• – Bestätigt mächtige hochgradige Gold- und Silberoxidmineralisierung an Oberfläche
    – Feldarbeiten und Probennahmen liefern wichtige Analyseergebnisse für Erweiterung von mächtiger mineralisierter Zone an Oberfläche und entlang von Streichen
    – Weitere Analyseergebnisse von kontinuierlichen Splitterschlitz- und Erkundungsproben noch ausstehend

    Vancouver (Kanada) – 24. Juni 2024 / IRW-Press / Aztec Minerals Corp. (AZT: TSX-V, OTCQB: AZZTF) (Aztec oder das Unternehmen) gibt erste Ergebnisse seines Oberflächenexplorationsprogramms 2024 bekannt, die die bedeutsame mächtige Gold-Silber-Mineralisierung bestätigen, die im Rahmen der Bohrungen zwischen 2020 und 2023 in und im Umfeld der Grube Contention beim Projekt Tombstone vorgefunden wurde, das den Großteil des historischen Silberbergbaugebiets Tombstone im Südosten von Arizona umfasst.

    Höhepunkte:

    – Die ersten Ergebnisse der Schlitzproben von der Zone Contention verdeutlichen weiterhin das Vorkommen einer oberflächennahen, mächtigen, hochgradigen Gold- und Silbermineralisierung, was die Bohrungen von Aztec zwischen 2020 und 2023 bestätigt.
    – Die Höhepunkte ausgewählter Schlitzproben beinhalten:
    o Linie B4: 30,2 m mit durchschnittlich 3,72 g/t Au und 167,93 g/t Ag (5,82 g/t AuÄq bei einem Silber-Gold-Verhältnis von 80:1), einschließlich 6 m mit 13,15 g/t Au und 602,67 g/t Ag (20,68 g/t AuÄq)
    o Linie G1: 50,0 m mit 0,827 g/t Au und 54,08 g/t Ag (1,50 g/t AuÄq)
    o Linie C1: 42,3 m mit 0,46 g/t Au und 47,27 g/t Ag (1,05 g/t AuÄq)
    – Die vorläufigen Ergebnisse liefern einen Fahrplan für zusätzliche potenzielle Erweiterungsbohrungen im westlichen Teil der Grube Contention, die zur Entdeckung neuer mineralisierter Gold- und Silberzonen führen sollen. Weitere Analyseergebnisse von kontinuierlichen Splitterschlitz- und Erkundungsproben sind noch ausstehend.
    – Dieses vorrangige Zielgebiet wurde in der Vergangenheit von früheren Betreibern als Ziel für eine Tagebauerweiterung gemeldet. (Siehe Abbildung 1.)
    – Das geologische Umfeld der mesothermalen Mineralisierung weist auf beträchtliches Potenzial für die Entdeckung weiterer mächtiger Gold- und Silberoxidmineralisierungen entlang des Streichens und neigungsabwärts des vielversprechenden Muttergesteins hin, das in den Gebieten der Grube Contention zutage tritt (siehe Abbildung 2).
    – Eine attraktive, mächtige, oxidierte Gold- und Silbermineralisierung unterstützt die laufende geologische Modellierung, die eine potenzielle Massenmineralisierung im Gebiet der Grube Contention beim Projekt Tombstone anpeilt.

    Abbildung 1: Schlitzprobennahmen 2024 bei Tombstone vom Probensatz 1 mit dem Bohrquerschnitt X (hellgrün, Abbildung 2 unten) und den gemeldeten Linien der Schlitzprobennahmen
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/76030/Aztec_240624_DEPRCOM.001.jpeg

    Die hochgradigen Gold-Silber-Probenergebnisse stammen von der unmittelbaren Nähe des Zielgebiets Westside und weisen auf das beträchtliche Potenzial hin, sich in Richtung Westen in mehrere Zonen mit mächtiger Au-Ag-Oxidmineralisierung zu erweitern.

