• Zertifizierungsstelle und E-Mail-Gateway-Anbieter feiern ein Jahrzehnt der Förderung der E-Mail-Sicherheit durch PKI-gestütztes S/MIME

    Brüssel und Paderborn, Deutschland,19. Oktober 2022 – GMO GlobalSign (www.globalsign.com/de-de), eine globale Zertifizierungsstelle (CA) und ein führender Anbieter von Sicherheits-, Identitäts- und digitalen Signaturlösungen für das Internet of Things (IoT), gab heute bekannt, dass es seit einem Jahrzehnt erfolgreich mit dem E-Mail-Gateway-Anbieter Net at Work zusammenarbeitet. Die Zusammenarbeit unserer Unternehmen basiert auf der Absicht, die E-Mail-Sicherheit durch Secure/Multipurpose Internet Mail Extensions (S/MIME)-basierte Verschlüsselung zu verbessern. Dabei handelt es sich um ein etabliertes Protokoll für den Versand digital signierter und verschlüsselter Nachrichten, das auf asymmetrischer Kryptographie basiert. Beide Unternehmen werden ihre Zusammenarbeit auf der it-sa Expo und dem Kongress in Nürnberg (25.-27. Oktober 2022) vorstellen.

    Net at Work begann die Zusammenarbeit mit GlobalSign im Jahr 2012. Zu dieser Zeit war die API von GlobalSign in das Verschlüsselungsmodul von NoSpamProxy integriert. In den darauffolgenden Jahren weitete GlobalSign seine Arbeit mit NoSpamProxy mit dem Ziel aus, europäische Unternehmen in die Lage zu versetzen, häufige Probleme bei der Implementierung von E-Mail-Verschlüsselung zu überwinden. Dies ist insbesondere angesichts der massiven Zunahme von Ransomware-Angriffen in den letzten Jahren von großer Bedeutung, wobei der Hauptangriffsvektor Phishing-E-Mails sind.

    Der Vorteil der Zusammenarbeit von GlobalSign und Net at Work ist die Automatisierung der auf der Public Key Infrastructure (PKI) basierenden Technologie von GlobalSign. Das Gateway kann den gesamten E-Mail-Verkehr des Kunden auf der Grundlage der vom Kunden definierten Regeln verarbeiten. Die endgültige E-Mail wird dann im letzten Schritt signiert und/oder verschlüsselt. Dieser Arbeitsablauf stellt sicher, dass nach dem Versand einer E-Mail keine Signatur verloren geht. Eingehende E-Mails werden zunächst entschlüsselt und können auf bösartige Anhänge gescannt werden, bevor sie im Posteingang des Mitarbeiters ankommen. Dadurch ist es unmöglich, die Verschlüsselung als Trojanisches Pferd zu nutzen. Mit der neuesten Produktversion von Net at Work – NoSpamProxy V14 -, die als Vor-Ort-Anwendung, als von Partnern angebotener Managed Service oder als von Net at Work gehostete SaaS (Software as a Service) verfügbar ist, wird die Sicherheit von E-Mails jetzt noch weiter erhöht.

    Wir schätzen die Partnerschaft mit GlobalSign sehr. Von Anfang an haben wir gemeinsam die Vision einer umfassenden Anpassung der Verschlüsselungstechnologie zum besseren Schutz der Unternehmenskommunikation verfolgt. Wir haben beide kontinuierlich in einen Markt investiert, der zu Beginn unserer Partnerschaft noch als Nische galt. Jetzt ist es ein schnell wachsender Markt, der auf weithin akzeptierter Verschlüsselungstechnologie und Standards wie S/MIME basiert, sagt Stefan Cink, Business Unit Manager NoSpamProxy bei Net at Work.

    Die Partnerschaft mit Net at Work ist ein hervorragendes Beispiel dafür, wie zwei Unternehmen die auf dem E-Mail-Sicherheitsmarkt globale Anbieter bedienen, ihre gemeinsamen Technologien zum Nutzen und zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit für den Kunden synchronisieren können, sagt Andreas Brix, Program Manager, GlobalSign. Das Ergebnis ist die volle Leistung der PKI-basierten Verschlüsselung bei minimalem Zeitaufwand und die gleichzeitige erhebliche Erhöhung der Sicherheit des E-Mail-Systems eines Unternehmens.

