• Das Forschungsteam wird für den Konzeptnachweis Untersuchungen an Kernproben durchführen und an der Planung und Umsetzung der ersten Feldstudie zur Speicherung von Wasserstoff in Salzkuppeln in Kanada arbeiten
    Vancouver, British Columbia, 25. September 2023 / IRW-Press / – Vortex Energy Corp. (CSE: VRTX | OTC: VTECF | FWB: AA3) (Vortex oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass es ein Sponsoringabkommen für die Forschungszusammenarbeit mit der University of Alberta (U of A) unterzeichnet hat, das dem weiteren Ausbau des Robinsons River Salt Project in der kanadischen Provinz Neufundland und Labrador dient. Im Rahmen der Kooperation hat sich Vortex bereit erklärt, über einen Zeitraum von zwei Jahren Barzahlungen und erhebliche Sachzuwendungen bereitzustellen und die ‚U of A‘ mit Kernproben aus dem Robinsons River Salt Project zu versorgen. Im Gegenzug hat sich die ‚U of A‘ bereit erklärt, Laboranalysen und mathematische Auswertungen zur Planung und Umsetzung der ersten Feldstudie zur Speicherung von Wasserstoff in einer Salzkuppel des Robinsons River Salt Project in Kanada durchzuführen.
    Es besteht erhebliches Marktpotenzial für die Wasserstoffspeicherung in Salzkavernen. Diese Forschungs- und Entwicklungsarbeit steht im Einklang mit dem globalen Trend der Dekarbonisierung und des Übergangs zu einem nachhaltigeren Energiesystem. Der Wasserstoffmarkt dürfte in den kommenden Jahrzehnten ein beachtliches Wachstum verzeichnen, das von den Sparten Transport, Industrie und Energiegewinnung auf der Suche nach alternativen Öko-Energiequellen zur Senkung der Treibhausgasemissionen angekurbelt wird.
    Das Team der ‚U of A‘ wird hier seine aktuellen Erkenntnisse aus der Grundlagenforschung zu den Wechselwirkungen zwischen Wasserstoff und Gestein einbringen und Protokolle sowie Richtlinien zur Standortoptimierung, zu den Planungsanforderungen und zu den Betriebsparametern für die geplante Wasserstoffspeicherung in den Salzkavernen des Robinsons River Salt Project erstellen. Um dieses Ziel zu erreichen, wird das Forschungsteam für den Konzeptnachweis Untersuchungen an Kernproben sowie Simulationsstudien durchführen, um die Herausforderungen in Zusammenhang mit der Aufbewahrung/Zwischenlagerung bzw. Kontamination von gespeichertem Wasserstoff zu ermitteln und zu lösen. Die Ergebnisse sollen dazu beitragen, ein multiphysikalisches Modell zur Prognose der Transport- und Reaktionsvorgänge in Zusammenhang mit Wasserstoff in den Kavernen zu entwickeln, die im Robinsons River Salt Project erschlossen werden sollen, und zwar in Abhängigkeit von Temperatur, Druck, mechanischen Spannungen in situ, Gesteinsstruktur und -zusammensetzung sowie Betriebsparametern bei Speicherung/Lagerung.
    Dieses zweijährige Projekt soll insgesamt vier Forschungsphasen umfassen:
    1) Optimierung des Tiefenintervalls der geplanten Speicherkavernen durch Visualisierung auf Porenebene und petrophysikalische Analyse der aufbewahrten Kernproben;
    2) Bewertung der Möglichkeit und des Ausmaßes von Wasserstoffverlusten durch die geplante Kavernenwand und Bohrung unter Betriebsbedingungen anhand der Analyse von Labor- und Felddaten;
