• Vancouver, B.C., 3. Dezember 2019. Calibre Mining Corp. (Calibre oder das Unternehmen) (TSX: CXB; OTCQX: CXBMF) freut sich, eine aktualisierte im Einklang mit National Instrument 43-101 (NI 43-101) durchgeführte Schätzung der angezeigten und abgeleiteten Ressourcen in seinem hochgradigen Goldprojekt Pavon bekannt zu geben. Pavon ist ein Tagebau-Projekt im Erschließungsstadium und befindet sich zu 100 % im Besitz des Unternehmens. Ein NI 43-101-konformer technischer Bericht, der von WSP Canada Inc. (WSP) angefertigt wird, wird innerhalb von 45 Tagen nach dieser Pressemeldung auf SEDAR veröffentlicht werden.

    Russell Ball, Chief Executive Officer von Calibre, sagt: Die positive Ergebnisse der aktualisierten Ressourcenschätzung für Pavon mit einem Durchschnittsgehalt von mehr als 5 g/t Gold in der Kategorie der angezeigten Ressourcen bieten uns die Möglichkeit, durch die Verarbeitung des Tagebaumaterials bei Pavon in unserer bestehenden Verarbeitungsanlage La Libertad einen bedeutenden Wert für alle Beteiligten zu erschließen. Die Ressource bei Pavon ist in der Tiefe und in Streichrichtung offen und wir werden 2020 offensiv in Bohrungen zur Ressourcenerweiterung und in die Projekterschließung investieren.

    Tabelle 1. Vergleich der Mineralressourcen von 2019 und 2014
    Tonnen (Tsd.) Goldgehalt (g/t enthaltene Unzen
    ) Gold
    (Tsd.)
    angezeiDez.vorheVerän Dez. vorheVerän Dez. vorherVeränd
    gte 201rigerderun 2019 rigerderun 2019 iger erung
    Ressou9 Berig (3) Berig (3) Beric %
    rcen (3)cht % cht % ht
    (1)( (1)( (1)(2
    2) 2) )

    Pavon 1.38290 379 % 5,16 5,82 -11 % 230 55 318 %
    8

    abgeleiDez.vorheVerän Dez. vorheVerän Dez. vorherVeränd
    tete 201rigerderun 2019 rigerderun 2019 i erung
    Ressou9 Berig (3) Berig (3) ger Be %
    rcen (3)cht % cht % richt
    (1)( (1)( (1)(2
    2) 2) )

    Pavon 567 130 336 % 3,385,5 -38 62 23 170 %
    %

    Anmerkungen:
    (1) Die Schätzungen der Mineralressourcen gelten zum 14. November 2014.
    (2) Die Mineralressourcen sind innerhalb eines Grubenmodells begrenzt und werden mit einem Cutoff-Wert von 2,0 g/t Gold ausgewiesen; dieser Wert wurde unter Anwendung der geschätzten Projektkosten und eines Goldpreises von 1.500 US-Dollar pro Unze ermittelt.
    (3) Die Mineralressourcen sind innerhalb eines Grubenmodells begrenzt und werden mit einem Cutoff-Wert von 1,15 g/t Gold ausgewiesen; dieser Wert wurde unter Anwendung der geschätzten Projektkosten und eines Goldpreises von 1.400 US-Dollar pro Unze ermittelt.

    Das Unternehmen plant, im Juli 2020 Bohrungen zur Erweiterung der Ressourcen über 15.000 Meter zu geschätzten Kosten von 3,75 Millionen US-Dollar aufzunehmen.

    Die Goldmineralisierung bei Pavon steht mit epithermalen Quarz-Adular-Erzgängen mit geringer Sulfidation ähnlich der Goldmineralisierung in der Mine Libertad im Zusammenhang. Das Gold ist in kolloforme bandgebundene Quarzerzgänge und mehrphasige Quarzerzgang-Brekzien gelagert, wobei im Nebengestein, den Quarz-Stockwerkzonen, auch stellenweise eine hochgradige Goldmineralisierung auftritt. Der Sulfidgehalt ist generell gering; die vorliegenden Sulfide beinhalten Pyrit in geringfügigen Mengen und Spuren von Basismetallsulfiden.

