• Halo Labs erhält jährliche Cannabis-Herstellungslizenz in Kalifornien und ist eines der ersten Unternehmen, das das Track-and-Trace-System (METRC) implementiert

    Cathedral City, Kalifornien / Toronto, Ontario – 5. März 2019 – Halo Labs Inc. (Halo oder das Unternehmen) (NEO: HALO, OTC: AGEEF, Deutschland: A9KN) freut sich, bekannt zu geben, dass das Unternehmen über eine (1) von nur 52 bisher erteilten jährlichen staatlichen Lizenzen verfügt und einer der ersten Betreiber in Kalifornien ist, der das kalifornische Cannabis Track-and-Trace- (CCTT)-System vollständig implementiert hat.

    Die meisten Betreiber in der kalifornischen Cannabisbranche kämpfen weiterhin mit den strengeren Lizenzanforderungen, die in den letzten Monaten von den staatlichen Gesetzgebern und Regulierungsbehörden verabschiedet wurden. Über 10.000 vorübergehende kalifornische Cannabis-Geschäftslizenzen werden 2019 auslaufen, wobei bis zu 6.200 Lizenzen bereits bis April 2019 verfallen werden. Der Bundesstaat hat derzeit keine Bestimmungen zur Verlängerung dieser auslaufenden Lizenzen und viele Betreiber müssen sich auf erhebliche Betriebsstörungen einstellen, bevor sie ihre jährlichen Lizenzen erhalten. Halo hat die erforderlichen Ressourcen aufgebracht, um den Vorschriften einen Schritt voraus zu sein, und hat daher bereits seine nicht vorübergehenden jährlichen staatlichen und lokalen Cannabislizenzen erhalten und das CCTT-System über die METRC-Software vollständig implementiert.

    Das CCTT-System wird bundesstaatsweit eingesetzt, um den Bestand und den Verkehr legaler Cannabisprodukte in der kommerziellen Lieferkette zu erfassen und den Eintritt von Cannabis aus dem Schwarzmarkt in den regulierten Markt sowie die Umleitung von rechtmäßig produziertem Cannabis an die Schwarzmärkte zu verhindern. Inhabern vorübergehender Lizenzen ist es nicht gestattet, auf das METRC-System zuzugreifen; die Mitarbeiter von Inhabern jährlicher Lizenzen müssen hingegen eine umfassende Schulung absolvieren, bevor sie das METRC-CCTT-System nutzen dürfen.

    CEO Kiran Sidhu erklärt: Dank des Know-hows unseres Teams hinsichtlich des Betriebs in stark regulierten Bundesstaaten in den letzten drei Jahren war es uns möglich, in Kalifornien immer einen Schritt voraus zu sein und daher einer der wenig vollständig zugelassenen Betreiber in diesem Bundesstaat sowie eines der ersten Unternehmen zu werden, das das METRC-System implementiert.

    ÜBER HALO LABS

    Halo ist ein Cannabisextraktionsunternehmen, das hochwertige Cannabisöle und -konzentrate entwickelt und herstellt. Dieses Marktsegment verzeichnet das rascheste Wachstum in der gesamten Cannabisbranche. Halo ist in allen wichtigen Verfahrensbereichen der Cannabisproduktion bestens bewandert, nutzt eigene Verfahren und Produkte und hat seit der Firmengründung bereits mehr als 3,0 Millionen Gramm Öl und Konzentrat hergestellt. Das zukunftsorientierte Unternehmen wird von einem starken Führungsteam geleitet, das über ein umfangreiches Branchen-Knowhow sowie Erfahrungen mit Blue Chips verfügt. Das Unternehmen hat derzeit Betriebsstätten in Kalifornien, Nevada und Oregon und erwartet, über eine strategische Partnerschaft im Königreich Lesotho auch den Betrieb in Südafrika aufnehmen zu können. Mit seinem kundenorientierten Ansatz wird Halo auch weiterhin innovative Marken und Private-Label-Produkte in zahlreichen Produktkategorien vermarkten.

    Weitere Informationen zu Halo finden Sie in den einschlägigen Unterlagen, die von Halo auf der SEDAR-Webseite (www.sedar.com) veröffentlicht wurden.

