• Toronto, Ontario – 4. Dezember 2023 / IRW-Press / Power Nickel Inc. (das Unternehmen oder Power Nickel) (TSX-V: PNPN, OTCBB: PNPNF, Frankfurt IVV) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen seine zuvor angekündigte Flow-Through-Finanzierung in Höhe von 2,75 Millionen CAD zu 0,90 CAD pro Aktie abgeschlossen hat.

    Die Finanzierung wurde mit Investoren abgeschlossen, die von Wealth Creation Preservation & Donation Inc. (Wealth oder WCPD) für Power Nickel gewonnen wurden. Um sicherzustellen, dass dieser Prozess so wenig verwässernd wie möglich ablief, richtete Power Nickel mit der WCPD Group ein Konsortium von in Quebec ansässigen Investoren ein, die eine Erstinvestition in Höhe von 2,75 Millionen $ getätigt haben, was 3.055.556 Flow-Through-Aktien zu einem Preis von 0,90 $ pro Flow-Through-Aktie entspricht. Alle ausgegebenen Aktien unterliegen einer Haltefrist von vier Monaten und einem Tag ab dem Abschlussdatum. Die Privatplatzierung steht unter dem Vorbehalt, dass das Unternehmen seine Einreichungsanforderungen bei der TSX Venture Exchange (TSXV) erfüllt und die TSXV ihre Zustimmung erteilt.

    CVMR ist ein Aktionär von Power Nickel und führt derzeit mehrere Studien über das Nickel-Sulfid-PGM-Projekt Nisk in Quebec mit der Zielsetzung durch, im zweiten Quartal 2024 eine Machbarkeitsstudie über das Projekt vorzulegen. Dies wurde bereits am 15. August 2023 angekündigt.

    Letzte Woche gab Power Nickel seine erste NI 43-101-konforme Mineralressourcenschätzung (MRE) bekannt (siehe Tabelle 1 unten), aus der hervorgeht, dass das Unternehmen über 5,4 Millionen Tonnen an angedeuteten Mineralressourcen mit einem Gehalt von 1,05 % NiÄq und 1,8 Millionen Tonnen an vermuteten Mineralressourcen mit einem Gehalt von 1,35 % NiÄq verfügt.

    Die hier in Tabelle 1 dargestellte Mineralressourcenschätzung wird entweder durch den Umriss der Tagebaugrube begrenzt, der aus einer Grubenoptimierungsanalyse entwickelt wurde, oder als Untertage-Mineralressourcen dargestellt, wobei ein entsprechender Cutoff-Gehalt und angemessene potenzielle Abbauformen verwendet werden, die Must Take-Material beinhalten.

    Tabelle 1 – Mineralressourcenschätzung für das Projekt Nisk im Jahr 2023 bei einem Cutoff-Gehalt von 0,20 % NiÄq für den Tagebauanteil und 0,55 % NiÄq für den Untertageanteil.

    Potenzielle In-situ-Erzgehalt berechnet
    Abbaumethode
    Klasse Tonnage Ni Co Cu Pd NiÄq
    t % % % g/t %
    angedeutet Tagebau 519.000 0,63 0,04 0,30 0,56 0,84
    Untertagebau 4.910.000 0,78 0,05 0,42 0,78 1,07
    vermutet Untertagebau 1.787.000 0,98 0,06 0,45 1,11 1,35

    Potenzielle In-situ-Materialgehalt berechnet
    Abbaumethode
    Klasse Tonnage Ni Co Cu Pd NiÄq
    t t t t t t
    angedeutet Tagebau 519.000 3.300 200 1.600 9.400 4.400
    Untertagebau 4.910.000 38.300 2.400 20.500 123.100 52.300
    vermutet Untertagebau 1.787.000 17.500 1.100 8.100 64.000 24.100

    Bitte beachten Sie die Anmerkungen zu Tabelle 1 am Ende dieser Pressemitteilung.

    Dieser Bericht stellt eine Basisfallstudie (Base Case Study) dar, die davon ausgeht, dass Power Nickel aus dem gewonnenen Material ein Konzentrat herstellen würde. In dieser Basisfallstudie deuten metallurgische Arbeiten darauf hin, dass unser Konzentrat Gewinnungsraten von 70 % Ni, 45 % Cu, 75 % Co und 40 % Pd aufweisen würde; weder Eisen noch Platin wurden als Teil der Payables (gewinnbare Metalle) betrachtet. Obwohl dieser gründlich ist und in Übereinstimmung mit allen CIM-Richtlinien und NI 43-101-Anforderungen erarbeitet wurde, zeigt ein solcher Basisfall wahrscheinlich nicht die sehr positiven Auswirkungen, die das CVMR-Verfahren im weiteren Verlauf auf dieses Projekt haben wird, kommentierte Kenneth Williamson, VP Exploration.

