• – Oberflächennahe Schlagbohrungen bestätigen eine dritte Zone der Festgesteins-Goldmineralisierung auf einer Streichenlänge von einem Kilometer bei Twin Hills West. Diese neue Zone liegt 1,5 Kilometer westlich der im April 2019 gemeldeten Mineralisierung bei Twin Hills Central.
    – Der gesamte Streichen der bestätigten Festgesteinsmineralisierung bei Twin Hills beläuft sich nun auf 3,6 Kilometer innerhalb eines anomalen, Oberflächen-Goldabschnitts von elf Kilometern. Die bestätigte Mineralisierung beinhaltet einen Streichen von 1,6 Kilometern bei Twin Hills Central, von einem Kilometer bei Twin Hills West sowie von einem Kilometer mit einer niedriggradigen Goldmineralisierung bei Twin Hills East.
    – Insgesamt 142 vertikale Bohrlöcher wurden auf sechs Linien in Abständen von 25 Metern auf 4.662 Metern gebohrt.
    – Auf der westlichsten Linie, die in Richtung Westen und Süden offen ist, wurde ein maximaler Goldgehalt von 2,68 Gramm pro Tonne verzeichnet.
    – Zurzeit werden bei Twin Hills Central Diamantbohrungen sowie zusätzliche oberflächennahe Schlagbohrungen zur Erprobung geochemischer und magnetischer Anomalien sowie der offenen Mineralisierung im südwestlichen Teil des Twin Hills Camp durchgeführt.

    Vancouver (British Columbia), 25. Juli 2019. Osino Resources Corp. (TSX-V: OSI, FSE: RSR1) (Osino oder das Unternehmen) freut sich, eine neue Zone mit einer Festgesteins-Goldmineralisierung auf einer Streichenlänge von einem Kilometer beim Ziel Twin Hills West beim Goldprojekt Twin Hills in Namibia zu bestätigen.

    Das Projekt Twin Hills ist von einer ursprünglich kleinen Bodenanomalie auf eine Streichenlänge von insgesamt elf Kilometern gewachsen, von denen der Großteil mit Ortstein bedeckt ist. Das Projekt umfasst nunmehr eine Reihe von Oberflächen-Goldanomalien, die entlang der regionalen Verwerfung Karibib liegen. Die ersten Anomalien wurden im Jahr 2017 von Osino entdeckt.

    Das Projekt wurde nun in drei Abschnitte unterteilt, nämlich Twin Hills East, Central und West. Osino hat sich im Rahmen einer exklusiven Explorationskonzession eine Länge von insgesamt 70 Kilometern in der Verwerfungszone Karibib gesichert und erkundet nun systematisch den gesamten Abschnitt.

    Oberflächennahes Schlagbohrprogramm bei Twin Hills West

    Etwa 4.660 Meter an oberflächennahen Schlagbohrungen wurden im April/Mai 2019 bei den Zielen von Twin Hills West abgeschlossen, wobei die Analyseergebnisse kürzlich eingetroffen sind. Die Ortsteinanomalie Twin Hills West wurde mittels Ortsteinprobennahmen und magnetischer Bodenanomalien definiert (siehe Pressemitteilung vom 23. April 2019).

    Die anomalen Ortstein-Goldanomalie wurde kürzlich mit einem oberflächennahen Schlagbohrprogramm nachverfolgt, das eine damit übereinstimmende Festgesteins-Goldanomalie mit einer Streichenlänge von einem Kilometer und Werten von bis zu 2,68 Gramm Gold pro Tonne bestätigte, die in Richtung Süden und Westen offen ist.

    Die Schlagbohrlöcher wurden vertikal durch die Ortstein-Deckschicht gebohrt, um den oberen Bereich des darunterliegenden Festgesteins zu erproben. Die durchschnittliche Tiefe der Ortsteinschicht beträgt in diesem Bereich 20 Meter.

