• Auswahl eines weiteren klinischen Studienstandorts am Universitätsspital Basel und Bestellung des international führenden Psychedelikaforschers Dr. Matthias Liechti zum Hauptprüfer

    BASEL, Schweiz, 2. Juni 2020 — Mind Medicine (MindMed) Inc. (NEO: MMED OTCQB: MMEDF, DE:BGHM) erweitert seine klinische Phase-IIa-Studie zur Mikrodosierung von LSD bei Erwachsenen mit ADHS (Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung). MindMed ist das führende neuropharmazeutische Unternehmen für von Psychedelika inspirierten Medikamenten. Im Rahmen der Erweiterung seiner Forschungsstudien und klinischen Studien wird das Unternehmen für seine klinische Phase-IIa-Studie zur Mikrodosierung von LSD einen weiteren klinischen Studienstandort mit einem Hauptprüfer an der Universitätsklinik Basel in der Schweiz, der Geburtsstätte von LSD, einrichten.

    MindMeds Geschäftssparte für Mikrodosierung ist Vorreiter in der klinischen Entwicklung von psychedelischen Substanzen, die in minimalen, subhalluzinogenen Dosen verabreicht werden. Das Unternehmen beabsichtigt, seine Geschäftssparte für Mikrodosierung zu einem internationalen Marktführer in der Mikrodosierung von Psychedelika zu machen und arbeitet im Rahmen seiner Forschung und Entwicklung an einem Spektrum von Psychedelika in unterschiedlicher subhalluzinogener Dosierung zur Behandlung diverser psychischer Störungen, wie z.B. ADHS bei Erwachsenen.

    MindMeds besonderes Interesse gilt der Patientengruppe von Erwachsenen mit ADHS, die in den Vereinigten Staaten einen Marktanteil von 46,5 % am Gesamtmarkt für ADHS-Medikamente für sich beansprucht. Der Gesamtmarkt für ADHS-Medikamente in den USA wird derzeit mit einer Jahressumme von 12,9 Milliarden Dollar bewertet. Von den geschätzten 10 Millionen erwachsenen Amerikanern mit ADHS wenden sich laut Prognosen nur 10,9 % an einen Arzt und unterziehen sich tatsächlich einer Behandlung.

    JR Rahn, Co-Gründer und Co-CEO von MindMed, erklärt: Als ich aus Erzählungen von Freunden im Silicon Valley hörte, dass die Mikrodosierung ihnen dabei half, von den wegen ADHS verschriebenen Stimulanzien wegzukommen und sich auch bei anderen medizinischen Erkrankungen als hilfreich erwies, wurde der Grundstein für die Entstehung von MindMed gelegt. Ich stellte Nachforschungen an, sprach mit führenden Wissenschaftlern in aller Welt und entdeckte, dass das, was sich im Verborgenen abspielt, ans Licht gebracht, von Medizinern verstanden und angenommen sowie in sicherer, regulierter Form für jedermann verfügbar werden sollte. MindMed hat es sich zur Aufgabe gemacht, international eine Führungsrolle auf dem Gebiet der Mikrodosierung einzunehmen und Millionen von Menschen, die an Krankheiten wie ADHS leiden, zu helfen. Immer mehr bedeutende klinische Forscher und fachkundige Wissenschaftler stoßen zu uns, um uns bei dieser wichtigen und innovativen Arbeit zu unterstützen.

    Im Rahmen der multizentrischen Phase-IIa-Studie wird der international führende Forschungsexperte für psychedelische Pharmakologie und klinische Forschung, Dr. Matthias Liechti, nun als zusätzlicher Hauptprüfer der allerersten klinischen Phase-IIa-Proof of Concept-Studie zur Bewertung von LSD in der Behandlung von Erwachsenen mit ADHS bestellt.

    MindMed hat im Vorfeld bereits eine klinische Studienvereinbarung mit der Universität Maastricht für dieselbe klinische Phase-IIa-Studie unterzeichnet. Die Universität Maastricht in den Niederlanden ist eine führende Forschungseinrichtung auf dem Gebiet der Mikrodosierung. Dr. Kim Kuypers, außerordentlicher Professor an der Universität Maastricht und als klinischer Forscher weltweit führend auf dem Gebiet der Mikrodosierung von Psychedelika, wird ebenfalls als Hauptprüfer im Rahmen der Studie verantwortlich zeichnen. Die Studie wird planmäßig Ende 2020 in den Niederlanden und der Schweiz eingeleitet.