    Die Modellierung erfolgte mithilfe der GEOVIA Surpac® 2019-Software und die Goldgehalte wurde mit dem gewöhnlichen Kriging-Interpolationsverfahren geschätzt. Die Proben wurden aus Bohrkernabschnitten von jeweils zwei Metern zusammengestellt; die Mischproben wurden bei einem Wert von 29,03 g/t Au für Pavon North, 75 g/t Au für Pavon Central und 17,18 g/t Au für Pavon South gedeckelt. Die Ressourcenschätzungen beruhen auf 108 Bohrlöchern über 14.523 Meter und 138 Gräben an der Oberfläche.

    Die angezeigten Mineralressourcen sind als alle interpolierten Blöcke im ersten Suchdurchgang bzw. die Blöcke mit mindestens sieben relevanten Mischproben im zweiten Suchdurchgang oder mindestens neun relevanten Mischproben im dritten Suchdurchgang definiert. Alle verbleibenden Blöcke wurden als abgeleitete Mineralressourcen eingestuft. Es wurden keine gemessenen Mineralressourcen ermittelt. Die Größe der Blöcke beträgt fünf Meter (x) mal fünf Meter (y) mal fünf Meter (z) mit zwei Unterblöcken.

    Die durch Bohrungen definierte Lagerstätte ist für Modellierungszwecke in drei räumliche Bereiche unterteilt: (1) Pavon North, (2) Pavon Central und (3) Pavon South. Bei Anwendung eines langfristigen Metallpreises von 1.400 US-Dollar pro Unze Gold bestehen begründete Aussichten auf die mögliche wirtschaftliche Förderung der Mineralressourcen bei einem Cutoff-Wert von 1,15 g/t Au innerhalb des von WSP Canada Inc. ermittelten endgültigen Grubenmodells. Weitere Informationen über das Modellierungsverfahren für die Mineralressourcen werden im kommenden NI 43-101-konformen technischen Bericht (der technische Bericht) enthalten sein. In Tabelle 2 sind die Mineralressourcen im Grubenmodell bei Pavon nach Ressourcenkategorie, Bereich und Gesteinstyp zusammengefasst.

    Tabelle 2. Zusammenfassung der Mineralressource 2019 für Pavon
    Kategorie BereichGesteinTonnen Au Ag Au (UnzAg (Unz
    styp (g/t) (g/t) en en
    ) )
    angezeigt Pavon NSaproli260.0003,46 2,16 28.914 18.056
    orth t
    h
    Erzgang612.0003,58 5,82 70.418 114.563
    gesamt 872.0003,54 4,73 99.332 132.619
    Pavon CSaproli65.000 4,49 5,31 9.374 11.106
    entral th

    Erzgang451.0008,38 13,88 121.469201.191
    gesamt 516.0007,89 12,80 130.843212.297
    gesamt Saproli325.0003,66 2,79 38.288 29.162
    th

    Erzgang1.063.05,61 9,24 191.887315.754
    00

    gesamt 1.388.05,16 7,73 230.175344.915
    00

    abgeleitetPavon NSaproli47.000 2,41 4,02 3.644 6.070
    orth th

    Erzgang113.0003,46 5,85 12.563 21.249
    gesamt 160.0003,15 5,31 16.207 27.318
    Pavon CSaproli61.000 4,96 4,48 9.720 8.786
    entral th

    Erzgang89.000 4,20 9,98 12.007 28.566
    gesamt 150.0004,51 7,74 21.727 37.352
    Pavon SErzgang257.0002,87 2,98 23.690 24.623
    outh

    gesamt 257.0002,87 2,98 23.690 24.623
    gesamt gesamt 567.0003,38 4,90 61.624 89.293

