• Calgary, Alberta–(26. Juni 2024) / IRW-Press / Fathom Nickel Inc. (CSE: FNI) (FWB: 6Q5) (OTCQB: FNICF) (das Unternehmen oder Fathom) freut sich, die Aufnahme des Konzessionsgebietes Friesen Lake in das wachsende Konzessionsgebietsportfolio des Unternehmens bekannt zu geben. Das Konzessionsgebiet Friesen Lake umfasst drei Mineralrechte (Mineral Dispositions), die durch Abstecken direkt über das MARS-Portal der Regierung von Saskatchewan erworben wurden (siehe Abbildung 1).

    Ian Fraser, CEO und VP Exploration, erklärte: Angesichts der jüngsten Aktivitäten im Bereich des Konzessionsgebiets Albert Lake haben wir uns entschlossen, drei Claims abzustecken, um das Ni-Cu-Pt-Vorkommen Friesen Lake abzudecken und Landflächen zu erwerben, die an das Cu-Ni-Vorkommen Toppings Lake angrenzen. Beide Vorkommen sind in ultramafischen-mafischen Gesteinen beherbergt und besitzen das Potenzial, bedeutende magmatische Nickelsulfid-Mineralisierungen zu beherbergen. Von großem Interesse ist für uns das Platin-Palladium, das mit dem Vorkommen Friesen Lake in Zusammenhang steht. Es ist faszinierend, dass in historischen Schürfgrabungen an der Oberfläche >1 g/t Pt-Pd vorkommt und in historischen Bohrungen bei Friesen Lake signifikantes Pt-Pd bestätigt wurde. Die jüngste Bekanntgabe von Bohrergebnissen durch Ramp Metals Inc. hat dem Gebiet viel Aufmerksamkeit verschafft und, wie die beigefügte Abbildung 1 zeigt, zu einem kleinen Ansturm auf die Claims in diesem Gebiet geführt. Wir hielten es wichtig für Fathom, dass wir uns diese Mineralrechte sichern und die bekannten Ni-Cu-Pd-Pt-Vorkommen abdecken, bevor diese Flächen im Absteckungsrausch vor unserer Nase weggeschnappt werden. Wir sind überzeugt, dass wir als Pionier in diesem Gebiet über das größte und aussichtsreichste Landpaket verfügen, das diese Region zu bieten hat, was uns unglaubliche Explorationsmöglichkeiten bietet.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/76070/Fathom_062624_DEPRcom.001.jpeg

    Abbildung 1 – Lageplan des Konzessionsgebietes Friesen Lake und jüngste Absteckungsaktivitäten

    Eckdaten des Konzessionsgebiets Friesen Lake:

    – Fathom hat vor kurzem 3 Mineralrechte (MC00019009, MC00019008, MC00019007) mit einer Gesamtfläche von 10.133 ha abgesteckt, um das Ni-Cu-Pt-Vorkommen Friesen Lake (Saskatchewan Mineral Deposit Index [SMDI] # 0928a) abzudecken, das unmittelbar an das Cu-Ni-Vorkommen Toppings Lake (SMDI #0866) angrenzt.
    – Das Vorkommen Friesen Lake und das Vorkommen Toppings Lake befinden sich etwa 40 km bzw. 55 km südwestlich der historischen Mine Rottenstone. Die historische Mine Rottenstone war von 1965 bis 1969 in Betrieb und produzierte einige der höchsten magmatischen Nickelsulfid-Gehalte in der kanadischen Bergbaugeschichte.
    – Die Vorkommen bei Friesen Lake und Toppings Lake befinden sich in ultramafisch-mafischem Intrusivgestein, das Paragneis und Migmatite, die in der Rottenstone-Domäne vorherrschen, durchdrungen hat.
    – Bei Friesen Lake wurde eine nordöstlich verlaufende, ultramafische, intrusionsgangähnliche Struktur über eine Streichlänge von 240 m und eine Breite von bis zu 60 m freigelegt.
    o Innerhalb dieser intrusionsgangähnlichen Struktur tritt die Mineralisierung in Form von bis zu 1 % kombiniertem Pyrit-Pyrrhotin-Chalkopyrit mit Violarit-Bläschen (Eisen-Nickel-Sulfid) und -Erzschnüren auf.
    o Laut der Saskatchewan Mineral Assessment Database (SMAD # 74A03-011) ergaben Schürfgrabenproben von mineralisierten Bändern innerhalb der intrusionsgangähnlichen Struktur Gehalte von bis zu 0,42 % Ni, 0,29 % Cu, 0,03 % Co, 2,07 g/t Pt und 1,13 g/t Pd in Paragenese mit 0,5 % bis 2 % Sulfiden; sehr beeindruckende Ni-Cu-Pt-Pd-Gehalte in Anbetracht des sehr geringen Sulfidgehalts.
    – Historische Bohrungen auf dem Vorkommen Friesen Lake lieferten beträchtliche Bohrmächtigkeiten von ultramafischem Gestein; bis zu 38,5 m, mit lokalisierten Mineralisierungszonen, die bis zu 565 ppm Ni, 540 ppm Cu und 0,2 g/t Pd-Pt enthielten.
    – Eine im Jahr 1998 durchgeführte helikoptergestützte biogeochemische Untersuchung, bei der repräsentative Ascheproben aus den Wipfeln von 11 Schwarzfichten im Gebiet Friesen Lake gesammelt und analysiert wurden, ergab anomale Gehalte von Ni (bis zu 352 ppm), Cu (bis zu 407 ppm) und Pd (bis zu 12 ppb).