    Das aktuelle Festgesteins-Probennahmeprogramm folgt auf den Erfolg der ersten Runde der oberflächennahen Schlagbohrungen bei Twin Hills Central, wo eine Festgesteins-Anomalie mit Werten von bis zu 2,3 Gramm pro Tonne entdeckt wurde (siehe Pressemitteilung vom 23. April 2019).

    Das Ziel der laufenden oberflächennahen Schlagbohrungen besteht darin, eine Reihe von geophysikalischen und geochemischen Anomalien in Zusammenhang mit der Verwerfungszone Karibib im Gebiet Twin Hills zu erproben. Ein kürzlich gestartetes und nach wie vor laufendes Diamantbohrprogramm wurde konzipiert, um die Festgesteinsanomalie bei Twin Hills Central zu erproben und weitere strukturelle und lithologische Daten bis in eine Tiefe von 200 Metern zu liefern.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/48407/2019_07 Osino PR – Assay Results for Twin Hills West Bedrock Sampling FINAL_DEPRcom.001.png

    Abb. 1: Analyseergebnisse des oberflächennahen Schlagbohrprogramms im Festgestein des Twin Hills Camp bei Twin Hills West

    Dave Underwood, VP Exploration von Osino, sagte: Die jüngsten Festgesteinsergebnisse bestätigen eine bedeutsame Goldmineralisierung bei Twin Hills West – zusätzlich zu den bereits zuvor entdeckten Mineralisierungen Twin Hills Central und Twin Hills East. Wir sind mit der zunehmenden Größe und dem wachsenden geologischen Vertrauen in das Goldprojekt Twin Hills sehr zufrieden. Das aktuelle Diamantbohrprogramm wird uns ein wesentlich besseres geologisches und strukturelles Verständnis des mittleren Teils des Systems ermöglichen, indem es einen qualitativ hochwertigen, ausgerichteten Kern bis in eine Tiefe von 200 Metern liefert. Die Analyseergebnisse des Kerns werden voraussichtlich Anfang August 2019 aus dem Labor eintreffen.

    Weitere Bohrungen bei Twin Hills geplant

    Ein Diamantbohrprogramm mit sechs Bohrungen auf insgesamt 1.200 Metern wird zurzeit bei der Festgesteinsmineralisierung bei Twin Hills Central durchgeführt. Darüber hinaus werden im Juli weitere 1.300 Meter an oberflächennahen Schlagbohrungen durchgeführt, um das Festgestein bei der Anomalie Clouds sowie die offene Mineralisierung bei Twin Hills West zu erproben (siehe Abbildung 1 oben).

    Die höchsten Werte am südwestlichen Ende des Projekts Twin Hills liegen außerhalb der magnetischen Anomalie, was auf eine andere, nicht magnetische Mineralisierungsphase hinweisen könnte.

    Qualifizierte Person

    Die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung wurden von David Underwood, einem Chartered Professional Geologist (SACNASP) und einer qualifizierten Person (Qualified Person) gemäß National Instrument 43-101, geprüft und genehmigt.