    Brix fügt hinzu: Wir sind uns bewusst, dass S/MIME lange Zeit als kompliziert angesehen wurde, was die Implementierung angeht. Da die Lösungen von GlobalSign jedoch ausgereift sind – und wir Partner wie Net at Work haben -, können wir jetzt eine E-Mail-Sicherheitslösung anbieten, die deutlich einfacher zu implementieren ist als je zuvor.

    Den it-sa-Stand von GlobalSign finden Sie in Halle 6, Standnummer 6-200 und den Net at Work-Stand in Halle 7, Standnummer 7-130. Auf der Messe wird Andreas Brix darüber sprechen, wie XaaS-Anbieter von der Arbeit mit PKI-basierten Lösungen profitieren können.

    Für weitere Details über GlobalSigns Lösungen zur E-Mail-Sicherheit besuchen Sie bitte www.globalsign.com/de-de

    Über Net at Work

    Net at Work ist in Deutschland bekannt als IT-Dienstanbieter mit einem starkem Fokus auf Microsoft-Technologie, um seinen Kunden Lösungen für digitale Kommunikation und Zusammenarbeit zu ermöglichen. Auf europäischer Ebene ist das Unternehmen durch NoSpamProxy bekannt, ein innovatives und sicheres E-Mail-Gateway mit erstklassigen Funktionen für Anti-Spam, Anti-Malware und E-Mail-Verschlüsselung. Derzeit vertrauen mehr als 4.000 Kunden weltweit diesem Produkt die Sicherheit ihrer E-Mail-Kommunikation an. Die mehrfach ausgezeichnete Lösung – unter anderem Testsieger im unabhängigen techconsult Professional User Ranking – wird als Softwareprodukt und als Cloud-Service angeboten. Mehr über das Produkt erfahren Sie unter:www.nospamproxy.de/de/
    Auf der Kundenliste von Net at Work finden sich weltweit bekannte Marken, wie CLAAS, Diebold-Nixdorf, fischer group, Miele, Lekkerland, LVM und SwissLife.

    Net at Work wurde 1995 gegründet und beschäftigt derzeit in Paderborn und Berlin mehr als130 Mitarbeiter. Gründer und Gesellschafter des privat geführten Unternehmens sind Uwe Ulbrich als Geschäftsführer und Microsoft-Experte MVP Frank Carius, der mit www.msxfaq.de eine der renommiertesten deutschen Websites zu den Themen Office 365, Exchange und Teams betreibt. www.netatwork.de

    Über GMO GlobalSign

    Als eine der weltweit am tiefsten verwurzelten Zertifizierungsstellen ist GlobalSign der führende Anbieter von vertrauenswürdigen Identitäts- und Sicherheitslösungen, die es Unternehmen, Großunternehmen, Cloud-basierten Service-Anbietern und IoT-Innovatoren weltweit ermöglichen, Online-Kommunikation zu sichern, Millionen von verifizierten digitalen Identitäten zu verwalten und Authentifizierung und Verschlüsselung zu automatisieren. Mit Lösungen für hoch skalierte PKI und Identität unterstützt das Unternehmen Milliarden von Geräten, Personen und Dingen innerhalb des IoT. Als Tochtergesellschaft der japanischen GMO GlobalSign Holdings K.K. und GMO Internet Group hat GMO GlobalSign Niederlassungen in Amerika, Europa und Asien. Weitere Informationen finden Sie auf www.globalsign.com/de-de.

    Medienkontakt
    Amy Krigman
    Director of Public Relations – West
    Telefon: 603-570-7060
    E-Mail: amy.krigman@globalsign.com

    Felix Schuster
    Product Marketing Manager
    Telefon: +49 5251 304-864
    E-Mail: felix.schuster@netatwork.de

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    ACCESSWIRE News Network
    Client Support
    500 Perimeter Park Drive, Suite D
    NC 27560 Morrisville
    USA

    email : cs@accesswire.com

    Pressekontakt:

    ACCESSWIRE News Network
    Client Support
    500 Perimeter Park Drive, Suite D
    NC 27560 Morrisville

    email : cs@accesswire.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-die-ankommen.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    E-Mail-Sicherheitsanbieter GlobalSign und Net at Work feiern auf der it-sa 2022 ihre 10-jährige Zusammenarbeit

    veröffentlicht am 19/10/2022 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf News die ankommen 4 x angesehen