    3) Beurteilung des Ausmaßes der Wasserstoffkontamination anhand der Messung und Modellierung von geochemischen Reaktionen; und
    4) Bewertung der mechanischen Stabilität der geplanten Kavernen durch Analyse der Spannungszustände in situ und der mechanischen Eigenschaften des Gesteins unter den Betriebsbedingungen in den Kavernen.
    An der Aufgabenstellung des Projekts werden mindestens drei Doktoratsstudenten und ein Postdoktorand unter der Aufsicht von Dr. Hassan Deghanpour sowie weitere Fakultätsmitglieder der ‚U of A‘ mit einschlägigen Fachkenntnissen arbeiten und dafür die modernen Einrichtungen der ‚U of A‘ nutzen. Vortex wird ab 1. Oktober 2023 über einen Zeitraum von zwei Jahren Barmittel in Höhe von insgesamt 300.000 CAD in das Projekt einbringen. Vortex wird außerdem alle Sachzuwendungen für das Robinsons River Salt Project – zu denen unter anderem auch geologische Untersuchungen, technische Planungen, Bohrungen, Probenahmen und die Berichterstattung zählen – beaufsichtigen und aufzeichnen.
    Die für die geplanten Wasserstoffexperimente erforderliche Laborinfrastruktur (Kernflutungssysteme, Reaktoren und Visualisierungssysteme) wurde vor kurzem im Rahmen von Fördermittel, die dem Forscherteam des Alberta Innovates Hydrogen Center of Excellence und des Natural Sciences and Engineering Research Council of Canada gewährt wurden, entworfen und errichtet. Im Rahmen ihrer Partnerschaft werden sich Vortex und die ‚U of A‘ aktiv um weitere Zuwendungen auf Provinz- und Bundesebene, wie sie für Wasserstoff- und Öko-Energieinitiativen in ganz Nordamerika bereitgestellt werden, bemühen. Das Unternehmen sondiert außerdem die Möglichkeit der Nutzung der erschlossenen Wasserstoffkavernen für die Druckluftspeicherung von Energie.
    Chief Executive Officer Paul Sparkes erklärt: Die University of Alberta hat sich für ihre Arbeiten im Energiesektor weltweit einen Namen gemacht. Mit dieser Partnerschaft nimmt Vortex eine Vorreiterrolle im Bereich der Forschung zur Wasserstoff- und Energiespeicherung in Salzkuppelstrukturen in den atlantischen Provinzen Kanadas ein. Dr. Hassan Deghanpour und sein Forscherteam haben bereits Zuwendungen von so namhaften Fördergebern wie dem Alberta Innovates Hydrogen Centre of Excellence, dem Natural Sciences and Engineering Research Council of Canada und dem Mitacs Accelerate Grants Program erhalten. Es freut uns ganz besonders, mit einer so hochkarätigen Institution und ihrem Team zusammenzuarbeiten.
    Über die University of Alberta
    Die University of Alberta in Edmonton zählt zu den führenden Lehr- und Forschungsuniversitäten Kanadas und kann auf einen internationalen Ruf als Kompetenzzentrum für Geistes- und Naturwissenschaften, kreative Künste, Wirtschaft, Technik und Gesundheitswissenschaften verweisen. Die Universität und ihre Mitarbeiter sind dem von Gründungspräsident Henry Marhsall Tory im Jahr 1908 gegebenen Versprechen verpflichtet, dass das Wissen zum Wohle des gesamten Volkes eingesetzt werden soll.
    Über Vortex Energy Corp.

