• Burlington, Ontario – 23. Januar 2020 – Rapid Dose Therapeutics Corp. (RDT) freut sich, das neue Forschungspartnerschaftsprogramm „Rapid Delivery of Therapeutics via Dissolution of Polymeric Films“ mit der McMaster University in Hamilton, Ontario, bekannt zu geben. Dieses Forschungsprogramm, das mit einem Collaborative Research and Development (CRD) Grant des Natural Sciences and Engineering Research Council of Canada (NSERC) ausgezeichnet wurde, wird ab dem 1. Januar 2020 über drei Jahre mit einem Gesamtfinanzierungsbetrag von 540.000 US-Dollar gefördert werden.

    Die Forschungskooperation wird von Dr. Alex Adronov und dem Co-Forscher Dr. Harald Stover geleitet, beide Professoren für Chemie und chemische Biologie an der McMaster University. Das Projekt wird sich auf die Entwicklung neuartiger Biopolymer-Zusammensetzungen konzentrieren, die bei der Formulierung in oral auflösbaren dünnen Filmen eine verbesserte Wirkstoffabgabe bieten können.

    Die meisten therapeutischen Medikamente werden als Pillen, Tabletten und Kapseln verabreicht, da die Dosierung im Vergleich zur Einnahme einer oralen flüssigen Suspension besser kontrolliert werden kann. Viele Patienten haben jedoch Schluckbeschwerden (Kinder, ältere Menschen und Patienten, die an Dysphasie oder schwerer Übelkeit leiden). Darüber hinaus durchlaufen viele Medikamente, die geschluckt werden, einen First-Pass-Stoffwechsel im Magen, der das Medikament über einen längeren Zeitraum abbauen und überdies eine toxische Wirkung auf die Leber haben können.

    Oral auflösbare Filmstreifen sind eine attraktive Alternative zu Pillen, da sie sich im Mund und unter der Zunge auflösen und das Medikament schnell von der Mundschleimhaut aufgenommen und in den Blutkreislauf transportiert werden kann. Ein weiterer Vorteil der Verwendung von oral auflösbaren Filmstreifen besteht darin, dass sie den Magen-Darm-Trakt umgehen und das Risiko einer Lebertoxizität reduzieren können.

    Die von Rapid Dose Therapeutics produzierte QuickStrip-Technologie ist ein proprietärer, oral auflösbarer Filmstreifen, der in einer kürzlich in Frontiers of Pharmacology veröffentlichten Forschungsstudie gezeigt hat, dass er im Vergleich zur oralen Verabreichung im Magen eine stark verbesserte Bioverfügbarkeit und eine schnelle Aufnahme des Wirkstoffs bieten kann.

    „RDT hat sich verpflichtet, eine führende Rolle bei der Entwicklung innovativer Lösungen für die Bereitstellung von Wirkstoffen für Patienten und Verbraucher in den Bereichen Gesundheit und Wellness, medizinischem Cannabis und pharmazeutischen Märkten einzunehmen. Wir sind stolz darauf, bei diesem Projekt mit der McMaster University, Kanadas forschungsintensivster und renommiertester Forschungseinrichtung, zusammenzuarbeiten, und sind auch dankbar für die finanzielle Unterstützung der kanadischen Regierung, die uns dabei hilft, unsere gemeinsamen Forschungsanstrengungen voranzutreiben“, sagt Dr. Rina Carlini, Vizepräsidentin für Forschung und Innovation bei RDT.

    „Ich freue mich über die Gelegenheit, mit RDT bei diesem wichtigen Projekt zusammenzuarbeiten, das das Ziel hat, das mit der QuickStrip-Technologie lieferbare Arzneimittelrepertoire deutlich zu erweitern. Es ist jedoch ein anspruchsvolles Unterfangen, das eine Erweiterung unserer Optionen für die pharmazeutische Verabreichung verspricht“, ergänzt Dr. Alex Adronov von der McMaster University.

    Über Rapid Doe Therapeutics

    Rapid Dose Therapeutics, RDT, ist ein kanadisches Life Science-Unternehmen, das eine innovative und proprietäre Technologie zur Verabreichung von Medikamenten anbietet. Ziel ist es, die Behandlungsergebnisse und Lebensqualität der Patienten zu verbessern. Das Hauptprodukt von Rapid Dose Therapeutics ist QuickStrip, ein orales, schnell lösliches Verabreichungssystem für Medikamente. RDT ist fokussiert und engagiert in der klinischen Forschung und Produktentwicklung für die Healthcare-Industrie – für die Verabreichung von Nutrazeutika, Pharmazeutika und Cannabis. Im Bereich Cannabis bietet RDT ein schlüsselfertiges Managed Strip Service Programm an, durch das die von RDT entwickelte QuickStrip Drug Delivery-Technologie von ausgewählten Kunden lizenziert werden kann. Die mengenbasierten Lizenzverträge von RDT haben hohe wiederkehrende Umsätze zur Folge. Dadurch wird eine rasche Expansion in Schwellenländer ermöglicht, was wiederum Mehrwerte für Verbraucher und Investoren zur Folge hat. Rapid Dose Therapeutics ist bestrebt, kontinuierlich innovative Lösungen zu entwickeln, durch die unterschiedliche Marktsegmente und -bedürfnisse adressiert werden.