    Die laufenden Arbeiten mit CVMR deuten auf deutlich höhere Gewinnungsraten durch das CVMR-Verfahren hin, das im Gegensatz zur Herstellung eines typischen Konzentrats für die Produktion eines Endprodukts optimiert ist. Das CVMR-Verfahren würde auch Eisen- und Platin-Nebenprodukte erzeugen, was die potenzielle Ausbeute weiter erhöht.

    Power Nickel geht davon aus, dass noch vor Jahresende Benchmark-Studien von CVMR veröffentlicht werden, die Aufschluss über diese verbesserten Gewinnungsraten geben. Basierend auf den Daten, die in CVMRs zahlreichen Anlagen weltweit gesammelt wurden, sowie auf den ersten Arbeiten bei Nisk Main wird erwartet, dass das CVMR-Verfahren eine um 25-30 % höhere Gewinnung aufweist als die Gewinnungsschätzungen, die in der MRE aus dem Jahr 2023 verwendet wurden und die auf einem herkömmlichen Konzentrat- und Verhüttungsverfahren beruhen.

    Ziel des CVMR-Verfahrens ist die Entwicklung von Endprodukten wie Pulvern, Nanopulvern, Draht, Anoden und anderen Vorprodukten. Diese Endprodukte weisen typische Preise auf, die 2-3-mal so hoch sind wie die LME-Preise, die Power Nickel bei der Produktion eines Konzentrats erwarten würde.

    Seit August hat Power Nickel sieben Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 4.700 Meter niedergebracht, und die MRE 2023 umfasst nur die erste Bohrung dieses Programms, PN-23-036. Wir planen, im Januar ein zweites Bohrgerät hinzuzufügen, um das platinreiche Zielgebiet Wildcat zu überprüfen, während wir gleichzeitig die Erweiterung von Nisk Main fortsetzen. Wir gehen davon aus, dass wir etwa 2.000 Meter pro Monat bohren werden und planen, die Bohrarbeiten bis Ende April 2024 fortzusetzen.

    Genauer gesagt wird das zweite Bohrgerät auf Stepout-Bohrungen unserer beeindruckenden Bohrung PN-23-031A abzielen, die 7,75 Meter mit über einer Unze PGM lieferte. Das Ziel Wildcat befindet sich ganze 5,5 Kilometer von Nisk Main entfernt. Die die oben erwähnte MRE 2023 wurde für die Lagerstätte Nisk Main erstellt (siehe Abbildung 1 unten).
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/72883/PNPN_120423_DEPRcom.001.png

    Abbildung 1 – Draufsicht, die die Lage des Zielgebietes Wildcat in Bezug auf Nisk Main zeigt.

    Die FLEET Ambient Noise Tomography-Untersuchung (siehe Pressemitteilung vom 31. Januar 2023) hat mehrere Ziele identifiziert, die ähnliche Signaturen wie Nisk Main aufweisen und innerhalb dieses 5,5 Kilometer langen Korridors liegen, der möglicherweise Nisk Main mit dem oben erwähnten Zielgebiet Wildcat verbindet.

    Wir sind bei Nisk weiterhin auf eine bedeutende Ni-PGM-Mineralisierung gestoßen und wir freuen uns darauf, dort die Explorationsarbeiten in den kommenden Monaten zu beschleunigen, sagte Herr Lynch.

    Qualifizierter Sachverständiger

    Kenneth Williamson, Géo, M.Sc., VP Exploration bei Power Nickel, ist der qualifizierte Sachverständige, der die in dieser Pressemitteilung enthaltenen technischen Informationen geprüft und genehmigt hat.

    Über Power Nickel Inc.

    Power Nickel ist ein kanadisches Junior-Explorationsunternehmen, das sich auf Prospektionsgebiete mit hochgradigen Kupfer-, Gold- und Batteriemetallvorkommen in Kanada und Chile konzentriert.

    Am 1. Februar 2021 schloss Power Nickel (damals unter dem Namen Chilean Metals) eine Optionsvereinbarung zum Erwerb von bis zu 80 % des Projekts Nisk von der Critical Elements Lithium Corp. (CRE:TSXV) ab.

