• Letztes Jahr hat sich die Verwendung von Batterien im Energiebereich bereits verdoppelt.

    Damit die für 2030 anvisierten Klimaziele Wirklichkeit werden können, müssen die für die Energiespeicherung nötigen Batterien versechsfacht werden, so die Internationale Energieagentur. Im Sonderbericht der IEA zum Thema Batterien und die Transformation des Energiesektors wird klar, dass das Wachstum der Batteriespeicher weitergehen wird. Die Nachfrage ist enorm und steigt. Erneuerbare Energien sind wichtig, aber genauso wichtig ist die Energiespeicherung. Laut dem Sonderbericht sind die Akkus unabdingbar für die Stromversorgung von Elektrofahrzeugen und damit für die Dekarbonisierung des Straßenverkehrs. Die Lithium-Ionen-Batterien werden heute zu über 90 Prozent im Verkehrs- und Energiebereich eingesetzt.

    Die Kosten für die Batterien sind übrigens in den letzten 15 Jahren um mehr als 90 Prozent gesunken – eine enorme Entwicklung. Wurden 2020 noch rund drei Millionen Elektrofahrzeuge verkauft, waren es 2023 schon knapp 14 Millionen Stück. Batterien sind die Grundlage nicht nur für die Elektrifizierung des Verkehrs, sondern auch bei der Energieproduktion und -speicherung in Haushalten und Unternehmen. Laut Schätzungen der IEA werde sich die gesamte Energiespeicherkapazität auf der Erde bis zum Jahr 2030 auf das Sechsfache erhöhen. Gleichzeitig müssen die erneuerbaren Energien bis 2030 verdreifacht werden. Dafür sind 1.500 GW an Energiespeichern notwendig. Dies geht einher mit einer weiteren Kostensenkung sowie einer fortschreitenden Qualität und Technologie.

    Nur so kann die Abkehr von fossilen Brennstoffen gelingen. Auch wenn heute die meisten Batterien noch in China hergestellt werden, so können die USA und die EU bei der Batterieproduktion aufholen. Damit diese Entwicklung gelingt, arbeiten Unternehmen wie etwa Targa Exploration oder Century Lithium am Lithiumnachschub.

    Das Lithiumprojektportfolio von Targa Exploration – https://www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/targa-exploration-corp/ – besteht aus Projekten in den Provinzen Quebec, Ontario, Manitoba und Saskatchewan und umfasst über 412.000 Hektar aussichtsreiches Gelände.

    In Nevada verfügt Century Lithium – https://www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/century-lithium-corp/ – über das vielversprechende Clayton Valley-Lithiumprojekt. Die Machbarkeitsstudie (NI 43-101) für dieses Projekt ist sehr positiv ausgefallen.

    Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Century Lithium (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/century-lithium-corp/ -).

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

    Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    JS Research
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg
    Deutschland

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de

    Pressekontakt:

    JS Research GmbH
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-die-ankommen.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Klimaziele erfordern Batterien, damit Rohstoffe

    veröffentlicht am 02/05/2024 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf News die ankommen 17 x angesehen