• Piedmont Lithium Limited (Piedmont oder Unternehmen) freut sich, die Ergebnisse der aktualisierten Scoping Study (Scoping Study) [Rahmenuntersuchung] des Unternehmens für sein vertikal integriertes Piedmont Lithium-Projekt (Projekt) innerhalb des Carolina Tin-Spodumene Belt (TSB) [Zinn-Spodumen-Gürtel] in North Carolina, USA, bekannt zu geben.

    Das Projekt umfasst eine Lithiumhydroxid-Chemiefabrik (Chemical Plant), die mit Spodumenkonzentrat aus einem Tagebau und einem Konzentrator (Mine oder Mine/Concentrator) versorgt wird.

    Das Projekt überzeugt durch seine veranschlagten attraktiven Kapital- und Betriebskosten, lange Lebensdauer der Minen, erhebliche Einnahmen durch Nebenprodukte, kurze Transportwege, minimale Lizenzgebühren und niedrige Körperschaftsteuern.

    Diese aktualisierte Scoping Study beinhaltet das im Juni 2019 veröffentlichte erweiterte Update der Mineralressourcen, das die gesamte Projektlaufzeit auf 25 Jahre verlängert hat.

    Aktualisierte Parameter der Scoping Study – Warnhinweise

    Die in dieser Mitteilung erwähnte aktualisierte Scoping Study wurde durchgeführt, um die potenzielle Lebensfähigkeit einer in North Carolina, USA, errichteten Tagebau-, Spodumenkonzentrations- und Lithiumhydroxidanlage zu ermitteln und eine Entscheidung über die Durchführung definitiverer Studien zu treffen. Der Mine/Concentrator-Teil der Scoping Study wurde mit einer Genauigkeit von ±25% und das Lithium-Chemiewerk mit einer Genauigkeit von ±35% erstellt. Die Ergebnisse sollten nicht als Gewinnprognose oder Produktionsprognose betrachtet werden.

    Die aktualisierte Scoping Study ist eine vorläufige technische und wirtschaftliche Studie über die potenzielle Lebensfähigkeit des vertikal integrierten Piemont Lithium-Projekts. In Übereinstimmung mit den ASX Listing Rules weist die Gesellschaft darauf hin, dass sie auf niedrigen technischen und wirtschaftlichen Bewertungen basiert, die nicht ausreichen, um die Bewertung der Erzreserven zu stützen. Weitere Evaluierungsarbeiten, einschließlich Infill-Bohrungen und geeigneter Studien, sind erforderlich, bevor Piedmont in der Lage sein wird, die Erzreserven zu bewerten oder gesicherte Vorhersagen für einen wirtschaftlichen Entwicklungsfall zu geben.

    Etwa 53% der gesamten Produktionsziele liegen in der Kategorie Angezeigte Mineralressourcen und 47% in der Kategorie Abgeleitete Mineralressourcen. 100% des Produktionsziels in den Jahren 1-3 liegen in der Kategorie Angezeigte Mineralressourcen. Das Unternehmen ist zu dem Schluss gekommen, dass es triftige Gründe für die Angabe eines Produktionsziels hat, das eine bestimmte Menge an abgeleitetem Material beinhaltet. Es besteht jedoch ein geringes geologisches Vertrauen in die Abgeleiteten Mineralressourcen und es besteht keine Gewissheit, dass weitere Erkundungsarbeiten (einschließlich Infill-Bohrungen) auf der Piemont-Lagerstätte zur Bestimmung zusätzlicher Angezeigter Mineralressourcen führen oder dass das Produktionsziel selbst erreicht wird.

    Die aktualisierte Scoping-Studie basiert auf den wesentlichen Annahmen, die an anderer Stelle in dieser Mitteilung dargelegt sind. Dazu gehören Annahmen über die Verfügbarkeit von Finanzmitteln. Obwohl Piemont der Ansicht ist, dass alle wesentlichen Annahmen auf stichhaltigen Gründen beruhen, besteht keine Gewissheit, dass sie sich als richtig erweisen oder dass die in der Scoping-Studie angegebene Bandbreite an Ergebnissen erreicht wird.

    Um die in der aktualisierten Scoping-Study angegebenen Bandbreitenergebnisse zu erreichen, werden wahrscheinlich zusätzliche Mittel benötigt. Die Anleger sollten beachten, dass es keine Gewissheit gibt, dass Piemont bei Bedarf Mittel beschaffen kann. Es ist auch möglich, dass eine solche Finanzierung nur zu Bedingungen möglich ist, die den Wert der bestehenden Aktien des Piemonts verwässern oder anderweitig beeinflussen. Es ist auch möglich, dass Piedmont andere „Wertrealisierungsstrategien“ wie Verkauf, Teilverkauf oder Joint Venture des Projekts verfolgen könnte. Sollte dies der Fall sein, könnte dies das anteilige Eigentum des Piemonts an dem Projekt erheblich verringern.

