• Sarnia, Ontario, Kanada, den 6. Oktober 2022 – Aduro Clean Technologies Inc. (Aduro oder das Unternehmen) (CSE: ACT) (OTCQB: ACTHF) (FWB: 9D50), ein kanadischer Entwickler von patentierten wasserbasierten Technologien für das chemische Recycling von Kunststoffen und für die Umwandlung von Schweröl sowie erneuerbaren Ölen in neuartige Ressourcen und höherwertige Kraftstoffe, gibt bekannt, dass das Unternehmen in das Endstadium der Fertigstellung seines HydrochemolyticTM-Kunststoffreaktors mit kontinuierlichem Durchfluss (R2-Kunststoffreaktor) im Pilotmaßstab eingetreten ist.

    Der R2-Kunststoffreaktor befindet sich in der endgültigen Montagephase. Die Pläne für die Tests, die Inbetriebnahme sowie die Zertifizierung werden derzeit fertig gestellt und dürften bis Mitte November 2022 abgeschlossen sein.

    Der R2-Kunststoffreaktor dient der Akquisition von Kunden und ist darauf ausgelegt, verschiedene Ausgangsmaterialien aus Kunststoff zu verarbeiten, etwa Polyethylen, Polypropylen und Styropor als Einzel-Zufuhrmaterialien, gefolgt von einer Mischung dieser zuzuführenden Ausgangsmaterialien. Der R2-Kunststoffreaktor wird auch zur Evaluierung des Einflusses von Materialien verwendet, die in mehrlagigen Kunststoffen zu finden sind, etwa Papier, Kartonagen, Polymermaterialien, metallisierte Schichten oder Aluminiumfolie.

    Damit bringt Aduro seine Pläne effektiv voran, stärker kontaminierte Materialien zu verarbeiten, die derzeit mit den bestehenden Technologien nicht verwertet werden können. Dies sind wichtige Daten, die das konzipierte Scale-up- und Optimierungsprogramm des Unternehmens für die vorkommerzielle Pilotphase unterstützen (R3-Kunststoff).

    Die R3-Kunststoffeinheit ist ein Reaktor mit kontinuierlichem Durchfluss und einem anvisierten Durchsatz von 2.000 kg pro Tag. Das vorläufige Anlagendesign, die Materialien- und Komponentenauswahl der Einheit wurden bereits mit dem Ziel gestartet, die Einheit vor Ende 2023 in Betrieb zu nehmen. Aduro unternimmt auch Maßnahmen zur Sicherung und Maximierung nicht verwässernder Finanzierungsquellen zur Unterstützung seiner Roadmap für die Vermarktung.

    Während der R2-Kunststoffreaktor das zentrale Tool des Unternehmens für den Aufbau einer Pipeline kommerzieller Projekte ist, handelt es sich bei der R3-Kunststoffeinheit um die vorkommerzielle Einheit des Unternehmens und den nächsten Scale-up-Schritt vor der Fertigstellung der Pläne für eine kommerzielle Einheit und deren Arbeitsablauf. Mit dem R2-Kunststoffreaktor akquiriert das Unternehmen potenzielle Kunden durch Produktprobenanalysen und -charakterisierung, Daten, Materialaustausch und Technologiedemonstrationen mit dem Ziel, geschäftliche Gespräche zu vereinfachen und eine kommerzielle Pipeline aufzubauen.

    Meine ganze Anerkennung und mein Dank gehen an das Aduro-Team, das unermüdlich am Erreichen der vor uns liegenden wichtigen Meilensteine arbeitet. Die Inbetriebnahme des R2-Kunststoffreaktors ist ein wichtiger Baustein auf dem Weg zur Kommerzialisierung und ist Teil mehrerer bedeutender Projekte, die das Unternehmen im vergangenen Jahr eingeleitet hat. Zu diesen zählen die Fertigstellung der erweiterten und aufgerüsteten Laboreinrichtungen, die Inbetriebnahme des R2-Bitumenreaktors und unserer Entspannungstrommel. Das Team von Aduro ist angesichts der geplanten Inbetriebnahme des R2-Kunststoffreaktors und des Beginns des geplanten Kundentestprogramms außerordentlich erfreut, dass das Unternehmen sich dieser entscheidenden Phase nähert, erklärte Ofer Vicus, Chief Executive Officer von Aduro.

    Über Aduro Clean Technologies

    Aduro Clean Technologies entwickelt patentierte wasserbasierte Technologien für das chemische Recycling von Kunststoffabfällen, die Umwandlung von schwerem Rohöl und Bitumen in leichteres, wertvolleres Öl sowie von erneuerbaren Ölen in höherwertige Kraftstoffe oder regenerativ erzeugte Chemikalien. Die Hydrochemolytic-Technologie des Unternehmens aktiviert die einzigartigen Eigenschaften von Wasser in einer chemischen Plattform, die bei relativ niedrigen Temperaturen und zu relativ geringen Kosten arbeitet – ein bahnbrechender Ansatz, der Einsatzstoffe mit geringem Wert in Ressourcen für das 21. Jahrhundert verwandelt.

    Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

    Ofer Vicus, CEO
    ovicus@adurocleantech.com

    Abe Dyck, Investor Relations
    ir@adurocleantech.com
    +1 604-362-7011

    Investor Cubed Inc.
    Neil Simon, CEO
    nsimon@investor3.ca
    + 1 647 258 3310

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Fakten beruhen und sich auf Aktivitäten, Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, von denen das Unternehmen glaubt, erwartet oder voraussieht, dass sie in der Zukunft eintreten werden oder können, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Die zukunftsgerichteten Aussagen spiegeln die aktuellen Erwartungen der Geschäftsleitung auf der Grundlage der derzeit verfügbaren Informationen wider und unterliegen einer Reihe von Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass die Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen genannten abweichen. Obwohl das Unternehmen davon ausgeht, dass die den zukunftsgerichteten Aussagen zugrundeliegenden Annahmen vernünftig sind, sind zukunftsgerichtete Aussagen keine Garantien für zukünftige Leistungen, und dementsprechend sollte man sich aufgrund der ihnen innewohnenden Ungewissheit nicht auf solche Aussagen verlassen. Wichtige Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den Erwartungen des Unternehmens abweichen, beinhalten nachteilige Marktbedingungen und andere Faktoren jenseits der Kontrolle der Parteien. Das Unternehmen lehnt ausdrücklich jede Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies ist nach geltendem Recht erforderlich.

    Die CSE hat den Inhalt dieser Pressemitteilung weder geprüft noch genehmigt oder abgelehnt.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Aduro Clean Technologies Inc.
    Christopher Parr
    #104 – 1086 Modeland Road
    N7S 6L2 Sarnia, Ontario
    Kanada

    email : chris@dimensionfive.ca

    Pressekontakt:

    Aduro Clean Technologies Inc.
    Christopher Parr
    #104 – 1086 Modeland Road
    N7S 6L2 Sarnia, Ontario

    email : chris@dimensionfive.ca


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-die-ankommen.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Aduro kündigt Bereitschaft eines vergrößerten Kunststoffreaktors mit kontinuierlichem Durchfluss für Kundentests an

    veröffentlicht am 06/10/2022 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf News die ankommen 4 x angesehen