• Cureus hält nunmehr 25 Prozent der Anteile an PECURIA

    BildHannover/Hamburg, 19. Juni 2024. Cureus, ein auf stationäre Pflegeimmobilien spezialisierter Bestandshalter, der für sein eigenes Portfolio neu baut und dieses aktiv managt, ist im Juni 2024 eine Beteiligung an PECURIA, einem Spezialisten für den Einzelvertrieb von nachhaltigen Pflegeappartements, eingegangen. Bestand zwischen beiden Unternehmen zunächst eine Pipelinevereinbarung über die Bereitstellung von Cureus-Standorten für den Einzelvertrieb an Privatanleger, hält Cureus nunmehr 25 Prozent der Anteile an PECURIA.

    „Die Beteiligung an PECURIA war für uns nach der Pipelinevereinbarung ein leichter und folgerichtiger Entschluss, denn wir legen großen Wert auf die Qualität im Vertrieb unserer Immobilien. Diese liefert PECURIA seit diesem Jahr in der besonderen Produktausgestaltung mit ihrem neuen, nachhaltigen Ansatz und das passt hervorragend zur Cureus“, sagt Christian Möhrke, CEO der Cureus, und ergänzt: „Die besonderen Produktmerkmale, wie das vorrangige Belegungsrecht und die einzigartige Mietsicherheit für Käufer, als auch die langjährige Erfahrung des Teams im Einzelvertrieb von Pflegeappartements und das breite Vertriebsnetzwerk, machen das Unternehmen zu einem optimalen Partner, um unsere Wertschöpfungskette zu erweitern. Über PECURIA können wir unsere Vertriebsambitionen neben dem selektiven Verkauf einzelner Standorte oder kleinerer Portfolien auch speziell auf den Einzelvertrieb von Pflegeappartements ausweiten. Damit erschließen wir eine gänzlich neue Zielgruppe und generieren Liquidität für weitere Projekte.“

    Pascal Kleine, Geschäftsführer der PECURIA: „Wir freuen uns über die noch engere Partnerschaft mit Cureus und können unseren Kunden daraus eine künftig immer breiter werdende Palette an nachhaltigen Immobilien in Neubauqualität versprechen, die wir natürlich um unsere einmalige Mietsicherheit und das vorrangige Belegungsrecht in einer unserer über 150 Partnereinrichtungen ergänzen. Die seinerzeit zwischen beiden Unternehmen bis zum Jahr 2027 geschlossene Pipelinevereinbarung über den künftigen Vertrieb einzelner Cureus-Standorte bleibt unverändert bestehen. Sie umfasst sowohl kürzlich fertiggestellte Gebäude als auch Residenzen im Bau, bei denen Erwerber noch zusätzlich von KfW-Mitteln in der Finanzierung und steuerlichen Vorteilen im Rahmen der kürzlich in Kraft getretenen Abschreibungsregelungen profitieren können.“

    Somit werden über PECURIA vor allem Cureus-Objekte vertrieben, die sich durch gut ausgewählte Standorte, eine hohe bauliche Qualität, ein sehr hohes Maß an Energieeffizienz, stabile Betreiberpartner und den typischen Cureus-Systemansatz in Planung, Bau und Betrieb auszeichnen.

    Die weiteren Anteile an PECURIA halten nach wie vor Gesellschaften aus dem Kreis der Geschäftsführung. Die Besetzung der PECURIA-Geschäftsführung bleibt unverändert. Cureus hat sich als neuer Gesellschafter ebenfalls an der Ausstattung des Treuhandkontos zur Sicherstellung der am Markt einzigartigen Sicherheit gegen Mietausfall beteiligt. Weitere Infos hier…

    Innovativer Produktgedanke – PECURIA-Vorteile für mehr Anlegersicherheit mittels Mietgarantie und Belegungsvorrang bei nachhaltig konzipierten Neubauimmobilien

    Ertragssicherheit in herausfordernden Zeiten

    Wir wissen um die Stärke unserer Standorte, denn wir prüfen sie intensiv. Daher glauben wir auch in herausfordernden Zeiten an ihre Beständigkeit und belegen dies mit einer im Markt einzigartigen Mietausfallsicherheit in welche alle Gesellschafter der PECURIA eingezahlt haben. Sollte es doch einmal zu insolvenzbedingten Mietausfällen kommen, profitieren alle Käufer automatisch von einem Mehr an Sicherheit für ihre Anlage. Denn unser Miettreuhandkonto übernimmt in solch einem Fall die Mietzahlung an den Eigentümer als Überbrückung bis zu einem Anschlusspachtvertrag.

    Pflegeplatz dank Belegungsvorrang

    Unsere Käufer wählen aus weit über 150 Senioren-Einrichtungen mit mehr als 12.000 Pflegeplätzen und über 1.000 Einheiten für Betreutes Wohnen in Deutschland den Ort, der in ihr Leben passt. Denn jedem Erwerber eines PECURIA-Appartements ermöglichen wir ein einzigartiges Vorbelegungsrecht per Zertifikat. Es greift exklusiv für ihn und seinen nahen Angehörigenkreis nach §15 AO und ermöglicht die vorrangige Berücksichtigung bei der Pflegeplatzvergabe in einer unserer Partnerresidenzen.

