• Die Herausgeber erlauben den Lesern in „Die französischen Revolutionstruppen im Bergischen Land 1795“ einen Blick in die Briefe des Verwalters von Schloss Morsbroich.

    BildDas Schloss Morsbroich in Leverkusen ist ein bezauberndes kleines Schloss mit einer schönen Parkanlage und einer ereignisreichen Geschichte. Es erlebte nach dem Einmarsch der französischen Revolutionstruppen im Jahr 1795 die schlimmsten Tage seiner Existenz. Der auf dem adeligen Landgut ausharrende Verwalter beschreibt diese Zeit in seinen Briefen sehr anschaulich und eindringlich. Er ist ein sehr guter Beobachter und Erzähler. Er berichtet in seinen Briefen über die Verwüstungen des Bergischen Landes und das Leid der Bevölkerung. Menschen, die mehr über diese Geschichte lernen möchten, können dies nun dank diesen Briefen, die der Verwalter ab 1795 an den Landkomtur der Ballei Koblenz des Deutschen Ordens geschrieben hat, auf kurzweilige und zugleich informative Weise tun.

    Die Quellenedition der Briefkorrespondenz wird unter dem Titel „Die französischen Revolutionstruppen im Bergischen Land 1795 – 1800/1814 in den Briefen des Verwalters von Schloss Morsbroich“ von Dr. Hans-Jürgen Dorn herausgegeben und beinhaltet nicht nur die Briefe, sondern auch eine ausführliche Einführung in die Geschichte und die Briefe. Schwarz-weiße sowohl als auch farbige Illustrationen und einige Beispiele der Briefe selbst lockern das Buch auf. Diese Quellenedition ist ein interessantes Stück regionaler Zeitgeschichte und gibt den Lesern einen besonderen Einblick in die Jahre 1795 bis 1800/1814.

    „Die französischen Revolutionstruppen im Bergischen Land 1795 – 1800/1814 in den Briefen des Verwalters von Schloss Morsbroich“ von Manfred Wetzel, Paul Peters, Marianne Peters, Günther Gröllmann, Guido Gröllmann, Frank Garitz, Hans Jürgen Dorn, Rebecca Schäfer ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7497-4629-3 zu bestellen. Die tredition GmbH ist ein Hamburger Unternehmen, das Verlags- und Publikations-Dienstleistungen für Autoren, Verlage, Unternehmen und Self-Publishing-Dienstleister anbietet. tredition vertreibt für seine Kunden Bücher in allen gedruckten und digitalen Ausgabeformaten über alle Verkaufskanäle weltweit (stationärer Buchhandel, Online“Stores) mit Einsatz von professionellem Buch- und Leser-Marketing.

    Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    tredition GmbH
    Frau Jacqueline Stumpf
    Halenreie 40-44
    22359 Hamburg
    Deutschland

    fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
    fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
    web ..: https://tredition.de/
    email : presse@tredition.de

    Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. tredition kombiniert die Freiheiten des Self-Publishing, wie kreative Freiheit, individuelle Buchgestaltung nach Wunsch oder freie Verkaufspreisbestimmung, mit der Service- und Vermarktungsstärke eines Verlages. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und E-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für den Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Tredition vertreibt Bücher im gesamten Buchhandel national und international und setzt dafür auch eigene Außendienstmitarbeiter ein. Unter den führenden Self-Publishing-Dienstleistern ist tredition ein inhabergeführtes Familienunternehmen mit über 40.000 veröffentlichten Büchern.

    Pressekontakt:

    tredition GmbH
    Frau Jacqueline Stumpf
    Halenreie 40-44
    22359 Hamburg

    fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
    web ..: https://tredition.de/
    email : presse@tredition.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-die-ankommen.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Die französischen Revolutionstruppen im Bergischen Land 1795 – Ein historischer Briefaustausch

    veröffentlicht am 02/02/2021 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf News die ankommen 2 x angesehen