• Die Kunstmesse Art International Zurich bietet jedes Jahr viel Raum für persönliche Kontakte, Verkauf und den kulturellen Austausch.

    BildKunstmesse und Ausstellung:
    Art International Zurich 2019
    21. Internationale Messe für zeitgenössische Kunst
    Puls 5, Zürich
    26.-29. September 2019
    Info: https://art-zurich.com/besuchen

    Die 21. Ausgabe der Kunstmesse Art International Zurich findet vom 26. bis 29. September 2019 in Zürich (Puls 5) statt.

    Presseinformationen: https://art-zurich.com/presse
    Aussteller-Liste und Katalog: https://art-zurich.com/2019

    Über die Aussteller der Art International Zurich 2019 – weitere Auswahl (3. Teil):
    (Vollständige Liste und mehr Texte: https://art-zurich.com/aussteller)

    Shuk Orani (Hamburg, Deutschland)
    Der Multimedia-Künstler Shuk Orani zeigt auf der Messe Gemälde aus seiner Serie „Homosaphia_2000“ mit dem Thema Menschliche Zivilisation. In Ausschnitten aus der Welt unserer Spezies werden in Form von Augenblicken menschliches Verhalten dargestellt.

    Bhanu Palam (Chennai, Indien)
    Bhanu Palam holt sich die Inspirationen für ihre Werke aus der Kosmologie und Spiritualität. Geboren in Indien und aufgewachsen in New York nutzt sie Maltechniken wie Henna, um ihre verschiedenen kulturellen Wurzeln zu vereinen.

    Simon Kessler aka Rafka (Zollikon, Schweiz)
    Rafka nimmt den Betrachter mit auf eine Reise durch das funkelnde Universum seiner grossen Bilder. Eine Mischung von Spezialpigmenten und Farben / Dispersionen sorgt für die Effekte. Die veredelten Pigmente kommen nur durch Lichteinstrahlung richtig zur Geltung.

    Jean-François Réveillard aka JfR (Engelberg, Schweiz)
    JF Réveillard definiert sich gerne als crossmedialer Bildermacher. Seine Arbeit dreht sich immer um ein zentrales Thema mit starken Aussagen. Dabei wird er wird von Philosophie und modernem Leben beeinflusst. Auf der Messe präsentiert der Künstler seine neueste multimediale Installation RELIQUIAE 2019. Diese setzt sich mit einer Dystopie auseinander, in der der Mensch sein Bewusstsein in traumähnlichen Formen herunterladen wird. Der ohnehin verlorene Naturzustand verschwindet vollends und existiert nur noch durch Relikte, die von Maschinen gewartet werden. JfR stellt die Frage nach den Spuren, die unsere Existenz und Zivilisationen hinterlassen werden. Dabei verweist er auf die Herausforderung und Rolle der Kunst, Beständigkeit und Nachhaltigkeit zu garantieren.

    Susanne Senn (Hittnau, Schweiz)
    Susanne Senn und Roger (Sandy) Sandmeier präsentieren abstrakten Arbeiten auf Leinwand und in Stein (Achatkunst). Die Werke sind in Schichten aufgebaut, auf diese Weise werden spontane Effekte mit natürlichen Kontrasten erzeugt.

    J. F. Sochurek (St. Pölten, Austria)
    Das Werk des österreichischen Künstlers J. F. Sochurek umfasst Acrylfarben auf Alu- und Acrylplatten oder Leinwänden, Bild- und Wandobjekte mit eloxierten Alu-Formrohren und Epoxidharz, Installationen, Spiegel als Bildträger, Raumobjekte und Arbeiten im öffentlichen Raum.

    Kristina Sretkova (Berlin, Deutschland)
    Kristina Sretkova ist als Künstlerin weltweit aktiv. Ihre grossen farbenfrohen und leuchtenden Bilder finden überall grossen Zuspruch.

    Silvia Strobos (Küsnacht, Schweiz / Niederlande)
    Hauptthema in den Werken von Silvia Strobos sind die unterschiedlichen Arten, wie Menschen miteinander verbunden sind. Menschliche Interaktion wird mit Farbe und Leinwand visualisiert. Ihre Bilder sind aus vielen Schichten von Menschen aufgebaut, die oft auf den ersten Blick nicht sichtbar sind.

    Honys Torres (Zürich, Schweiz / Venezuela)
    Honys Torres präsentiert auf der Messe eine Reihe von Gemälden im Neo Pop-Stil, deren Symbolik von aktuellen politischen, kulturellen und sozialen Ereignissen umrahmt wird: Die Künstlerin schafft ein plastisches Universum voller Referenzen an die Popkultur. Diese mittlerweile universellen Symbole interagieren in einem kritischen bis sarkastischen Diskurs, scheinbar mit der Absicht eine neue Realität zu simulieren.

