• BatterieMD steht für einen Bildungsverbund, in dem sich 10 Partner zusammengefunden haben, um maßgeschneiderte Weiterbildungsangebote entlang der gesamten Wertschöpfungskette Batterie zu entwickeln.

    BildIlmenau, Dresden, Halle, Leipzig, 11.01.2024 – Am 16. Januar 2024 findet in Leipzig von 10:00 bis 13:00 Uhr die Auftaktveranstaltung des Bildungsverbunds BatterieMD statt. In den Räumlichkeiten der VDI – GaraGe gemeinnützige GmbH (Karl-Heine-Str. 97, 04229 Leipzig) erhalten Interessierte die exklusive Möglichkeit, detaillierte Einblicke in die Vision und die Ziele dieses ambitionierten Bildungsverbunds zu nehmen.

    Die steigende Nachfrage nach Batterien in diversen Industriezweigen und der Fokus auf Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung bietet die Möglichkeit, eine neue Branche von Grund auf zu begleiten und zu entwickeln. Das benötigte Know-How muss von Fachkräften bedient werden, deren konkrete Weiterbildungs- und Umschulungsinhalte aber erst noch dargestellt werden müssen. Um dieser Herausforderung zu begegnen und die gesamte Wertschöpfungskette der Batterie – von der Rohstoffgewinnung bis zum Recycling – in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen zu stärken, haben zehn Partner den Bildungsverbund BatterieMD ins Leben gerufen.

    Für den Energy Sachsen e.V., der als Projektkoordinator fungiert, macht deren Geschäftsführerin, Dr. Frances Zedler, eindeutig klar: „Batterien sind aus unserem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken. Auch in der Energiewirtschaft erlangen Batterien immer mehr an Bedeutung, da diese als Energiespeicher unverzichtbar für die Transformation unseres Energiesystems sind. In Mitteldeutschland können wir durch die zahlreichen Akteure bereits umfangreiche Kompetenzen entlang der gesamten Batteriewertschöpfungskette aufweisen. Um dem steigenden Bedarf an Fachkräften in diesem zukunftsträchtigen Bereich begegnen und somit wettbewerbsfähig bleiben zu können, haben wir uns mit starken Forschungseinrichtungen und Universitäten sowie anerkannten Bildungsträgern zum Bildungsverbund BatterieMD zusammengefunden. Damit setzen wir nicht nur einen Meilenstein für die Zukunft der Fachkräftekräfte in Mitteldeutschland, sondern gestalten aktiv die Weichen für eine nachhaltige und zukunftsweisende Entwicklung in der Batterietechnologie.“

    Der Blick der Automobilisten und Elektroniker

    „Ohne eine solide und attraktive Ausbildung bzw. eine ständig an den Entwicklungstrends orientierte Fort- und Weiterbildung können wir das Fachkräftethema in der Automobilbranche in Mitteldeutschland nicht bewältigen“, so der Geschäftsführer des Automotive Cluster Ostdeutschland ACOD, Dr. Jens Katzek. „Wir brauchen eng vernetzte und auf ein gemeinsames Ziel fokussierte Projekte und Initiativen, um unsere Wettbewerbsfähigkeit in dem immer aggressiver werdenden internationalen Wettbewerb bei der e-Mobilität am Ende für uns zu entscheiden und damit Arbeitsplätze zukunftssicher zu machen. BatterieMD ist die richtige Antwort darauf.“

    „Die ELMUG eG, als industriegetriebenes Netzwerk, engagiert sich aktiv im BatterieMD-Projekt durch die Bündelung regionaler Kompetenzen. Sensorik und Messtechnik findet in allen Teilen der Wertschöpfungskette der „Batterie“ Anwendung. Mitglieder und Partner stehen daher beim systematischen und nachhaltigen Aufbau von Know-How entlang der gesamten Batteriezellfertigung zur Verfügung“, erläutert Ines Fuchs als Netzwerkmanagerin ihr Engagement im Projekt.

    Zielstellung des Projekts

    BatterieMD hat sich das ambitionierte Ziel gesetzt, Weiterqualifizierungsangebote gemeinsam mit Partnerunternehmen zu entwickeln und Fachkräfte für die dynamische Batterieindustrie zu qualifizieren, um somit einen maßgeblichen Beitrag zur Gestaltung der Zukunft der Mobilität und nachhaltigen Energieversorgung zu leisten. Die Auftaktveranstaltung am 16. Januar 2024 verspricht nicht nur einen Einblick in die Mission und Vision dieses innovativen Bildungsverbundes, sondern auch eine Plattform für einen regen Austausch zwischen Vertretern aus Wissenschaft, Industrie und Bildung sowie gute Chancen, wertvolle Kontakte zu knüpfen und sich am nachhaltigen Aufbau von Fachkräftekompetenz für die Region Mitteldeutschland zu beteiligen.