    Die ersten Ergebnisse des ersten Satzes des Schlitzprobennahmeprogramms, die in Tabelle 1 dargestellt sind, bestätigen das Vorkommen einer mächtigen, mesothermalen, oxidierten Gold- und Silbermineralisierung und weisen auf das Potenzial für eine weitere Ausdehnung der Mineralisierung in den Mutterformationen neigungsabwärts und entlang des Streichens hin, was auch die potenziellen Erweiterungen in Richtung Westen der historischen Grube Contention verdeutlicht.

    Tabelle 1: Erste Ergebnisse des 1. Satzes der Schlitzprobennahmen von der Grube Contention bei Tombstone*

    Gebiet Linie Linienlänge Durchschn. Au Durchschn. Ag Durchschn. AuÄq
    (g/t) (g/t) (g/t)

    Grube Main – Little Joe B3 17,3 m 0,19 19,78 0,38
    Grube Main – Lower Little Joe B4 30,2 m 3,72 167,93 5,82
    Grube Main – West Side Ramp C1 42,3 m 0,46 47,27 1,05
    Grube Main – West Side Ramp C2 34,0 m 0,25 27,08 0,58
    Grube Main – West Side Ramp C3 26,0 m 0,09 16,08 0,30
    Grube Main – West Side D 41,8 m 0,15 6,63 0,23
    Grube North End Main, Erdwall E F 130,0 m 0,16 6,89 0,25
    Grube Center Main, Erdwall E G1 50,1 m 0,83 54,08 1,50
    Grube Main – Erdwall South-East J1 10,0 m 0,53 13,35 0,69
    Grube Main – Erdwall South-West J2 38,0 m 0,17 15,63 0,37
    g/t = Gramm pro Tonne
    * Beachten Sie, dass die Ergebnisse in Tabelle 1 gewichtet sind.

    Explorationsprogramm 2024:

    Aztec entnahm und analysierte (482) Gesteinssplitterschlitz- und Erkundungsproben für mehrere Elemente, einschließlich 422 Minenschnitt-Splitterschlitzproben mit einer Länge von jeweils 2 m von der Grube Contention mit zugänglicher, sichtbarer Färbung und/oder Alteration sowie 60 Ausbiss- und Taubgesteinslagerstätten-Erkundungsmischproben und ausgewählte Proben vom Rest des Projekts, einschließlich des Gebiets Westside, um das geochemische und geologische Wissen im gesamten Explorationszielgebiet des Projekts Tombstone zu erweitern und zu verbessern. Die Ergebnisse der ersten Proben des ersten Satzes umfassten insgesamt 280 Proben (ohne die QA/QC -Proben). Die Linien B1, B2 und E wiesen über ihre gesamte Länge im Gebiet der Grube Contention keine Mineralisierung von über 0,1 g/t Au auf.

    Im Rahmen der jüngsten geologischen Kartierungen von Aztec in detailliertem Maßstab (1:200) innerhalb der Grube Contention sowie im Erkundungsmaßstab (1:2.000) im umliegenden Konzessionsgebiet wurden attraktive mesothermische, breit oxidierte neue mineralisierte Zonen identifiziert. Bei der Kartierung der Grube Contention erweisen sich die jüngsten detaillierten lithologischen, strukturellen und Alterationskartierungen als entscheidend für die Definition der Erweiterungen in Richtung des Gebiets Westside.

    Auch die Bewertung der Projektdaten geht weiterhin gut voran, einschließlich der 3D-Modellierung der historischen Grubenbaue, der Bohrungen und der geologischen Daten. Die Modellierung der Geochemie, einschließlich der Abschnitte der Au-Ag-Mineralisierung, wird anschließend unter Verwendung der gewonnenen Erkenntnisse über die Beziehungen zwischen mehreren Elementen und Au-Ag, der Überprüfung der weiteren Ergebnisse der geophysikalischen Daten und der SWIR-Terraspec-Daten sowie anderer Untersuchungen fortgesetzt.