    Anmerkungen zur Mineralressourcenschätzung:
    (1) Die Mineralressourcen wurden im Einklang mit NI 43-101 und den Definitionsstandards des CIM (2014) geschätzt. Mineralressourcen sind keine Mineralreserven und haben keine wirtschaftliche Machbarkeit ergeben.
    (2) Diese Mineralressourcenschätzung kann durch Aspekte in den Bereichen Umwelt, Genehmigungen, Recht, Eigentumsansprüche, Besteuerung, Sozialpolitik, Marketing oder andere relevante Aspekte beeinträchtigt werden.
    (3) Die Tagebau-Mineralressourcen werden mit einem Cutoff-Wert von 1,15 g/t Gold ausgewiesen, der auf Grundlage eines Goldpreises von 1.400 US-Dollar pro Unze, Betriebskosten von 50,68 US-Dollar pro Tonne und einer Gewinnungsrate von 94 % Gold bei der Verarbeitung ermittelt wurde.
    (4) Zur Erarbeitung des Grubenmodells verwendete WSP angemessene Abbaukosten, Verarbeitungskosten, Metallgewinnungsraten sowie Winkel zwischen den Rampen und der Grubenwand.
    (5) Rundungen können bei Addition zu deutlichen Unterschieden bei den Tonnen, dem Gehalt und dem enthaltenen Metallgehalt führen.
    (6) Die Tonnage und die Gehalte sind in metrischen Einheiten angegeben. Die enthaltenen Goldunzen sind in Troy-Unzen ausgewiesen.
    (7) Die Mischproben wurden aus Bohrkernabschnitten von jeweils zwei Metern zusammengestellt.
    (8) Die relevanten Mischproben wurden bei 29,03 g/t Au für Pavon North, 75 g/t Au bei Pavon Central und 17,18 g/t Au bei Pavon South gedeckelt.
    (9) Bei allen in Gestein befindlichen Blöcken wurde eine spezifische Dichte von 2,49 angewendet, bei allen in Saprolit befindlichen Blöcken ein Wert von 2,30.
    (10) Die Modellierung erfolgte mithilfe der GEOVIA Surpac® 2019-Software und die Goldgehalte wurde mit dem gewöhnlichen Kriging-Interpolationsverfahren geschätzt.
    (11) Die Blöcke messen 5 mal 5 mal 5 Meter mit 2 Unterblöcken.

    Im Jahr 2014 wurden 7 Proben aus Pavon North bei SGS Lakefield für metallurgische Untersuchungen eingereicht, wobei der Schwerpunkt auf der Prüfung der Eignung des Materials für eine Gesamterz-Zyanidlaugung lag. Die Proben reagierten gut auf die Anlagenbedingungen und lieferten eine durchschnittliche Gold- und Silbergewinnungsrate von 95,4 % bzw. 76,3 %.

    Technischer Bericht und qualifizierter Sachverständiger
    Ein technischer Bericht für das Goldprojekt Pavon, der in Übereinstimmung mit den Richtlinien in NI 43-101 erstellt wird, wird innerhalb von 45 Tagen nach dieser Pressemeldung auf SEDAR (www.sedar.com) veröffentlicht werden. Die Leser sind angehalten, den technischen Bericht vollständig zu lesen, einschließlich aller Qualifikationen, Annahmen und Ausschlüsse, die sich auf die Mineralressourcen beziehen. Der technische Bericht sollte als Ganzes gelesen werden und einzelne Abschnitte sollten nicht losgelöst vom Kontext betrachtet werden; außerhalb des Textzusammenhangs sind sie nicht verlässlich.

    Diese Pressemeldung wurde von Todd McCracken, P.Geo., Manager, Mining bei WSP Canada Inc., in seiner Eigenschaft als ein unabhängiger qualifizierter Sachverständiger (Independent Qualified Person) gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 – Standard for Disclosure for Mineral Projects geprüft und genehmigt.

