• 2. Juli 2020 – Vancouver, Kanada – First Mining Gold Corp. (First Mining oder das Unternehmen) (TSX: FF) (OTCQX: FFMGF) (FRANKFURT: FMG) freut sich, den Abschluss seiner zuvor angekündigten Transaktion mit First Majestic Silver Corp. (First Majestic) (TSX: FR) (NYSE: AG) bekannt zu geben, um das zu 100 % unternehmenseigene Springpole-Goldprojekt (Springpole oder das Projekt) in Ontario, Kanada, voranzubringen. Gemäß den Bedingungen eines Silberkaufvertrags (der Vertrag), den First Majestic mit dem Unternehmen abgeschlossen hat, hat sich First Majestic bereit erklärt, First Mining in drei Stufen einen Gesamtkaufpreis von US$22,5 Millionen für das Recht zu zahlen, 50 % des zu zahlenden Silbers zu erwerben, das während der gesamten Lebensdauer des Projekts (der Stream) aus Springpole produziert wird.

    Als anfängliche Vorauszahlung zahlte First Majestic beim Abschluss US$10 Millionen an First Mining, wobei US$2,5 Millionen in bar und die restlichen US$7,5 Millionen in Stammaktien von First Majestic bezahlt wurden (das Unternehmen erhielt 805.698 Aktien von First Majestic), die einer gesetzlichen Haltefrist von vier Monaten plus einem Tag ab dem Abschlussdatum unterliegen.

    Die zusätzlich für den Stream zu zahlende Vergütung enthält zwei weitere Zahlungen (in bar und in Aktien von First Majestic), die auf projektbezogenen Meilensteinen basieren. Nach Abschluss einer positiven Vor-Machbarkeitsstudie (PFS) für Springpole erhält First Mining US$7,5 Millionen von First Majestic, wobei weitere US$5 Millionen zu zahlen sind, sobald First Mining die Genehmigung für das Projekt nach der Umweltverträglichkeitsprüfung des Bundes oder der Provinzen erhalten hat. Weitere Einzelheiten bezüglich der Transaktion und der Bedingungen des Abkommens mit First Majestic sind in der Pressemitteilung des Unternehmens vom 11. Juni 2020 enthalten.

    Die Einnahmen, die First Mining erhält, werden verwendet, um Springpole durch das PFS- und das Umweltprüfungsverfahren zu bringen und allgemeine Aufwendungen des Unternehmens zu finanzieren. Das Außendienstpersonal kehrte im Juni 2020 an den Projektstandort zurück, um die Arbeiten zur Sammlung von Umwelt- und geotechnischen Daten fortzusetzen. Das Springpole-Camp arbeitet unter strengen Regeln zur Risikominderung in Bezug auf COVID-19, die die Empfehlungen der kanadischen Regierung und der Regierung von Ontario berücksichtigen. Alle Mitarbeiter und Auftragnehmer von Springpole unterliegen gemäß diesen Risikominderungs-Richtlinien erhöhten Gesundheits- und Sicherheitsstandards.

    Qualifizierter Sachverständiger

    Hazel Mullin, P.Geo., Director, Data Management and Technical Services von First Mining, ist eine qualifizierte Sachverständige (Qualified Person) im Sinne des National Instrument 43-101 Standards of Disclosure for Mineral Projects (NI 43-101) und hat den wissenschaftlichen und fachlichen Inhalt dieser Pressemeldung geprüft und genehmigt.

    Goldprojekt Springpole

    Springpole ist eines der größten noch nicht erschlossenen Goldprojekte für die Tagebauförderung in Kanada; die Genehmigungsprozesse und eine Vormachbarkeitsstudie sind bereits auf dem Weg. Das Projekt umfasst 41.943 Hektar im Nordwesten von Ontario und liegt ca. 110 Kilometer nordöstlich von Red Lake. In Springpole lagern nach jetzigem Stand 4,67 Millionen Unzen Gold in der Kategorie Angezeigt und 0,23 Millionen Unzen Gold in der Kategorie Abgeleitet; die Ergebnisse einer vorläufigen Wirtschaftlichkeitsberechnung, die 2019 veröffentlicht wurden, veranschaulichten die Größe und die Bedeutung des Projekts. Die Studie präsentiert einen Tagebau und einen Mahlprozess mit dem Potenzial zur Produktion von durchschnittlich 410.000 Unzen Gold jährlich, wenn die Produktion angelaufen ist (Jahre zwei bis neun). First Mining erwarb das Projekt im November 2015 durch die Übernahme von Gold Canyon Resources Inc.