    Abbildung 2: Bohrquerschnitt X mit Au-Ag-Abschnitten und Schlitzproben der Linien C1 und G1
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/76030/Aztec_240624_DEPRCOM.002.png

    Die primären Ziele des Oberflächenexplorationsprogramms 2024 bestehen darin, die oberflächennahe oxidierte Gold-/Silbermineralisierung im Tagebau kontinuierlich zu erweitern und zu definieren und die CRD-Mineralisierung, deren Vorkommen in der Tiefe historisch nachgewiesen wurde, weiter zu erkunden.

    Abbildung 3: Linie B4 (Grube South-Central Contention, Erdwall East) mit Standorten von Schlitzproben
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/76030/Aztec_240624_DEPRCOM.003.jpeg

    Das Projekt Tombstone im Überblick

    Aztec hält eine 75%ige Beteiligung am Joint Venture für das Konzessionsgebiet Tombstone, das die meisten der ursprünglich patentierten Bergbauclaims in dem Hauptgebiet sowie einige kürzlich erworbene Konzessionsgebiete umfasst.

    Das Hauptziel des Kernbohrprogramms 2023 war die weitere Erprobung der oberflächennahen, mesothermischen Gold-Silber-Oxidmineralisierung mit großen Tonnagen und Eignung für die Haufenlaugung neben und unterhalb der ehemaligen Grube Contention durch Infill- und Stepout-Bohrungen. Kernbohrungen waren erforderlich, um die zahlreichen historischen Abbaustätten zu durchdringen und die kritischen geologischen Daten zu gewinnen. Künftige Bohrungen werden sich voraussichtlich auf die Erweiterungen der oberflächennahen Oxidmineralisierung entlang des Streichens und in Einfallrichtung konzentrieren und tiefer gehen, um größere, tiefer liegende Blei-Zink-Silber CRD-Ziele vom Typ Taylor entlang und neben der Struktur Contention zu erproben.

    Das Projekt Tombstone befindet sich 100 Kilometer (km) südöstlich von Tucson in Arizona und umfasst einen Großteil der historischen Silberregion Tombstone. Tombstone ist für seine hochgradigen, oxidierten Silber-Gold- und mesothermale Erzadern (Stringer Lodes), hydrothermale Brekzien und Manto-CRD-Erzkörper bekannt, die im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert abgebaut wurden. Die historische Silberproduktion im Tombstone-Distrikt wurde zwischen 1878 und 1939 auf 32 Millionen Unzen und 250.000 Unzen Gold geschätzt.

    Die Geologie des Distrikts besteht aus einer Mischung aus oberflächennahen, oxidierten Au-Ag- und Basismetall-Lagerstätten, die mit CRD und Skarn in Verbindung stehen und sich in gefalteten und geschobenen Sedimenten, Intrusivgängen und Erzgängen befinden, sowie den wenig erkundeten Sulfid-Varianten, die sich unterhalb des Grundwasserspiegels befinden.

    Die Muttergesteine der Mineralisierung sind vorwiegend die klastischen Sedimente des untersten Teils der Formation Bisbee aus der Kreidezeit. In einer Tiefe zwischen 50 und 300 Metern (m) befindet sich die Formation Bisbee unterhalb einer etwa zwei Kilometer dicken Schicht derselben Karbonatgesteinsformationen aus dem Paläozoikum, die auch die 100 Mio. t Zink-Blei-Silber-Lagerstätte Hermose-Taylor von South32 60 km südwestlich von Tombstone beherbergen.