    Qualifizierter Sachverständiger und Datenüberprüfung

    Ian Fraser, P.Geo., CEO, VP Exploration und ein Direktor des Unternehmens, hat die in dieser Pressemitteilung veröffentlichten Daten in seiner Eigenschaft als ein qualifizierter Sachverständiger (Qualified Person) im Sinne von National Instrument 43-101, verifiziert sowie die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung im Namen des Unternehmens geprüft und genehmigt.

    Über Fathom Nickel Inc.

    Fathom ist ein Explorationsunternehmen, das auf magmatische Nickelsulfid-Entdeckungen abzielt, um den schnell wachsenden globalen Markt für Elektrofahrzeuge zu unterstützen und die Versorgung mit kritischen Mineralen in Nordamerika zu sichern.

    Das Unternehmen verfügt jetzt über ein Portfolio von drei hochwertigen Explorationsprojekten im ertragreichen Trans Hudson-Korridor in Saskatchewan: 1) das Projekt Albert Lake, ein mehr als 90.000 Hektar großes Projekt, das die historische und ehemals produzierende Mine Rottenstone1 (Produktion von 28.724 Tonnen mit 3,3 % Ni, 1,8 % Cu, 9,63 g/t 3E (Pd-Pt+Au) 1965-1969) beherbergt, 2) das über 22.000 Hektar große Projekt Gochager Lake, das eine historische, nicht NI 43-101-konforme Tagebauressource von 4,3 Mio. Tonnen mit 0,295 % Ni und 0,081 % Cu2 beherbergt, und 3) das über 10.000 Hektar große Projekt Friesen Lake, das sich 50 km südwestlich der historischen Mine Rottenstone und 30 km nordwestlich der historischen Lagerstätte Gochager Lake befindet.

    1 – Der Saskatchewan Mineral Deposit Index (SMDI #0958) meldet die oben genannten Produktionswerte aus einem kleinen Tagebau. Fathom kann weder die Produktionszahlen noch eine historische Ressourcenschätzung, die vor der Produktion stattgefunden haben könnte, bestätigen. Die historische Grube existiert und das Unternehmen geht davon aus, dass die Produktion, wie in SMDI #0958 angegeben, korrekt ist. Das Unternehmen hat Testanalysen der Mineralisierung des Rottenstone-Typs durchgeführt und die Ergebnisse stimmen mit den Produktionswerten überein.
    2 – Der Saskatchewan Mineral Deposit Index (SMDI #0880) meldet durch Bohrungen angedeutete Reserven in der historischen Lagerstätte Gochager Lake von 4.262.400 Tonnen mit einem Gehalt von 0,295 % Ni und 0,081 % Cu, die im Tagebau abgebaut werden können. Fathom kann weder die Ressourcenschätzung noch die Parameter und Methoden, die zur Erstellung der Reservenschätzung verwendet wurden, bestätigen. Die Schätzung gilt nicht als NI 43-101-konform und es sind weitere Arbeiten erforderlich, um diese durch historische Bohrungen angezeigte Reserve zu verifizieren.