    Weitere Informationen, unter anderem eine Beschreibung der Datenüberprüfungs- und QS-/QK-Verfahren, sind in dem technischen Bericht Preliminary Economic Assessment Update for the Springpole Gold Project, Ontario, Canada (Aktualisierung der vorläufigen Wirtschaftlichkeitsberechnung für das Goldprojekt Springpole, Ontario, Kanada) vom 5. November 2019 enthalten, der in Übereinstimmung mit dem NI 43-101 von SRK Consulting (Canada) Inc. für First Mining verfasst wurde und über das Profil von First Mining auf SEDAR unter www.sedar.com abrufbar ist. First Mining weist darauf hin, dass die VMS insofern vorläufig ist, als sie sich auf abgeleitete Mineralressourcen bezieht, die als geologisch zu spekulativ gelten, um wirtschaftliche Überlegungen zu rechtfertigen, durch die sie in die Kategorie Mineralreserven hochgestuft werden könnten, und es besteht keine Gewissheit, dass die Ergebnisse der VMS erzielt werden können.

    Über First Mining Gold Corp.

    First Mining ist ein kanadisches Golderschließungsunternehmen, das sich auf die Entwicklung des Goldprojekts Springpole im Nordwesten von Ontario mit Einholung der entsprechenden Genehmigungen konzentriert. Springpole ist eines der größten noch nicht erschlossenen Goldprojekte in Kanada, in dem nach jetzigem Stand eine Mineralressource von 4,67 Millionen Unzen Gold in der Kategorie Angezeigt und 0,23 Millionen Unzen Gold in der Kategorie Abgeleitet lagert. Eine Vormachbarkeitsstudie, die bereits im Gange ist, soll Anfang 2021 abgeschlossen sein; auch der Genehmigungsprozess ist bereits initiiert, wobei die Einreichung der Umweltverträglichkeitserklärung (UVE) für 2021 geplant ist. Das Unternehmen ist derzeit ferner dabei, seine bereits gemeldete Transaktion mit Treasury Metals Inc. abzuschließen; danach wird es über eine umfassende Eigenkapitalposition an Treasury verfügen, das das Goldprojekt Goliath-Goldlund momentan in die Bauphase überführt. Das Projektportfolio von First Mining im Osten Kanadas umfasst unter anderem Pickle Crow (das in Partnerschaft mit Auteco Minerals Ltd. entwickelt wird), Cameron, Hope Brook, Duparquet, Duquesne und Pitt.

    First Mining wurde 2015 von Herrn Keith Neumeyer, Gründer, President und CEO von First Majestic Silver Corp., gegründet.

    FÜR FIRST MINING GOLD CORP.
    Daniel W. Wilton
    Chief Executive Officer und Director

    Nähere Informationen erhalten Sie über:
    Spiros Cacos | Vice President, Investor Relations
    Direkte Telefonnummer: 1 604 639 8825
    Gebührenfrei: 1 844 306 8827 | E-Mail: info@firstmininggold.com
    www.firstmininggold.com

    Vorsorglicher Hinweis für zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Informationen und zukunftsgerichtete Aussagen (gemeinsam zukunftsgerichtete Aussagen) im Sinne der geltenden kanadischen und US-amerikanischen Wertpapiergesetze, einschließlich des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Diese zukunftsgerichteten Aussagen gelten zum Datum dieser Pressemitteilung. Zukunftsgerichtete Aussagen werden häufig, aber nicht immer, durch Wörter wie erwarten, voraussehend, glauben, planen, herausragend, beabsichtigt, schätzt, sieht vor, möglich, eventuell, Strategie, Ziele oder Variationen davon kenntlich gemacht oder besagen, dass bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse auftreten oder erreicht werden können, könnten“, würden oder werden, oder das Negative eines dieser Begriffe und ähnlicher Ausdrücke.

    Zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung beziehen sich auf zukünftige Ereignisse oder zukünftige Leistungen und spiegeln aktuelle Schätzungen, Vorhersagen, Erwartungen oder Überzeugungen bezüglich zukünftiger Ereignisse wider und beinhalten, sind jedoch nicht darauf beschränkt: (i) zusätzliche Gegenleistung, die First Mining gemäß den Bedingungen des Abkommens nach Abschluss einer PFS für Springpole und nach Erhalt einer Umweltprüfung des Bundes oder der Provinz für das Projekt erhält, sowie den Zeitpunkt, zu dem das Unternehmen diese zusätzliche Gegenleistung erhält; (ii) das Unternehmen verwendet die im Rahmen der Transaktion mit First Majestic erhaltenen Einnahmen, um Springpole durch die PFS und die Umweltprüfung voranzubringen sowie für allgemeine Unternehmensausgaben; (iii) die Konzentration des Unternehmens auf die Erschließung und Genehmigung von Springpole; (iv) das Potenzial von Springpole, durchschnittlich 410.000 Unzen Gold pro Jahr zu produzieren, wenn es in Produktion ist (Jahre zwei bis neun); (v) der Zeitplan für den Abschluss einer PFS für Springpole; (vi) der Zeitplan für die Einreichung einer Umweltverträglichkeitserklärung für Springpole; (vii) der Abschluss der Transaktion mit Treasury Metals Inc. und dem Unternehmen, das nach dem Abschluss eine große Aktienposition bei Treasury Metals Inc. hält; und (viii) Realisierung des Wertes der Goldprojekte des Unternehmens für die Aktionäre des Unternehmens. Alle zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf den aktuellen Ansichten von First Mining und seinen Beratern sowie verschiedenen Annahmen, die von First Mining und seinen Beratern aufgrund der aktuell verfügbaren Informationen getroffen werden. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als richtig erweisen werden, und die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse können erheblich von den in solchen Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen abweichen. Zukunftsgerichtete Aussagen spiegeln die Überzeugungen, Meinungen und Prognosen zum Zeitpunkt der Aussagen wider und basieren auf einer Reihe von Annahmen und Schätzungen, die zwar von den jeweiligen Parteien als angemessen erachtet werden, aber von Natur aus erheblichen geschäftlichen, wirtschaftlichen, wettbewerbsbezogenen, politischen und sozialen Unsicherheiten und Unwägbarkeiten unterliegen. Viele bekannte und unbekannte Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge wesentlich von den Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden oder werden könnten, und die Parteien haben Annahmen und Schätzungen vorgenommen, die auf vielen dieser Faktoren basieren oder damit in Zusammenhang stehen. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem: Schwankungen des Spot- und Terminpreises von Gold, Silber, Basismetallen oder bestimmten anderen Rohstoffen; Schwankungen auf den Devisenmärkten (wie etwa des kanadischen Dollars gegenüber dem US-Dollar); Änderungen der nationalen und lokalen Regierung, der Gesetzgebung, der Besteuerung, der Kontrollen, der Vorschriften und der politischen oder wirtschaftlichen Entwicklungen; Risiken und Gefahren im Zusammenhang mit der Geschäftstätigkeit der Mineralexploration, der Erschließung und dem Bergbau (einschließlich Umweltgefahren, Industrieunfälle, ungewöhnliche oder unerwartete Formationen, Druck, Einstürze und Überschwemmungen); das Vorhandensein von Gesetzen und Vorschriften, die den Bergbau einschränken können; Arbeitnehmerbeziehungen; die Beziehungen zu und Besitzansprüche von lokalen Gemeinden, indigenen Bevölkerungsgruppen und anderen Interessensgruppen; die Verfügbarkeit und steigende Kosten im Zusammenhang mit dem Bergbau-Materialeinsatz und den Arbeitskräften; der spekulative Charakter der Mineralexploration und -erschließung; die Eigentumsrechte an Konzessionsgebieten; sowie die zusätzlichen Risiken, die im jährlichen Informationsformular des Unternehmens für das am 31. Dezember 2019 endende Geschäftsjahr, das bei den kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörden unter dem SEDAR-Profil des Unternehmens unter www.sedar.com eingereicht wurde, und im Jahresbericht des Unternehmens auf Formular 40-F, das bei der SEC auf EDGAR eingereicht wurde, beschrieben sind.

    First Mining warnt, dass die vorliegende Liste von Faktoren, die die zukünftigen Ergebnisse beeinflussen können, keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt. Wenn Anleger und andere Personen auf unsere zukunftsgerichteten Aussagen vertrauen, um Entscheidungen betreffend First Mining zu treffen, sollten sie die oben genannten Faktoren und andere Unsicherheiten sowie mögliche Ereignisse sorgfältig berücksichtigen. First Mining verpflichtet sich nicht, zukunftsgerichtete Aussagen, ob in schriftlicher oder mündlicher Form, die von Zeit zu Zeit von der Gesellschaft oder in unserem Auftrag getätigt werden, zu aktualisieren, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