    Obwohl die historischen Silberminen bei Tombstone im Allgemeinen klein waren, ist Aztec davon überzeugt, dass sie mit wesentlich größeren mesothermalen und CRD-Erzkörpern unterhalb der alten Minen in Zusammenhang stehen könnten. Seit 2017 hat Aztec geologische Kartierungen, geochemische Probennahmen und geophysikalische Untersuchungen durchgeführt, um die vielversprechendsten Gebiete für eine Au-Ag-Mineralisierung im Umfeld und unterhalb der Tagebaugrube Contention sowie für eine CRD-Zink-Blei-Kupfer-Silber-Gold-Mineralisierung unterhalb des gesamten Gebiets zu identifizieren. Das Management von Aztec ist der Ansicht, dass das Gebiet sehr vielversprechend für die Entdeckung von mesothermalen und CRD-Erzkörpern ist.

    Anmerkung: Die Goldäquivalente werden unter Anwendung eines Silber-Gold-Verhältnisses von 80:1 in den Jahren 2020, 2023 und 2024 bzw. von 70:1 im Jahr 2021 berechnet. Die gemeldeten Mächtigkeiten sind scheinbare Mächtigkeiten, keine wahren Mächtigkeiten. Die Au-Ag-Mineralisierungszonen bei Contention weisen im Allgemeinen eine Neigung von 60 bis 80 Grad in Richtung Westen auf und stehen mit den Quarz-Feldspat-Porphyr-Erdwallen in Zusammenhang. Diese Erdwalle erstrecken sich jedoch auch als Lagergänge in flachen Winkeln von der Verwerfung Contention entlang von Faltenrücken in den klastischen Sedimenten von Bisbee, sodass die gesamte Bandbreite der Mineralisierungsneigungen zwischen 20 und 80 Grad variiert. Die wahren Mächtigkeiten der Mineralisierungsabschnitte der fünf Bohrlöcher variieren in etwa zwischen 50 und 100 % der scheinbaren Mächtigkeiten, wobei die Norm für die wahren Mächtigkeiten der Mineralisierung 60 bis 90 % der scheinbaren Mächtigkeiten beträgt. Bitte beachten Sie die zusammenfassenden Pressemitteilungen vom: 5. Juli 2023, 7. Dezember 2021 und 12. Januar 2021.

    Zusammenfassung der wichtigsten Eckdaten des Projekts Tombstone

    – Konzessionsgebiet in günstiger Lage mit patentierten (33) und nicht patentierten (42) Schürfrechten (452,02 Hektar bzw. 1.116,94 Acres), das einen Großteil der historischen Silberabbauregion Tombstone umfasst, großartiger Infrastruktur, einer lokalen Stadt, Straßenzugang, umfassenden Dienstleistungen, Wasser und Strom
    – Die historische Silberregion produzierte zwischen 1878 und 1939 32 Millionen Unzen Silber und 250.000 Unzen Gold in hochgradigen, oxidierten Silber-Gold-Blei-Zink-Kupfer-Erzgang-, CRD- und Brekzien-Lagerstätten sowie in den späten 1980er Jahren einen kleinen Tagebaubetrieb mit Haufenlaugung.
    – Die Bohrungen von Aztec in den Jahren 2020-23 haben verdeutlicht, dass das Ziel der Grube Contention eine bedeutsame, oberflächennahe, oxidierte Au-Ag-Mineralisierung mit großen Tonnagen aufweist, die in alle Richtungen offen ist.
    – Mehrere andere vielversprechende Ziele in Gestein aus der Kreide und dem Paläozoikum, die mit größeren, in Richtung NW und NNO verlaufenden Strukturen in Zusammenhang stehen, die porphyrische Intrusionen beherbergen und eine mögliche Krater-Ringstruktur durchschneiden

    Im Folgenden sind die Höhepunkte der jüngsten Bohrabschnitte aufgeführt, die das konzeptionelle Explorationsmodell für die Erweiterung des Mineralisierungsprofils unterstützen soll.