    Qualitätssicherung

    Alle Analyseergebnisse der Proben von Osino wurden auf unabhängige Weise mittels eines Qualitätssicherungs-/Qualitätskontrollprogramms (QA/QC) überwacht, einschließlich des Hinzufügens von Blind-, Standard-, Leer- und Feldduplikatproben. Die QA/QC-Proben machen zehn Prozent aller eingereichten Proben aus. Die Festgesteinsproben werden in der Probenaufbereitungsanlage von Actlabs in Windhoek (Namibia) aufbereitet. Das Gestein wird getrocknet, auf 95 Prozent bzw. minus zehn Mesh zerkleinert, auf 250 Gramm geteilt und auf 95 Prozent bzw. minus 150 Mesh pulverisiert. Die Probentrüben werden zur Analyse nach Ontario (Kanada) transportiert. Die Goldanalyse erfolgt mittels einer 30-Gramm-Brandprobe mit AA-Abschluss und wird bei Werten von über fünf Gramm Gold pro Tonne mittels eines gravimetrischen Abschlusses automatisch erneut analysiert. Die Ortsteinproben werden bei Intertek Analysis in Johannesburg (Südafrika) aufbereitet. Die Proben werden getrocknet, auf etwa zehn Millimeter zerkleinert und pulverisiert (300 Gramm bis 1,2 Kilogramm). Ein 120-Gramm-Teil wird an das Labor von Intertek Analyselabor in Perth (Australien) gesendet werden. Die Proben (zehn Gramm) werden 24 Stunden lang in Cyanid gelaugt und mittels ICPMS mit einer äußerst niedrigen Erfassungsgrenze von 0,01 Teilen pro Milliarde auf Gold analysiert. Weitere analysierte Elemente sind Gold, Kupfer und Arsen.

    Über Osino Resources

    Osino ist ein kanadisches Goldexplorationsunternehmen mit Fokus auf dem Erwerb und der Erschließung von Goldprojekten in Namibia. Osino konzentriert sich auf Goldmineralisierungen, die dem allgemeinen orogenen Goldlagerstättenmodell entsprechen. Wir verfolgen aktiv eine Reihe von Goldentdeckungen, höffigen Gebieten und Zielen auf unserem 7.400 km2 umfassenden Grundbesitz; dabei setzen wir auf einen Portfolioansatz, der auf Entdeckungen ausgerichtet ist. Unsere 22 exklusiven Explorationskonzessionen befinden sich im viel versprechenden Mineralgürtel Damara in Namibia, überwiegend in der Nähe und in Streichrichtung der produzierenden Goldminen Navachab und Otjikoto.

    Im Jahr 2019 konzentriert sich Osino weiterhin auf die Erschließung der Entdeckungen Twin Hills und Goldkuppe im sich entwickelnden Goldrevier Karibib, die Erkundung unserer Zielgebiete Otjikoto East und Otjiwarongo und die Identifizierung neuer Ziele in unseren übrigen Konzessionen. Unsere Kernprojekte liegen günstig im Nordwesten der namibischen Hauptstadt Windhoek. Durch ihre Lage profitieren die Projekte in erheblichem Maße von der gut ausgebauten Infrastruktur von Namibia mit Schnellstraßen, Eisenbahn, Strom und Wasser in unmittelbarer Nähe.

    Namibia ist bergbaufreundlich und gilt als eines der politisch und gesellschaftlich stabilsten Länder auf dem afrikanischen Kontinent. Osino prüft nach wie vor neue Projekte, um sein Portfolio in Namibia zu erweitern.

    Nähere Informationen erhalten Sie auf der Website des Unternehmens unter osinoresources.com/.

    KONTAKTINFORMATIONEN

    Osino Resources Corp. Heye Daun: CEO
    Tel: +27 (21) 418 2525 hdaun@osinoresources.com

    Julia Becker: Investor Relations Manager Tel: +1 (604) 785 0850 jbecker@osinoresources.com

    Die TSX Venture Exchange und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Osino Resources Corp.
    Julia Becker
    810 – 789 West Pender Street
    V6C1H2 Vancouver, BC
    Kanada

    email : jbecker@osinoresources.com

    Osino Resources Corp. (TSXV: OSI) ist ein kanadisches Unternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf die Akquisition und die Erschließung von Goldprojekten in Namibia gerichtet ist.

    Pressekontakt:

    Osino Resources Corp.
    Julia Becker
    810 – 789 West Pender Street
    V6C1H2 Vancouver, BC

    email : jbecker@osinoresources.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-die-ankommen.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Osino Resources bestätigt dritte goldmineralisierte Zone bei Goldprojekt Twin Hills in Karibib (Namibia)

    veröffentlicht am 25/07/2019 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf News die ankommen 6 x angesehen