    Vorsorglicher Hinweis für Anleger in den Vereinigten Staaten

    Diese Pressemitteilung wurde in Übereinstimmung mit den Anforderungen der in Kanada geltenden Wertpapiergesetze erstellt, die von den Anforderungen der US-amerikanischen Wertpapiergesetze abweichen. Sofern nicht anders angegeben, wurden alle in dieser Pressemitteilung enthaltenen Ressourcen- und Reservenschätzungen in Übereinstimmung mit den NI 43-101-Standards für die Offenlegung von NI 43-101 und den Definitionsstandards für Mineralressourcen und Mineralreserven des Canadian Institute of Mining, Metallurgy, and Petroleum von 2014 erstellt. NI 43-101 ist eine Regel, die von den Canadian Securities Administrators entwickelt wurde und die Standards für alle Veröffentlichungen eines Emittenten zu wissenschaftlichen und technischen Informationen über Mineralprojekte festlegt und unterscheidet sich erheblich von den Anforderungen der US-amerikanischen Securities and Exchange Commission (SEC), und die hierin enthaltenen Angaben zu Mineralressourcen und -reserven sind möglicherweise nicht mit ähnlichen Informationen vergleichbar, die von US-Unternehmen veröffentlicht wurden. Insbesondere und ohne die Allgemeinheit des Vorstehenden einzuschränken, ist der Begriff Ressource nicht gleichzusetzen mit dem Begriff Reserven“. Nach US-amerikanischen Standards darf die Mineralisierung nicht als Reserve klassifiziert werden, es sei denn, es wurde festgestellt, dass die Mineralisierung zum Zeitpunkt der Bestimmung der Reserven wirtschaftlich und legal produziert oder abgebaut werden könnte. Die Offenlegungsstandards der SEC erlauben normalerweise keine Aufnahme von Informationen über gemessene Mineralressourcen, angezeigte Mineralressourcen oder abgeleitete Mineralressourcen oder andere Beschreibungen der Mineralisierungsmenge in Mineralvorkommen, die nach US-amerikanischen Standards keine Reserven in Dokumenten darstellen, die bei der SEC eingereicht wurden. Investoren werden davor gewarnt, anzunehmen, dass ein Teil der oder die gesamten Minerallagerstätten in diesen Kategorien jemals in Reserven umgewandelt werden. US-Investoren sollten auch verstehen, dass abgeleitete Mineralressourcen eine große Unsicherheit hinsichtlich ihrer Existenz und Wirtschaftlichkeit sowie rechtlichen Machbarkeit aufweisen. Es kann nicht davon ausgegangen werden, dass die gesamte oder ein Teil einer abgeleiteten Mineralressource jemals in eine höhere Kategorie hochgestuft wird. Nach den kanadischen Vorschriften können abgeschätzte abgeleitete Mineralressourcen nur in seltenen Fällen die Grundlage für Machbarkeits- oder Vormachbarkeitsstudien bilden. Anleger werden darauf hingewiesen, dass sie nicht davon ausgehen dürfen, dass eine abgeleitete Mineralressource ganz oder teilweise existiert oder wirtschaftlich oder rechtlich abbaubar ist. Die Offenlegung von enthaltenen Unzen in einer Ressource ist nach kanadischem Recht erlaubt. Die SEC gestattet Emittenten jedoch in der Regel nur die Angabe von Mineralisierungen, die keine Reserven nach SEC-Standards darstellen, in Form von In-situ-Tonnagen und -Gehalten ohne Angabe von Maßeinheiten. Die Anforderungen von NI 43-101 zur Identifizierung von Reserven entsprechen nicht den Anforderungen der SEC. Die Reserven, die vom Unternehmen in Übereinstimmung mit NI 43-101 ausgewiesen werden, gelten möglicherweise nicht als Reserven im Sinne der SEC-Standards. Dementsprechend können Informationen über Minerallagerstätten, die hierin aufgeführt sind, möglicherweise nicht mit den veröffentlichten Informationen von SEC verglichen werden, die nach US-Standards ausgewiesen sind.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    First Mining Gold Corp.
    Mal Karwowska
    Suite 1800 925 West Georgia Street
    V6C 3L2 Vancouver, BC
    Kanada

    email : info@firstmininggold.com

    Pressekontakt:

    First Mining Gold Corp.
    Mal Karwowska
    Suite 1800 925 West Georgia Street
    V6C 3L2 Vancouver, BC

    email : info@firstmininggold.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-die-ankommen.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    First Mining meldet Abschluss der Finanzierung durch First Majestic Silver in Höhe von US$ 22,5 Millionen zur Förderung des Springpole-Goldprojekts

    veröffentlicht am 03/07/2020 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf News die ankommen 4 x angesehen