    – TR21-22: 2,44 g/t Au und 66,56 g/t Ag (3,39 g/t AuÄq) über 65,5m (einschließlich 16,80 g/t Au und 374,36 g/t Ag über 7,6 m)
    – TR21-03: 5,71 g/t Au und 40,54 g/t Ag (6,28 g/t AuÄq) über 32,0m
    – TC 23-01: 3.477 g/t Ag über 1.52m aus einer Zone von 733,9 g/t Ag über 7,6 m innerhalb von 125 m mit 1,63 g/t AuÄq
    – TR21-10: 1,39 g/t Au und 56,40 g/t Ag (2,20 g/t AuÄq) über 96,0m
    – TR21-13: 1,8 g/t Au und 36,9 g/t Ag (2,33 g/t AuÄq) über 70,1 m
    – TR21-17: 1,73 g/t Au und 56,20 g/t Ag (2,53 g/t AuÄq) über 64,0m
    – TR21-08: 2,09 g/t Au und 47,1 g/t Ag (2,76 g/t AuÄq) über 39,6m
    – Bohrloch TC23-02: 1,69 g/t Gold und 29,07 g/t Silber (2,03 g/t Gold AuÄq) über 45,3 m, einschließlich 10,1 m mit 6,63 g/t Gold und 72,81 g/t Silber (7,49 AuÄq)
    – TC23-05 – 2,816 g/t Gold und 176,64 g/t Silber (5,02 g/t AuÄq) über 36,0 m, einschließlich 6,45 g/t Gold und 408,47 g/t Silber (11,554 g/t AuÄq) über 15,5 m

    Das Unternehmen wendet Qualitätssicherungs- und Qualitätskontrollverfahren als Teil seiner Probenahme- und Untersuchungsbewertungen in Verbindung mit seinen Explorationsprobenahmeprogrammen an. Die Proben und ihre Entnahme werden durch ein dem Industriestandard entsprechendes QAQC-Programm kontrolliert, das auch die Verwendung von zertifizierten Standards, Leerproben und Probenduplikaten vorsieht. Die Proben werden regelmäßig an das Labor von Bureau Veritas Minerals in Hermosillo, Mexiko, zur geochemischen Analyse versandt und dort auch entgegengenommen.

    Die Proben wurden mit einer 30-Gramm-Probengröße unter Anwendung der Brandprobenmethode FA430, gefolgt von der Multielementmethode MA300, auf Gold und Silber analysiert. Überschreitungen der Grenzwerte werden, sofern vorhanden, mittels MA370 oder FA530 analysiert. Alle Löcher enthalten zertifizierte Leerproben, Standards und Duplikate als Teil des Qualitätskontrollprogramms.

    Allen David Heyl, B.Sc., CPG, VP Exploration von Aztec, ist der qualifizierte Sachverständige im Sinne der Vorschrift NI 43-101. Herr Heyl beaufsichtigte die Explorationsprogramme bei Tombstone und hat die technischen Angaben in dieser Pressemeldung geprüft und genehmigt.

    Simon Dyakowski
    Simon Dyakowski, Chief Executive Officer
    Aztec Minerals Corp.

    Über Aztec Minerals – Aztec ist ein Mineralexplorationsunternehmen mit Hauptaugenmerk auf zwei vielversprechenden Entdeckungen in Nordamerika. Das Projekt Cervantes ist eine aufstrebende Porphyr-Gold-Kupfer-Entdeckung in Sonora, Mexiko. Das Projekt Tombstone ist eine aufstrebende Gold-Silber-Entdeckung mit hochgradigem Silber-Blei-Zink-Potenzial des CRD-Typs im Süden von Arizona. Aztecs Aktien werden an der TSX-Venture Exchange (Symbol AZT) und an der OTCQB (Symbol AZZTF) gehandelt.

    Kontaktdaten – Nähere Informationen erhalten Sie über:

    Simon Dyakowski, President & CEO, Direktor
    Tel: (604) 685-9770
    Fax: (604) 685-9744
    E-Mail: info@aztecminerals.com
    Internet: www.aztecminerals.com

    Die TSXV und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSXV als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung. Keine Börse, Wertpapierkommission oder andere Regulierungsbehörde hat die in dieser Pressemeldung enthaltenen Informationen genehmigt oder dementiert.

