Gange, das auf hochgradige Goldzonen in Zusammenhang mit einer neu entdeckten großen Verwerfungsstruktur und mögliche Kobalt-Silber-Erzgangsysteme unterhalb der Sulfide aus dem Archaikum abzielt.
    – Gerade erst wurde ein neues Bohrloch (CS-18-17, das fünfte im Rahmen dieses Erkundungsprogramms 2018) aufgenommen, das darauf ausgelegt ist, das System durch die Durchörterung einer Goldmineralisierung parallel zum Bohrloch CS-18-16 und oberhalb einer Verwerfung, die scheinbar einen Weg für die Mineralisierungsflüssigkeiten eröffnet hat, zu erweitern.
    – Canada Cobalt bereitet sich auf den Start einer zweiten, erweiterten Phase der unterirdischen Bohrungen im Rahmen einer geänderten fortgeschrittenen Explorationsgenehmigung vor; das Unternehmen freut sich darauf, den Aktionären im Anschluss an den Erhalt und die Auswertung aller Daten in naher Zukunft einen Großteil der Ergebnisse der unterirdischen Phase-I-Bohrungen vorzulegen.

    Entdeckung im Osten von Castle

    Doug Robinson, geologischer Berater von Canada Cobalt, sagte dazu: Die archäischen Gesteine bei Gowganda wurden bisher nie systematisch erkundet, da sich die vorherigen Arbeiten in der Region auf die Gewinnung des silberreichen Nipissing-Diabases konzentrierten und die Kobaltmineralisierung dabei unberührt blieb. Die Bohrlöcher CS-18-15, CS-18-16 und CS-18-16-W (Keilloch) östlich der Mine stellen einen bedeutenden Durchbruch dar und geben uns jetzt Anlass, ein scheinbares Goldsystem mit entsprechenden Sulfid- und Quarzerzgängen in Zusammenhang mit einer großen Verwerfungsstruktur, die die begrenzende Verwerfung für die entdeckten Zonen sein könnte, ernsthaft zu erproben. Mithilfe orientierter Kernbohrungen werden wir entscheidende subhorizontale und subvertikale Strukturen in Verbindung mit dieser Verwerfung und den IP-Anomalien, in die wir bohren, identifizieren können.

    Robinson weiter: Außerdem befinden wir uns hier in einem günstigen Milieu für die Entdeckung einer klassischen Kobalt-Silber-Mineralisierung in der Nähe von Schwachzonen in der Tiefe unterhalb der Sulfide aus dem Archaikum im Nipissing-Diabas.

    Bohrlöcher CS-18-16 und CS-18-16-W

    Im Anschluss an CS-18-15 (siehe Pressemeldung vom 24. Oktober 2018) wurde Bohrloch CS-18-16 112 Meter weiter nordwestlich und in entgegengesetzter Richtung gen Süden niedergebracht. CS-18-16 durchteufte in mehreren mächtigen mineralisierten Zonen mit mäßigen bis ausgeprägten Pyriteinsprengungen (in der Region oft mit Goldmineralisierung assoziiert) und gelegentlichen Chalkopyritspuren noch viel mehr Quarzerzgänge. Die zahlreichen Alterationstypen beinhalteten grünen Carbonat, Serizit und Fuchsit. Dieses Loch stieß in einer vertikalen Tiefe von etwa 200 Metern auf eine Verwerfung. Direkt unterhalb der Verwerfung wurde in einem Keilloch (CS-16-W) eine 37 Meter mächtige Zone mit weitläufigen Quarzerzgängen mehrerer Generationen mit reichlich feinkörnigem und blasenartigem Pyrit und Spuren von Chalkopyrit durchteuft.

    Canada Cobalt sieht den Analyseergebnissen einer großen Anzahl von Proben aus den Bohrlöchern CS-18-15, CS-18-16 und CS-16-W mit Spannung entgegen.

