• Vancouver, B.C., 11. Mai 2023 / IRW-Press / – Ximen Mining Corp. (TSX.v: XIM) (FWB: 1XMA) (OTCQB: XXMMF) (das Unternehmen oder Ximen) gibt die Ergebnisse der geochemischen Gesteins- und Bodenuntersuchungen bekannt, die im Jahr 2022 auf dem Konzessionsgebiet Quartz Mountain absolviert wurden. Die Gesteinsprobenahmen im Gebiet Andersons Pit lieferten u.a. 12,2 g/t Au, 62,2 g/t Ag und 2,9 Gew.-% Pb auf 1,2 m in einer Schlitzprobe.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/70487/Ximen_110523_DEPRCOM.001.png

    Das Konzessionsgebiet Quartz Mountain von Ximen befindet sich 12,5 km südwestlich von Kimberly und 22 km westlich von Cranbrook in der kanadischen Provinz British Columbia. Das Konzessionsgebiet besteht aus zwei Claimblöcken mit einer Grundfläche von 3.829 Hektar, die 13 Mineralvorkommen enthalten. Im Jahr 2022 wurde der nördliche Block erkundet, welcher 8 Mineralvorkommen mit früherer Produktion und einer nachweislichen Goldmineralisierung umfasst. Die Feldarbeiten 2022 beinhalteten GPS-Messungen bei historischen Abbaugebieten, Verifizierungsproben der bekannten Goldvorkommen, geochemische Bodenuntersuchungen und drohnengestützte Photogrammetrie.

    Das Konzessionsgebiet Quartz Mountain grenzt an den Perry Creek; entlang dessen finden sich Goldseifenabbaustätten aus der heutigen Zeit und der Vergangenheit. Perry Creek liegt in der Nähe des Zentrums des 100 km langen und 30 km breiten Goldtrends Kimberley, der Seifengoldlagerstätten am Wild Horse River, Perry Creek und Moyie River umfasst. Der Goldtrend Kimberley wurde ursprünglich im Jahr 1864 entdeckt und nach vorliegenden Informationen wurden hier mindestens 1,5 Millionen Unzen Gold gewonnen. An jedem dieser Wasserläufe findet heute – 150 Jahre nach der Entdeckung – nach wie vor in kleinem Maßstab Seifenbergbau statt. Eine bedeutende Golderzgangquelle für die reichhaltigen Seifenlagerstätten wurde bislang nicht entdeckt, obwohl zahlreiche Vorkommen aufgefunden wurden (Geoscience BC Report 2015-1). Der Goldtrend Kimberley erstreckt sich im Bereich der Verwerfungen St. Marys und Moyie und überlagert die tektonische Zone des vulkanischen Grundgebirges, welche die strukturelle Entwicklung beeinflusste und dazu beitrug, den Flüssigkeitsstrom bei den Faltungs-, Verwerfungs- und Intrusionsaktivitäten im Jura und in der Kreidezeit zu konzentrieren (Thompson, 2010).
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/70487/Ximen_110523_DEPRCOM.002.jpeg

    Karte mit den Ergebnissen der geochemischen Bodenuntersuchungen und der Gesteinsprobenahmen aus dem Gebiet Andersons Pit.

