• Vancouver, British Columbia, Kanada, 6. August 2019, Klondike Gold Corp. (TSX.V: KG; FRA: LBDP; OTC: KDKGF) (Klondike Gold oder das Unternehmen) gibt erfreut die Analyseergebnisse von neun Testbohrungen auf der Zone Nugget entlang des Nugget Faults auf seinem 576 Quadratkilometer großen Konzessionsgebiet im Bergbaudistrikt Klondike im Yukon Territory bekannt.

    Die Analyseergebnisse für neun (9) Bohrlöcher (EC19-255 bis EC19-259 sowie EC19-266 bis EC19-269) wurden erhalten und für drei (3) Bohrlöcher (EC19-270 bis EC19-272) stehen die Ergebnisse noch aus. Insgesamt testeten zwölf (12) Bohrlöcher insgesamt 913 Meter der Zone Nugget.

    Höhepunkte:
    – Testbohrungen entlang 200 Metern auf der Zone Nugget durchteuften Goldmineralisierung und entdeckten eine neue parallele Zone mit hochgradiger Goldmineralisierung.
    – Bohrloch EC19-267 durchteufte neue Mineralisierung mit einem Gehalt von 1.009 g/t Au mit 1.035 g/t Ag über 1,0 Meter (104,00-105,00 m); dies liegt innerhalb eines breiteren Abschnitts mit einem Gehalt von 404 g/t Au mit 415 g/t Ag über 2,5 Meter (104,00-106,50 m). Dabei handelt es sich um eine neue Entdeckung 25 Meter unterhalb der bekannten Mineralisierung der Zone Nugget und sie bleibt offen.
    – Bohrloch EC19-256 durchteufte die Mineralisierung der Zone Nugget mit einem Gehalt von 8,9 g/t Au über 10,0 Meter (17,40-27,40 m); dies liegt innerhalb eines breiteren Abschnitts mit einem Gehalt von 4,3 g/t Au über 21,5 Meter (5,90-27,40 m) beginnend an der Oberfläche.
    – Bohrloch EC19-266 durchteufte die Mineralisierung der Zone Nugget mit einem Gehalt von 1,8 g/t Au über 49,6 Meter (4,60-54,20 m) beginnend an der Oberfläche.

    Die Zone Nugget steht mit einem markanten, acht Kilometer langen magnetischen Tiefstwert namens Nugget Faults in Zusammenhang, der goldhaltige Quarzgänge auf Glacier Gulch, Nugget East, Upper Eldorado, etwa 1.900 neu entdeckte, kleine Abbaugruben sowie Aufschlüsse über eine Streichlänge von 2,5 km beherbergt. Die Bohrungen auf dem Nugget Faults, einschließlich der Zone Nugget, begannen ungefähr Mitte Juni (siehe Pressemitteilung vom 10. Juni 2019).

    Ziel der Bohrungen auf der Zone Nugget waren die aussichtsreichen Gebiete mit hochgradiger Goldmineralisierung; außerdem sollte das Strukturverständnis verbessert werden, indem Strukturmessdaten der Gesteinsgefüge und der goldhaltigen Quarzaderausrichtungen gesammelt wurden. Ein größerer Bohrkern in HTW-Größe wurde verwendet, um die Kernausbeute zu verbessern und die analytische Präzision durch Erhöhung der Kernprobengröße zu steigern.

    Die Ergebnisse aus den Bohrlöchern EC19-255 bis EC19-259 sowie EC19-266 bis EC19-269 finden Sie in untenstehender Tabelle:

    Bohrloch Von (m)Bis (m)Au Ag Intervall
    ID (g/t) (g/t) (m)

    EC19-255 58.0 60.0 0.5 0.4 2.0
    EC19-256 5.9 27.4 4.3 1.1 21.5
    einschlie17.4 27.4 8.9 1.9 10.0
    ßlich