    Vortex Energy Corp. ist ein Explorationsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf den Erwerb, die Exploration und die Erschließung von Mineralkonzessionsgebieten in Nordamerika gerichtet ist. Das Unternehmen widmet sich derzeit dem Ausbau des Robinson River Salt Project, das insgesamt 942 Claims mit einer Gesamtfläche von 23.500 Hektar umfasst und rund 35 km südlich der Stadt Stephenville in der Provinz Neufundland und Labrador liegt. Es ist davon auszugehen, dass sich das Robinson River Salt Project für die Speicherung sowohl von Salz als auch von Wasserstoff in Salzkavernen eignet. Das Unternehmen sondiert derzeit Technologien zur effizienten Speicherung von Wasserstoff oder Energie in Salzkavernen. Vortex besitzt auch das Projekt Fire Eye, das sich in der Wollaston Domain im Norden der kanadischen Provinz Saskatchewan befindet.

    Für das Board of Directors

    Paul Sparkes
    Chief Executive Officer, Director
    +1 (778) 819-0164
    info@vortexenergycorp.com

    Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

    Bestimmte in dieser Pressemitteilung enthaltene Aussagen stellen zukunftsgerichtete Informationen dar. Diese Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse oder zukünftige Leistungen. Die Verwendung der Wörter könnte, beabsichtigen, erwarten, glauben, wird, projiziert, geschätzt und ähnlicher Ausdrücke sowie Aussagen, die sich auf Angelegenheiten beziehen, die keine historischen Tatsachen sind, sollen zukunftsgerichtete Informationen kennzeichnen und basieren auf den aktuellen Überzeugungen oder Annahmen des Unternehmens hinsichtlich des Ergebnisses und des Zeitpunkts solcher zukünftigen Ereignisse. Insbesondere enthält diese Pressemitteilung zukunftsgerichtete Informationen, die sich unter anderem auf die Erschließung von Salzkavernen im Robinsons River Salt Project durch das Unternehmen, die Explorationspläne des Unternehmens für das Robinsons River Salt Project, die Absicht des Unternehmens und der Universität der Vereinigten Staaten von Amerika (U of A), den ersten Feldversuch zur Wasserstoffspeicherung in Domalsalz in Kanada zu planen und durchzuführen, beziehen; das Ziel der Forschung der U of A, die geplanten Phasen dieser Forschung und die erwarteten Ergebnisse dieser Forschung, einschließlich des Plans der U of A zur Entwicklung von Protokollen und Richtlinien zur Optimierung von Standorten, Konstruktionsspezifikationen und operativen Betriebsparametern für die Wasserstoffspeicherung in den Salzkavernen, die im Robinsons River Salt Project entwickelt werden sollen, die Herausforderungen im Zusammenhang mit dem Einschluss und der Verunreinigung des gespeicherten Wasserstoffs zu identifizieren und zu lösen und ein Multiphysikmodell zu entwickeln, um den Wasserstofftransport und die Reaktionen in den Kavernen, die im Rahmen des Robinsons River Salt Project entwickelt werden sollen, in Abhängigkeit von Temperatur, Druck, In-situ-Spannung, Gesteinsstruktur und -zusammensetzung sowie den Parametern des operativen Betriebs der Speicherung vorherzusagen; die Absicht des Unternehmens, der U of A im Rahmen der Zusammenarbeit Kernproben zur Verfügung zu stellen; den potenziellen Markt für Wasserstoff und Wasserstoffspeicherung in Salzhöhlen, einschließlich der potenziellen Wachstumstreiber dieser Märkte; die Absicht des Unternehmens und der U of A, sich aktiv um Provinz- und Bundeszuschüsse zu bemühen, die für Wasserstoff- und grüne Energieinitiativen in ganz Nordamerika bestimmt sind; und den Nutzen der erschlossenen Wasserstoffkavernen auf dem Robinsons River Salt Property für die Speicherung von Kompressionsenergie.

    Verschiedene Annahmen oder Faktoren werden typischerweise verwendet, um Schlussfolgerungen zu ziehen oder Prognosen oder Projektionen zu erstellen, die in zukunftsgerichteten Informationen dargelegt werden, einschließlich, in Bezug auf die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen, Annahmen hinsichtlich der Fähigkeit des Unternehmens, Salzkavernen im Robinsons River Salt Project zu erschließen, die für die Speicherung von Wasserstoff, komprimierter Luft oder anderer Energie verwendet werden können, oder überhaupt; die Fähigkeit des Unternehmens, seine Explorationspläne für das Robinsons River Salt Project umzusetzen, einschließlich der Tatsache, dass es alle erforderlichen Genehmigungen für die Durchführung dieser Explorationsaktivitäten erhält, dass es bei der Durchführung dieser Explorationsaktivitäten erfolgreich sein wird und dass es die gewünschten Ergebnisse dieser Explorationsaktivitäten erzielen wird, einschließlich der Tatsache, dass es dem Unternehmen gelingen wird, ein Bohrprogramm im Robinsons River Salt Project durchzuführen, bei dem Kernproben gewonnen werden, die von der U of A als Teil der Zusammenarbeit verwendet werden können; die Partnerschaft des Unternehmens mit der U of A, einschließlich der Tatsache, dass die Zusammenarbeit in Übereinstimmung mit der Vereinbarung über die gemeinsame Forschungsförderung durchgeführt wird und die erwarteten Vorteile für das Unternehmen und das Robinsons River Salt Project bringt, einschließlich der Tatsache, dass das Unternehmen und die U of A bei der Planung und Durchführung des ersten Feldversuchs zur Wasserstoffspeicherung in Domalsalz in Kanada erfolgreich sein werden; dass sich die Märkte für Wasserstoff und Wasserstoffspeicherung wie erwartet entwickeln werden; und dass das Robinsons River Salt Project für Fördermittel der Provinzen und des Bundes in Frage kommt und dass das Unternehmen und die U of A bei der Beantragung der entsprechenden Fördermittel erfolgreich sein werden.

