• Ohne Automatisierung vom Wareneingang bis zum Verkauf incl. Hintergrund-Bereiche wird der stationäre Handel nicht überleben können.

    Mit kostenlosem Download

    Das Thema AUTOMATISIERUNG treibt den stationären Einzelhandel derzeit besonders: einerseits, um Kosten zu sparen, andererseits aber auch, um den Kunden mehr Service und ein besseres Einkaufserlebnis bieten zu können.

    In einer Ära, die von Technologie und Innovationen geprägt ist, steht der stationäre Einzelhandel vor der Herausforderung, mit den sich ständig ändernden Verbrauchererwartungen Schritt zu halten, und zwar unter Beibehaltung bzw. – besser noch – Steigerung der Qualität und das Ganze bei möglichst noch verbesserter Kostensituation. 

    Automatisierung hat sich als ein Mittel erwiesen, um diese Herausforderung anzugehen und den Einzelhandel effizienter, kundenorientierter und wettbewerbsfähiger zu gestalten. Automatisierung bezieht sich dabei auf den Prozess, bei dem Vorgänge oder Aufgaben so gestaltet werden, dass sie ohne menschliches Eingreifen ablaufen können. 

    Dies kann durch den Einsatz von Maschinen, Computern, Robotern oder anderen technologischen Mitteln erreicht werden. 

    Die Ziele der Automatisierung liegen dann i.d.R. in den Bereichen …

    * Effizienzsteigerung: Durch Automatisierung können repetitive Aufgaben automatisiert werden, was zu einer Effizienzsteigerung bei der Lagerverwaltung, Bestandsverfolgung und anderen betrieblichen Abläufen führt.
    * Verbesserung des Kundenerlebnisses: Automatisierung kann dazu beitragen, das Einkaufserlebnis für Kunden nahtloser und angenehmer zu gestalten, indem beispielsweise Self-Checkout-Systeme oder personalisierte Empfehlungen implementiert werden.
    * Kostenreduzierung: Durch die Automatisierung von Prozessen können Einzelhändler Kosten senken, indem sie Arbeitskräfte effizienter einsetzen, Fehler reduzieren und die Betriebsabläufe optimieren.
    * repetitive und/oder gefährliche Aufgaben von menschlichen Arbeitern zu übernehmen. 

    Automatisierung findet Anwendung in den verschiedensten Bereichen der Wirtschaft. Sie erfasst dabei alle Gebiete der Unternehmensführung vom Wareneingang bis zum Verkauf, das Geschehen im Hintergrund wie auch vor allem Front-End am Kunden. Einer der wesentlichen Aspekte neben einer eher mechanischen (1) und einer software-orientierten digitalen Automatisierung (2) ist auch und vor allem der Einsatz von KI – Künstlicher Intelligenz (3).

    In der umfassenden aktuellen Groß-Studie _“Automatisierung im stationären Einzelhandel“_ untersucht die UEC | Ulrich Eggert Consult + Research, Köln, die verschiedenen Aspekte der Automatisierung im stationären Einzelhandel und beleuchtet ihre Ziele, Wege, Möglichkeiten, Herausforderungen und Grenzen. Dabei wird auch in einer Excel-Lieferanten-Matrix herausgestellt, wer welche Lösungen/Tools/Werkzeuge/Software dafür liefert.

    Ein mehrseitiges Whitepaper kann als extreme Kurzfassung der über 400 Seiten umfassenden oben genannten Groß-Studie kostenlos downgeloadet werden auf www.ulricheggert.de/kostenlosestudien.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    UEC
    Eggert Ulrich
    An der Ronne An der Ron
    Köln 50859
    Deutschland

    fon ..: 01774943937
    web ..: http://www.ulricheggert.de
    email : mail@ulricheggert.de

    Die UEC | Ulrich Eggert Consult + Research wurde zu Anfang 2007 von Ulrich Eggert in Köln nach über 32 jähriger Tätigkeit bei der ehem. BBE-Unternehmensberatung GmbH, Köln, davon mehr denn 13 Jahre als Geschäftsführer, gegründet. Ulrich Eggert setzt heute als freiberuflicher Unternehmensberater, Referent, Moderator und Organisator von Veranstaltungen sowie als Trend-, Handels- und Zukunftsforscher und Autor von Studien und Fachbüchern seine erfolgreiche Tätigkeit für Handel/Handwerk, Industrie und Dienstleistung fort.

    Seine Tätigkeitsfelder sind u. a.:
    o Trend und Zukunftsforschung
    o Markt- und Handelsforschung
    o Strategie-Beratung, Portfolio-Entwicklungen
    o Duedilligence
    o moderierte Workshop-Beratungen
    o Absatzplanungen, Machbarkeits-Studien.

