• High Tide meldet Finanzergebnisse für das erste Quartal 2021, unter anderem ein Umsatzplus von 179 % und einen Rekordwert beim bereinigten EBITDA von 4,6 Millionen Dollar

    Calgary, AB, 31. März 2021 High Tide Inc. (High Tide oder das Unternehmen) (TSXV: HITI) (OTCQB: HITIF) (FWB: 2LY), ein auf den Einzelhandel fokussiertes Cannabisunternehmen, das sich auf die Herstellung und den Vertrieb von Konsumzubehör spezialisiert hat, hat seinen Zwischenabschluss für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2021 per 31. Januar 2021 eingereicht und stellt die wichtigsten Zahlen in dieser Pressemitteilung vor. Der vollständige gekürzte, konsolidierte Zwischenabschluss und der dazugehörige Lagebericht (Management’s Discussion and Analysis) können über die Website von High Tide unter www.hightideinc.com und über sein Unternehmensprofil auf SEDAR unter www.sedar.com abgerufen werden.

    Erstes Geschäftsquartal 2021 – Wichtigste Finanzergebnisse:

    – Der Umsatz stieg im ersten Quartal 2021 um 179 % auf 38,3 Millionen Dollar, verglichen mit 13,7 Millionen Dollar im selben Quartal des Vorjahres. In den Finanzergebnissen des ersten Quartals 2021 ist die Übernahme von META Growth Corp. am 18. November 2020 berücksichtigt.
    – Der Bruttogewinn stieg im ersten Quartal 2021 um 208 % auf 14,8 Millionen Dollar, verglichen mit 4,8 Millionen Dollar im selben Quartal des Vorjahres.
    – Die Bruttogewinnmarge belief sich im ersten Quartal 2021 auf 39 % gegenüber 35 % im selben Quartal des Vorjahres.
    – Das bereinigte EBITDA(1) betrug im ersten Quartal 2021 4,6 Millionen Dollar, verglichen mit einem Verlust von 0,8 Millionen Dollar im selben Quartal des Vorjahres.
    – Geografisch betrachtet wurden im ersten Quartal 2021 34,2 Millionen Dollar Umsatz in Kanada, 3,9 Millionen Dollar in den Vereinigten Staaten und 0,2 Millionen Dollar international erwirtschaftet.
    – Nach Segmenten betrachtet wurden im ersten Quartal 2021 36,8 Millionen Dollar Umsatz im Einzelhandel, 1,5 Millionen Dollar im Großhandel und ein unwesentlicher Betrag durch Corporate erwirtschaftet.
    – Die liquiden Mittel beliefen sich zum 31. Januar 2021 auf insgesamt 16,6 Millionen Dollar, verglichen mit 7,5 Millionen Dollar zum 31. Oktober 2020. Der Kassenbestand des Unternehmens stieg in der Folge auf rund 33 Millionen Dollar (Stand: heute).

    Ich bin sehr stolz auf unser Team, nachdem es den höchsten Quartalsgewinn in der Geschichte von High Tide erzielt hat. Obwohl wir mit den gleichen Herausforderungen wie alle Einzelhändler während dieser Pandemie konfrontiert waren, haben wir vor Kurzem den Meilenstein von 80 Geschäftslokalen in ganz Kanada erreicht. Mit der Aufnahme des Zulassungsverfahrens für eine Notierung an der NASDAQ und der anschließenden Einreichung von Formblatt 40-F bei der SEC sowie dem Abschluss der Übernahme von Smoke Cartel hat unser Team im ersten Quartal von 2021 bereits wichtige Meilensteine erreicht, die zum zukünftigen Wachstum beitragen werden, erklärt Raj Grover, President und Chief Executive Officer des Unternehmens. Wir haben uns in den letzten Monaten redlich bemüht, META Growth in die High Tide-Familie zu integrieren und haben infolgedessen bereits 71 % unsere angestrebten Synergien erreicht. Angesichts der weiteren Entwicklung des Marktes in Kanada unternehmen wir aggressive Schritte, um unser Geschäftsmodell anzupassen, wo dies angebracht ist, und verfolgen gleichzeitig Expansionsmöglichkeiten in den Vereinigten Staaten und Europa, die sich sofort positiv auf das EBITDA auswirken würden, so Grover weiter.