    Aktueller Stand des unterirdischen Bohrprogramms

    Die Phase-I-Bohrungen auf der ersten Ebene der Mine Castle sind abgeschlossen, die Vorbereitungen für die Wintermonate und die technischen Studien durch Wood laufen jedoch weiter. Erweiterte Phase-II-Bohrungen werden voraussichtlich Anfang des neuen Jahres beginnen, wodurch auch genug Zeit für den Eingang aller Analysewerte und Auswertungen der Ergebnisse der Phase-I-Bohrungen bleibt. Die visuelle Analyse der anschließenden Bohrlöcher, die seit Veröffentlichung der ersten Ergebnisse, darunter 7 Meter Kernlänge mit 2,3 % Kobalt, absolviert wurden, bekräftigen das geologische Modell von Canada Cobalt, welchem zufolge die Erzgangstrukturen, die von den Abbauarbeiten auf der ersten Ebene in den 1980er Jahren unberührt blieben, mit Kobalt und Silber (massives Kobalt und gediegenes Silber) angereichert sind.

    Qualifizierter Sachverständiger

    Die technischen Informationen in dieser Pressemeldung wurden unter der Aufsicht von Frank J. Basa, P.Eng., President und CEO von Canada Cobalt, Mitglied der Professional Engineers Ontario und qualifizierter Sachverständiger gemäß National Instrument 43-101, erstellt.

    Über Canada Cobalt Works Inc.

    Canada Cobalt ist ein reines Kobaltunternehmen, dessen Augenmerk auf die ehemalige Produktionsstätte bei seiner Mine Castle im Northern Ontario Cobalt Camp, dem aussichtsreichsten Kobaltgebiet in Kanada, gerichtet ist. Angesichts des unterirdischen Zugangs bei Castle, einer kürzlich errichteten Pilotanlage für die Produktion von Gravitationskonzentraten mit Kobaltanreicherung am Standort und einem eigens entwickelten hydrometallurgischen Verfahren (Re-2OX) für die Herstellung von Kobaltsulfat für technische Anwendungen und Nickel-Mangan-Kobalt-Formulierungen ist Canada Cobalt strategisch gut aufgestellt, um sich zu einem vertikal integrierten führenden Unternehmen in der Kobaltextraktion und -gewinnung in Nordamerika zu entwickeln.

    Frank J. Basa

    Frank J. Basa, P. Eng.
    President & Chief Executive Officer

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an unsere Ansprechpartner:

    Frank J. Basa, P.Eng.
    President & CEO
    Tel. 1-819-797-4144, oder

    Wayne Cheveldayoff
    Corporate Communications
    waynecheveldayoff@gmail.com
    416-710-2410

    Canada Cobalt Works Inc.
    3028 Quadra Court
    Coquitlam, B.C., V3B 5X6
    CanadaCobaltWorks.com

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung. Diese Pressemeldung enthält möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen und beinhaltet, beschränkt sich jedoch nicht auf, Aussagen zur zeitlichen Planung und zum Inhalt der zukünftigen Arbeitsprogramme, zu den geologischen Interpretationen, zum Erwerb von Grundrechten, zu den potenziellen Methoden der Rohstoffgewinnung, etc. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse und Umstände und sind somit typischerweise Risiken und Unsicherheiten unterworfen. Die tatsächlichen Ergebnisse können unter Umständen wesentlich von jenen abweichen, die in solchen Aussagen prognostiziert werden.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Canada Cobalt Works
    Frank J. Basa
    3028 Quadra Court
    V3B 5X6 Coquitlam, BC
    Kanada

    email : frank@grupomoje.com

    Pressekontakt:

    Canada Cobalt Works
    Frank J. Basa
    3028 Quadra Court
    V3B 5X6 Coquitlam, BC

    email : frank@grupomoje.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-die-ankommen.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Stepout-Bohrungen bestätigen neue Entdeckung östlich der Mine Castle von Canada Cobalt

    veröffentlicht am 17/12/2018 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf News die ankommen 6 x angesehen