• Wer in kanadische Unternehmen investieren möchte, muss dafür in vielen Fällen keine ausländischen Börsenplätze nutzen. Denn rund 2.000 verschiedene Aktien von Unternehmen aus Kanada werden auch an deutschen Börsen gehandelt. Das Angebot ist breit gefächert und reicht von Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung von mehreren Milliarden Euro und täglichen Handelsvolumina in Millionenhöhe bis zu Gesellschaften, deren Marktkapitalisierung nur einen zweistelligen Millionen-Euro-Betrag erreicht und bei denen an vielen Tagen auch gar keine Handelsumsätze zu verzeichnen sind. Entsprechend der Struktur der kanadischen Wirtschaft gehören zu den besonders stark vertretenen Branchen vor allem die Erdöl- und Erdgaswirtschaft sowie die Gewinnung und Aufbereitung von Rohstoffen, einschließlich von Edelmetallen, aber auch Finanzdienstleister, Pharma- und Biotechnologieunternehmen, Gesundheitsdienstleister sowie Firmen aus dem Maschinen- beziehungsweise Fahrzeugbau. Die starke Präsenz von Rohstoffwerten ist auf den besonderen Rohstoffreichtum Kanadas zurückzuführen. Bei sechs wirtschaftlich bedeutenden Rohstoffen – Kadmium, Kaliumcarbonat, Nickel, Schwefel, Uran und Zink – ist Kanada jeweils der weltweit größte Produzent, beim Abbau von Aluminium, Blei, Gold, Kobalt, Molybdän und Titan ist es jeweils drittgrößte Lieferant der Welt. So erstaunt es nicht, dass mit Standard Lithium (ISIN: CA8536061010) ein Rohstofftitel zu den meistgehandelten kanadischen Aktien in Deutschland gehört. Ein Grund für das bemerkenswerte Investoreninteresse an dieser Aktie dürfte die Tatsache sein, dass sie in den zurückliegenden Monaten durch bemerkenswert kontinuierliche Kurssteigerungen aufgefallen ist. Zu den bei deutschen Investoren gefragtesten kanadischen Werten weiterer Branchen gehören zum Beispiel der Brennstoffzellenhersteller Ballard Power Systems (ISIN: CA0585861085), der E-Commerce-Softwareanbieter Shopify (ISIN: CA82509L1076), der Arzneimittelhersteller Innocan Pharma (ISIN: CA45783P1027) und der Finanzdienstleister DeFi Technologies (ISIN: CA24464X1069).

    Drei in Deutschland handelbare kanadische Aktien im Porträt:

    Standard Lithium (ISIN: CA8536061010) ist ein 1998 gegründetes Unternehmen mit Sitz in Vancouver, das sich mit der Entwicklung und Anwendung von Technologien zur Gewinnung und Verarbeitung von Lithium beschäftigt. Unter anderem sieht sich Standard Lithium dank moderner firmeneigener Verarbeitungstechnologien sowie strategischer Partnerschaften in der Lage, das erste neue Lithiumprojekt auf dem Gebiet der USA seit mehr als 50 Jahren zu realisieren. Für dieses Lithium-Sole-Projekt im Süden des US-Bundesstaates Arkansas ist Standard Lithium eine Partnerschaft mit dem Spezialchemieunternehmen Lanxess eingegangen. Lithium ist ein essenzieller Rohstoff für die Batterieproduktion und entwickelt sich derzeit angesichts der wachsenden Bedeutung der Elektromobilität zu einem der gefragtesten Rohstoffe der Welt. Experten prognostizieren für den Zeitraum von 2017 bis 2028 eine Verzehnfachung des weltweiten Lithium-Bedarfs auf annähernd 1,6 Millionen Tonnen pro Jahr.

    Die First Majestic Silver Corp. (ISIN: CA32076V1031) wurde im Jahr 2002 gegründet. Die in Vancouver ansässige Silberminengesellschaft kontrolliert mehrere produzierende Edelmetallminen in den USA sowie in Mexiko, darunter die San Dimas Silver/Gold Mine, die Santa Elena Silver/Gold Mine, die La Encantada Silver Mine sowie die Jerritt Canyon Gold Mine. Weitere Geschäftsfelder neben der Silberproduktion sind die Herstellung und der Verkauf eigener Goldbarren sowie die Gewinnung von Zink und Blei. Im Herbst 2021 prognostizierte das Unternehmen für das Geschäftsjahr 2021 eine Gesamtproduktion von 25,7 Millionen bis 27,5 Millionen Unzen an Silberäquivalenten, davon voraussichtlich 13,0 Millionen bis 13,8 Millionen Unzen reines Silber sowie 181.000 bis 194.000 Unzen Gold.