    Zukunftsgerichtete Aussagen:

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen oder Aussagen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze, die unter anderem den Abschluss laufender und geplanter Arbeiten, Aussagen in Bezug auf die Weiterentwicklung des Projekts Tombstone, Bohr- und Probenahmeergebnisse, einschließlich zusätzlicher potenzieller Arbeiten und deren Ergebnisse, die Pläne des Unternehmens für sein Projekt Tombstone, das Potenzial für eine weitere Ausdehnung der Mineralisierung auf dem Projekt Tombstone, erwartete Ergebnisse und Resultate, die technischen, finanziellen und geschäftlichen Aussichten des Unternehmens, sein Projekt und andere Angelegenheiten betreffen. Alle Aussagen in dieser Pressemitteilung, die sich nicht auf historische Fakten beziehen, sondern auf Ereignisse oder Entwicklungen, die das Unternehmen erwartet, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf vernünftigen Annahmen beruhen, sind solche Aussagen keine Garantie für künftige Leistungen, und die tatsächlichen Ergebnisse können wesentlich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Solche Aussagen und Informationen beruhen auf zahlreichen Annahmen in Bezug auf gegenwärtige und zukünftige Geschäftsstrategien und das Umfeld, in dem das Unternehmen in Zukunft tätig sein wird, einschließlich des Metallpreises, der Fähigkeit, seine Ziele zu erreichen, der Annahmen, dass sich die allgemeinen geschäftlichen und wirtschaftlichen Bedingungen nicht wesentlich nachteilig verändern werden und dass Finanzierungen bei Bedarf und zu angemessenen Bedingungen verfügbar sein werden. Solche zukunftsgerichteten Informationen spiegeln die Ansichten des Unternehmens in Bezug auf zukünftige Ereignisse wider und unterliegen Risiken, Ungewissheiten und Annahmen, einschließlich der Risiken und Ungewissheiten im Zusammenhang mit der Interpretation von Explorationsergebnissen, Risiken im Zusammenhang mit der inhärenten Ungewissheit von Explorations- und Kostenschätzungen und dem Potenzial für unerwartete Kosten und Ausgaben, sowie jenen, die im Profil des Unternehmens auf SEDAR+ unter www.sedarplus.ca veröffentlicht wurden. Zu den Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, zählen unter anderem die anhaltende Verfügbarkeit von Kapital und Finanzierungen sowie die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage, ungünstige Wetter- oder Klimabedingungen, das Versäumnis, alle erforderlichen behördlichen Genehmigungen, Zulassungen und Erlaubnisse aufrechtzuerhalten oder einzuholen, das Versäumnis, die Akzeptanz der Kommunen (einschließlich der First Nations) zu erhalten oder aufrechtzuerhalten, der Rückgang des Preises von Gold, Silber und anderen Metallen, Kostensteigerungen, Rechtsstreitigkeiten und das Versäumnis von Vertragspartnern, ihre vertraglichen Verpflichtungen zu erfüllen. Das Unternehmen verpflichtet sich nicht, zukunftsgerichtete Aussagen oder zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Aztec Minerals Corp.
    Philip Yee
    #1130 – 609 Granville Street
    V7Y 1G5 Vancouver, BC
    Kanada

    email : philip@aztecminerals.com

    Pressekontakt:

    Aztec Minerals Corp.
    Philip Yee
    #1130 – 609 Granville Street
    V7Y 1G5 Vancouver, BC

    email : philip@aztecminerals.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-die-ankommen.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Aztec erprobt 30,2 m mit 3,72 g/t Gold und 167,93 g/t Silber (5,82 g/t AuÄq) bei laufendem Oberflächenexplorationsprogramm 2024 bei Gold-Silber-Projekt Tombstone in Arizona

    veröffentlicht am 24/06/2024 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf News die ankommen 25 x angesehen