    Das Konzessionsgebiet NISK umfasst eine große Landfläche (20 Kilometer Streichlänge) mit zahlreichen hochgradigen Abschnitten. Power Nickel, ehemals Chilean Metals, konzentriert sich auf die Bestätigung und Erweiterung seiner aktuellen hochgradigen Nickel-Kupfer-PGE-Mineralisierung innerhalb der historischen Ressource durch die Erstellung einer neuen NI 43-101-konformen Mineralressourcenschätzung, die Identifizierung zusätzlicher hochgradiger Mineralisierungen und die Entwicklung eines Verfahrens zur potenziellen verantwortungsvollen Produktion von Nickelsulfaten für Batterien, die in der Elektrofahrzeugindustrie verwendet werden.

    Power Nickel (damals noch Chilean Metals) hat am 8. Juni 2021 bekannt gegeben, dass eine Vereinbarung über den Erwerb sämtlicher Rechte am Projekt Golden Ivan im Zentrum des Golden Triangle abgeschlossen wurde. Laut Berichten beherbergt das Golden Triangle Mineralressourcen (ehemalige Produktionsmengen und aktuelle Ressourcen) im Umfang von insgesamt 67 Millionen Unzen Gold, 569 Millionen Unzen Silber und 27 Milliarden Pfund Kupfer. Dieses Konzessionsgebiet beherbergt zwei bekannte Mineralvorkommen (Golderz und Magee) sowie einen Teil des ehemaligen Förderbetriebs Silverado, wo Berichten zufolge zwischen 1921 und 1939 ein Abbau erfolgte. Diese Mineralvorkommen werden als polymetallische Erzgänge beschrieben, die die entsprechenden Mengen an Silber, Blei, Zink, plus/minus Gold und plus/minus Kupfer beinhalten.

    Power Nickel ist außerdem 100%iger Eigentümer von fünf Konzessionen mit mehr als 50.000 Acres Fläche, die sich in strategisch günstiger Lage im ertragreichen Eisenoxid-Kupfer-Gold-Gürtel im Norden Chiles befinden. Das Unternehmen verfügt außerdem über eine NSR-Gebührenbeteiligung von 3 % auf die zukünftigen Fördermengen aus der Kupfer-Molybdän-Lagerstätte Copaquire, die vor Kurzem an eine Tochtergesellschaft von Teck Resources Inc. verkauft wurde. Gemäß den Bedingungen des Kaufvertrags ist Teck berechtigt, jederzeit ein Drittel der NSR-Gebühr von 3 % für 3 Mio. Dollar zurückzukaufen. Das Konzessionsgebiet Copaquire grenzt an den von Teck betriebenen Kupferproduktionsbetrieb Quebrada Blanca in Chiles erster Region.

    Für weitere Informationen über Power Nickel Inc. wenden Sie sich bitte an:

    Herrn Duncan Roy, VP Investor Relations
    416-580-3862
    duncan@powernickel.com

    Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

    Power Nickel Inc.
    The Canadian Venture Building
    82 Richmond St East, Suite 202
    Toronto, ON

    Anmerkungen zu Tabelle 1:

    1. Die unabhängigen qualifizierten Sachverständigen für die MRE 2023, wie in den Richtlinien der Vorschrift National Instrument (NI) 43-101 definiert, sind: Pierre-Luc Richard, P.Geo., Mitarbeiter von PLR Resources; Jeffrey Cassoff, P.Eng., Mitarbeiter von BBA, ist der unabhängige qualifizierte Sachverständige für die Analyse des Grubenumrisses und die Berechnung des Cutoff-Gehalts. Gordon Marrs, P.Eng., Mitareiter von XPS, ist der unabhängige qualifizierte Sachverständige für Metallurgie und Hüttenkosten. Der Stichtag für die MRE 2023 ist der 26. November 2023.
    2. Diese Mineralressourcen sind keine Mineralreserven, da sie keine Wirtschaftlichkeit gezeigt haben. Die Menge und der Gehalt der in dieser MRE gemeldeten vermuteten Mineralressourcen sind ungewiss und es wurden nicht genügend Explorationsarbeiten durchgeführt, um diese vermuteten Mineralressourcen als angedeutete oder nachgewiesene Mineralressourcen zu definieren; es ist jedoch davon auszugehen, dass der Großteil der vermuteten Mineralressourcen durch weitere Explorationsarbeiten zu Mineralressourcen in der Kategorie angedeutet hochgestuft werden könnte.
    3. Die Mineralressourcen werden als unverwässert und in-situ für ein Tagebau- und Untertagebau-Szenario dargestellt und es wird davon ausgegangen, dass sie angemessene Aussichten auf einen wirtschaftlichen Abbau haben. Angemessene potenzielle Abbauformen wurden modelliert, und es wurde Must Take-Material einbezogen. Das Grubenmodell wurde mit einer Gesamtneigung der Grubenwände von 45 Grad im Grundgebirge und 25 Grad im Deckgebirge entwickelt. Die Mineralressourcen weisen eine ausreichende Kontinuität auf und isolierte Blöcke wurden verworfen.
    4. Die MRE wurde mit Leapfrog Edge Version 2023.2.0 erstellt und basiert auf 117 Bohrungen über Tage und 3.835 Proben. Davon durchteuften 96 Bohrungen die Zone Nisk Main. Der Stichtag für die Bohrdatenbank war der 26. November 2023, wobei Bohrung PN-23-036 als letzte Bohrung einbezogen wurde.
    5. Die MRE umfasst eine mineralisierte Zone, die durch einen einschränkenden Festkörper mit einer tatsächlichen Mächtigkeit von mindestens 2,0 m definiert ist.
    6. Die zusammengesetzten Analysedaten wurden mit einer hochgradigen Deckelung versehen. Die Obergrenzen sind wie folgt: 2 % für Nickel, 1,5 % für Kupfer, 0,15 % für Kobalt, 1,2 g/t für Platin und 3 g/t für Palladium.
    7. Die Dichtewerte wurden für die Zone Nisk Main anhand der Dichte des Wirtsgesteins berechnet und um die Nickelmenge bereinigt, die durch Metalluntersuchungen bestimmt wurde. Es wurde eine Formel berechnet und anhand einer Datenbank mit gemessenen Dichten validiert. Die Dichte des Nebengesteins schwankt zwischen 2,70 g/cm3 und 2,85 g/cm3. Die Dichte der Zone Nisk Main schwankt zwischen 2,63 g/cm3 und 3,96 g/cm3.
    8. Das Gehaltsmodells für die Schätzung der Mineralressourcen wurde anhand der Bohrdaten unter Verwendung einer gewöhnlichen Kriging-Interpolationsmethode in einem Teilblockmodell mit Blöcken von 5 m x 5 m x 5 m Größe berechnet.
    9. Der Nickeläquivalentgehalt wurde anhand von Metallpreisen (siehe unten), metallurgischen Gewinnungsraten, Verhüttungszahlungen und -gebühren berechnet. Die metallurgische Gewinnung beträgt 70 % für Nickel, 44 % für Kupfer, 79 % für Kobalt und 67 % für Palladium. Die Gewinnungsraten betragen 73 % für Nickel, 69 % für Kupfer, 27 % für Kobalt und 78 % für Palladium. NiÄq = Ni-Gehalt + (0,2359 x Cu-Gehalt) + (0,9388 x Co-Gehalt) + (0,1810 x Pd-Gehalt).
    10. Die Schätzung wird unter Verwendung eines Cutoff-Gehalts von 0,20 % NiÄq für Tagebau-Mineralressourcen und 0,55 % für Untertagebau-Mineralressourcen angegeben. Der Cutoff-Gehalt wurde unter Verwendung der folgenden Parameter (unter anderem) berechnet: Nickelpreis: 10,00 USD/Pfund; Kupferpreis: 4,00 USD/Pfund; Kobaltpreis: 22,50 USD/Pfund; Palladiumpreis: 1.215,00 USD/Unze; CAD:USD-Wechselkurs = 1,30. Der Cutoff-Gehalt wird unter Berücksichtigung der zukünftigen Marktbedingungen und Kosten neu bewertet werden. Bei der Optimierung des Grubenumrisses wurden dieselben Parameter verwendet.
    11. Der Grubenumriss umfasst 3,6 Mio. Tonnen Abraum und taubes Gestein, was zu einem Abraumverhältnis von 7:1 führt.
    12. Die hier vorgestellte MRE umfasst Mineralressourcen in den Kategorien vermutet und angedeutet. Die Mineralressourcenkategorie vermutet ist auf Gebiete beschränkt, in denen der Bohrabstand weniger als 150 Meter beträgt, und die Mineralressourcenkategorie angedeutet ist auf Gebiete beschränkt, in denen der Bohrabstand weniger als 80 Meter beträgt. In beiden Fällen war eine angemessene geologische und gehaltliche Kontinuität ebenfalls ein Kriterium bei der Klassifizierung.
    13. Die Berechnungen erfolgten in metrischen Einheiten (Meter, Tonne). Die Metallgehalte werden in Prozent, Tonnen oder Unzen angegeben. Die metrischen Tonnagen wurden gerundet; etwaige Abweichungen bei den Gesamtbeträgen sind auf Rundungsfehler zurückzuführen.
    14. Die CIM-Definitionen und Richtlinien für Mineralressourcenschätzungen wurden befolgt.
    15. Dem qualifizierten Sachverständigen sind keine Umwelt-, Genehmigungs-, Rechts-, Eigentums-, Steuer-, gesellschaftspolitische oder Vermarktungsprobleme oder andere relevante Probleme bekannt, die sich wesentlich auf diese MRE auswirken könnten.
    16. Dem qualifizierten Sachverständigen sind keine Umwelt-, Genehmigungs-, Rechts-, Eigentums-, Steuer-, gesellschaftspolitische oder Vermarktungsprobleme oder andere relevante Probleme bekannt, die sich wesentlich auf diese MRE auswirken könnten.