    IM NAMEN DES BOARD

    Ian Fraser, CEO & Vice President Exploration
    1-403-650-9760
    E-Mail: ifraser@fathomnickel.com

    oder

    Matthew Mickleborough, Investor Relations
    1-306-531-3644
    E-Mail: mmickleborough@fathomnickel.com

    Zukunftsgerichtete Aussagen:

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die auf Erwartungen, Schätzungen, Projektionen und Interpretationen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung beruhen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind häufig durch Wörter wie planen, erwarten, projizieren, anstreben, beabsichtigen, glauben, antizipieren, schätzen, vorschlagen, andeuten und andere ähnliche Wörter oder Aussagen, dass bestimmte Ereignisse oder Bedingungen eintreten können oder werden, gekennzeichnet und beinhalten, ohne Einschränkung, Aussagen bezüglich der Zahlung der Bedingungen des Optionsabkommens, der Genehmigung des Konzessionsgebiets, des Erhalts einer Explorationsgenehmigung, des Zeitplans des Explorationsprogramms auf dem Konzessionsgebiet und des Erreichens der Schwellenwerte für den Erwerb des Unternehmens gemäß dem Optionsabkommen. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich auf Informationen, die auf Annahmen des Managements, Prognosen zukünftiger Ergebnisse und Schätzungen von noch nicht bestimmbaren Beträgen beruhen. Alle Aussagen, die Vorhersagen, Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Projektionen, Ziele, Annahmen oder zukünftige Ereignisse oder Leistungen zum Ausdruck bringen, sind keine Aussagen über historische Fakten und können zukunftsgerichtete Aussagen sein. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen einer Vielzahl von Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse von denen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht wurden, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: Risiken im Zusammenhang mit dem Versäumnis, rechtzeitig und zu akzeptablen Bedingungen eine angemessene Finanzierung zu erhalten; Risiken im Zusammenhang mit dem Ausgang von Gerichtsverfahren; politische und regulatorische Risiken im Zusammenhang mit dem Bergbau und der Exploration; Risiken im Zusammenhang mit der Aufrechterhaltung von Börsennotierungen; Risiken im Zusammenhang mit der Umweltregulierung und -haftung; das Potenzial für Verzögerungen bei Explorations- oder Erschließungsaktivitäten oder dem Abschluss von Machbarkeitsstudien; die Ungewissheit der Rentabilität; Risiken und Ungewissheiten im Zusammenhang mit der Interpretation von Bohrergebnissen, der Geologie, dem Gehalt und der Kontinuität von Mineralvorkommen; Risiken im Zusammenhang mit der inhärenten Ungewissheit von Produktions- und Kostenschätzungen und dem Potenzial für unerwartete Kosten und Ausgaben; Ergebnisse von Vormachbarkeits- und Machbarkeitsstudien und die Möglichkeit, dass zukünftige Explorations-, Erschließungs- oder Abbauresultate nicht mit den Erwartungen des Unternehmens übereinstimmen; Risiken im Zusammenhang mit Rohstoffpreisschwankungen; und andere Risiken und Ungewissheiten im Zusammenhang mit den Aussichten, Grundstücken und Geschäften des Unternehmens, die an anderer Stelle in den Offenlegungsunterlagen des Unternehmens detailliert beschrieben werden. Solche zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens wesentlich von jenen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, diese Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, um sie an neue Ereignisse oder Umstände anzupassen, es sei denn, dies geschieht in Übereinstimmung mit den geltenden Wertpapiergesetzen. Tatsächliche Ereignisse oder Ergebnisse können erheblich von den Erwartungen oder Prognosen des Unternehmens abweichen.

    NICHT ZUR WEITERGABE AN NEWSWIRE-SERVICES DER VEREINIGTEN STAATEN ODER ZUR VERBREITUNG IN DEN VEREINIGTEN STAATEN BESTIMMT. JEDE NICHTBEACHTUNG DIESER EINSCHRÄNKUNG KANN EINE VERLETZUNG DER U.S. WERTPAPIERGESETZE DARSTELLEN

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Fathom Nickel Inc.
    Ian Fraser
    #104, 1240 – Kensington Road NW
    T2N3P7 Calgary, AB
    Kanada

    email : ifraser@fathomnickel.com

    Pressekontakt:

    Fathom Nickel Inc.
    Ian Fraser
    #104, 1240 – Kensington Road NW
    T2N3P7 Calgary, AB

    email : ifraser@fathomnickel.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-die-ankommen.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Fathom meldet die Absteckung neuer Landflächen südwestlich des Konzessionsgebietes Albert Lake

    veröffentlicht am 27/06/2024 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf News die ankommen 16 x angesehen