    einschlie19.9 20.4 19.7 1.4 0.5
    ßlich

    einschlie22.9 23.4 20.2 3.6 0.5
    ßlich

    einschlie25.8 26.3 113.6 17.2 0.5
    ßlich

    EC19-257 4.0 51.2 0.6 0.5 47.2
    einschlie13.4 21.8 2.5 1.1 8.4
    ßlich

    einschlie17.8 18.3 26.1 7.0 0.5
    ßlich

    EC19-258 21.7 52.2 0.4 0.5 30.5
    einschlie21.7 24.7 1.8 0.8 3.0
    ßlich

    EC19-259*67.4 80.8 1.4 2.4 13.4
    einschlie74.4 74.8 1.7 9.8 0.4
    ßlich

    EC19-266 4.6 54.2 1.8 0.8 49.6
    einschlie4.6 19.7 3.9 1.3 15.1
    ßlich

    einschlie9.5 10.1 78.8 13.9 0.6
    ßlich

    und 36.7 54.2 1.6 0.8 17.6
    einschlie37.4 38.4 22.2 1.7 1.0
    ßlich

    EC19-267 70.9 79.6 0.4 2.2 8.7
    einschlie70.9 71.8 1.1 11.3 0.9
    ßlich

    und 94.2 95.2 1.2 1.5 1.0
    und 104.0 106.5 404.2 415.4 2.5
    einschlie104.0 105.0 1,009.1,035.5 1.0
    ßlich 5
    .
    EC19-268 40.0 40.5 1.1 21.7 0.5
    EC19-269 10.0 28.2 0.7 0.7 18.2

    HINWEISE:
    Die wahre Mächtigkeit der berichteten Bohrabschnitte kann mit den zurzeit vorhandenen Informationen nicht bestimmt werden.

    *Bohrloch EC19-259 endete in Mineralisierung.

    EC19-267 durchteufte von 104,0 bis 105,0 Meter im Bohrloch einen Durchschnittsgehalt von 1.009 g/t Gold und 1.035 g/t Silber über einen Abschnitt von 1,0 Metern. Bei diesem Ein-Meter-Abschnitt handelt es sich um mafischen Schiefer mit grobem, 2 cm großem kubischem Pyrit in einer schokoladenfarbigen, vermutlich Ankerit-Alterationszone, die einen 0,4 Meter großen Geröllabschnitt mit Pyrit enthält. Von 105,0 bis 106,5 Metern im Bohrloch nimmt der Gehalt des groben Pyrits ab und typische goldhaltige querschlägige Quarzgänge treten auf.

    Bohrloch EC19-267 wurde mit einem Azimut von 200 Grad und einem Einfallswinkel von -55 bis zu einer Tiefe im Bohrloch von 111,25 Metern niedergebracht. Der Abschnitt von 104,0 bis 105,0 Meter im Bohrloch liegt 75 Meter vertikal von der Oberfläche.

    Die hochgradige Gold-Silber-Mineralisierung auf der Zone Nugget in Bohrloch EC19-267 ist vergleichbar mit anderen Vorkommen, die in den Jahren 2014 bis 2018 im Konzessionsgebiet Klondike District beprobt wurden. 2014 ergab die Beprobung eines sulfidisierten Aufschlusses bis zu 1.766 g/t Au mit 400 g/t Ag aus Gesteinsproben während der Prospektion (siehe Pressemitteilung vom 14. Januar 2015). 2017 enthielten Stichproben von Quarzgängen 24 und 96 g/t Gold mit 110 und 149 g/t Silber (siehe Pressemitteilung vom 28. September 2017; Quarzgänge des Gebiets ONeill mit Au und Ag). (Während der Prospektion genommene Stichproben sind von Natur aus selektiv; systematische Testergebnisse können erheblich abweichen.) Dieser Gold-Silber-Verband kann als Explorations-Tool verwendet werden, um auf die höchstgradigen Goldwerte abzuzielen, wobei das zunehmende strukturelle Wissen des Unternehmens durch Kartierungen und orientierte Kernmessungen verwendet wird.

    In dieser Pressemitteilung finden Sie einen Bohrungsquerschnitt sowie Lagepläne:

    -Abbildung 1: Lage der Bohrzielzonen von 2019 sowie nahegelegener Prospektionsgebiete, Konzessionsgebiet Klondike District
    -Abbildung 2: Karte des Bohrplans für Zone Nugget für 2019
    -Abbildung 3: Querschnittskarte für Bohrloch EC19-267 auf Zone Nugget

    Proben- und Analyseprotokolle
    Probe 1832529, der 1-Meter-Abschnitt in Bohrloch EC19-267 von 104,0 bis 105,0 Metern, wurde erneut als 1832529 DUPLIKAT analysiert. Die erhaltenen Gold- und Silberkonzentrationen lagen innerhalb der analytischen Grenzwerte. Für diese Pressemitteilung wurden die Gold- und Silberwerte von 1832529 und 1832529 DUPLIKAT mathematisch gemittelt, um die Durchschnitts-Konzentrationen zu erhalten. Die Analyseergebnisse finden Sie in der folgenden Tabelle:

    Proben-Typ HauptprobengeGewicht der Au Ag (g/
    ID wicht geteilten (g/t)t)
    (g) Probe