    FÜR DAS BOARD

    Russell Ball

    Russell Ball, Chief Executive Officer

    Nähere Informationen erhalten Sie über:

    Ryan King
    Vice President, Corporate Development & IR
    Calibre Mining Corp.
    T: 604.628.1010
    E: calibre@calibremining.com
    W: www.calibremining.com

    Über Calibre Mining Corp.

    Calibre Mining ist ein in Kanada notiertes Goldbergbau- und -explorationsunternehmen mit zwei aktiven Goldminen in Nicaragua, die sich zu 100 % im Besitz des Unternehmens befinden. Das Hauptaugenmerk des Unternehmens ist auf eine nachhaltige Betriebsleistung und einen disziplinierten Ansatz in Bezug auf Wachstum gerichtet.

    Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen

    Diese Pressemeldung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Informationen und zukunftsgerichtete Aussagen (zusammen die zukunftsgerichteten Aussagen) im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze, einschließlich der Absicht des Unternehmens, im Juli 2020 Bohrungen zur Erweiterung der Ressource aufzunehmen. Alle Aussagen in dieser Pressemeldung, die sich auf Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, deren Eintreten wir in Zukunft erwarten, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichteten Aussagen sind Aussagen, die keine historischen Fakten darstellen, und können im Allgemeinen, aber nicht immer, an Wörtern wie erwarten, planen, rechnen mit, prognostizieren, Ziel, Potenzial, Zeitplan, Prognose, Budget, schätzen, beabsichtigen oder glauben bzw. ähnlichen Ausdrücken oder ihren negativen Konnotationen identifiziert werden und besagen, dass Ereignisse oder Umstände eintreten werden, würden, dürften, können, sollten oder könnten. Alle zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf den Meinungen und Schätzungen des Managements zum Zeitpunkt, an dem solche Aussagen getätigt werden.

    Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen notwendigerweise Annahmen, Risiken und Unsicherheiten, von denen manche außerhalb des Einflussbereichs von Calibre liegen. Dazu gehören Risiken in Verbindung mit der Volatilität von Metallpreisen; Veränderungen der Steuergesetze; den inhärenten Gefahren von Explorations-, Erschließungs- und Abbauaktivitäten; der Unsicherheit von Reserven- und Ressourcenschätzungen; Kosten- oder anderen Schätzungen; der deutlichen Abweichung der tatsächlichen Produktion sowie der Erschließungspläne und -kosten von den Erwartungen des Unternehmens; der Fähigkeit, die für die Bergbauaktivitäten erforderlichen Genehmigungen, Zulassungen und Ermächtigungen einzuholen und aufrechtzuerhalten; der aktuell anhaltenden Instabilität in Nicaragua und ihrer Auswirkungen; Umweltvorschriften oder -gefahren und der Einhaltung komplexer Richtlinien in Verbindung mit Bergbauaktivitäten; der Verfügbarkeit von Finanzierungen und Darlehen, einschließlich möglicher Beschränkungen, die sich daraus für die Geschäftstätigkeit von Calibre und die Fähigkeit, ausreichenden Cashflow zu generieren, ergeben können; abgelegenen Betriebsstätten und der Verfügbarkeit einer angemessenen Infrastruktur; Schwankungen der Preise und der Verfügbarkeit von Strom und anderen für den Bergbau erforderlichen Betriebsmitteln; Engpässe oder Kostensteigerungen bei den erforderlichen Ausrüstungen, Betriebsmitteln und Arbeitskräften; der Abhängigkeit von Vertragspartnern, Dritten und Joint-Venture-Partnern; der Abhängigkeit von Schlüsselpersonal und der Fähigkeit, qualifizierte Mitarbeiter zu gewinnen und zu halten; dem Risiko eines nicht versicherbaren oder versicherten Verlustes; widrigen Klima- und Wetterbedingungen; dem Risiko von Rechtsstreitigkeiten; dem Wettbewerb mit anderen Bergbauunternehmen; der Unterstützung der Betriebe von Calibre durch die Gemeinde, einschließlich Risiken im Zusammenhang mit Streiks und der zeitweiligen Einstellung der Betriebe; Konflikte mit kleinen Bergbaubetrieben; Ausfälle von Informationssystemen oder Bedrohungen der Informationssicherheit; Einhaltung der Antikorruptionsgesetze; sowie Sanktionen oder andere ähnlichen Maßnahmen. Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit der Faktoren, die sich auf die zukunftsgerichteten Aussagen von Calibre auswirken können.