    Auf dem Konzessionsgebiet Quartz Mountain fanden in der Vergangenheit Abbauarbeiten in der Andersons Pit statt (381 Tonnen, 102 Unzen Gold, 167 Unzen Silber und 200 kg Blei laut BC Minfile-Aufzeichnungen). Die Grube umfasst einen Quarzerzgang mit einer wahren Mächtigkeit von etwa 2,5 m, der mit 175/40°W ausgerichtet ist. Gesteinssplitterprobenahmen im Jahr 2022 lieferten u.a. 12,2 g/t Au, 62,2 g/t Ag und 2,9 Gew.-% Pb auf 1,2 m in einer Schlitzprobe. Eine geochemische Bodenuntersuchung, die nordöstlich von Andersons Pit absolviert wurde, ließ eine Goldanomalie erkennen, die sich entlang der Projektion des Erzgangs erstreckt (siehe Karte). Die Analyseergebnisse reichten von der Nachweisgrenze von 0,001 bis 0,167 ppm Gold. Die Ergebnisse sind auch deshalb ermutigend, weil die Ausrichtung des Erzgangs und das Streichen der Bodenanomalie mit der Ausrichtung der Verwerfung Perry Creek übereinstimmen. Dies deutet darauf hin, dass diese Verwerfung eine grundlegende Kontrollstruktur für die Goldmineralisierung an diesem Standort darstellt. Eine subparallele Goldanomalie wurde weiter östlich festgestellt, und eine isolierte Anomalie tritt im östlichsten Bereich des Bodenrasters auf, die mit einem anderen Vorkommen namens Gold zusammenfällt. Die örtliche geologische Struktur ist eine Antiform innerhalb der Formation Creston, und der interpretierte Scharnierbereich fällt mit der Verwerfung Perry Creek in der Nähe der Andersons Pit zusammen. Diese Faltenstruktur könnte ein weiterer Einflussfaktor für die Lokalisierung von Gold sein.

    Die Pläne für 2023 sehen vor, das geochemische Bodenraster nach Osten zu erweitern. Geochemische Untersuchungen werden auch bei anderen Vorkommen auf dem Konzessionsgebiet durchgeführt werden.

    Anmerkung: Die hierin gemeldeten geochemischen Bodenanalysen umfassten einen Königswasseraufschluss und eine ICPMS-Analyse (induktiv gekoppeltes Plasma – Massenspektroskopie) an einer 50-Gramm-Probe. Dieses Multielementpaket liefert Ergebnisse für 51 Elemente einschließlich Gold und Silber. Zur Qualitätskontrolle wurden der Probencharge Blindproben und zertifizierte Referenzproben mit einer Häufigkeit von 1:20 für jeden Probentyp bzw. einer Kontrollprobe pro 10 Proben beigefügt. Die hier gemeldeten geochemischen Gesteinsanalysen erfolgten mittels Brandprobe einer 50-Gramm-Probe und Analyse mittels Atomabsorptionsspektrometrie.

    Die Leser werden darauf hingewiesen, dass die historischen Aufzeichnungen, auf die in dieser Pressemeldung Bezug genommen wird, zwar untersucht, jedoch nicht von einem qualifizierten Sachverständigen (Qualified Person) verifiziert wurden. Weitere Arbeiten sind erforderlich, um die Genauigkeit der in dieser Pressemeldung genannten historischen Aufzeichnungen zu verifizieren.

    Dr. Mathew Ball, P.Geo., VP Exploration bei Ximen Mining Corp. und ein qualifizierter Sachverständiger gemäß National Instrument 43-101, hat die technischen Informationen in dieser Pressemeldung genehmigt.

    Für das Board of Directors:

    Christopher R. Anderson

    Christopher R. Anderson,
    President, CEO & Director
    604 488-3900

    Investor Relations:
    Sophy Cesar
    604-488-3900
    ir@XimenMiningCorp.com

    Über Ximen Mining Corp.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/70487/Ximen_110523_DEPRCOM.003.jpeg

    Ximen Mining Corp. besitzt sämtliche Rechte an drei seiner Edelmetallprojekten, die sich im Süden der Provinz British Columbia befinden. Die beiden Goldprojekte von Ximen sind das Goldprojekt Amelia und das epithermale Goldprojekt Brett. Ximen besitzt auch das Silberprojekt Treasure Mountain, das an den ehemaligen Produktionsbetrieb der Silbermine Huldra grenzt. Derzeit ist das Silberprojekt Treasure Mountain Gegenstand einer Optionsvereinbarung. Der Optionspartner tätigt jährlich gestaffelte Zahlungen in Form von Barmittel und Aktien und finanzieren auch die Erschließung dieses Projekts. Das Unternehmen hat darüber hinaus auch eine 100%ige Beteiligung an der Goldmine Kenville in der Nähe von Nelson (British Columbia) erworben, die alle ober- und unterirdischen Rechte, Gebäude und Gerätschaften umfasst.