    Das Unternehmen ist zu dem Schluss gekommen, dass es eine angemessene Grundlage für die Bereitstellung der in dieser Mitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen hat und glaubt, dass es eine angemessene Grundlage hat, um zu erwarten, dass es in der Lage sein wird, die Entwicklung des Projekts zu finanzieren. Angesichts der damit verbundenen Unsicherheiten sollten Anleger keine Investitionsentscheidungen treffen, die ausschließlich auf den Ergebnissen der Scoping-Studie basieren.

    ZUSAMMENFASSUNG

    Piedmont freut sich, über die Ergebnisse der aktualisierten Scoping Study für sein vertikal integriertes Lithiumhydroxid-Chemieprojekt in North Carolina, USA, berichten zu können. Die Scoping Study umfasst eine stationäre Lithiumhydroxid- (LiOH) Chemieanlage mit 22.700 Tonnen pro Jahr (t/y), die von einem Mine/Concentrator unterstützt wird, der 160.000t/y von 6% Li2O-Spodumenkonzentrat (Konzentrat oder SC6.0) produziert. Die Nebenprodukte Quarz, Feldspat und Glimmer werden die Kosten der Lithiumherstellung zum Teil ausgleichen. In der Scoping Study werden die folgenden Punkte aufgeführt:

    – Integriertes Projekt zur Herstellung von 22.700 t/Jahr LiOH
    – 25-jährige Projektlaufzeit mit 2 Jahren mit reinem Konzentratvertrieb und 23 Jahren mit integrierten Betriebsabläufen
    – Mehr als 100% Steigerung der LiOH-Produktion in der Projektlaufzeit im Vergleich zu früheren Studien
    – Betriebskosten im 1. Quartil
    – Lithiumhydroxid-Barkosten von 3.105 US$/t (AISC von 3.565 US$/t)
    – Spodumenkonzentrat-Barausgaben von 199 US$/t (AISC von 238 USD/t)
    – Außergewöhnliche Wirtschaftlichkeit des Projekts
    – NPV8% von 1,45 Milliarden US$ [NPV = net present value]
    – IRR von 34% nach Steuern [IRR = internal rate of return]
    – Kontinuierliches EBITDA von 298 Mio. US$ im Jahresdurchschnitt
    – Mine/Concentrator-Technologie und metallurgische Prüfarbeiten auf PFS-Ebene [PFS = Machbarkeitsstudie] abgeschlossen
    – Konventionelle Technologieauswahl in allen Projektbereichen

    Das integrierte Piemont-Projekt wird voraussichtlich durchschnittliche Gesamtkosten (AISC = all-in sustaining cost) für die Lebensdauer des Projekts von etwa 3.565 US$/t erreichen, einschließlich Lizenzgebühren und ohne Einnahmen durch Nebenprodukte, wodurch Piedmont als der kostengünstigste Produzent der Branche positioniert wird, wie es in der Lithiumhydroxid-Kostenkurve 20281 zum Ausdruck kommt (siehe Abbildung 1).
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/48511/190807 – Scoping Study Update_FINAL_DE1_PRcom.001.png

    Abbildung 1 – Lithiumhydroxid 2023 Kostenkurve (Quelle – Roskill Lithium Cost Service)

    1 – AISC umfasst alle direkten und indirekten Betriebskosten einschließlich der Rohstoffkosten (interne AISC oder externe Zulieferung), Raffination, allgemeine Kosten vor Ort und Vertriebskosten. AISC beinhaltet keine Kosten im Zusammenhang mit allgemeinen und Verwaltungskosten auf Unternehmensebene.

    Im Vergleich zur vorherigen Scoping Study, die am 12. September 2018 veröffentlicht wurde, ist jedes Jahr mit zusätzlicher Projektlaufzeit ein Jahr des „integrierten Betriebs“, was zu einem höheren Cashflow führt als in den ersten nur Konzentrat-basierten Jahren. Damit hat sich die LiOH-Produktion bezogen auf die Projektlaufzeit gegenüber der Vorstudie mehr als verdoppelt, und EBITDA und Barwert sind entsprechend deutlich gestiegen. Der Rückgang des IRR-Projekts ist weitgehend auf eine konservativere Annahme über den Zeitpunkt der Anfangsinvestitionen und den Produktionsanlauf bei der Mine bzw. dem Concentrator zurückzuführen. Die Betriebskosten sind nach eingehender Prüfung auf PFS-Ebene im ersten Quartil gleich geblieben, während die Investitionsausgaben für den Mine/Concentrator um ~38 Mio. US$ gestiegen sind, um der gestiegenen Größe der Landposition des Unternehmens und der strengeren Bewertung des Infrastrukturbedarfs des Projekts Rechnung zu tragen.

