• Vielversprechende Ergebnisse einschließlich einer 11,5 Meter großen durchteuften Zone mit brekziösem und gefaltetem Grundgebirgsgestein, das starke hydrothermale Tonalteration aufweist

    25. April 2022, Vancouver BC, Kanada – Traction Uranium Corp. (das Unternehmen oder Traction) (CSE: TRAC) (OTC: TRT) (FWB: Z1K), ein Mineralexplorationsunternehmen, das sich auf die Erschließung von Prospektionsgebieten in Kanada konzentriert, einschließlich seiner beiden Vorzeige-Uranprojekte in der weltbekannten Athabasca-Region, berichtet über den Abschluss seines Diamantbohrprogramms auf Hearty Bay im Athabasca-Becken in Saskatchewan. Während des Programms wurden vierzehn (14) Diamantbohrlöcher mit insgesamt 1.304 Bohrmetern und 77 Linienkilometer einer elektromagnetischen Bodenuntersuchung (EM) abgeschlossen.

    Zu den Höhepunkten des Bohr- und geophysikalischen Programms gehören:

    – 14 Diamantbohrlöcher von insgesamt 1.304 Metern abgeschlossen

    – 77 Linienkilometer einer elektromagnetischen Bodenuntersuchung (EM) abgeschlossen

    – Bohrlöcher HB22-005 und HB22-008 durchteuften eine Zone von 3 bzw. 11,5 Metern mit brekziösem und gefaltetem Grundgebirgsgestein, das starke hydrothermale Tonalteration aufweist, was häufig ein Zeichen für Uranmineralisierung im Athabasca-Becken ist.

    – Bohrloch HB22-008 durchteufte eine wichtige Verwerfung mit vielversprechender Alteration ganz im Nordosten der hochgradigen Uranfelsreihen auf Isle Brochet in der Hauptrichtung eisaufwärts, weshalb zukünftige Bohrungen zur Lokalisierung der Quelle in dieser Richtung erfolgen sollten.

    – Die elektromagnetische Bodenuntersuchung hat neue Grundgebirgsleiter im Nordosten von Isle Brochet identifiziert, die mit interpretierten Verwerfungen aus der seismischen Meeresuntersuchung von 2019 übereinstimmen. Bohrloch HB22-008 liegt am südwestlichen Ende dieser 2 km langen subparallelen Leiter, was auf einen Zusammenhang mit der durchteuften hydrothermal alterierten Verwerfung schließen lässt und Anschlussziele für weitere Bohrungen entlang dieser neuen Leiter bietet.

    – 429 Bohrkernproben wurden zur geochemikalischen Analyse an das Labor SRC Geoanalytical Laboratories in Saskatoon geschickt. Die geochemikalischen Ergebnisse werden verwendet, um die Quelle der hochgradigen Uranfelsreihen auszumachen und zukünftige Bohrziele genauer zu definieren.

    Lester Esteban, Chief Executive Officer, sagte: Unser erstes Bohrprogramm auf Hearty Bay hat vielversprechende Ergebnisse erzielt, indem hydrothermale, tonalterierte Verwerfungszonen durchteuft und neue Grundgesteinsleiter identifiziert wurden. Diese vielversprechenden Ergebnisse haben zu weiteren Bohrzielen in der Zukunft geführt. HB22-008s räumliche Assoziation mit den neuen Leitern unterstützt die Ansicht, dass zukünftige Bohrungen weiter im Nordosten entlang und auf diesen neuen Leitern stattfinden sollen, da Uranmineralisierung im Athabasca-Becken oftmals in unmittelbarer Nähe zu hydrothermal tonalterierten sowie leitenden Verwerfungszonen zu finden ist.

    Ziel des Bohrprogramms war es, interpretierte Strukturmerkmale und Sandstein-Ausreißer zu testen. Dies erfolgte auf Grundlage der seismischen Meeresuntersuchung aus dem Jahr 2019 in der Hauptrichtung eisaufwärts der historischen hochgradigen Uranfelsreihen auf Isle Brochet und hinter dem bekannten Rand des Athabasca-Beckens. Bohrlöcher HB22-005 und HB22-008 durchteuften eine Zone von 3 bzw. 11,5 Metern mit brekziösem und gefaltetem Grundgebirgsgestein, das starke hydrothermale Tonalteration aufweist. Die deutliche Verwerfungszone von 74,5 m bis 86 m in Bohrloch HB22-008 besteht aus einer 1,6 m großen tongestützten kataklasitischen Brekzie direkt gefolgt von Ton, Quarz und Kalzit in Rissen und kleineren Falten. Das ist sehr vielversprechend, weil Uranmineralisierung im Athabasca-Becken oftmals in unmittelbarer Nähe zu hydrothermal tonalterierten Verwerfungszonen zu finden ist.

    Bohrloch HB22-008 liegt am weitesten nordöstlich der hochgradigen Uranfelsreihen auf Isle Brochet in der Hauptrichtung eisaufwärts, weshalb zukünftige Bohrungen zur Lokalisierung der Quelle des uranhaltigen Felsenmeeres in dieser Richtung erfolgen sollten.

