• Anleihen, häufig auch als Renten oder festverzinsliche Wertpapiere bezeichnet, bilden grundlegende Bausteine in vielen Anlageportfolios. Diese Strategie kann auch über Dachfonds umgesetzt werden.

    BildFür viele Anleger sind regelmäßige Auszahlungen aus ihren Wertpapieren von Bedeutung. Obwohl sie an den Kapitalmärkten aktiv sein möchten, streben sie dennoch Zinserträge an, sei es für ihren Lebensunterhalt oder andere laufende Zwecke. Mit Aktien ist dies nicht ohne Weiteres möglich, weshalb Anleihen für diese Anleger ins Blickfeld rücken. Eine Anleihe ist ein verzinsliches Wertpapier, das eine Schuldverschreibung darstellt. Wenn Anleger eine Anleihe kaufen, leihen sie dem Emittenten (kann ein Staat, eine Kommune, eine Bank oder ein Unternehmen sein) Geld und erhalten im Gegenzug regelmäßige Zinszahlungen sowie die Rückzahlung des geliehenen Kapitals am Ende der Laufzeit.

    Thorsten Mohr, Geschäftsführer der Hamburger Investmentboutique ARGENTUM Asset Management (www.argentum-gruppe.de), erklärt, warum Anleihen für Anleger von Bedeutung sind: „Anleihen sorgen für Stabilität und Vorhersehbarkeit. Im Gegensatz zu Aktien, die starken Schwankungen unterliegen können, bieten Anleihen in der Regel stabilere und vorhersehbare Erträge. Dies macht sie zu einem bevorzugten Instrument für konservative Investoren und für jene, die ein festes Einkommen suchen. Dadurch dienen sie als Einkommensquelle. Emittenten zahlen für die Anleihen in der Regel regelmäßige Zinsen, oft als Kuponzahlungen bezeichnet, an die Inhaber. Dieses regelmäßige Einkommen kann besonders für Rentner oder andere Investoren attraktiv sein, die auf einen konstanten Geldfluss angewiesen sind.“

    Anleihen können auch im Sinne der Diversifikation als Gegengewicht zu volatileren Anlageklassen wie Aktien betrachtet werden. In Zeiten wirtschaftlicher Unsicherheit oder Börsenturbulenzen können Anleihen oft besser abschneiden, was das Gesamtrisiko eines Portfolios reduziert. Zudem gelten viele Anleihen, insbesondere Staatsanleihen von stabilen Ländern, als vergleichsweise sichere Anlagen. Bei Fälligkeit erhalten die Anleger ihr investiertes Kapital zurück, was einen Schutz des investierten Geldes bietet. Die Flexibilität und Auswahl bei Anleihen sind ebenfalls groß. Es gibt eine Vielzahl von Anleihen mit unterschiedlichen Laufzeiten, Zinssätzen und Kreditqualitäten. Dies ermöglicht es Anlegern, eine Anleihe zu wählen, die ihren spezifischen Bedürfnissen und Risikotoleranzen entspricht. Dazu gehören laut Thorsten Mohr beispielsweise auch inflationsindexierte Anleihen, die ihre Zins- und Kapitalzahlungen an die Inflationsrate anpassen und somit einen Inflationsschutz bieten. Zuletzt steht die Liquidität im Fokus: Viele Anleihen werden an großen Börsen gehandelt, was bedeutet, dass Anleger im Bedarfsfall auf ihr Kapital zugreifen können.

    ARGENTUM Asset Management bietet die Dachfonds „ARGENTUM Stabilitäts-Portfolio“ (WKN: A1C699 / ISIN: DE000A1C6992), „ARGENTUM Performance Navigator“ (WKN: A0MY0T / ISIN: DE000A0MY0T1) und „ARGENTUM Dynamic Future“ (WKN: A2P1XJ / ISIN: DE000A2P1XJ6) an und konzentriert sich im „ARGENTUM Stabilitäts-Portfolio“ auf eine defensive Mischung aus Anleihen und Aktien. Die Strategie ist als ausschließlich konservativer Investmentfonds geeignet für die Kapitalanlage von mindestens zwölf Monaten. Schwerpunkt des Fondsportfolios ist die Anlage in geldmarktnahe Wertpapiere; je nach Marktsituation werden weitere Investments aus den Segmenten Staats- und Unternehmensanleihen sowie Genussscheine und gegebenenfalls Aktien beigemischt.