    KONTAKTDATEN

    Halo Labs
    Investor Relations
    info@halocanna.com

    77 King Street West, Suite 400
    Toronto, Ontario M5K 0A1
    www.halocanna.com

    Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen und Aussagen

    Diese Pressemeldung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze und kann auch Aussagen enthalten, bei denen es sich um zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der Safe Harbor-Bestimmungen des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995 handelt. Bei solchen zukunftsgerichteten Informationen und zukunftsgerichteten Aussagen handelt es sich um keine historischen Tatsachen oder Informationen oder Darstellungen der aktuellen Situation, sondern um Halos Annahmen im Hinblick auf zukünftige Ereignisse, Pläne oder Ziele, von denen viele naturgemäß ungewiss sind und nicht im Einflussbereich von Halo liegen. Im Allgemeinen sind solche zukunftsgerichteten Informationen oder zukunftsgerichteten Aussagen anhand der Verwendung von in die Zukunft gerichteten Begriffen zu erkennen, wie z.B. plant, erwartet, erwartet nicht, wird erwartet, budgetiert, schätzt, prognostiziert, beabsichtigt, beabsichtigt nicht, glaubt bzw. Abwandlungen solcher Begriffe und Phrasen, oder an Aussagen, wonach bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse umgesetzt werden können, könnten, würden, dürften oder werden bzw. eintreten oder erzielt werden. Die hier beschriebenen zukunftsgerichteten Informationen und zukunftsgerichteten Aussagen können unter anderem auch Informationen über die zweite Anlage des Unternehmens in Cathedral City, die Zukunftsprognosen des Unternehmens, die Produktionskapazität der aktuellen Anlage des Unternehmens in Cathedral City, die Aussichten des Unternehmens im Hinblick auf zukünftige Partnerschaften mit kanadischen und europäischen Gesellschaften und den voraussichtlichen Zeitplan der Markteinführung von DabTabs in verschiedenen Märkten beinhalten.

    Durch die Kennzeichnung solcher Informationen und Aussagen auf diese Weise will Halo den Lesern zur Kenntnis bringen, dass solche Informationen und Aussagen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten sowie anderweitigen Faktoren unterliegen, welche dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Aktivitäten, Leistungen oder Erfolge von Halo erheblich von jenen unterscheiden, die in solchen Informationen und Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Darüber hinaus hat Halo in Zusammenhang mit den zukunftsgerichteten Informationen und zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung bestimmte Annahmen getroffen.

    Unter anderem könnten folgende wichtige Faktoren dazu führen, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen unterscheiden: nachteilige Änderungen in der geltenden Gesetzgebung; nachteilige Änderungen bei den Zulieferern und anderen Drittunternehmen, mit denen das Unternehmen in einer Geschäftsbeziehung steht; Änderungen der allgemeinen wirtschaftlichen, geschäftlichen und politischen Rahmenbedingungen, zu denen auch Änderungen an den Finanzmärkten zählen; sowie sonstige Risiken, die im aktuellen Rundschreiben der Unternehmensführung (sowie in den Unterlagen, auf welche dort Bezug genommen wird) veröffentlicht wurden. Sollten eines/r oder mehrere dieser Risiken, Unsicherheiten oder anderweitige Faktoren eintreten bzw. sollten sich die den zukunftsgerichteten Informationen oder Aussagen zugrunde liegenden Annahmen als unrichtig erweisen, so könnten sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die hier beabsichtigt, geplant, prognostiziert, angenommen, geschätzt oder erwartet werden.

    Obwohl Halo die Annahmen und Faktoren, auf denen die Erstellung der zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen basiert, und auch die darin enthaltenen Erwartungen für angemessen hält, darf solchen Informationen und Aussagen nicht vorbehaltslos vertraut werden. Es besteht keine Zusicherung oder Garantie, dass sich solche zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von den Inhalten solcher Informationen und Aussagen abweichen. Die wichtigsten hier getroffenen Annahmen sind: dass es bei der Entwicklung der zweiten Anlage des Unternehmens in Cathedral City zu keinen unerwarteten Kosten oder Verzögerungen kommt; dass in der aktuellen Anlage in Cathedral City ein Vollbetrieb möglich ist; dass die Gespräche des Unternehmens mit potenziellen Partnern sowohl auf heimischer als auch internationaler Ebene wie erwartet verlaufen; und dass die Markteinführung der Produktlinie DabTab keine unerwarteten Kosten oder Verzögerungen nach sich zieht. Die in dieser Pressemeldung beschriebenen zukunftsgerichteten Informationen und zukunftsgerichteten Aussagen gelten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemeldung und Halo hat nicht die Absicht, zukunftsgerichtete Informationen und/oder zukunftsgerichtete Aussagen, die hier enthalten sind bzw. auf die hier Bezug genommen wird, zu aktualisieren, sofern dies nicht in den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben ist. Sämtliche nachfolgenden zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen in schriftlicher und mündlicher Form, die entweder das Unternehmen Halo oder in dessen Namen agierende Personen betreffen, sind ausdrücklich zur Gänze mit diesem Vorbehalt versehen.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Halo Labs Inc.
    3675 Market St, Suite 200
    1910 Philadelphia, P
    USA

    Pressekontakt:

    Halo Labs Inc.
    3675 Market St, Suite 200
    1910 Philadelphia, P


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-die-ankommen.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Halo Labs erhält jährliche Cannabis-Herstellungslizenz in Kalifornien und ist eines der ersten Unternehmen, das das Track-and-Trace-System (METRC) implementiert

    veröffentlicht am 06/03/2019 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf News die ankommen 4 x angesehen