    Seine Arbeitsthemen umfassen die
    o Entwicklungen in Konsum und Gesellschaft
    o Zukunft von Handel und Distribution/Vertrieb
    o Versand-/Distanzhandel, E-Commerce und Multi-Channel-Retailing
    o Innovationen und Innovationsmanagement
    o Neue Geschäftmodelle und Formate
    o Neu Vertriebsstrategien
    o Kooperation, Systembildung und Franchising
    o Vertikalisierung und Direktvertrieb
    o Marke und Markenpolitik
    o Virtualisierung von Unternehmen.

    Vorträge und Workshops/Veranstaltungen zu diesen Themen runden sein Leistungsprogramm ab. Bisher über 50 Veröffentlichungen in Form von Multi-Client-Studien und Büchern dazu, verzeichnet auf seiner Homepage, zeigen seine umfassende Erfahrung auf diesen Gebieten. In den Jahren 2008-21 erschienen bisher im Eigenvertrieb u.a. folgende Studien:

    o LUXUSVERTRIEB,
    o FUTURE DISCOUNT,
    o MAIL ORDER 2015,
    o HANDELS- UND VERTRIEBSINNOVATIONEN,
    o KONSUM(ENT) UND HANDEL,
    o DIE ZUKUNFT DER BAU- UND HEIMWERKERMÄRKTE,
    o DIE ZUKUNFT DER GEWERBLICHEN VERBUNDGRUPPEN,
    o HANDEL 2020 – WEGE IN DIE ZUKUNFT,
    o HANDEL UND MARKE
    o KOOPERATION IM VERTRIEB
    o VERTIKALISIERUNG IM VERTRIEB
    o MEGATRENDS 2020: HANDELSTRENDS
    o KOSTEN SENKEN MIT SYSTEM
    o NEUE HANDELSFORMATE – NEUE VERTRIEBSKONZEPTE
    o FOKUS HANDEL
    o B2B-VERTRIEBSTRENDS
    o MÖEBEL 2020: HANDEL & VERTRIEB
    o LUXUS: MÄRKTE & VERTRIEB
    o WACHSTUMSPAKET HANDEL: 3 Studien zu Wachstumsstrategien im Handel
    o MEGATRENDS HANDEL II – TRENDUPDATE 2025/30
    o 4.0 – DIE DIGITALE REVOLUTION
    o HANDEL & INTERNET
    o VERBUNDGRUPPEN & INTERNET
    o INDUSTRIE, LIEFERANTEN & INTERNET
    o GESCHÄFTSMODELLE & FORMATE IM B2C ONLINE-HANDEL
    o (QUALITATIVE) HANDELS- UND VERTRIEBSTRENDS – ALL ABOUT
    DIGITALISIERUNG, INTERNET, E-COMMERCE & CO.
    o ZUKUNFT E-COMMERCE B2C – QUANTITATIVE ENTWICKLUNGEN 2020/25/30
    o 3-D-DRUCK – CHANCEN & ENTWICKLUNGEN
    o ZUKUNFT IM DISCOUNT – FUTURE DISCOUNT 2025/30
    o ZUKUNFT DES STATIONÄREN HANDELS – NACH CORONA
    o TRENDS 2021/30 in Handel, Vertrieb, Wirtschaft und Gesellschaft
    o RETAIL TECHNOLOGIES 2021
    o EINZELHANDEL 2040/2050
    o DIGITALISIERUNG IM VERTRIEB
    o ZUKUNFTSTRENDS 2022/25/30
    o KI – KÜNSTLICHE INTELLIGENZ

    sowie zum Bezug über den Buchhandel oder direkt beim Verlag das „KURSBUCH UNTERNEHMENSFÜHRUNG“, ISBN 978-3-8029-3422-3; „ZUKUNFT HANDEL“, ISBN 978-3-8029-3855-09 sowie „KOSTEN SENKEN!“, ISBN 978-3-8029-3847-4, alle im Walhalla-Fachverlag, Regensburg. Details zu allem unter www.ulricheggert.de. Hier finden Sie auch knapp 70 aktuelle Whitepaper zum kostenlosen Download.

    Pressekontakt:

    UEC
    Ulrich Eggert
    An der Ronne An der Ron
    Köln 50859

    fon ..: 01774943937
    email : mail@ulricheggert.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-die-ankommen.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Automatisierung treibt den Handel

    veröffentlicht am 29/05/2024 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf News die ankommen 33 x angesehen