    Über MindMed
    Mind Medicine (MindMed), Inc. ist ein Neuro-Pharmaunternehmen, das mit der Entdeckung, Entwicklung und Anwendung von Arzneimitteln auf Psychedelika-Basis befasst ist, die zur Verbesserung der Gesundheit, der Förderung des Wohlbefindens und der Linderung des Leidens beitragen sollen. Die unmittelbare Priorität des Unternehmens besteht darin, die Opioidkrise durch die Entwicklung einer nicht psychoaktiven Version der psychedelischen Substanz Ibogain anzugehen. Darüber hinaus hat das Unternehmen eine Abteilung für die Mikrodosierung von Psychedelika eingerichtet, um klinische Studien für die Mikrodosierung von LSD in Erwachsenen mit Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom mit Hyperaktivität (ADHS) durchzuführen. Das Unternehmen hat auch MDMA in seine F&E-Pipeline aufgenommen, um das Potenzial von MDMA zur Behandlung psychischer Erkrankungen zu erforschen. Das Führungsteam von MindMed bringt umfangreiche Erfahrung in der Biopharmabranche in diesen revolutionären Ansatz zur Entwicklung von Arzneimitteln auf Psychedelika-Basis der nächsten Generation ein. Nähere Informationen erhalten Sie unter: www.mindmed.co. MindMed wird an der NEO-Exchange unter dem Symbol MMED gehandelt. MindMed kann auch in den USA unter dem Symbol OTCQB: MMEDF und in Deutschland unter dem Symbol DE:BGHM gehandelt werden.

    Zukunftsgerichtete Aussagen
    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen und zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der anwendbaren Wertpapiergesetze, die unter anderem Aussagen zu den voraussichtlichen Geschäftsplänen oder Strategien von MindMed, zum voraussichtlichen Zeitpunkt des Abschlusses von Mikrodosierungsstudien, zur zeitlichen Planung von Medikamentenversuchen, zum Erfolg seiner klinischen Studien und zur Fähigkeit, Akquisitionen oder Kooperationen zur Verbesserung seiner Medikamentenentwicklungsplattform und seines IP-Portfolios einzugehen, enthalten können. Nicht immer, aber häufig sind diese zukunftsgerichteten Aussagen anhand der Verwendung von in die Zukunft gerichteten Worten zu erkennen, wie z.B. plant, erwartet, wird erwartet, budgetiert, geplant, schätzt, prognostiziert, beabsichtigt, geht davon aus, glaubt bzw. Abwandlungen solcher Wörter und Phrasen (auch in verneinter Form) oder an Aussagen, wonach bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse eintreffen können, könnten, würden oder werden. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und sonstigen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge von MindMed wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen direkt oder indirekt genannt wurden. Die hier enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen entsprechen dem Stand der Dinge zum Zeitpunkt, als diese Pressemitteilung erstellt wurde. MindMed ist nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, weder aufgrund neuer Informationen oder zukünftiger Ereignisse bzw. Ergebnisse noch aus sonstigen Gründen, es sei denn, dies wird in den geltenden Wertpapiergesetzen ausdrücklich gefordert. Es kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Aussagen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von solchen Aussagen abweichen. Die Leser werden somit darauf hingewiesen, dass sie sich nicht bedingungslos auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen sollten.

    Kontakt für weitere Informationen:

    Medienkontakt:
    Anna Walsh
    E: mindmedpr@pacepublicrelations.com
    T: 212-254-4730; oder

    Investor Relations:
    invest@mindmed.co,
    www.mindmed.co

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Mind Medicine Mindmed Inc.
    JR Rahn
    One World Trade Center, Suite 8500
    10007 New York
    USA

    email : jr@mindmed.co

    Pressekontakt:

    Mind Medicine Mindmed Inc.
    JR Rahn
    One World Trade Center, Suite 8500
    10007 New York

    email : jr@mindmed.co


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-die-ankommen.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    MindMeds Geschäftssparte für Mikrodosierung erweitert klinische Phase-II-Studie zur Mikrodosierung von LSD in der Behandlung von Erwachsenen mit ADHS

    veröffentlicht am 02/06/2020 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf News die ankommen 3 x angesehen