    (g)
    1832529BOHRKERN3.820 404 982,46943
    1832529DUPLIKAT 400 1036,41128
    7

    1832529Durchsch 1009,51035,5
    nitt
    Alle in dieser Pressemitteilung aufgeführten Proben der Zone Nugget stammen aus dem Bohrkern der Größe HTW. Analyseproben aus dem Bohrkern werden mit einer Diamantsäge aufgespalten. Der halbe Kernprobenabschnitt wird eingetütet, etikettiert und versiegelt; die andere Hälfte wird mit einem entsprechenden Etikett in die Kiste mit dem Bohrkernmaterial zurückgegeben und für Referenzzwecke aufbewahrt. Unabhängig von und zusätzlich zum QA/QC-Programm des Labors werden im Rahmen von Klondike Golds Qualitätssicherungs- und -kontrollprogramm (QA/QC) routinemäßig drei Gold-Referenzstandards, Blindproben, grobzerkleinerte Blindproben und Probenduplikate eingeführt.

    Die Tüten mit den Proben werden in Reissäcke gegeben, versiegelt und von Mitarbeitern von Klondike Gold an die Aufbereitungsanlage des Labors Bureau Veritas Mineral Laboratories (BV Labs) (ehemals Acme Labs) in Whitehorse, YT, geschickt; die chemische Analyse der Probenmischung wird in Vancouver, British Columbia, durchgeführt. Bureau Veritas Labs ist ein gemäß der Norm ISO 9001:2008 akkreditierter Full-Service-Labordienstleister.

    Im BV Labs wird jede Bohrkernprobe auf einen Siebdurchgang von 70 % bei 2 mm zerkleinert. Eine 400 g schwere Teilprobe wird auf 85 % Siebdurchgang bei 75 Mikrometern pulverisiert (200 Mesh)(Code PRP70-500). (Außerdem wurde mit der gleichen Methode von der Hauptprobe 1832529 eine zweite Teilprobe von ~400 g 1832529 DUPLIKAT hergestellt). Alle Proben von 400 g wurden auf eine Größe von 106 Mikrometern (140 Mesh) gesiebt, um sie einer Metallsiebanalyse zu unterziehen. Die Fraktion von +140 Mesh wird gewogen und mittels Brandprobe (FA) mit gravimetrischem Abschluss (Code FS631) auf Gold untersucht. Eine 30 g schwere Teilprobe der Fraktion von -140 Mesh wird mittels Brandprobe (FA) mit Atomabsorptionsabschluss (AA) (Code FA430) auf Gold untersucht. Alle Proben mit Silber- und Goldwerten über der Obergrenze von 10 ppm (10 g/t) werden erneut analysiert, indem eine Teilprobe von 30 g mittels FA mit gravimetrischem Abschluss (Code FA530-Au/Ag) untersucht wird. Anschließend wird der Gesamt-Goldgehalt berechnet; dazu wird ein gewichteter Durchschnitt der Analyseergebnisse der Plus- und Minusfraktion herangezogen.

    Bohrlochstatistiken
    Die Bohrlöcher auf der Zone Nugget werden allgemein mit einem Azimut von 210 und einem Einfallswinkel von -55 an der Bohrlochmündung niedergebracht. Während des Programms hatten mehrere Bohrlöcher einen Einfallswinkel von -50 oder -80 am Bohrloch und mehrere wurden mit einem Azimut von 270 niedergebracht. Zweck dieser unterschiedlichen Einfallswinkel und Azimute war, Strukturmessungen durch die Verwendung von orientierten Kernwerkzeugen zu erhalten.

    Lage, Azimut, Tiefe und Ende des Bohrlochs (EOH) für die in dieser Pressemitteilung beschriebenen Bohrlöcher finden Sie in der folgenden Tabelle:

    BohrlochnumRechtswHochwertAzimut NeigunEOH
    mer ert g

    EC19-255 585115 7085683 210 -55 76.20
    EC19-256 585061 7085686 210 -55 54.86
    EC19-257 585098 7085662 270 -50 51.82
    EC19-258 585050 7085676 270 -50 65.53
    EC19-259 585076 7085713 210 -55 80.77
    EC19-266 585037 7085689 210 -80 71.63
    EC19-267 585017 7085736 210 -55 111.25
    EC19-268 585003 7085756 210 -55 112.78
    EC19-269 585019 7085702 210 -55 76.20

    Prüfung durch einen qualifizierten Sachverständigen
    Die technischen und wissenschaftlichen Informationen in dieser Pressemeldung wurden von Ian Perry, P.Geo., Vice-President Exploration von Klondike Gold Corp., in seiner Funktion als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 geprüft und freigegeben.