    Erstes Geschäftsquartal 2021 – Wichtigste Betriebsergebnisse:

    – Das Unternehmen schloss die Übernahme von META Growth Corp. ab und wurde damit gemessen am Jahresumsatz zum führenden kanadischen Cannabiseinzelhändler.
    – Die Stammaktien des Unternehmens sind an die TSX Venture Exchange aufgerückt.
    – Das Unternehmen hat das Fälligkeitsdatum für eine Kreditfazilität in Höhe von 10,0 Millionen Dollar mit Windsor Capital bis zum 31. Dezember 2021 verlängert; danach ist eine einjährige Verlängerung bis zum 31. Dezember 2022 und eine Senkung des Zinssatzes von 11,5 % auf 10,0 % vorgesehen.
    – Das Unternehmen hat einen Darlehensvertrag über 6,75 Millionen Dollar mit einer Laufzeit bis zum 31. Dezember 2024 abgeschlossen; es handelt sich um einen nicht in Anspruch genommenen Restbetrag einer Kreditfazilität in Höhe von 20,0 Millionen Dollar aus der Übernahme von META Growth Corp. Außerdem hat das Unternehmen den Fälligkeitstermin der bestehenden Verbindlichkeiten von META bis zum 31. Dezember 2024 verlängert und den All-Inclusive-Zinssatz von 12,5 % auf 10,0 % gesenkt. Mit Stand dieser Pressemeldung wurden 6,75 Millionen Dollar dieser Fazilität noch nicht in Anspruch genommen.
    – Verbindlichkeiten in Höhe von ca. 7,4 Millionen Dollar wurden in Stammaktien des Unternehmens umgewandelt.
    – Das Unternehmen eröffnete drei Cannabis-Geschäftslokale unter den Namen Canna Cabana und META: eines in Guelph (Ontario), eines in Toronto (Ontario) und eines in Calgary (Alberta).

    Spätere Ereignisse:

    – Das Unternehmen hat eine überzeichnete Bought-Deal-Eigenkapitalfinanzierung mit einem Bruttoerlös von 23 Millionen Dollar abgeschlossen.
    – Nach dem Ende des ersten Quartals 2021 wurden Verbindlichkeiten in Höhe von ca. 23 Millionen Dollar in Stammaktien des Unternehmens umgewandelt.
    – Das Unternehmen gab die Einreichung von Formblatt 40-F bei der U.S. Securities and Exchange Commission bekannt, womit ein bedeutender Meilenstein auf dem Weg zu einer Notierung an der NASDAQ erreicht wurde.
    – Das Unternehmen schloss die Übernahme von Smoke Cartel, Inc. (OTCQB: SMKC) für 8,0 Millionen US-Dollar ab.
    – Zwischen dem 1. Februar 2021 und dem Datum dieser Pressemeldung eröffnete das Unternehmen neun Einzelhandelsstandorte für den Verkauf von Cannabis: sieben in Alberta und zwei in Ontario.
    – Während der gesamten COVID-19-Pandemie blieben alle Einzelhandels-Markenstandorte trotz der komplexen Auflagen, mit denen der Einzelhandel in Kanada konfrontiert war, geöffnet. Das Unternehmen ist flexibel und hat sich an die sich häufig verändernden Vorschriften – oft auf kommunaler Ebene – angepasst und unter anderem einen Lieferservice eingeführt, um die Kunden weiter zu bedienen.

    Ausgewählte Finanzdaten für das erste Quartal zum 31. Januar 2021:

    (in Tausend kanadischen Dollar angegeben)
    Drei Monate zum
    31. Januar
    2021 2020 %
    $ $ Veränderu
    ng

    Umsatz 38.319 -13.715 179 %
    Bruttogewinn 14.768 4.793 208 %
    Betriebskosten, gesamt (16.813)(6.910) 143 %
    Bereinigtes EBITDA(a) 4.602 (821) unbed.
    Verlust aus Betriebstätigke(2.045) (2.117) (3 %)
    it

    Nettoverlust (16.845)(3.945) 327 %
    Verlust pro Aktie (unverwäs(0,04) (0,02) 100 %
    sert
    )
    Verlust pro Aktie (verwässe(0,02) (0,02) unbed.
    rt
    )

    (a) Das bereinigte EBITDA ist keine IFRS-konforme finanzielle Kennzahl.
    unbed. – unbedeutend

    Es folgt ein Abgleich des bereinigten EBITDA mit dem Nettoverlust:

    Drei Monate zum
    31. Januar
    2021 2020
    Nettoverlust (16.845) (3.945)
    Ertragsteuer 588 (85)
    Wertzuwachs und Zinsen 2.702 1.734
    Abschreibungen 6.094 1.269
    EBITDA (1) (7.461) (1.027)
    Wechselkursertrag 89 (4)
    Neubewertung von derivativen Verbin10.484 (439)
    dlichkeit
    en (2)
    Transaktions- und Übernahmekosten 1.581 622
    Neubewertung marktfähiger (15) –
    Wertpapiere

    Gewinn aus Umschuldung (1.145) –
    Verlust aus der Tilgung von 516 –
    Schuldverschreibungen

    Aktienbasierte Vergütungen 553 27
    Bereinigtes EBITDA (1) 4.602 (821)

    (1) (1)-Gewinn vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Tilgungen (EBITDA) und bereinigtes EBITDA. Diese finanziellen Kennzahlen haben laut IFRS keine standardmäßige Bedeutung und lassen sich daher auch kaum mit ähnlichen, von anderen Emittenten gewählten Methoden vergleichen. Nicht IFRS-konforme Finanzkennzahlen bieten den Anlegern eine ergänzende Methode zur Ermittlung der betrieblichen Performance des Unternehmens und lenken so den Blick auf Trends im Kerngeschäft des Unternehmens, die bei ausschließlicher Berücksichtigung von IFRS-konformen Bewertungsmethoden ansonsten möglicherweise nicht erkennbar wären. Die Unternehmensführung verwendet bei der Messung der Finanzperformance des Unternehmens nicht IFRS-konforme Kennzahlen.

    (2) Das Unternehmen verzeichnete im ersten Quartal 2021 einen Verlust aus der Neubewertung von derivativen Verbindlichkeiten in Höhe von 10.484 Dollar (2020: Gewinn von 439 Dollar). Dieser nicht zahlungswirksame Buchungsaufwand bezieht sich in erster Linie auf Warrants, die an Windsor Private Capital in Verbindung mit der am 6. Januar 2020 abgeschlossenen Darlehensvereinbarung ausgegeben wurden. Die bargeldlose Ausübungsmöglichkeit in den Warrants schafft eine derivative Verbindlichkeit, die in jedem Berichtszeitraum neu bewertet werden muss. Der Anstieg unseres Aktienkurses während des Quartals führte zu einer Erhöhung der derivativen Verbindlichkeit.

    Ausblick

    Mit dem Abschluss der Transaktion mit META konnte das Unternehmen seine führende Position in Kanada festigen. High Tide will sich weiterhin auf den Markt in Ontario konzentrieren. Obwohl die Pandemie-Beschränkungen fast in der gesamten Provinz zu Verzögerungen im Bausektor führten, ist das Unternehmen zuversichtlich gestimmt, da die Alcohol and Gaming Commission von Ontario am 16. Februar 2021 beschlossen hat, das Tempo der zu erteilenden Genehmigungen für Einzelhandelsgeschäfte von 20 auf 30 pro Woche zu beschleunigen. Das Unternehmen erwartet, dass bis zum 30. September 2021 30 geöffnete Geschäfte in der Provinz möglich sind; dies ist der Stichtag, an welchem die Obergrenze für die Geschäfte im Eigentum jedes einzelnen Einzelhändlers von 30 auf 75 steigen soll.

    Obwohl der Wettbewerb auf dem Cannabismarkt in Alberta zunimmt, war das Unternehmen dennoch in der Lage, einige Gebiete zu identifizieren, in denen die Eröffnung neuer Geschäfte seiner Meinung nach rentabel sein kann. Aufgrund der Abschwächung des Bausektors in Ontario hat das Unternehmen den Ausbau von Standorten in Alberta beschleunigt und erwartet, im nächsten Monat in der Provinz weitere Standorte zu eröffnen.

    Das Unternehmen verfolgt die Entwicklungen auf dem US-amerikanischen Cannabismarkt aktiv. Obwohl es den Anschein hat, dass eine weitere Liberalisierung des aufsichtsrechtlichen und gesetzlichen Umfelds auf US-Bundesebene möglich ist, stützt sich unsere Strategie nicht auf aufsichtsrechtliche Veränderungen. Trotzdem sind wir nur noch eine Transaktion davon entfernt, um in den Vor-Ort-Einzelhandelsmarkt der USA einzusteigen, sobald dies auf Bundesebene zulässig ist. High Tide ist davon überzeugt, dass es gut aufgestellt ist, um von dem wachsenden Markt für CBD-Produkte auf Hanfbasis und für Zubehör zu profitieren, und schätzt seine aktuelle, auf das Jahr umgerechnete Ertragsrate in den USA – proforma für die Übernahme von Smoke Cartel – heute auf mehr als 25 Millionen Dollar. Das Unternehmen führt Gespräche mit verschiedenen Parteien über das zulässige Ökosystem auf US-Bundesebene, durch die es seine Geschäftstätigkeit ausbauen könnte, und ist der Ansicht, dass seine derzeit solide Finanzlage und der Antrag auf Notierung seiner Aktien an der Nasdaq einen Beitrag zu einem raschen Wachstum leisten werden.