    Obwohl zukunftsgerichtete Informationen auf den vernünftigen Annahmen des Managements des Unternehmens beruhen, kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Informationen als richtig erweisen werden. Zukunftsgerichtete Informationen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweichen, die in den zukunftsgerichteten Informationen ausgedrückt oder impliziert werden. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem das Risiko, dass die Exploration im Robinsons River Salt Project nicht in der derzeit geplanten Weise oder überhaupt nicht fortgesetzt wird; Risiken, die der Exploration und Erschließung von Mineralvorkommen innewohnen, einschließlich Risiken in Bezug auf den Erhalt der erforderlichen Genehmigungen und Zulassungen, Änderungen der Projektparameter oder Verzögerungen bei der Neudefinition von Plänen, die Tatsache, dass die Mineralexploration von Natur aus unsicher ist und dass die Ergebnisse der Mineralexploration möglicherweise nicht auf die tatsächliche Geologie oder Mineralisierung eines Projekts schließen lassen; dass die Mineralexploration erfolglos sein oder nicht die vom Unternehmen erwarteten Ergebnisse erzielen kann, einschließlich der Tatsache, dass es dem Unternehmen nicht gelingen könnte, im Robinsons River Salt Project Salzkavernen zu erschließen, die Wasserstoff, komprimierte Luft oder andere Energie speichern können, oder überhaupt keine; dass die Zusammenarbeit des Unternehmens mit der U of A nicht den erwarteten Nutzen für das Unternehmen oder das Robinsons River Salt Project erbringt, einschließlich des Risikos, dass die Zusammenarbeit des Unternehmens mit der U of A nicht im Rahmen des gemeinsamen Forschungssponsorings oder überhaupt nicht durchgeführt wird und nicht zur Planung und Durchführung des ersten Feldversuchs zur Wasserstoffspeicherung in Domalsalz in Kanada führt; Risiken im Zusammenhang mit der Entwicklung der Wasserstoff- und Wasserstoffspeichermärkte, einschließlich des Risikos, dass diese Märkte aufgrund von branchenspezifischen Trends und Ereignissen, globalen wirtschaftlichen Trends und Ereignissen oder anderweitig nicht wie erwartet wachsen und sich entwickeln und einen Abschwung erleben; und das Risiko, dass die Zusammenarbeit nicht zu zusätzlichen Fördermitteln für das Unternehmen oder für das Robinsons River Salt Project führt. Die zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemeldung gelten zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung und das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies ist nach den geltenden Wertpapiergesetzen erforderlich. Aufgrund der hierin enthaltenen Risiken, Ungewissheiten und Annahmen sollten sich Anleger nicht vorbehaltlos auf zukunftsgerichtete Informationen verlassen. Die vorstehenden Aussagen schränken ausdrücklich alle hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen ein.

    Die Canadian Securities Exchange (CSE) hat den Inhalt dieser Pressemeldung weder geprüft noch genehmigt oder abgelehnt.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca , www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Vortex Energy Corp.
    Kirk Hollohan
    1930 – 1177 West Hastings St.
    V6E 2K3 Vancouver, BC
    Kanada

    email : info@vortexenergycorp.com

    Pressekontakt:

    Vortex Energy Corp.
    Kirk Hollohan
    1930 – 1177 West Hastings St.
    V6E 2K3 Vancouver, BC

    email : info@vortexenergycorp.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-die-ankommen.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Vortex Energy und die University of Alberta unterzeichnen ein Partnerabkommen für die Forschungszusammenarbeit zur Wasserstoff- und Energiespeicherung im Robinsons River Salt Project

    veröffentlicht am 25/09/2023 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf News die ankommen 66 x angesehen