    Weder die TSX Venture Exchange noch ihre Regulierungsorgane die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

    Vorsorglicher Hinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen

    Diese Pressemitteilung enthält bestimmte Aussagen, die im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze als zukunftsgerichtete Aussagen in Bezug auf das Unternehmen angesehen werden können. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die keine historischen Fakten darstellen und im Allgemeinen, aber nicht immer, durch die Wörter erwartet, plant, antizipiert, glaubt, beabsichtigt, schätzt, projiziert, potenziell, deutet darauf hin, Gelegenheit, möglich und ähnliche Ausdrücke gekennzeichnet sind, oder die besagen, dass Ereignisse oder Bedingungen eintreten werden, würden, können, könnten oder sollten. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf vernünftigen Annahmen beruhen, sind solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen, unterliegen Risiken und Ungewissheiten, und die tatsächlichen Ergebnisse oder Gegebenheiten können erheblich von denen in den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Zu diesen wesentlichen Risiken und Ungewissheiten zählen unter anderem der Zeitpunkt verschiedener Bohrpläne, der Zeitpunkt der verschiedenen Aktivitäten, die von CVMR absolviert werden, und die Gewinnungsraten der Prozesse von CVMR; die Fähigkeit, ausreichend Kapital aufzubringen, um seine Verpflichtungen im Rahmen seiner Konzessionsverträge zu erfüllen und Bohrungen und Explorationsarbeiten durchzuführen; die Fähigkeit, seine Grundstücke und Konzessionen in gutem Zustand zu erhalten; seine Projekte zu erkunden und zu entwickeln; Änderungen der wirtschaftlichen Bedingungen oder der Finanzmärkte; die inhärenten Gefahren, die mit der Mineralexploration und dem Bergbaubetrieb verbunden sind; zukünftige Preise für Nickel und andere Metalle; Änderungen der allgemeinen wirtschaftlichen Bedingungen; die Genauigkeit von Mineralressourcen- und -reservenschätzungen; das Potenzial für neue Entdeckungen; die Fähigkeit des Unternehmens, die erforderlichen Genehmigungen und Zustimmungen zu erhalten, die für die Exploration, die Bohrungen und die Erschließung der Projekte erforderlich sind, und, falls diese akzeptiert werden, diese Lizenzen und Genehmigungen rechtzeitig im Hinblick auf die Pläne und Geschäftsziele des Unternehmens für das jeweilige Projekt zu erhalten; die allgemeine Fähigkeit des Unternehmens, seine Mineralressourcen zu vermarkten; und Änderungen von Umwelt- und anderen Gesetzen oder Vorschriften, die sich auf den Betrieb des Unternehmens, die Einhaltung von Umweltgesetzen und -vorschriften, die Abhängigkeit von wichtigen Führungskräften und den allgemeinen Wettbewerb in der Bergbaubranche auswirken könnten.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Power Nickel Inc.
    Terry Lynch
    82 Richmond St East
    M5C 1P1 Toronto, ON
    Kanada

    email : terry@chileanmetals.com

    Pressekontakt:

    Power Nickel Inc.
    Terry Lynch
    82 Richmond St East
    M5C 1P1 Toronto, ON

    email : terry@chileanmetals.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-die-ankommen.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Power Nickel schließt Flow-Through-Finanzierung in Höhe 2,75 Mio. $ zu 0,90 $ pro Aktie ab

    veröffentlicht am 04/12/2023 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf News die ankommen 36 x angesehen