    Weitere Informationen auf www.rapiddose.ca

    Medienkontakt für Investoren:
    Kristina Shea
    SVP, Marketing & Communications
    Corporate Secretary
    kshea@rapid-dose.com
    +1 (905) 876-8003

    Social Media
    RapidDoseTherapeutics.linkedin
    RapidDoseTherapeutics.twitter
    RapidDoseTherapeutics.facebook
    QuickStrip.instagram

    Diese Pressemitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Stammaktien dar, noch soll es Verkäufe der Stammaktien in einer Rechtsordnung geben, in der ein solches Angebot, eine solche Aufforderung oder ein solcher Verkauf vor der Registrierung oder Qualifikation nach den Wertpapiergesetzen dieser Rechtsordnung rechtswidrig wäre. Die Stammaktien wurden und werden nicht nach dem U.S. Securities Act von 1933 in der jeweils gültigen Fassung (der „U.S. Securities Act“) oder nach staatlichen Wertpapiergesetzen registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten nicht angeboten oder verkauft werden, es sei denn, sie sind nach dem U.S. Securities Act und den geltenden staatlichen Wertpapiergesetzen registriert oder es besteht eine Ausnahme von dieser Registrierung.

    VORSICHTSHINWEIS ZU ZUKUNFTSGERICHTETEN AUSSAGEN: Bestimmte Informationen in dieser Pressemitteilung können zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze enthalten. Alle Aussagen, die in dieser Pressemitteilung enthalten sind und keine Aussagen über historische Fakten sind, können als zukunftsgerichtete Aussagen betrachtet werden. Zukunftsgerichtete Aussagen werden oft durch Begriffe wie „kann“, „sollte“, „antizipieren“, „erwarten“, „potenziell“, „glauben“, „beabsichtigen“ oder das Negativum dieser Begriffe und ähnlicher Begriffe gekennzeichnet. Aussagen, die zukunftsgerichtete Informationen enthalten, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Lieferung von Produkten unter Verwendung der Produktlieferungsmethode QuickStrip, drücken zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung die Pläne, Schätzungen, Vorhersagen, Prognosen, Erwartungen oder Überzeugungen der RDT hinsichtlich zukünftiger Ereignisse oder Ergebnisse aus und werden auf der Grundlage der ihnen derzeit verfügbaren Informationen für angemessen gehalten. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten zwangsläufig bekannte und unbekannte Risiken, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Risiken im Zusammenhang mit den allgemeinen wirtschaftlichen Bedingungen, widrigen Branchenereignissen, Marketingkosten, Marktverlusten, zukünftigen legislativen und regulatorischen Entwicklungen im Zusammenhang mit Cannabis, Unfähigkeit, ausreichend Kapital aus internen und externen Quellen zu erhalten und/oder Unfähigkeit, ausreichend Kapital zu günstigen Bedingungen zu erhalten, die Cannabisindustrie in Kanada im Allgemeinen, Einkommensteuer- und Regulierungsfragen, die Fähigkeit, ihre Geschäftsstrategien umzusetzen, Wettbewerb, Währungs- und Zinsschwankungen und andere Risiken. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass die vorstehende Liste nicht vollständig ist. Es kann nicht garantiert werden, dass sich Aussagen über zukunftsgerichtete Informationen, die vom Management zum Zeitpunkt der Erstellung als angemessen erachtet werden, als richtig erweisen, da es keine Garantie dafür geben kann, dass die Pläne, Absichten oder Erwartungen, auf denen sie beruhen, eintreten werden. Die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse können wesentlich von den in solchen Aussagen erwarteten abweichen. Die Leser sollten sich nicht zu sehr auf zukunftsorientierte Informationen verlassen. Zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung werden durch diese Warnhinweise ausdrücklich eingeschränkt.

    Die kanadische Wertpapierbörse hat diese Pressemitteilung nicht überprüft und übernimmt keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit des Inhalts dieser Pressemitteilung.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    RAPID DOSE THERAPEUTICS
    Jorge Estepa
    1121 Walkers Line, Unit 3
    L7N 2G4 Burlington
    Kanada

    email : jestepa@rapid-dose.com

    Pressekontakt:

    RAPID DOSE THERAPEUTICS
    Jorge Estepa
    1121 Walkers Line, Unit 3
    L7N 2G4 Burlington

    email : jestepa@rapid-dose.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-die-ankommen.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Rapid Dose Therapeutics und die McMaster Universität erhalten Forschungs- und Entwicklungszuschuss zur Entwicklung oral-auflösbarer Filme für eine verbesserte Medikamentenabgabe

    veröffentlicht am 23/01/2020 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf News die ankommen 3 x angesehen