    Tabelle 1: Aktualisierte ScoEinheiStudie von Studie von
    ping t 2019 2018
    Study Vergleichsergebnisse

    Bewertung der Mineralressour 27,9Mt @ 16.2Mt @
    cen 1,11% 1,12%
    Li Li
    2O 2O
    Projektlaufzeit Jahre 25 13
    Barwert nach Steuern (NPV8) US$M $1.447 $888
    Durchschnittlicher Steady US$M/J$298 $235
    State ahr
    EBITDA
    Interne Rendite (IRR) % 34 46
    Anfangsinvestitionen – US$M 168 130
    Mine/Concentrator

    Lithiumhydroxid BargeldkosteUS$/t 3.105 3.112
    n

    Projektlebensdauer Lithiumhykt 489 216
    droxid
    Produziert
    Projektlebensdauer Spodumenkkt 3.810 1.960
    onzentrat
    Produziert

    Schlussfolgerungen und nächste Schritte

    Die Scoping Study zeigt das starke wirtschaftliche Potenzial des integrierten Projekts und versetzt Piemont nun in eine starke Position, um Gespräche über die zukünftige Finanzierung des Projekts zu führen, auch mit potenziellen strategischen Partnern und Abnahme-Partnern. Das Unternehmen wird sich nun auf die folgenden Initiativen konzentrieren, um zusätzlichen Wert im Projekt zu schaffen:

    – Fortsetzung der Bohrungen der Phase 4 und Ausbau der Landposition des Unternehmens in der TSB;
    – Sicherung der notwendigen Genehmigungen und Zulassungen für den Mine/Concentrator;
    – Beginn der metallurgischen Testarbeiten zur Produktion von LiOH aus dem Spodumenkonzentrat von Piedmont;
    – Beschleunigte Entwicklung der geplanten Lithiumhydroxid-Anlage des Unternehmens;
    – Beginn einer detaillierten Marktstudie über die wichtigen Quarz-, Feldspat- und Glimmer-Märkte in den USA; und
    – Formalisierung unseres Dialogs mit einer Reihe von potenziellen strategischen, technischen und Abnahme-Partnern.

    Der Präsident und Chief Executive Officer, Keith D. Phillips, sagte:
    Wir sind sehr zufrieden mit den Ergebnissen der aktualisierten Scoping Study, die die positiven Auswirkungen einer 25-jährigen Lebensdauer der Mine, eines verfeinerten Concentrator-Flussdiagramms und der PFS-Ebene in den Bereichen Engineering und Metallurgie widerspiegeln. Der wirtschaftliche Nutzen der Entwicklung eines integrierten Lithium-Chemiegeschäfts in North Carolina, USA, ist klar und wird getrieben von den außergewöhnlichen Infrastruktur- und Personalvorteilen unseres Standorts sowie vom wettbewerbsfähigen Lizenz- und Steuersystem in den Vereinigten Staaten.

    Die jüngsten Unternehmenstransaktionen (z.B. Wesfarmers/Kidman und Albemarle/Wodgina) haben die Richtigkeit der integrierten Geschäftsstrategie des Unternehmens bestätigt. Wir werden unseren Mine/Concentrator durch die Genehmigungs- und Machbarkeitsprozesse weiter voranbringen, aber wir werden nun unsere Anstrengungen auf strategischer Ebene verdoppeln, indem wir unsere Lithiumhydroxid-Testarbeiten beschleunigen und die ersten strategischen Gespräche mit einer Vielzahl potenzieller strategischer, kommerzieller und finanzieller Partner intensivieren.

    Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

    Keith D. Phillips
    President & CEO
    T: +1 973 809 0505
    E: kphillips@piedmontlithium.com

    Anastasios (Taso) Arima
    Executive Director
    T: +1 347 899 1522
    E: tarima@piedmontlithium.com

    Die vollständige Meldung inklusive aller Tabellen finden Sie unter folgendem Link: www.asx.com.au/asxpdf/20190807/pdf/4478sp541718kt.pdf

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Piedmont Lithium Limited
    Ian Middlemas
    Level 9, BGC Centre
    6000 Perth, WA
    Australien

    email : info@piedmontlithium.com

    Pressekontakt:

    Piedmont Lithium Limited
    Ian Middlemas
    Level 9, BGC Centre
    6000 Perth, WA

    email : info@piedmontlithium.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-die-ankommen.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Piedmont Lithium: Aktualisierte Scoping Study verlängert Projektlaufzeit und verbessert außergewöhnliche Wirtschaftlichkeit

    veröffentlicht am 07/08/2019 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf News die ankommen 3 x angesehen