    Der Fonds strebt als Anlageziel die Erwirtschaftung einer marktgerechten Rendite mit Wiederanlage der Erträge an. Das „ARGENTUM Stabilitäts-Portfolio“ hat seit Auflage im November 2011 fast 37 Prozent an Wert zugelegt und dabei die Volatilität, also die gefürchtete Schwankungsbreite bei Geldanlagen an den Kapitalmärkten, bei unter zehn Prozent gehalten. „Das ist ein sehr gutes Ergebnis in der Vergleichsgruppe vor allem für konservative Anleger. Wir investieren in einen Mix konservativer Anlagen der jeweils renditeträchtigsten Sektoren. Parallel wird das Portfolio des Fonds auf wechselnde Marktphasen ausgerichtet. So werden viele Anlageklassen und deren Zinsertragsmöglichkeiten berücksichtigt, um Werte stabil zu entwickeln“, betont Thorsten Mohr.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Argentum Asset Management
    Herr Thorsten Mohr
    Barmbeker Straße 10
    22303 Hamburg
    Deutschland

    fon ..: 040 2788340
    web ..: http://www.argentum-am.de
    email : info@argentum-am.de

    Über ARGENTUM Asset Management und ARGENTUM Vermögensberatung

    Die ARGENTUM Vermögensberatung GmbH & Co. KG und die ARGENTUM Asset Management GmbH sind verbundene Finanzdienstleistungsunternehmen aus Hamburg, die von Thorsten Mohr geführt werden. Die ARGENTUM Vermögensberatung bietet für private und unternehmerische Mandanten eine etablierte Dachfonds-Vermögensverwaltung an. Das folgt dem Verständnis, dass Investmentfonds eine ideale Möglichkeit bieten, Kapital durch eine konsequente Umsetzung der Vermögensverwaltung langfristig gewinnbringend anzulegen. Entscheidend für den Erfolg sind laut Thorsten Mohr neben der richtigen Auswahl auch die optimale Struktur des Depots und die regelmäßige Anpassung an die persönlichen Anforderungen der Mandanten bei einer transparenten und günstigen Kostenstruktur. Fokus der ARGENTUM Asset Management ist die Beratung eigener Investmentfonds und die Betreuung institutionellen Vermögens. Im Fokus stehen hier die drei Fonds ARGENTUM Stabilitäts-Portfolio (WKN: A1C699 / ISIN: DE000A1C6992), ARGENTUM Performance Navigator (WKN: A0MY0T / ISIN: DE000A0MY0T1) und ARGENTUM Dynamic Future (WKN: A2P1XJ / ISIN: DE000A2P1XJ6). Der ARGENTUM Performance Navigator ist darauf konzentriert, durch eine breite Streuung des Vermögens in verschiedene Anlageklassen die Chancen der Kapitalmärkte optimal zu nutzen und Risiken aktiv zu managen. Der Fokus liegt auf internationalen Aktienfonds. Ziel des eher defensiven ARGENTUM Stabilitäts-Portfolios wiederum ist die Erwirtschaftung einer marktgerechten Rendite mit entsprechender laufender Wiederanlage der Erträge. Um dies zu erreichen, investiert der Dachfonds vorrangig in Rentenfonds und kann bis zu 100 Prozent des Vermögens in Liquidität halten. Der ARGENTUM Dynamic Future ist ein 2021 aufgelegter Dachfonds, der gezielt in die chancenreichsten Zukunftsbranchen investiert. Es werden permanent die Fonds im Markt identifiziert, die die wesentlichen Zukunftsthemen am besten und erfolgreichsten umsetzen können. Die Fonds ARGENTUM Performance Navigator und ARGENTUM Stabilitäts-Portfolio wurden bereits mehrfach von verschiedenen Medien ausgezeichnet. Weitere Informationen unter www.argentum-hamburg.de und www.argentum-am.de

    Pressekontakt:

    Argentum Asset Management
    Herr Thorsten Mohr
    Barmbeker Straße 10
    22303 Hamburg

    fon ..: 040 2788340
    web ..: http://www.argentum-am.de
    email : info@argentum-am.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-die-ankommen.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Argentum Asset Management: Die Bedeutung von Anleihen für Anleger

    veröffentlicht am 08/01/2024 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf News die ankommen 25 x angesehen