    Hochwertiger Neubaustandard

    Unsere angebotenen Immobilien sind neuwertig oder werden neu erstellt und erfüllen dabei den modernen KfW-Standard. Sie entsprechen den aktuellsten Bauvorschriften und haben noch lange laufende Mietverträge mit den Betreibern von rd. 20 Jahren und mehr. Leerstand ist deshalb nicht zu befürchten und auch die Instandhaltungskosten und ein Modernisierungsaufwand sind bei Neubauten selbstredend zu vernachlässigen. Die Gebäudeausstattung aller PECURIA-Immobilien ist sehr modern. Jede Residenz ist hotelartig gestaltet und verfügt neben einem ansprechenden Empfangsbereich auch über ein Restaurant mit Frischküche und Sonnenterrasse. Je nach Standort stehen für die Bewohner zusätzlich Friseur- und Fußpflegeangebote, eine hauseigene Wäscherei für Bewohnerwäsche, Pflegebäder, Therapieräume, Raucherlounges, Kaminzimmer oder auch eine Bibliothek zur Verfügung.

    Nachhaltig mit Steuer- & Fördervorteilen

    Die von PECURIA angebotenen Immobilien sind äußerst energieeffizient und entsprechen hohen KfW-Standards. Noch im Bau befindliche Projekte streben mitunter eine Zertifizierung nach den strengen Nachhaltigkeitsstandards der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) an. Dies verschafft dem Erwerber bei sich noch im Bau befindenden Immobilien zum Teil attraktive Finanzierungsvorteile durch die Weitergabe der staatlichen Neubauförderung aus den KfW-Nachhaltigkeitsprogrammen. Durch die neuen degressiven Abschreibungsmöglichkeiten (AfA) in Höhe von fünf Prozent profitieren unsere Erwerber hier zusätzlich von hohen Abschreibungssummen und steuerlichen Rückflüssen. Weitere Details erhalten Käufer im Rahmen unserer Finanzierungsberatung. Übrigens: Durch ihre nachhaltige Bauweise entsprechen all unsere Immobilienangebote den Anforderungen des Klimaschutzplans 2050 der Bundesregierung, was zusätzliche Investitionen in die energetische Zukunftsfähigkeit der Immobilien nach heutigem Kenntnisstand ausschließt.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    PECURIA GmbH – Green Care Invest
    Herr Christoph Wilhelm
    Luisenstraße 4
    30159 Hannover
    Deutschland

    fon ..: 01715686575
    web ..: https://www.pecuria.de
    email : presse@pecuria.de

    Die PECURIA GmbH ist ein Spezialist für den Einzelvertrieb von nachhaltigen Pflegeappartements und startete ihren Geschäftsbetrieb zum Jahresbeginn 2024. Die innovative Vertriebsplattform für Seniorenimmobilien besteht aus einem 13-köpfigen Team am Standort Hannover, das mehr als 30 Jahre Erfahrung in der Konzeption, dem Bau und dem Vertrieb von Seniorenimmobilien über unterschiedliche Kanäle vereint.

    Unter dem Motto „Green Care Invest“ bietet PECURIA für Anleger eine in doppelter Hinsicht nachhaltige Investmentlösung: So werden ausschließlich KfW40-Neubauimmobilien oder bereits im Bau befindliche Projekte nach KfW40-Standard – teils mit dem Ziel der DGNB-Silber-Zertifizierung – angeboten, die dem Klimaschutzplan 2050 der Bundesregierung entsprechen. Diese Immobilien werden demnach ökologisch nicht stranden, sie haben noch lange laufende Betreiberverträge und ein zunächst geringes Risikoprofil in Hinblick auf Folgeinvestitionen. Jedem Erwerber sind darüber hinaus nachhaltige persönliche Sicherheiten und Mehrwerte garantiert: Eine eigens eingerichtete Mietgarantie steht für Ertragssicherheit und ein Belegungsvorrang für den Erwerber und sein familiäres Umfeld garantiert bevorzugten Zugang zu über 12.000 Pflegeplätzen und mehr als 1.000 Einheiten für Betreutes Wohnen in Partnerresidenzen in Deutschland.

    Derzeit vertreibt PECURIA hochwertige Pflegeappartements am Standort Extertal (NRW), weitere Standorte in West- und Norddeutschland werden folgen. Die zu erwartende Nettoanfangsrendite für Anleger liegt derzeit bei rd. vier Prozent.
    —————————————————————————————————————————
    Die Cureus GmbH hat ihren operativen Hauptsitz in Hamburg und ist mit mehr als 15 Jahren Erfahrung und einem Team von rd. 135 Mitarbeitern ein Bestandshalter mit besonderer Expertise für Pflegeimmobilien in Deutschland, der sein Portfolio selbst entwickelt, aktiv managt und dabei immer wieder einzelne Objekte selektiv in den Verkauf gibt.

    Mit der Systempflegeimmobilie hat Cureus einen einzigartigen Standard für Immobilien der vollstationären Pflege und des Service-Wohnens entwickelt, der sich als skalierbare Lösung standortunabhängig umsetzen lässt. Ausgerichtet an den geltenden Anforderungen des Gesetzgebers sowie den Bedürfnissen von Betreibern, Bewohnern und Kommunen, etabliert Cureus durch ihre Pflegeimmobilien mit System neue, einheitliche Maßstäbe für Qualität. Damit bietet das Unternehmen ein hocheffizientes Produkt, das in der Pflege höhere Wirtschaftlichkeit zu geringeren Kostenstrukturen mit verbesserter Wohn- und Servicequalität vereint. www.cureus.de

    Pressekontakt:

    PECURIA GmbH – Green Care Invest
    Herr Christoph Wilhelm
    Luisenstraße 4
    30159 Hannover

    fon ..: 01715686575
    email : presse@pecuria.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-die-ankommen.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Cureus beteiligt sich an PECURIA

    veröffentlicht am 19/06/2024 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf News die ankommen 12 x angesehen