    Ximen ist ein börsennotiertes Unternehmen, das unter dem Kürzel XIM an der TSX Venture Exchange, unter dem Kürzel XXMMF in den USA und unter dem Kürzel 1XMA und der WKN-Nummer A2JBKL in Deutschland an den Börsen Frankfurt, München und Berlin notiert.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/70487/Ximen_110523_DEPRCOM.004.jpeg

    Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des kanadischen Wertpapierrechts, unter anderem Aussagen über den Erhalt der Genehmigung der TSX Venture Exchange und die Ausübung der Option. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass solche Aussagen auf vernünftigen Annahmen basieren, kann keine Gewähr übernommen werden, dass diese Erwartungen auch tatsächlich eintreffen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die nicht auf historischen Fakten beruhen und im Allgemeinen, jedoch nicht immer, mit Begriffen wie erwartet, plant, antizipiert, glaubt, beabsichtigt, schätzt, prognostiziert, versucht, potentiell, Ziel, aussichtsreich und ähnlichen Ausdrücken dargestellt werden bzw. in denen zum Ausdruck gebracht wird, dass Ereignisse oder Umstände eintreten werden, würden, dürften, können, könnten oder sollten. Es handelt sich auch um Aussagen, die sich naturgemäß auf zukünftige Ereignisse beziehen. Das Unternehmen gibt zu bedenken, dass zukunftsgerichtete Aussagen auf Annahmen, Schätzungen und Meinungen des Managements zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen basieren und eine Reihe von Risiken und Ungewissheiten beinhalten. Es kann folglich nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von solchen Aussagen abweichen. Sollten sich die Annahmen, Schätzungen oder Meinungen des Managements bzw. andere Faktoren ändern, ist das Unternehmen nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen dem aktuellen Stand anzupassen, es sei denn, dies wird in den geltenden Wertpapiergesetzen ausdrücklich gefordert. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass die zukünftigen Ergebnisse wesentlich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen erwarteten Ergebnissen abweichen, zählen die Möglichkeit, dass die TSX Venture Exchange die geplante Transaktion nicht zeitgerecht oder überhaupt genehmigt. Für weitere Details zu Risikofaktoren und deren mögliche Auswirkungen empfehlen wir dem Leser, die Berichte des Unternehmens zu konsultieren, die über das System für Elektronische Dokumentenanalyse und -abfrage der kanadischen Wertpapierbehörde (SEDAR) unter www.sedar.com öffentlich zugänglich sind.

    Diese Pressemitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren dar, noch findet ein Verkauf von Wertpapieren in einem Staat der Vereinigten Staaten statt, in dem ein solches Angebot, eine solche Aufforderung oder ein solcher Verkauf ungesetzlich wäre.

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Ximen Mining Corp
    888 Dunsmuir Street – Suite 888
    Vancouver, B.C., V6C 3K4
    Tel: 604-488-3900

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Ximen Mining Corp.
    Christopher Anderson
    888-888 Dunsmuir Street
    V6C 3K4 Vancouver, BC
    Kanada

    email : mrchristopherranderson@gmail.com

    Ximen Mining Corp. ist ein börsennotiertes Unternehmen, das an der TSX Venture (XIM) sowie in Deutschland an den Börsen in Frankfurt, Stuttgart und Berlin (U9U) unter dem Kürzel A1W2EG notiert.

    Pressekontakt:

    Ximen Mining Corp.
    Christopher Anderson
    888-888 Dunsmuir Street
    V6C 3K4 Vancouver, BC

    email : mrchristopherranderson@gmail.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-die-ankommen.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Ximen meldet die wichtigsten Ergebnisse der geochemische Boden- und Gesteinsuntersuchungen 2022 auf dem Projekt Quartz Mountain

    veröffentlicht am 11/05/2023 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf News die ankommen 37 x angesehen