    Die elektromagnetische Bodenuntersuchung hat zuvor unbekannte nordöstlich verlaufende Grundgesteinsleiter im Nordosten von Isle Brochet identifiziert. Bohrloch HB22-008 liegt am südwestlichen Ende dieser neuen, 2 km langen subparallelen Leiter, was auf einen möglichen Zusammenhang zu der vielversprechenden hydrothermal alterierten Verwerfung schließen lässt und die Ansicht unterstützt, dass zukünftige Bohrungen weiter nordöstlich entlang und auf diesen neuen Leitern erfolgen sollten. Siehe untenstehende Abbildung.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/65440/TractionApril25DrillingCompletion(LERevised)_DE_PRcom.001.jpeg

    Qualifizierte Person

    Die technischen Informationen dieser Pressemitteilung wurden gemäß den behördlichen Bestimmungen Kanadas gemäß National Instrument 43-101 erstellt und von Raymond Ashley, P.Geo., Vice President, Exploration von Fission 3.0 Corp., einer qualifizierten Person, im Namen des Unternehmens geprüft. Raymond Ashley steht mit Traction in einer unabhängigen Beziehung.

    Über Traction Uranium Corp.

    Traction Uranium (CSE: TRAC) (OTC: TRCTF) (FRA: Z1K) ist in den Bereichen Mineralexploration und Erschließung von Prospektionsgebieten in Kanada tätig und verfügt unter anderem über zwei Uran-Referenzprojekte in der Region Athabasca. Dieses Konzessionsgebiet befindet sich am nördlichen Rand des Athabasca-Beckens, 20 km westlich der Uranlagerstätte Fond-du-Lac und 60 km östlich des Uranregion Beaver Lodge. Das Konzessionsgebiet umschließt die historischen radioaktiven Sandstein-Geröllzüge von Isle Brochet, 1 km lange Dispersionszüge, die entlang der Haupteisrichtung streichen und bis zu 3 % Uran enthalten. Etwa 600 m in Richtung Nordosten wurden mehrere radioaktivere Geröllblöcke entdeckt, die ihren Ursprung sowohl im Sandstein als auch im Festgestein haben. Bei den historischen Bohrungen nahe dieser Geröllblöcke wurde keine signifikante Radioaktivität durchteuft. Bei den Bohrungen wurden lediglich die lithologischen Eigenschaften des Festgesteins untersucht; es wurde jedoch nicht sehr weit über den Rand der kartierten Athabasca-Sedimente hinaus gebohrt. Die Quelle der Geröllblöcke wurde noch nicht ermittelt. Im Konzessionsgebiet wurden durch historische Flugvermessungen eisaufwärts der radioaktiven Geröllzüge starke elektromagnetische Konduktoren identifiziert.

    Wir laden Sie ein, unter www.tractionuranium.com mehr über unsere Aktivitäten im Explorationsstadium in der westlichen Region Kanadas zu erfahren.

    Über Fission 3.0 Corp.

    Fission 3.0 ist ein Unternehmen, das Uranprojekte generiert und erkundet und sich auf Projekte im Athabasca-Becken konzentriert, in dem einige der weltweit größten hochgradigen Uranentdeckungen lagern. Fission 3.0 betreibt momentan 16 Projekte im Athabasca-Becken. Mehrere der Projekte von Fission 3.0 befinden sich in der Nähe von großen Uranentdeckungen, unter anderem nahe den Lagerstätten Arrow, Triple R und Hurricane. Fission 3.0 plant gegenwärtig ein Winter-Explorations- und Bohrprogramm in seinem Projekt PLN.

    Für das Board of Directors
    Lester Esteban
    Chief Executive Officer
    +1 (604) 561 2687
    info@tractionuranium.com

    Haftungsausschluss für zukunftsgerichtete Informationen

    Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze. Alle Aussagen, die nicht auf historischen Fakten beruhen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf, Aussagen über zukünftige Schätzungen, Pläne, Programme, Prognosen, Projektionen, Ziele, Annahmen, Erwartungen oder Überzeugungen hinsichtlich zukünftiger Leistungen, einschließlich Aussagen über die erwartete Verwendung der Erlöse aus der Privatplatzierung, sind „zukunftsgerichtete Aussagen“. Diese zukunftsgerichteten Aussagen spiegeln die Erwartungen oder Überzeugungen der Geschäftsführung des Unternehmens wider, die auf den ihr derzeit verfügbaren Informationen basieren. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten, einschließlich jener, die von Zeit zu Zeit in den vom Unternehmen bei den Wertpapieraufsichtsbehörden eingereichten Unterlagen beschrieben werden, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben werden. Diese Faktoren sollten sorgfältig bedacht werden, und die Leser werden davor gewarnt, sich in unangemessener Weise auf solche zukunftsgerichteten Aussagen zu verlassen. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies wird von den geltenden Wertpapiergesetzen verlangt.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Traction Uranium Corp.
    Michael Malana
    6th Floor, 905 West Pender Street
    V6C 1L6 Vancouver, BC
    Kanada

    email : michael.malana@gmail.com

    Pressekontakt:

    Traction Uranium Corp.
    Michael Malana
    6th Floor, 905 West Pender Street
    V6C 1L6 Vancouver, BC

    email : michael.malana@gmail.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-die-ankommen.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Traction Uranium gibt Abschluss des 1.304 Meter umfassenden Bohrprogramms bekannt

    veröffentlicht am 25/04/2022 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf News die ankommen 3 x angesehen