    Über High Tide Inc.

    High Tide ist ein auf den Einzelhandel fokussiertes Cannabisunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf die Herstellung und den Vertrieb von Konsumzubehör gerichtet ist. Das Unternehmen ist – gemessen am Umsatz – der größte kanadische Cannabiseinzelhändler für Genusszwecke; es betreibt derzeit 80 Marken-Cannabis-Einzelhandelsstandorte in ganz Ontario, Alberta, Manitoba und Saskatchewan. Das Einzelhandelssegment von High Tide umfasst die folgenden Ketten: Canna Cabana, KushBar, Meta Cannabis Co., Meta Cannabis Supply Co. und NewLeaf Cannabis. Derzeit werden zusätzliche Standorte im ganzen Land entwickelt. High Tide beliefert Verbraucher seit über einem Jahrzehnt durch seine zahlreichen Konsumzubehör-Unternehmen, einschließlich der E-Commerce-Plattformen Grasscity.com und CBDcity.com, und seine Vertriebsabteilung Valiant Distribution, einschließlich des lizenzierten Unterhaltungsmarkenherstellers Famous Brandz. Die Strategie von High Tide als Muttergesellschaft besteht darin, seine ganzheitliche Wertschöpfungskette zu erweitern und zu stärken und gleichzeitig ein vollständiges Kundenerlebnis zu bieten sowie den Aktionärswert zu maximieren. Zu den wichtigsten Investoren von High Tide in dieser Branche zählen Aphria Inc. (TSX: APHA) (NYSE: APHA) und Aurora Cannabis Inc. (NYSE: ACB) (TSX: ACB).

    Für weitere Informationen über High Tide Inc. besuchen Sie bitte www.hightideinc.com oder das Profil des Unternehmens auf SEDAR unter www.sedar.com.

    Vorsichtshinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen

    Bestimmte Aussagen in dieser Pressemitteilung sind zukunftsgerichtete Informationen oder zukunftsgerichtete Aussagen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf (i) der Antrag des Unternehmens auf Notierung an der NASDAQ; (ii) die Pläne des Unternehmens, sein Geschäftsmodell anzupassen und Expansionsmöglichkeiten in den Vereinigten Staaten und Europa zu verfolgen; (iii) die Absichten der Alcohol and Gaming Commission von Ontario, das Tempo der von ihr ausgestellten Einzelhandelsgenehmigungen von 20 auf 30 pro Woche zu erhöhen; (iv) die Erwartung des Unternehmens, bis zum 30. September 2021 30 offene Geschäfte in Ontario zu erreichen; (v) die Erwartung des Unternehmens, neue Geschäfte in Alberta gewinnbringend zu eröffnen, einschließlich mehrerer Standorte im April 2021; (vi) die Überzeugung des Unternehmens, dass es gut positioniert ist, um von den wachsenden Märkten für Zusatzprodukte und hanfbasiertes CBD in den Vereinigten Staaten zu profitieren, und die Schätzung seiner aktuellen Umsatzrate in den Vereinigten Staaten, pro forma für die Übernahme von Smoke Cartel, auf über 25 Millionen Dollar zum Zeitpunkt dieser Mitteilung; (vii) die Erwartungen des Unternehmens, die Geschäftstätigkeit des Unternehmens in den Vereinigten Staaten durch Gespräche mit verschiedenen Parteien im gesamten staatlich zulässigen Ökosystem in den Vereinigten Staaten weiter auszubauen; (viii) die Überzeugung des Unternehmens, dass der Antrag auf Notierung seiner Aktien an der Nasdaq das Wachstum des Unternehmens beschleunigen könnte. Diese Informationen und Aussagen, die hier als zukunftsgerichtete Aussagen bezeichnet werden, gelten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung bzw. zum Zeitpunkt des Inkrafttretens der in dieser Pressemitteilung beschriebenen Informationen. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse oder zukünftige Leistungen und spiegeln aktuelle Schätzungen, Vorhersagen, Erwartungen oder Überzeugungen hinsichtlich zukünftiger Ereignisse wider. Alle Aussagen, die Vorhersagen, Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Projektionen, Ziele, Annahmen oder zukünftige Ereignisse oder Leistungen zum Ausdruck bringen oder Diskussionen darüber beinhalten (im Allgemeinen können zukunftsgerichtete Aussagen durch die Verwendung von Wörtern wie Ausblick, erwartet, beabsichtigt, prognostiziert, nimmt an, plant, projiziert, schätzt, sieht vor, geht davon aus, Bedarf, Strategie, Ziele, Zielsetzungen oder Abwandlungen davon, oder Aussagen, wonach bestimmte Maßnahmen, Ereignisse oder Ergebnisse ergriffen werden, eintreten oder erzielt werden können, könnten, würden, dürften oder werden, oder die Verneinung dieser Begriffe oder ähnlicher Ausdrücke und ähnliche Phrasen erkannt werden), sind keine Aussagen über historische Fakten und können zukunftsgerichtete Aussagen sein.