    ÜBER KLONDIKE GOLD CORP.
    Klondike Gold Corp. ist ein kanadisches Goldexplorationsunternehmen mit Niederlassungen in Vancouver (British Columbia) und Dawson City (Yukon Territory). Das Unternehmen konzentriert sich auf die Exploration und Erschließung des Goldziels Lone Star, das beim Zusammenfluss der Flüsse Bonanza Creek und Eldorado Creek liegt und Teil eines 576 Quadratkilometer großen Konzessionsgebiets von regionaler Bedeutung ist. Die Konzession ist über gut gewartete staatliche Straßen erreichbar und befindet sich außerhalb der Stadt Dawon City (Yukon) in einem Gebiet, das traditionell der Trondëk Hwëchin First Nation gehört.

    Für KLONDIKE GOLD CORP.
    Peter Tallman
    President & CEO
    (604) 609-6110
    E-Mail: info@klondikegoldcorp.com
    Webseite: www.klondikegoldcorp.com

    IR-Kontakt für deutschsprachige Investoren:

    ir-europe@klondikegoldcorp.com

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Haftungsausschluss für zukunftsgerichtete Informationen
    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen und zukunftsgerichtete Aussagen, wie sie in den einschlägigen Wertpapiergesetzen definiert sind. Diese Informationen und Aussagen beziehen sich auf zukünftige Aktivitäten, Ereignisse, Pläne, Entwicklungen und Prognosen. Sämtliche Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen, sind zukunftsgerichtete Aussagen und zukunftsgerichtete Informationen. Solche zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen sind häufig durch Begriffe wie könnte, wird, sollte, prognostiziert, plant, erwartet, glaubt, schätzt, beabsichtigt und ähnliche Formulierungen zu erkennen und reflektieren die Annahmen, Schätzungen, Meinungen und Analysen des Managements von Klondike in Anbetracht seiner Erfahrung, der aktuellen Situation, der Erwartungen hinsichtlich zukünftiger Entwicklungen sowie anderer Faktoren, die als vernünftig und relevant erachtet werden. Zukunftsgerichtete Informationen und Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen und Erfolge von Klondike erheblich von jenen unterscheiden, die in zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen explizit zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden, weshalb diese nicht als verlässlich angesehen werden sollten.

    Zu den Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse unterscheiden, zählen unter anderem die Verfügbarkeit von Finanzmitteln, Schwankungen bei den Rohstoffpreisen, Änderungen und Vereinbarkeit mit den geltenden Gesetzen und Bestimmungen, einschließlich den Umweltgesetzen, der Erhalt der erforderlichen Genehmigungen, politische, wirtschaftliche und andere Risiken sowie sonstige Risiken und Ungewissheiten, die in unserer jährlichen und vierteljährlichen Analyse (Managements Discussion & Analysis) sowie in anderen bei den kanadischen Wertpapierbehörden eingereichten Unterlagen (veröffentlicht unter www.sedar.com) genauer beschrieben werden. Klondike ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen oder Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, außer dies wird vorgeschrieben.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/48497/2019-08-06-KGNR_NuggetDrilling1000Au-FINAL-DE_PRCOM.001.jpeg

    Abbildung 1: Lage der Bohrzielzonen von 2019 sowie nahegelegener Prospektionsgebiete, Konzessionsgebiet Klondike District.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/48497/2019-08-06-KGNR_NuggetDrilling1000Au-FINAL-DE_PRCOM.002.jpeg

    Abbildung 2: Karte des Bohrplans für Zone Nugget für 2019.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/48497/2019-08-06-KGNR_NuggetDrilling1000Au-FINAL-DE_PRCOM.003.jpeg

    Abbildung 3: Querschnittskarte für Bohrloch EC19-267 auf Zone Nugget.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Klondike Gold Corp.
    Jasvir Kaloti
    2833 – 595 Burrard Street
    V7X 1K8 Vancouver, BC
    Kanada

    email : jkaloti@fiorecorporation.com

    Pressekontakt:

    Klondike Gold Corp.
    Jasvir Kaloti
    2833 – 595 Burrard Street
    V7X 1K8 Vancouver, BC

    email : jkaloti@fiorecorporation.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-die-ankommen.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Klondike Gold berichtet über 1.009 g/t Au mit 1.035 g/t Ag über 1,0 Meter und 8,9 g/t Au über 10,0 Meter auf Zone Nugget, Yukon

    veröffentlicht am 06/08/2019 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf News die ankommen 6 x angesehen