    Die Veranstaltung bietet ein facettenreiches Programm für alle Teilnehmer.

    Nach der Präsentation des Projekts BatterieMD erwarten die Teilnehmer zwei Keynotes von langjährigen Praktikern aus dem Qualifizierungsbereich. Dr. Holger Naduschewski, Geschäftsführer des Volkswagen Bildungsinstituts, wird Einblicke in die neuesten Entwicklungen und Herausforderungen der Transformation geben. Im Anschluss wird Robert Engelke, Geschäftsführer Operativ der Agentur für Arbeit Leipzig, einen Überblick über das neue Weiterbildungsgesetz sowie das Qualifizierungsgeld und das Fachkräfteeinwanderungsgesetz geben.

    Die abschließende Podiumsdiskussion mit führenden Köpfen aus der Batteriewertschöpfungskette rundet die Veranstaltung ab. Karsten Wilhelm, Standortleiter der DRÄXLMAIER Group, Gunnar Grohmann, Teamleiter Batterietechnik bei Leadec FM BV & Co. KG, und Heiko Breitbeck, Deputy Head of BD Department bei Lyric Automation Germany GmbH, werden wichtige Themen im Kontext bedarfsgerechter Qualifizierung miteinander diskutieren und ihre Sicht darlegen, wie mit den Lösungen für aktuelle Herausforderungen am besten umgegangen werden sollte.

    Wer interessiert daran ist, die Zukunft der Batteriewirtschaft in Mitteldeutschland aktiv mitzugestalten, ist herzlich eingeladen. Die Anmeldung erfolgt über die Webseite des Verbundpartners ACOD: https://www.acod.de/…

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    ELMUG eG
    Frau Ines Fuchs
    Ehrenbergstr. 11
    98693 Ilmenau
    Deutschland

    fon ..: 03677 689 38 33
    web ..: https://www.elmug.de
    email : ines.fuchs@elmug.de

    Über das Netzwerk zur Fachkräftesicherung in der Batteriewertschöpfungs-kette in Mitteldeutschland:
    Der weltweit steigende Bedarf an Batterien für vielfältige Anwendungen im Energiesektor, der Automobil- und Elektroindustrie, dem Maschinenbau sowie in der Medizintechnik bei gleichzeitigem Ressourcen- und Fachkräftemangel sowie umweltschutzbedingten Nachhaltigkeitsanforderungen stellt die Batterieindustrie vor große Herausforderungen. Um die Wertschöpfungskette der Batterieproduktion – von der Rohstoffgewinnung bis hin zum Recycling – in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen hinsichtlich der bedarfsgerechten Qualifizierung von Fachkräften zu stärken, haben zehn Partner den Bildungsverbund BatterieMD – „Ökosystem Batterie in Mitteldeutschland“ ins Leben gerufen.
    Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz fördert das Vorhaben über eine Laufzeit von fünf Jahren mit insgesamt 7,6 Millionen Euro im Rahmen des Förderprogramms „Qualifizierungsmaßnahmen für die Batteriezellfertigung“.

    Die Partner
    Innovationscluster
    Energy Saxony e.V. (Projektkoordinator)
    Automotive Cluster Ostdeutschland GmbH
    ELMUG Elektronische Mess- und Gerätetechnik Thüringen eG

    Bildungsträger
    Berufsfortbildungswerk Gemeinnützige Bildungseinrichtung des DGB GmbH (Standort Leipzig)
    ERFURT Bildungszentrum gGmbH
    Schweißtechnische Lehr- und Versuchsanstalt Halle
    VHS-Bildungswerk GmbH, AWZ Gotha

    Wissenschaftliche Einrichtungen
    Duale Hochschule Gera-Eisenach
    Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS
    Universität Erfurt, Fachgebiet Berufspädagogik und Weiterbildung

    Pressekontakt:

    ENERGY SAXONY E.V.
    Herr Constantin Wolf
    Tatzberg 47
    01307 Dresden

    fon ..: +49 179 6822805
    email : service@batterie-md.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-die-ankommen.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Innovatives Bildungsprojekt „BatterieMD“ stärkt die Zukunft der Batteriewirtschaft in Mitteldeutschland

    veröffentlicht am 11/01/2024 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf News die ankommen 16 x angesehen