    Solche zukunftsgerichteten Aussagen beruhen auf Annahmen, die sich als falsch erweisen können, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Fähigkeit der Gesellschaft, ihren Geschäftsplan umzusetzen, und dass die Gesellschaft über ausreichende Mittel verfügen wird, um ihre strategischen Wachstumsziele im Jahr 2021 zu erreichen, einschließlich der Fähigkeit der Gesellschaft, die in dieser Mitteilung erwähnten potenziellen Akquisitionen und Neueröffnungen von Geschäften zu verfolgen und zu finanzieren; die Fähigkeit des Unternehmens, seine Aktien erfolgreich an der Nasdaq zu notieren; und dass das Unternehmen keine Maßnahmen ergreifen muss, um unvorhergesehene Entwicklungen (einschließlich der Entwicklungen im Zusammenhang mit COVID-19) zu bewältigen, die sich auf das Geschäft des Unternehmens auswirken, was den vorgeschlagenen Geschäftsplan des Unternehmens beeinträchtigen könnte. Es kann jedoch nicht garantiert werden, dass eines oder mehrere der hier dargelegten Regierungs-, Industrie-, Markt-, Betriebs- oder Finanzziele erreicht werden. Den zukunftsgerichteten Aussagen sind bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren inhärent, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften oder die Ergebnisse der Branche wesentlich von den Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden.

    Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen sind zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung aktuell. Mit Ausnahme der gesetzlichen Bestimmungen ist High Tide nicht verpflichtet, Personen zu beraten, wenn es von einer Ungenauigkeit oder Auslassung einer zukunftsgerichteten Aussage erfährt, und beabsichtigt auch nicht, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, um neue Ereignisse oder Umstände zu berücksichtigen. Alle in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen sind ausdrücklich durch diese Vorsichtserklärung eingeschränkt und werden, sofern nicht anders angegeben, zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung gemacht.

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Mitteilung.

    Diese Pressemeldung stellt kein Verkaufsangebot bzw. kein Vermittlungsangebot zum Kauf der Wertpapiere in den Vereinigten Staaten dar. Die Wertpapiere wurden bzw. werden weder nach dem United States Securities Act von 1933 in der geltenden Fassung (das Gesetz von 1933) noch nach den einzelstaatlichen Wertpapiergesetzen registriert und dürfen weder in den Vereinigten Staaten noch an US-Personen (im Gesetz von 1933 als U.S. Persons bezeichnet) abgegeben bzw. verkauft werden, sofern keine Registrierung nach dem Gesetz von 1933 bzw. den geltenden einzelstaatlichen Wertpapiergesetzen erfolgt und keine entsprechende Ausnahmegenehmigung von dieser Registrierungsverpflichtung besteht.

    KONTAKTDATEN

    High Tide Inc.
    Vahan Ajamian
    Berater, Kapitalmärkte
    ir@hightideinc.com
    Tel. 1 (403) 770-9435; DW 116

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    High Tide Inc.
    #111-113, 11127 15th Street NE
    T3K 2M4 Calgary, AB
    Kanada

    Pressekontakt:

    High Tide Inc.
    #111-113, 11127 15th Street NE
    T3K 2M4 Calgary, AB


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-die-ankommen.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    High Tide meldet Finanzergebnisse für das erste Quartal 2021, unter anderem ein Umsatzplus von 179 % und einen Rekordwert beim bereinigten EBITDA von 4,6 Millionen Dollar

    veröffentlicht am 01/04/2021 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf News die ankommen 3 x angesehen