    Die zukunftsgerichteten Aussagen von Calibre basieren auf Annahmen und Faktoren, die das Management zum derzeitigen Zeitpunkt auf Grundlage der dem Management vorliegenden Informationen für angemessen hält. Diese Annahmen und Faktoren beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf Annahmen und Faktoren im Zusammenhang mit Calibres Fähigkeit, den aktuellen und zukünftigen Geschäftsbetrieb weiterzuführen. Dazu gehören unter anderem: Erschließungs- und Explorationsaktivitäten; der Zeitpunkt, der Umfang, die Dauer und die Wirtschaftlichkeit solcher Aktivitäten, einschließlich etwaiger Mineralressourcen oder -reserven, die dabei identifiziert werden; die Genauigkeit und Zuverlässigkeit von Schätzungen, Prognosen, Vorhersagen, Studien und Bewertungen; die Verfügbarkeit und die Kosten von Betriebsmitteln; die Preise und der Markt für die Enderzeugnisse, einschließlich Gold; der zeitgerechte Eingang erforderlicher Genehmigungen oder Zulassungen; die Fähigkeit, aktuelle und zukünftige Verpflichtungen zu erfüllen; die Fähigkeit, bei Bedarf eine zeitgerechte Finanzierung zu angemessenen Bedingungen zu sichern; die aktuellen und zukünftigen sozialen, wirtschaftlichen und politischen Bedingungen; sowie andere Annahmen und Faktoren, die generell mit der Bergbauindustrie verbunden sind.

    Die zukunftsgerichteten Aussagen von Calibre basieren auf den Meinungen und Schätzungen des Managements und spiegeln seine aktuellen Erwartungen hinsichtlich zukünftiger Ereignisse und Betriebsleistungen wider. Sie gelten ausschließlich zum Zeitpunkt dieser Meldung. Calibre übernimmt keinerlei Verpflichtung zur Aktualisierung von zukunftsgerichteten Aussagen, sollten sich die Umstände bzw. die Ansichten, Erwartungen oder Meinungen des Managements ändern, sofern dies nicht von den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben ist. Es kann nicht gewährleistet werden, dass sich die zukunftsgerichteten Aussagen als richtig erweisen, und die tatsächlichen Ereignisse, Leistungen oder Erfolge können wesentlich von jenen abweichen, die in zukunftsgerichteten Aussagen explizit oder implizit zum Ausdruck gebracht werden. Dementsprechend kann nicht gewährleistet werden, dass die von den zukunftsgerichteten Aussagen erwarteten Ereignisse eintreten werden bzw. falls sie dies tun, welche Vorteile oder Verbindlichkeiten Calibre daraus entstehen werden. Aus den oben genannten Gründen sollte kein übermäßiges Vertrauen in zukunftsgerichtete Aussagen gesetzt werden.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Calibre Mining Corp.
    Edward Farrauto
    413 – 595 Burrard Street
    V7X 1J1 Vancouver, BC
    Kanada

    email : calibre@calibremining.com

    Pressekontakt:

    Calibre Mining Corp.
    Edward Farrauto
    413 – 595 Burrard Street
    V7X 1J1 Vancouver, BC

    email : calibre@calibremining.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-die-ankommen.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Calibre Mining meldet einen Anstieg der angezeigten Ressource im Goldprojekt Pavon um 318 % auf 230.000 Unzen bei 5,16 g/t Gold; Ressourcenerweiterungsbohrungen für 2020 geplant

    veröffentlicht am 04/12/2019 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf News die ankommen 0 x angesehen