    Die CoinAnalyst Corp. (ISIN: CA19260U1084) ist ein 2018 gegründetes deutsch-kanadisches Startup im Bereich Kryptowährungen. Seine Aktie wird seit dem 9. November 2021 im Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt. Bis zum Jahr 2023 will CoinAnalyst eine Zahl von über 50.000 zahlenden Nutzern für seine auf künstlicher Intelligenz und Nutzung von Big Data basierende Analyseplattform gewinnen. Hintergrund für die Entwicklung der Plattform war der rasant wachsende Handel mit Kryptowährungen. Zuletzt erreichte allein der mit der Kryptowährung Bitcoin erzielte weltweite Handelsumsatz Volumina von mehr als 30 Milliarden Euro pro Tag. CoinAnalyst sieht enormes Potenzial im Bereich der Entwicklung und Bereitstellung von Analysetools für den Kryptowährungsmarkt. Seine Analyse- und Informationsplattform Insights soll Krypto-Händler dabei unterstützen, zum richtigen Zeitpunkt die richtigen Entscheidungen zu treffen. Dazu werden ausgefeilte KI-Algorithmen sowie modernste Big-Data-Technologien eingesetzt.

    Möchten Sie auf dem Laufenden gehalten werden über interessante Nebenwerte-Aktien? Dann lassen Sie sich in unseren Verteiler eintragen mit dem Stichwort: Nebenwerte. Einfach per Email an Eva Reuter: e.reuter@dr-reuter.eu

    Disclaimer/Risikohinweis

    Interessenkonflikte: Mit der CoinAnalyst existiert ein entgeltlicher IR und PR-Vertrag. Inhalt der Dienstleistungen ist u.a., den Bekanntheitsgrad des Unternehmens zu erhöhen. Dr. Reuter Investor Relations handelt daher bei der Erstellung und Verbreitung des Artikels im Interesse von CoinAnalyst AG. Es handelt sich um eine werbliche redaktionelle Darstellung.

    Unternehmensrisiken: Wie bei jedem Unternehmen bestehen Risiken hinsichtlich der Umsetzung des Geschäftsmodells. Es ist nicht gewährleistet, dass sich das Geschäftsmodell entsprechend den Planungen umsetzen lässt. Weitere Informationen zu den Unternehmensrisiken können der Investor Relations-Webseite von CoinAnalyst abgerufen werden: coinanalyst.tech/en/#investors

    Investitionsrisiken: Investitionen sollten nur mit Mitteln getätigt werden, die zur freien Verfügung stehen und nicht für die Sicherung des Lebensunterhaltes benötigt werden. Es ist nicht gesichert, dass ein Verkauf der Anteile über die Börse zu jedem Zeitpunkt möglich sein wird. Grundsätzlich unterliegen Aktien immer dem Risiko eines Totalverlustes.

    Disclaimer: Alle in diesem Newsletter / Artikel veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältigen Recherchen. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

    Quellen: Insbesondere werden zur Darstellung & Beurteilung der Gesellschaften Informationen der Unternehmenswebseite verfügbaren Informationen berücksichtigt. In der Regel besteht zudem ein direkter Kontakt zum Vorstand / IR-Team der jeweiligen analysierten bzw. vorgestellten Gesellschaft. Verfasste Artikle können vor der Veröffentlichung CoinAnalyst vorgelegt worden sein, um die Richtigkeit aller Angaben prüfen zu lassen.

    Aktien von CoinAnalyst können sich im Besitz von Mitarbeitern oder Autoren von Dr. Reuter Investor Relations – unter Berücksichtigung der Regeln der Market Abuse Regulation (MAR) befinden.

    Verantwortlich & Kontakt für Rückfragen
    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    +49 (0) 69 1532 5857
    www.dr-reuter.eu

    Für Fragen bitte Nachricht an ereuter@dr-reuter.eu

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    Deutschland

    email : ereuter@dr-reuter.eu

    Pressekontakt:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt

    email : ereuter@dr-reuter.eu


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-die-ankommen.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Dr. Reuter Investor Relations zu CoinAnalyst: Kanadische Unternehmen an den deutschen Börsen

    veröffentlicht am 04/01/2022 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf News die ankommen 4 x angesehen