    Unikatschmiede Kaufmann (Deitingen, Schweiz)
    Jonas Kaufmann erschafft unter dem Label jUNIkAT mit Holz und Eisen Skulpturen, Möbel und praktische Dinge – immer im Fokus von Design und Eleganz. Bei Jonas Kaufmann verbinden sich nahtlos ein ausgeprägtes Gespür für Ästhetik mit handwerklichem Können.

    Chris van Weidmann (Elgg, Schweiz)
    In handwerklicher Perfektion entstehen bei der Künstlerin atemberaubend präzise Werke. Aus der Distanz betrachtet ergeben sie ein Bild, erst aus der Nähe merkt man, dass das gesamte Werk aus der Handschrift der Künstlerin besteht. Die haarfeinen Arbeiten in Tuschestift schärfen den Blick für winzige Wunder der Natur oder Geschichten aus dem Alltag.

    Kunsthandel Wilde (Zürich, Schweiz)
    Wilde zeigt auf der Messe ausschliesslich Werke der kolumbianischen Künstlerin Nubia Soledad Garcia Hernandez. Die Künstlerin beschäftigt sich in ihren Werken mit den Themen Identität und Individualisierung des Einzelnen und der Gesellschaft.

    wkomma Art Management (Köln, Deutschland)
    SaSa Art wurde auf Sardinien gegründet. Die Künstler verbindet die Metacycling-Kunst, auch bekannt als Upcycling-Art. In dieser haben weggeworfene Objekte und Materialien einen kreativen Wert.
    Für Stefano Sanna sind Teile von alten Booten die Quelle für seine Kunstwerke. Der mexikanische Fotokünstler Hector Adalid lebt und arbeitet in New York. Auf der Messe kontrastiert der Kölner Pop Art-Künstler Juergen Kuhl diese Arbeiten mit seinen Siebdrucken.

    YanYan (Schweiz)
    Die Werke der chinesischen Künstlerin YanYan sind geprägt von der traditionellen chinesischen Malerei, sowie von typischen Schweizer Motiven. So ist das Motto ihrer Ausstellung „Zwei Welten, eine Künstlerin.»

    Maura Patrizia Zoller (Eich, Schweiz)
    Unter dem Thema «Malen – Passion – Zauber» entstehen bei Maura Patrizia Zoller farbenfrohe und expressive Werke mit viel Phantasie und Ausdruck. Durch das Experimentieren mit verschiedenen Materialien, Farben und Techniken entwickelt sie vielfältige, abstrakte, moderne Bilder, die den Betrachter in seine eigene Welt verführen.

    (Vollständige Liste und mehr Texte: https://art-zurich.com/aussteller)

    Event:
    Art International Zurich 2019
    21. Internationale Messe für zeitgenössische Kunst

    Veranstaltungsort
    Puls 5 – Giessereihalle
    Giessereistrasse 18, CH-8005 Zürich
    Tram 4, Halt Technopark / Parkhaus Puls 5, P-West

    Öffnungszeiten
    Donnerstag 26. September, 18 – 21 Uhr (Vernissage)
    Freitag 27. September, 10 – 20 Uhr
    Samstag 28. September, 10 – 20 Uhr
    Sonntag 29. September, 10 – 18 Uhr

    Eintrittspreise
    Tageskarte: 20 Fr. (Studenten 10 Fr.)
    Vernissage: 30 Fr.
    Freier Eintritt mit VIP-Karte

    Vorverkauf: Ticketcorner.ch

    Kontakt: https://art-zurich.com/kontakt
    E-Mail: info@art-zurich.com

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    BB International Fine Arts GmbH
    Frau Monika Stern
    Churerstrasse 160a
    8808 Pfäffikon
    Schweiz

    fon ..: 0041555258437
    web ..: http://www.bbifa.com
    email : office@bbifa.com

    BBIFA.com: Messen und Ausstellungen, Kunsthandel, Marketing

    Pressekontakt:

    BB International Fine Arts GmbH
    Frau Monika Stern
    Churerstrasse 160a
    8808 Pfäffikon

    fon ..: 0041555258437
    web ..: http://www.bbifa.com
    email : office@bbifa.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-die-ankommen.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Texte zu den Ausstellern der Kunstmesse Art International Zurich 2019 – dritte Auswahl

    veröffentlicht am 27/08/2019 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf News die ankommen 2 x angesehen